Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schopenhauer, Johanna: Johann van Eyck und seine Nachfolger. Bd. 1. Frankfurt (Main), 1822.

Bild:
<< vorherige Seite


unter dem Fuße des Heilandes und die Rüstung
des Erzengels Michael. Die Art wie sich in
beiden die äußern Gegenstände abspiegeln erinnert
lebhaft an den Spiegel, dessen Faccius in der Be-
schreibung der von Johann van Eyck gemalten Bad-
stube erwähnt.

Die Himmelspforte, in allen ihren Theilen,
in allen ihren Verzierungen, gleicht auf das genaueste
den architektonischen Gegenständen, den Tempeln,
Säulen, und dem erhabnen Schnitzwerk auf den
Gemälden van Eycks in der Boissereeschen Samm-
lung. So auch die Behandlung der Stickereien,
der Waffen, des Geschmeides. Die vor der Him-
melspforte gestreuten Juwelen und farbigen Edel-
steine sind genau die nämlichen wie die, welche
unter den Füßen der zur Anbetung des Lammes hin-
ziehenden Ritter und Pilger auf den Genter Tafeln
in Berlin hervorstrahlen.

Die Engel, in ihrer prächtigen Kleidung, sind
ebenfalls bis in die kleinsten Einzelheiten der Köpfe,
des Schmuckes, der Goldstoffe, der Schwingen,
der ganzen Behandlung der Engel auf den Genter


unter dem Fuße des Heilandes und die Rüſtung
des Erzengels Michael. Die Art wie ſich in
beiden die äußern Gegenſtände abſpiegeln erinnert
lebhaft an den Spiegel, deſſen Faccius in der Be-
ſchreibung der von Johann van Eyck gemalten Bad-
ſtube erwähnt.

Die Himmelspforte, in allen ihren Theilen,
in allen ihren Verzierungen, gleicht auf das genaueſte
den architektoniſchen Gegenſtänden, den Tempeln,
Säulen, und dem erhabnen Schnitzwerk auf den
Gemälden van Eycks in der Boiſſeréeſchen Samm-
lung. So auch die Behandlung der Stickereien,
der Waffen, des Geſchmeides. Die vor der Him-
melspforte geſtreuten Juwelen und farbigen Edel-
ſteine ſind genau die nämlichen wie die, welche
unter den Füßen der zur Anbetung des Lammes hin-
ziehenden Ritter und Pilger auf den Genter Tafeln
in Berlin hervorſtrahlen.

Die Engel, in ihrer prächtigen Kleidung, ſind
ebenfalls bis in die kleinſten Einzelheiten der Köpfe,
des Schmuckes, der Goldſtoffe, der Schwingen,
der ganzen Behandlung der Engel auf den Genter

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0107" n="95"/><lb/>
unter dem Fuße des Heilandes und die Rü&#x017F;tung<lb/>
des Erzengels Michael. Die Art wie &#x017F;ich in<lb/>
beiden die äußern Gegen&#x017F;tände ab&#x017F;piegeln erinnert<lb/>
lebhaft an den Spiegel, de&#x017F;&#x017F;en Faccius in der Be-<lb/>
&#x017F;chreibung der von Johann van Eyck gemalten Bad-<lb/>
&#x017F;tube erwähnt.</p><lb/>
        <p>Die Himmelspforte, in allen ihren Theilen,<lb/>
in allen ihren Verzierungen, gleicht auf das genaue&#x017F;te<lb/>
den architektoni&#x017F;chen Gegen&#x017F;tänden, den Tempeln,<lb/>
Säulen, und dem erhabnen Schnitzwerk auf den<lb/>
Gemälden van Eycks in der Boi&#x017F;&#x017F;er<hi rendition="#aq">é</hi>e&#x017F;chen Samm-<lb/>
lung. So auch die Behandlung der Stickereien,<lb/>
der Waffen, des Ge&#x017F;chmeides. Die vor der Him-<lb/>
melspforte ge&#x017F;treuten Juwelen und farbigen Edel-<lb/>
&#x017F;teine &#x017F;ind genau die nämlichen wie die, welche<lb/>
unter den Füßen der zur Anbetung des Lammes hin-<lb/>
ziehenden Ritter und Pilger auf den Genter Tafeln<lb/>
in Berlin hervor&#x017F;trahlen.</p><lb/>
        <p>Die Engel, in ihrer prächtigen Kleidung, &#x017F;ind<lb/>
ebenfalls bis in die klein&#x017F;ten Einzelheiten der Köpfe,<lb/>
des Schmuckes, der Gold&#x017F;toffe, der Schwingen,<lb/>
der ganzen Behandlung der Engel auf den Genter<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[95/0107] unter dem Fuße des Heilandes und die Rüſtung des Erzengels Michael. Die Art wie ſich in beiden die äußern Gegenſtände abſpiegeln erinnert lebhaft an den Spiegel, deſſen Faccius in der Be- ſchreibung der von Johann van Eyck gemalten Bad- ſtube erwähnt. Die Himmelspforte, in allen ihren Theilen, in allen ihren Verzierungen, gleicht auf das genaueſte den architektoniſchen Gegenſtänden, den Tempeln, Säulen, und dem erhabnen Schnitzwerk auf den Gemälden van Eycks in der Boiſſeréeſchen Samm- lung. So auch die Behandlung der Stickereien, der Waffen, des Geſchmeides. Die vor der Him- melspforte geſtreuten Juwelen und farbigen Edel- ſteine ſind genau die nämlichen wie die, welche unter den Füßen der zur Anbetung des Lammes hin- ziehenden Ritter und Pilger auf den Genter Tafeln in Berlin hervorſtrahlen. Die Engel, in ihrer prächtigen Kleidung, ſind ebenfalls bis in die kleinſten Einzelheiten der Köpfe, des Schmuckes, der Goldſtoffe, der Schwingen, der ganzen Behandlung der Engel auf den Genter

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822/107
Zitationshilfe: Schopenhauer, Johanna: Johann van Eyck und seine Nachfolger. Bd. 1. Frankfurt (Main), 1822, S. 95. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schopenhauer_eyck01_1822/107>, abgerufen am 23.10.2019.