Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schönberg, Abraham von: Ausführliche Berg-Information, Zur dienlichen Nachricht vor Alle, Die Bey dem Berg- und Schmeltzwesen zu schaffen. Leipzig u. a., 1693.

Bild:
<< vorherige Seite
Bergmeister.
1. gr. 4. pf. vor Anlegung/ und auch so viel pro renovatione
eines Kummers.
1. gr. 4. pf. vor Anschlag der Redardat-Zeddul.
3. gr. - uff einer Ausbeut-
1. gr. - uff einer Zubuß-
Zeche wöchentlich
Fahrgeld.
3. gr. - von taxiren der Schmieden/ Bergtheile/ Poch-
wercke/ und dergleichen.
21. gr. - Fahrgeld/ und Zehrungs Kosten/ was über die
Meile ist/ im Obergebürge.
6. gr. - Fahrgeld in streitigen Sachen/ so ihm das ansu-
chende Theil zu entrichten.
10. gr. - Fahrgeld/ wenn er Ambts wegen einen Stollen zu
durchfahren begehret wird.
12. gr. - von 1. Lochstein zu setzen und auffzurichten.
9. fl. - von 1. Fundgrube
6. fl. - von 1. Maase
uff Silber
3. fl. - von 1. Fundgrube
2. fl. - von 1. Maase
uff Zien
1. fl. 9. gr. von 1. Fundgrube
20. gr. von 1. Maase
uff Eisenstein
Erblich zu
vermessen
im Ober-
Gebürge.
Zu Freyberg bekömt der Bergmeister von iedem Erbbereiten den
Drittentheil derer gewöhnlichen Gebühren/ so von 1. Fund-
grube uff 21. alte Schock von ieder Maase uff 14. alte Schock sich
belauffen.
2. Auff denen in seine Refier bezürckten Gebürgen auff alle
Metalle und Mineralien/ darunter auch die Steinkohlen mit be-
griffen/ Muthungen annehmen/ Bergwercke darauff verleyhen/
alle Sachen und Verbrechen/ so in und ausser der Gruben auff
denen Zechen und Halden/ in den Kauen und Hutthäusern/ Wä-
schen und dergleichen vorgehen/ sie sind bürgerlich/ oder peinlich/
entweder selbst richten/ oder so es schwere Sachen/ und ihm be-
dencklich/ an das Ober-Berg-Ambt zur Entscheidung gebüh-
rend berichten/ und die einkommenden Straffen zu sich nehmen/
und iedesmahl mit Schluß des Jahres treulich verrechnen/ und
ins Ober-Berg-Ambt gegen Qvittung eingeben.
3. In fündig machung höfflicher neuer Züge/ zu wieder Er-
hebung des gelegenen Berg-Baues/ schuldigen Fleiß anwenden.
Auff
F
Bergmeiſter.
1. gr. 4. pf. vor Anlegung/ und auch ſo viel pro renovatione
eines Kummers.
1. gr. 4. pf. vor Anſchlag der Redardat-Zeddul.
3. gr. ‒ uff einer Ausbeut-
1. gr. ‒ uff einer Zubuß-
Zeche woͤchentlich
Fahrgeld.
3. gr. ‒ von taxiren der Schmieden/ Bergtheile/ Poch-
wercke/ und dergleichen.
21. gr. ‒ Fahrgeld/ und Zehrungs Koſten/ was uͤber die
Meile iſt/ im Obergebuͤrge.
6. gr. ‒ Fahrgeld in ſtreitigen Sachen/ ſo ihm das anſu-
chende Theil zu entrichten.
10. gr. ‒ Fahrgeld/ wenn er Ambts wegen einen Stollen zu
durchfahren begehret wird.
12. gr. ‒ von 1. Lochſtein zu ſetzen und auffzurichten.
9. fl. ‒ von 1. Fundgrube
6. fl. ‒ von 1. Maaſe
uff Silber
3. fl. ‒ von 1. Fundgrube
2. fl. ‒ von 1. Maaſe
uff Zien
1. fl. 9. gr. von 1. Fundgrube
20. gr. von 1. Maaſe
uff Eiſenſtein
Erblich zu
vermeſſen
im Ober-
Gebuͤrge.
Zu Freyberg bekoͤmt der Bergmeiſter von iedem Erbbereiten den
Drittentheil derer gewoͤhnlichen Gebuͤhren/ ſo von 1. Fund-
grube uff 21. alte Schock von ieder Maaſe uff 14. alte Schock ſich
belauffen.
2. Auff denen in ſeine Refier bezuͤrckten Gebuͤrgen auff alle
Metalle und Mineralien/ darunter auch die Steinkohlen mit be-
griffen/ Muthungen annehmen/ Bergwercke darauff verleyhen/
alle Sachen und Verbrechen/ ſo in und auſſer der Gruben auff
denen Zechen und Halden/ in den Kauen und Hutthaͤuſern/ Waͤ-
ſchen und dergleichen vorgehen/ ſie ſind buͤrgerlich/ oder peinlich/
entweder ſelbſt richten/ oder ſo es ſchwere Sachen/ und ihm be-
dencklich/ an das Ober-Berg-Ambt zur Entſcheidung gebuͤh-
rend berichten/ und die einkommenden Straffen zu ſich nehmen/
und iedesmahl mit Schluß des Jahres treulich verrechnen/ und
ins Ober-Berg-Ambt gegen Qvittung eingeben.
3. In fuͤndig machung hoͤfflicher neuer Zuͤge/ zu wieder Er-
hebung des gelegenen Berg-Baues/ ſchuldigen Fleiß anwenden.
Auff
F
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <list>
          <item>
            <list>
              <pb facs="#f0033" n="21"/>
              <fw place="top" type="header">Bergmei&#x017F;ter.</fw><lb/>
              <item>1. gr. 4. pf. vor Anlegung/ und auch &#x017F;o viel <hi rendition="#aq">pro renovatione</hi><lb/>
eines Kummers.</item><lb/>
              <item>1. gr. 4. pf. vor An&#x017F;chlag der <hi rendition="#aq">Redardat-</hi>Zeddul.</item><lb/>
              <item>
                <list>
                  <item>3. gr. &#x2012; uff einer Ausbeut-</item><lb/>
                  <item>1. gr. &#x2012; uff einer Zubuß-</item>
                  <trailer rendition="#leftBraced">Zeche wo&#x0364;chentlich<lb/>
Fahrgeld.</trailer>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>3. gr. &#x2012; von taxiren der Schmieden/ Bergtheile/ Poch-<lb/>
wercke/ und dergleichen.</item><lb/>
              <item>21. gr. &#x2012; Fahrgeld/ und Zehrungs Ko&#x017F;ten/ was u&#x0364;ber die<lb/>
Meile i&#x017F;t/ im Obergebu&#x0364;rge.</item><lb/>
              <item>6. gr. &#x2012; Fahrgeld in &#x017F;treitigen Sachen/ &#x017F;o ihm das an&#x017F;u-<lb/>
chende Theil zu entrichten.</item><lb/>
              <item>10. gr. &#x2012; Fahrgeld/ wenn er Ambts wegen einen Stollen zu<lb/>
durchfahren begehret wird.</item><lb/>
              <item>12. gr. &#x2012; von 1. Loch&#x017F;tein zu &#x017F;etzen und auffzurichten.</item><lb/>
              <item>
                <list>
                  <item>
                    <list>
                      <item>9. fl. &#x2012; von 1. Fundgrube</item><lb/>
                      <item>6. fl. &#x2012; von 1. Maa&#x017F;e</item>
                      <trailer>uff Silber</trailer>
                    </list>
                  </item><lb/>
                  <item>
                    <list>
                      <item>3. fl. &#x2012; von 1. Fundgrube</item><lb/>
                      <item>2. fl. &#x2012; von 1. Maa&#x017F;e</item>
                      <trailer rendition="#leftBraced">uff Zien</trailer>
                    </list>
                  </item><lb/>
                  <item>
                    <list>
                      <item>1. fl. 9. gr. von 1. Fundgrube</item><lb/>
                      <item>20. gr. von 1. Maa&#x017F;e</item>
                      <trailer rendition="#leftBraced">uff Ei&#x017F;en&#x017F;tein</trailer>
                    </list>
                  </item>
                  <trailer rendition="#leftBraced">Erblich zu<lb/>
verme&#x017F;&#x017F;en<lb/>
im Ober-<lb/>
Gebu&#x0364;rge.</trailer>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>Zu Freyberg beko&#x0364;mt der Bergmei&#x017F;ter von iedem Erbbereiten den<lb/>
Drittentheil derer gewo&#x0364;hnlichen Gebu&#x0364;hren/ &#x017F;o von 1. Fund-<lb/>
grube uff 21. alte Schock von ieder Maa&#x017F;e uff 14. alte Schock &#x017F;ich<lb/>
belauffen.</item>
            </list>
          </item><lb/>
          <item>2. Auff denen in &#x017F;eine Refier bezu&#x0364;rckten Gebu&#x0364;rgen auff alle<lb/>
Metalle und Mineralien/ darunter auch die Steinkohlen mit be-<lb/>
griffen/ Muthungen annehmen/ Bergwercke darauff verleyhen/<lb/>
alle Sachen und Verbrechen/ &#x017F;o in und au&#x017F;&#x017F;er der Gruben auff<lb/>
denen Zechen und Halden/ in den Kauen und Huttha&#x0364;u&#x017F;ern/ Wa&#x0364;-<lb/>
&#x017F;chen und dergleichen vorgehen/ &#x017F;ie &#x017F;ind bu&#x0364;rgerlich/ oder peinlich/<lb/>
entweder &#x017F;elb&#x017F;t richten/ oder &#x017F;o es &#x017F;chwere Sachen/ und ihm be-<lb/>
dencklich/ an das Ober-Berg-Ambt zur Ent&#x017F;cheidung gebu&#x0364;h-<lb/>
rend berichten/ und die einkommenden Straffen zu &#x017F;ich nehmen/<lb/>
und iedesmahl mit Schluß des Jahres treulich verrechnen/ und<lb/>
ins Ober-Berg-Ambt gegen Qvittung eingeben.</item><lb/>
          <item>3. In fu&#x0364;ndig machung ho&#x0364;fflicher neuer Zu&#x0364;ge/ zu wieder Er-<lb/>
hebung des gelegenen Berg-Baues/ &#x017F;chuldigen Fleiß anwenden.</item>
        </list><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">F</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Auff</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[21/0033] Bergmeiſter. 1. gr. 4. pf. vor Anlegung/ und auch ſo viel pro renovatione eines Kummers. 1. gr. 4. pf. vor Anſchlag der Redardat-Zeddul. 3. gr. ‒ uff einer Ausbeut- 1. gr. ‒ uff einer Zubuß-Zeche woͤchentlich Fahrgeld. 3. gr. ‒ von taxiren der Schmieden/ Bergtheile/ Poch- wercke/ und dergleichen. 21. gr. ‒ Fahrgeld/ und Zehrungs Koſten/ was uͤber die Meile iſt/ im Obergebuͤrge. 6. gr. ‒ Fahrgeld in ſtreitigen Sachen/ ſo ihm das anſu- chende Theil zu entrichten. 10. gr. ‒ Fahrgeld/ wenn er Ambts wegen einen Stollen zu durchfahren begehret wird. 12. gr. ‒ von 1. Lochſtein zu ſetzen und auffzurichten. 9. fl. ‒ von 1. Fundgrube 6. fl. ‒ von 1. Maaſeuff Silber 3. fl. ‒ von 1. Fundgrube 2. fl. ‒ von 1. Maaſeuff Zien 1. fl. 9. gr. von 1. Fundgrube 20. gr. von 1. Maaſeuff Eiſenſtein Erblich zu vermeſſen im Ober- Gebuͤrge. Zu Freyberg bekoͤmt der Bergmeiſter von iedem Erbbereiten den Drittentheil derer gewoͤhnlichen Gebuͤhren/ ſo von 1. Fund- grube uff 21. alte Schock von ieder Maaſe uff 14. alte Schock ſich belauffen. 2. Auff denen in ſeine Refier bezuͤrckten Gebuͤrgen auff alle Metalle und Mineralien/ darunter auch die Steinkohlen mit be- griffen/ Muthungen annehmen/ Bergwercke darauff verleyhen/ alle Sachen und Verbrechen/ ſo in und auſſer der Gruben auff denen Zechen und Halden/ in den Kauen und Hutthaͤuſern/ Waͤ- ſchen und dergleichen vorgehen/ ſie ſind buͤrgerlich/ oder peinlich/ entweder ſelbſt richten/ oder ſo es ſchwere Sachen/ und ihm be- dencklich/ an das Ober-Berg-Ambt zur Entſcheidung gebuͤh- rend berichten/ und die einkommenden Straffen zu ſich nehmen/ und iedesmahl mit Schluß des Jahres treulich verrechnen/ und ins Ober-Berg-Ambt gegen Qvittung eingeben. 3. In fuͤndig machung hoͤfflicher neuer Zuͤge/ zu wieder Er- hebung des gelegenen Berg-Baues/ ſchuldigen Fleiß anwenden. Auff F

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schoenberg_berginformation_1693
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schoenberg_berginformation_1693/33
Zitationshilfe: Schönberg, Abraham von: Ausführliche Berg-Information, Zur dienlichen Nachricht vor Alle, Die Bey dem Berg- und Schmeltzwesen zu schaffen. Leipzig u. a., 1693, S. 21. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schoenberg_berginformation_1693/33>, abgerufen am 16.09.2019.