Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schlegel, Friedrich von: Lucinde. Berlin, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite

nimmt sich selbst verfeinernd immer
zu an großmüthiger Selbstbeschrän-
kung und schöner Genügsamkeit.

Auch in dieser Symmetrie offen-
bart sich der unglaubliche Humor,
mit dem die consequente Natur ih-
re allgemeinste und einfachste Anti-
these durchführt. Selbst in der zier-
lichsten und künstlichsten Organisa-
zion zeigen sich diese komische Spi-
tzen des großen Ganzen mit schalk-
hafter Bedeutsamkeit wie ein ver-
kleinertes Portrait und geben aller In-
dividualität, die allein durch sie und
den Ernst ihrer Spiele entstehet und
bestehet, die letzte Rundung und
Vollendung.

Durch diese Individualität und
jene Allegorie blüht das bunte Ideal

nimmt ſich ſelbſt verfeinernd immer
zu an großmüthiger Selbſtbeſchrän-
kung und ſchöner Genügſamkeit.

Auch in dieſer Symmetrie offen-
bart ſich der unglaubliche Humor,
mit dem die conſequente Natur ih-
re allgemeinſte und einfachſte Anti-
theſe durchführt. Selbſt in der zier-
lichſten und künſtlichſten Organiſa-
zion zeigen ſich dieſe komiſche Spi-
tzen des großen Ganzen mit ſchalk-
hafter Bedeutſamkeit wie ein ver-
kleinertes Portrait und geben aller In-
dividualität, die allein durch ſie und
den Ernſt ihrer Spiele entſtehet und
beſtehet, die letzte Rundung und
Vollendung.

Durch dieſe Individualität und
jene Allegorie blüht das bunte Ideal

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0273" n="268"/>
nimmt &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t verfeinernd immer<lb/>
zu an großmüthiger Selb&#x017F;tbe&#x017F;chrän-<lb/>
kung und &#x017F;chöner Genüg&#x017F;amkeit.</p><lb/>
            <p>Auch in die&#x017F;er Symmetrie offen-<lb/>
bart &#x017F;ich der unglaubliche Humor,<lb/>
mit dem die con&#x017F;equente Natur ih-<lb/>
re allgemein&#x017F;te und einfach&#x017F;te Anti-<lb/>
the&#x017F;e durchführt. Selb&#x017F;t in der zier-<lb/>
lich&#x017F;ten und kün&#x017F;tlich&#x017F;ten Organi&#x017F;a-<lb/>
zion zeigen &#x017F;ich die&#x017F;e komi&#x017F;che Spi-<lb/>
tzen des großen Ganzen mit &#x017F;chalk-<lb/>
hafter Bedeut&#x017F;amkeit wie ein ver-<lb/>
kleinertes Portrait und geben aller In-<lb/>
dividualität, die allein durch &#x017F;ie und<lb/>
den Ern&#x017F;t ihrer Spiele ent&#x017F;tehet und<lb/>
be&#x017F;tehet, die letzte Rundung und<lb/>
Vollendung.</p><lb/>
            <p>Durch die&#x017F;e Individualität und<lb/>
jene Allegorie blüht das bunte Ideal<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[268/0273] nimmt ſich ſelbſt verfeinernd immer zu an großmüthiger Selbſtbeſchrän- kung und ſchöner Genügſamkeit. Auch in dieſer Symmetrie offen- bart ſich der unglaubliche Humor, mit dem die conſequente Natur ih- re allgemeinſte und einfachſte Anti- theſe durchführt. Selbſt in der zier- lichſten und künſtlichſten Organiſa- zion zeigen ſich dieſe komiſche Spi- tzen des großen Ganzen mit ſchalk- hafter Bedeutſamkeit wie ein ver- kleinertes Portrait und geben aller In- dividualität, die allein durch ſie und den Ernſt ihrer Spiele entſtehet und beſtehet, die letzte Rundung und Vollendung. Durch dieſe Individualität und jene Allegorie blüht das bunte Ideal

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Darüber hinaus sind keine weiteren Teile erschien… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_lucinde_1799
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_lucinde_1799/273
Zitationshilfe: Schlegel, Friedrich von: Lucinde. Berlin, 1799, S. 268. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schlegel_lucinde_1799/273>, abgerufen am 25.11.2020.