Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sandrart, Joachim von: L’Academia Todesca. della Architectura, Scultura & Pittura: Oder Teutsche Academie der Edlen Bau- Bild- und Mahlerey-Künste. Bd. 2,2. Nürnberg, 1679.

Bild:
erste Seite

[Abbildung]
[Abbildung]
Der
Teutschen Academie
Andren Haupt Theils
Zweyter Theil.
Von
Der Scultura, oder Bildhauer-Kunst.



Das I. Capittel.
Noch etliche Kunst-Regeln
und antiche Statuen.

Innhalt.

1. Ein Bildhauer mus ihm zuvor wol einbilden/ was er ausbilden will. 2. Ein stehendes nacketes Bild/ macht die gröste Arbeit: Worinn man/ durch nachzeichnen/ zur perfection gelanget. 3. Auch der Bilder Kleidung/ braucht Aussicht. 4. Regeln von Maß und Proportion der Leiber. 5. Vernünftiges Augenmaß/ ist das Beste. 6. Ritter-Bild/ auf dem Tittel/ Käys.Marci Aurelii: curiositet des Autoris, in dessen Abzeichnung. 7. L. Annaeus Seneca, wird von Nero zum Tod gefördert. 8. Paetus und Aria: Epigramma von ihrer beyder Selbst-Mord. 9. Cupido: Discurs von der Liebe. 10. Meleagers Geschicht. 11. Galathea, eine Nymphe. 12. Der Bettlende Belisarius. 13. Eine Sibylla. 14. Bildung der Poesy. 15. Apollo Künste-Gott. 16. Ein Faunus/ einen Knaben umfangend. 17. Marsyas/ wird geschunden. 18. Ein Satyrus: Discurs von den Bockmännern. 19. Ceres, die Getraid-Göttin und erste Gesetzgeberin. 20. Groß-Hertzog Cosmus von Florentz/ giebt seiner Gemahlin eine Ohrfeige. 21. Belägerung von Siena. Teutsche wissen zu sauffen/ und auch zu siegen. Rotator, oder Messerschleiffer/ ein Gärtner/ genannt Knäyt/ fördert die Eroberung.

[Abbildung]
[Abbildung]
Der
Teutschen Academie
Andren Haupt Theils
Zweyter Theil.
Von
Der Scultura, oder Bildhauer-Kunst.



Das I. Capittel.
Noch etliche Kunst-Regeln
und antiche Statuen.

Innhalt.

1. Ein Bildhauer mus ihm zuvor wol einbilden/ was er ausbilden will. 2. Ein stehendes nacketes Bild/ macht die gröste Arbeit: Worinn man/ durch nachzeichnen/ zur perfection gelanget. 3. Auch der Bilder Kleidung/ braucht Aussicht. 4. Regeln von Maß und Proportion der Leiber. 5. Vernünftiges Augenmaß/ ist das Beste. 6. Ritter-Bild/ auf dem Tittel/ Käys.Marci Aurelii: curiositet des Autoris, in dessen Abzeichnung. 7. L. Annaeus Seneca, wird von Nero zum Tod gefördert. 8. Paetus und Aria: Epigramma von ihrer beyder Selbst-Mord. 9. Cupido: Discurs von der Liebe. 10. Meleagers Geschicht. 11. Galathea, eine Nymphe. 12. Der Bettlende Belisarius. 13. Eine Sibylla. 14. Bildung der Poesy. 15. Apollo Künste-Gott. 16. Ein Faunus/ einen Knaben umfangend. 17. Marsyas/ wird geschunden. 18. Ein Satyrus: Discurs von den Bockmännern. 19. Ceres, die Getraid-Göttin und erste Gesetzgeberin. 20. Groß-Hertzog Cosmus von Florentz/ giebt seiner Gemahlin eine Ohrfeige. 21. Belägerung von Siena. Teutsche wissen zu sauffen/ und auch zu siegen. Rotator, oder Messerschleiffer/ ein Gärtner/ genannt Knäyt/ fördert die Eroberung.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0001" xml:id="pb-878" n="[II (Skulptur), S. 3]"/>
      <head><figure rendition="#c" xml:id="figure-0878.1"><figure facs="graphic-0878-1.jpg"/></figure> 	Der<lb/>
Teutschen Academie<lb/>
Andren Haupt Theils<lb/>
Zweyter Theil.<lb/>
Von<lb/>
Der <hi rendition="#aq">Scultura,</hi> oder Bildhauer-Kunst. </head><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div>
        <head>Das <hi rendition="#aq">I.</hi> Capittel.<lb/>
Noch etliche Kunst-Regeln<lb/>
und <hi rendition="#aq">antiche Statuen</hi>.</head><lb/>
        <argument>
          <head>Innhalt.</head><lb/>
          <p>1. Ein Bildhauer mus ihm zuvor wol einbilden/ was er ausbilden will. 2. Ein stehendes nacketes Bild/ macht die gröste Arbeit: Worinn man/ durch nachzeichnen/ zur <hi rendition="#aq">perfection</hi> gelanget. 3. Auch der Bilder Kleidung/ braucht Aussicht. 4. Regeln von Maß und <hi rendition="#aq">Proportion</hi> der Leiber. 5. Vernünftiges Augenmaß/ ist das Beste. 6. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-459" type="artificialWork">Ritter-Bild/ auf dem <ref target="http://ta.sandrart.net/de/text/836#figure-0836.1">Tittel</ref></name>/ <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-323 http://d-nb.info/gnd/118577468 http://viaf.org/viaf/102895066">Käys.<hi rendition="#aq">Marci Aurelii</hi></persName><hi rendition="#aq">: curiosi</hi>tet des <hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-836">Autoris</persName>,</hi> in dessen Abzeichnung. 7. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-460" type="artificialWork"><hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-842 http://d-nb.info/gnd/118613200 http://viaf.org/viaf/90637919">L. Annaeus Seneca</persName>,</hi> wird von <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-219 http://d-nb.info/gnd/118586998 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500115696 http://viaf.org/viaf/84036175">Nero</persName> zum Tod gefördert</name>. 8. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-461" type="artificialWork"><hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1237">Paetus</persName></hi> und <hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1236">Aria</persName>: Epigramma</hi> von ihrer beyder Selbst-Mord.</name> 9. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-462" type="artificialWork"><hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-573 http://d-nb.info/gnd/118677500 http://viaf.org/viaf/25396366">Cupido</persName>: Discurs</hi> von der Liebe.</name> 10. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-463" type="artificialWork"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-480 http://d-nb.info/gnd/122695712 http://viaf.org/viaf/64895515">Meleagers</persName> Geschicht</name>. 11. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-465" type="artificialWork"><hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1370 http://d-nb.info/gnd/118689231 http://viaf.org/viaf/20474704">Galathea</persName>,</hi> eine Nymphe</name>. 12. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-466" type="artificialWork">Der Bettlende <hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-637 http://d-nb.info/gnd/118655108 http://viaf.org/viaf/67815006">Belisarius</persName></hi>.</name> 13. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-467" type="artificialWork">Eine <hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-4575">Sibylla</persName></hi>.</name> 14. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-468" type="artificialWork">Bildung der Poesy.</name> 15. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-470" type="artificialWork"><hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-59 http://d-nb.info/gnd/118503642 http://viaf.org/viaf/3261638">Apollo</persName></hi></name> Künste-Gott. 16. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-469" type="artificialWork">Ein <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-605 http://d-nb.info/gnd/11892088X http://viaf.org/viaf/74652040">Faunus</persName>/ einen Knaben umfangend.</name> 17. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-93" type="artificialWork"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-413 http://d-nb.info/gnd/118782193 http://viaf.org/viaf/31695480">Marsyas</persName>/ wird geschunden.</name> 18. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-471" type="artificialWork">Ein <hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-4584">Satyrus</persName></hi></name>: <hi rendition="#aq">Discurs</hi> von den Bockmännern. 19. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-472" type="artificialWork"><hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-128 http://d-nb.info/gnd/118862294 http://viaf.org/viaf/15567160">Ceres</persName>,</hi> die <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-128 http://d-nb.info/gnd/118862294 http://viaf.org/viaf/15567160">Getraid-Göttin</persName> und erste Gesetzgeberin</name>. 20. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-250 http://d-nb.info/gnd/118638521 http://viaf.org/viaf/72187375">Groß-Hertzog <hi rendition="#aq">Cosmus</hi> von Florentz</persName>/ giebt seiner Gemahlin eine Ohrfeige. 21. Belägerung von <hi rendition="#aq"><placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-16 http://www.geonames.org/3166548/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7011179">Siena</placeName></hi>. Teutsche wissen zu sauffen/ und auch zu siegen. <name ref="http://ta.sandrart.net/-artwork-474" type="artificialWork"><hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-4426">Rotator</persName>,</hi> oder Messerschleiffer/ ein Gärtner/ genannt <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-4426">Knäyt</persName></name>/ fördert die Eroberung.
</p>
        </argument>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[II (Skulptur), S. 3]/0001] [Abbildung [Abbildung] ] Der Teutschen Academie Andren Haupt Theils Zweyter Theil. Von Der Scultura, oder Bildhauer-Kunst. Das I. Capittel. Noch etliche Kunst-Regeln und antiche Statuen. Innhalt. 1. Ein Bildhauer mus ihm zuvor wol einbilden/ was er ausbilden will. 2. Ein stehendes nacketes Bild/ macht die gröste Arbeit: Worinn man/ durch nachzeichnen/ zur perfection gelanget. 3. Auch der Bilder Kleidung/ braucht Aussicht. 4. Regeln von Maß und Proportion der Leiber. 5. Vernünftiges Augenmaß/ ist das Beste. 6. Ritter-Bild/ auf dem Tittel/ Käys.Marci Aurelii: curiositet des Autoris, in dessen Abzeichnung. 7. L. Annaeus Seneca, wird von Nero zum Tod gefördert. 8. Paetus und Aria: Epigramma von ihrer beyder Selbst-Mord. 9. Cupido: Discurs von der Liebe. 10. Meleagers Geschicht. 11. Galathea, eine Nymphe. 12. Der Bettlende Belisarius. 13. Eine Sibylla. 14. Bildung der Poesy. 15. Apollo Künste-Gott. 16. Ein Faunus/ einen Knaben umfangend. 17. Marsyas/ wird geschunden. 18. Ein Satyrus: Discurs von den Bockmännern. 19. Ceres, die Getraid-Göttin und erste Gesetzgeberin. 20. Groß-Hertzog Cosmus von Florentz/ giebt seiner Gemahlin eine Ohrfeige. 21. Belägerung von Siena. Teutsche wissen zu sauffen/ und auch zu siegen. Rotator, oder Messerschleiffer/ ein Gärtner/ genannt Knäyt/ fördert die Eroberung.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sandrart.net: Bereitstellung der Texttranskription in XML/TEI. (2013-05-21T09:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus sandrart.net entsprechen muss.
Sandrart.net: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2013-05-21T09:54:31Z)
Frederike Neuber: Konvertierung nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-21T09:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Der Zeilenfall wurde nicht übernommen.
  • Bei Worttrennungen am Spalten- oder Seitenumbruch, steht das gesamte Wort auf der vorhergehenden Spalte bzw. Seite.
  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0202_1679
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0202_1679/1
Zitationshilfe: Sandrart, Joachim von: L’Academia Todesca. della Architectura, Scultura & Pittura: Oder Teutsche Academie der Edlen Bau- Bild- und Mahlerey-Künste. Bd. 2,2. Nürnberg, 1679, S. [II (Skulptur), S. 3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0202_1679/1>, abgerufen am 21.09.2019.