Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sandrart, Joachim von: L’Academia Todesca. della Architectura, Scultura & Pittura: Oder Teutsche Academie der Edlen Bau- Bild- und Mahlerey-Künste. Bd. 2,1. Nürnberg, 1679.

Bild:
<< vorherige Seite
Der
Teutschen Academie
Zweyter und letzter Haupt-Theil/
Von
Der Edlen
Bau- Bild- und Mahle-
rey- Künste:
Darinnen begriffen
Ein vollkommener Unterricht/ von dieser dreyen
Künste Eigenschafften/ Lehr- Sätzen und Geheimnißen; von
der Architectur und Bau-Art; von der Bild-Sculptur oder Stein-Bildung/
und ihrer Zugehör; von der Zeichen-Kunst Vollkommenheit; von Maas und Proportion der
Leiber; von Bild-Historien/ und Landschafften/ mit allen dieser Kunst zugehörigen Stucken;
samt gründlicher Erzehlung aller Welt-berühmtesten/ vortrefflichsten/ Alten und Neuen Kunst-
Wunder/ an Tempeln/ Triumph- Bögen/ Schau- und Grab-Gebäuen/ Bild- Seulen/ Pyra-
miden/ neuen Kirchen/Palästen/ Lust-Häusern/ Fontainen und Wasser-Künsten/ nach deren ge-
rechtem Maas/ durch 73 Figuren in Kupfer vorgestellt; wie auch der Bildhauer-Kunst
vortrefflichste 50 antiche oder alte Statuen/ mit ihren Regeln
beschrieben;
Folgends die 12. erste Römische Käyser/ mit 80 antiche basso relieuen
oder nieder- erhobnen Bildungen/ und derer geheimen
Auslegungen;
Ingleichen der Edlen Mahler-Kunst noch übriger berühmter neuer
Meistere/ Conterfäte; auch der alten Assyrischen/ Griechischen/ Römischen/ Mo-
narchen/Feldherren/ Gesetzgeber und Burgermeister/ Philosophen/ Poeten/ Welt-belobtester
Manns- und Weibs-Personen/ wahre Abbildungen und Medaglionen/ 163. Conterseyte/ neben
beygefügter Erzehlung ihres Lebens und Lobs:
Demnächst die wahre Abbildungen der Götter/ so von den Antichen verehret worden/ auch derselben
Alter Gemählden Art und Gebrauch/ in unterschiedlichen Kupfer-Platten/
beygebracht:
Hernach eine Auslegung der Wandlungs- Gedichte des Ovidius;
und letzlich
Eine recht-eigendliche Abbildung der berühmtesten alten Ruinen/ Gebäuen/
Geschirten oder Gefässen und Hörnern/ wie auch anderer denckwürdiger Antiquitäten:
Allesamt nach des Autoris verfertigten eignen Handrissen/ von den allerberühmtsten Kupfer-
stechern dieser Zeit/ in Kupfer gebracht:
Mit Röm. Käyserl. Majestät Vergünstigung und
Freyheit nicht nachzudrucken.
Nürnberg/
Gedruckt durch Christian Sigismund Froberger/ in Verlegung des Authoris,
Zu finden in Franckfurt bey Michael und Johann Friedrich Endter und
Johann von Sandrart. ANNO CHRISTI M. DC. LXXIX.
Der
Teutschen Academie
Zweyter und letzter Haupt-Theil/
Von
Der Edlen
Bau- Bild- und Mahle-
rey- Künste:
Darinnen begriffen
Ein vollkommener Unterricht/ von dieser dreyen
Künste Eigenschafften/ Lehr- Sätzen und Geheimnißen; von
der Architectur und Bau-Art; von der Bild-Sculptur oder Stein-Bildung/
und ihrer Zugehör; von der Zeichen-Kunst Vollkommenheit; von Maas und Proportion der
Leiber; von Bild-Historien/ und Landschafften/ mit allen dieser Kunst zugehörigen Stucken;
samt gründlicher Erzehlung aller Welt-berühmtesten/ vortrefflichsten/ Alten und Neuen Kunst-
Wunder/ an Tempeln/ Triumph- Bögen/ Schau- und Grab-Gebäuen/ Bild- Seulen/ Pyra-
miden/ neuen Kirchen/Palästen/ Lust-Häusern/ Fontainen und Wasser-Künsten/ nach deren ge-
rechtem Maas/ durch 73 Figuren in Kupfer vorgestellt; wie auch der Bildhauer-Kunst
vortrefflichste 50 antiche oder alte Statuen/ mit ihren Regeln
beschrieben;
Folgends die 12. erste Römische Käyser/ mit 80 antiche basso relieuen
oder nieder- erhobnen Bildungen/ und derer geheimen
Auslegungen;
Ingleichen der Edlen Mahler-Kunst noch übriger berühmter neuer
Meistere/ Conterfäte; auch der alten Assyrischen/ Griechischen/ Römischen/ Mo-
narchen/Feldherren/ Gesetzgeber und Burgermeister/ Philosophen/ Poeten/ Welt-belobtester
Manns- und Weibs-Personen/ wahre Abbildungen und Medaglionen/ 163. Conterseyte/ neben
beygefügter Erzehlung ihres Lebens und Lobs:
Demnächst die wahre Abbildungen der Götter/ so von den Antichen verehret worden/ auch derselben
Alter Gemählden Art und Gebrauch/ in unterschiedlichen Kupfer-Platten/
beygebracht:
Hernach eine Auslegung der Wandlungs- Gedichte des Ovidius;
und letzlich
Eine recht-eigendliche Abbildung der berühmtesten alten Ruinen/ Gebäuen/
Geschirten oder Gefässen und Hörnern/ wie auch anderer denckwürdiger Antiquitäten:
Allesamt nach des Autoris verfertigten eignen Handrissen/ von den allerberühmtsten Kupfer-
stechern dieser Zeit/ in Kupfer gebracht:
Mit Röm. Käyserl. Majestät Vergünstigung und
Freyheit nicht nachzudrucken.
Nürnberg/
Gedruckt durch Christian Sigismund Froberger/ in Verlegung des Authoris,
Zu finden in Franckfurt bey Michael und Johann Friedrich Endter und
Johann von Sandrart. ANNO CHRISTI M. DC. LXXIX.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0007" xml:id="pb-645" n="[Titelblatt]"/>
      <titlePage type="main">
        <docTitle>
          <titlePart type="main"> 		Der<lb/>
Teutschen Academie<lb/>
Zweyter und letzter Haupt-Theil/<lb/>
Von<lb/>
Der Edlen<lb/><hi rendition="#b">Bau- Bild- und Mahle-</hi><lb/>
rey- Künste: 		</titlePart>
        </docTitle>
        <titlePart type="desc"> 		Darinnen begriffen<lb/>
Ein vollkommener Unterricht/ von dieser dreyen<lb/>
Künste Eigenschafften/ Lehr- Sätzen und Geheimnißen; von<lb/>
der Architectur und Bau-Art; von der Bild-Sculptur oder Stein-Bildung/<lb/>
und ihrer Zugehör; von der Zeichen-Kunst Vollkommenheit; von Maas und Proportion der<lb/>
Leiber; von Bild-Historien/ und Landschafften/ mit allen dieser Kunst zugehörigen Stucken;<lb/>
samt gründlicher Erzehlung aller Welt-berühmtesten/ vortrefflichsten/ Alten und Neuen Kunst-<lb/>
Wunder/ an Tempeln/ Triumph- Bögen/ Schau- und Grab-Gebäuen/ Bild- Seulen/ Pyra-<lb/>
miden/ neuen Kirchen/Palästen/ Lust-Häusern/ <hi rendition="#aq">Fontainen</hi> und Wasser-Künsten/ nach deren ge-<lb/>
rechtem Maas/ durch 73 Figuren in Kupfer vorgestellt; wie auch der Bildhauer-Kunst<lb/>
vortrefflichste 50 <hi rendition="#aq">antiche</hi> oder alte <hi rendition="#aq">Statuen</hi>/ mit ihren Regeln<lb/>
beschrieben;<lb/>
Folgends die 12. erste Römische Käyser/ mit 80 <hi rendition="#aq">antiche basso relieuen</hi><lb/>
oder nieder- erhobnen Bildungen/ und derer geheimen<lb/>
Auslegungen;<lb/>
Ingleichen der Edlen Mahler-Kunst noch übriger berühmter neuer<lb/>
Meistere/ Conterfäte; auch der alten Assyrischen/ Griechischen/ Römischen/ Mo-<lb/>
narchen/Feldherren/ Gesetzgeber und Burgermeister/ Philosophen/ Poeten/ Welt-belobtester<lb/>
Manns- und Weibs-Personen/ wahre Abbildungen und <hi rendition="#aq">Medaglionen</hi>/ 163. Conterseyte/ neben<lb/>
beygefügter Erzehlung ihres Lebens und Lobs:<lb/>
Demnächst die wahre Abbildungen der Götter/ so von den <hi rendition="#aq">Antichen</hi> verehret worden/ auch derselben<lb/>
Alter Gemählden Art und Gebrauch/ in unterschiedlichen Kupfer-Platten/<lb/>
beygebracht:<lb/>
Hernach eine Auslegung der Wandlungs- Gedichte des <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-350 http://d-nb.info/gnd/118590995 http://viaf.org/viaf/88342447">Ovidius</persName>;<lb/>
und letzlich<lb/>
Eine recht-eigendliche Abbildung der berühmtesten alten Ruinen/ Gebäuen/<lb/>
Geschirten oder Gefässen und Hörnern/ wie auch anderer denckwürdiger <hi rendition="#aq">Antiquitäten</hi>:<lb/>
Allesamt nach des <hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-836">Autoris</persName></hi> verfertigten eignen Handrissen/ von den allerberühmtsten Kupfer-<lb/>
stechern dieser Zeit/ in Kupfer gebracht:<lb/></titlePart>
        <byline>Aufgerichtet/<lb/>
Durch<lb/><docAuthor><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-4 http://d-nb.info/gnd/118794396 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500014974 http://viaf.org/viaf/66562250">Joachim von Sandrart</persName></docAuthor> auf <placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-19">Stockau</placeName>/ Hochfürstl. Pfaltz-<lb/>
Neuburgischen Raht/ und in der Hochlöbl. <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-2720 http://d-nb.info/gnd/4018715-9">Fruchtbringenden Gesellschafft</persName> <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-4 http://d-nb.info/gnd/118794396 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500014974 http://viaf.org/viaf/66562250">den<lb/>
Gemein-nutzigen</persName>.</byline>
        <docImprint> 		Mit <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-1568 http://d-nb.info/gnd/118571869 http://viaf.org/viaf/54156429">Röm. Käyserl. Majestät</persName> Vergünstigung und<lb/>
Freyheit nicht nachzudrucken.<lb/><pubPlace><placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-108 http://www.geonames.org/2861650/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7004334">Nürnberg</placeName></pubPlace>/<lb/>
Gedruckt durch <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-2773">Christian Sigismund Froberger</persName>/ in Verlegung des <hi rendition="#aq"><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-836">Authoris</persName>,</hi><lb/>
Zu finden in <pubPlace><placeName ref="http://ta.sandrart.net/-place-9 http://www.geonames.org/2925533/ http://www.getty.edu/vow/TGNFullDisplay?find=&amp;place=&amp;nation=&amp;subjectid=7005293">Franckfurt</placeName></pubPlace> bey <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-2771 http://d-nb.info/gnd/102823219 http://viaf.org/viaf/15169802">Michael</persName> und <persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-2772 http://d-nb.info/gnd/130896357 http://viaf.org/viaf/90618185">Johann Friedrich Endter</persName> und<lb/><persName ref="http://ta.sandrart.net/-person-373 http://d-nb.info/gnd/130341401 http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=&amp;role=&amp;nation=&amp;subjectid=500048990 http://viaf.org/viaf/96007342">Johann von Sandrart</persName>. 		<docDate rendition="#aq"><date when="1679">ANNO CHRISTI M. DC. LXXIX.</date></docDate> 	</docImprint>
      </titlePage>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[Titelblatt]/0007] Der Teutschen Academie Zweyter und letzter Haupt-Theil/ Von Der Edlen Bau- Bild- und Mahle- rey- Künste: Darinnen begriffen Ein vollkommener Unterricht/ von dieser dreyen Künste Eigenschafften/ Lehr- Sätzen und Geheimnißen; von der Architectur und Bau-Art; von der Bild-Sculptur oder Stein-Bildung/ und ihrer Zugehör; von der Zeichen-Kunst Vollkommenheit; von Maas und Proportion der Leiber; von Bild-Historien/ und Landschafften/ mit allen dieser Kunst zugehörigen Stucken; samt gründlicher Erzehlung aller Welt-berühmtesten/ vortrefflichsten/ Alten und Neuen Kunst- Wunder/ an Tempeln/ Triumph- Bögen/ Schau- und Grab-Gebäuen/ Bild- Seulen/ Pyra- miden/ neuen Kirchen/Palästen/ Lust-Häusern/ Fontainen und Wasser-Künsten/ nach deren ge- rechtem Maas/ durch 73 Figuren in Kupfer vorgestellt; wie auch der Bildhauer-Kunst vortrefflichste 50 antiche oder alte Statuen/ mit ihren Regeln beschrieben; Folgends die 12. erste Römische Käyser/ mit 80 antiche basso relieuen oder nieder- erhobnen Bildungen/ und derer geheimen Auslegungen; Ingleichen der Edlen Mahler-Kunst noch übriger berühmter neuer Meistere/ Conterfäte; auch der alten Assyrischen/ Griechischen/ Römischen/ Mo- narchen/Feldherren/ Gesetzgeber und Burgermeister/ Philosophen/ Poeten/ Welt-belobtester Manns- und Weibs-Personen/ wahre Abbildungen und Medaglionen/ 163. Conterseyte/ neben beygefügter Erzehlung ihres Lebens und Lobs: Demnächst die wahre Abbildungen der Götter/ so von den Antichen verehret worden/ auch derselben Alter Gemählden Art und Gebrauch/ in unterschiedlichen Kupfer-Platten/ beygebracht: Hernach eine Auslegung der Wandlungs- Gedichte des Ovidius; und letzlich Eine recht-eigendliche Abbildung der berühmtesten alten Ruinen/ Gebäuen/ Geschirten oder Gefässen und Hörnern/ wie auch anderer denckwürdiger Antiquitäten: Allesamt nach des Autoris verfertigten eignen Handrissen/ von den allerberühmtsten Kupfer- stechern dieser Zeit/ in Kupfer gebracht: Aufgerichtet/ Durch Joachim von Sandrart auf Stockau/ Hochfürstl. Pfaltz- Neuburgischen Raht/ und in der Hochlöbl. Fruchtbringenden Gesellschafft den Gemein-nutzigen. Mit Röm. Käyserl. Majestät Vergünstigung und Freyheit nicht nachzudrucken. Nürnberg/ Gedruckt durch Christian Sigismund Froberger/ in Verlegung des Authoris, Zu finden in Franckfurt bey Michael und Johann Friedrich Endter und Johann von Sandrart. ANNO CHRISTI M. DC. LXXIX.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sandrart.net: Bereitstellung der Texttranskription in XML/TEI. (2013-05-21T09:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus sandrart.net entsprechen muss.
Sandrart.net: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2013-05-21T09:54:31Z)
Frederike Neuber: Konvertierung nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-21T09:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Der Zeilenfall wurde nicht übernommen.
  • Bei Worttrennungen am Spalten- oder Seitenumbruch, steht das gesamte Wort auf der vorhergehenden Spalte bzw. Seite.
  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0201_1679
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0201_1679/7
Zitationshilfe: Sandrart, Joachim von: L’Academia Todesca. della Architectura, Scultura & Pittura: Oder Teutsche Academie der Edlen Bau- Bild- und Mahlerey-Künste. Bd. 2,1. Nürnberg, 1679, S. [Titelblatt]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/sandrart_academie0201_1679/7>, abgerufen am 19.10.2019.