Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sander, Heinrich: Beschreibung seiner Reisen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutschland und Italien. Bd. 2. Leipzig, 1784.

Bild:
<< vorherige Seite
der's Denkungsart versetzen, und in seinem To-
ne fortsprechen will.
9) Ueber die Kunstsprache der Natur-
forscher.
8. Basel, bey Serini. 1783.
10) Predigten für alle Stände. 2. Bände.
8. Leipzig, bey Jacobäer und Sohn 1783. Diese
Predigten sind nach seinem Tode herausgekom-
men, und der Verleger bürgt für ihre Aechtheit.
Sie sind ein Beweiß, daß nicht nur der Kathe-
der, sondern auch die Kanzel durch Sander's
Tod viel verlohren haben. Keine von diesen Pre-
digten ist ganz schlecht; die meisten sind sehr gut,
und einige vorzüglich schön.
11) Beschreibung seiner Reisen durch
Frankreich, die Niederlande, Holland,
Deutschland und Italien, in Beziehung auf
Menschenkenntniß, Industrie, Litteratur
und Naturkunde insonderheit,
2. Theile, 8.
bey Jacobäer und Sohn 1783. Diese ebenfalls
nach seinem Tode herausgekommene Beschreibung
seiner Reisen ist mit einer vortreflichen Tittelvig-
nette von der Erfindung des Herrn Geyser's in
Leipzig geziert. Das en Medaillon angebrachte
Bildniß des Seel. ist sehr gut getroffen, und am
Fuße des Monuments ließt man die Worte,
die nicht schicklicher gewählt werden konnten:
On
b 2
der’s Denkungsart verſetzen, und in ſeinem To-
ne fortſprechen will.
9) Ueber die Kunſtſprache der Natur-
forſcher.
8. Baſel, bey Serini. 1783.
10) Predigten fuͤr alle Staͤnde. 2. Baͤnde.
8. Leipzig, bey Jacobaͤer und Sohn 1783. Dieſe
Predigten ſind nach ſeinem Tode herausgekom-
men, und der Verleger buͤrgt fuͤr ihre Aechtheit.
Sie ſind ein Beweiß, daß nicht nur der Kathe-
der, ſondern auch die Kanzel durch Sander’s
Tod viel verlohren haben. Keine von dieſen Pre-
digten iſt ganz ſchlecht; die meiſten ſind ſehr gut,
und einige vorzuͤglich ſchoͤn.
11) Beſchreibung ſeiner Reiſen durch
Frankreich, die Niederlande, Holland,
Deutſchland und Italien, in Beziehung auf
Menſchenkenntniß, Induſtrie, Litteratur
und Naturkunde inſonderheit,
2. Theile, 8.
bey Jacobaͤer und Sohn 1783. Dieſe ebenfalls
nach ſeinem Tode herausgekommene Beſchreibung
ſeiner Reiſen iſt mit einer vortreflichen Tittelvig-
nette von der Erfindung des Herrn Geyſer’s in
Leipzig geziert. Das en Medaillon angebrachte
Bildniß des Seel. iſt ſehr gut getroffen, und am
Fuße des Monuments ließt man die Worte,
die nicht ſchicklicher gewaͤhlt werden konnten:
Ον
b 2
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <list>
          <item><pb facs="#f0025" n="XIX"/><hi rendition="#fr">der&#x2019;s</hi> Denkungsart ver&#x017F;etzen, und in &#x017F;einem To-<lb/>
ne fort&#x017F;prechen will.</item><lb/>
          <item>9) <hi rendition="#fr">Ueber die Kun&#x017F;t&#x017F;prache der Natur-<lb/>
for&#x017F;cher.</hi> 8. Ba&#x017F;el, bey Serini. 1783.</item><lb/>
          <item>10) <hi rendition="#fr">Predigten fu&#x0364;r alle Sta&#x0364;nde.</hi> 2. Ba&#x0364;nde.<lb/>
8. Leipzig, bey Jacoba&#x0364;er und Sohn 1783. Die&#x017F;e<lb/>
Predigten &#x017F;ind nach &#x017F;einem Tode herausgekom-<lb/>
men, und der Verleger bu&#x0364;rgt fu&#x0364;r ihre Aechtheit.<lb/>
Sie &#x017F;ind ein Beweiß, daß nicht nur der Kathe-<lb/>
der, &#x017F;ondern auch die Kanzel durch <hi rendition="#fr">Sander&#x2019;s</hi><lb/>
Tod viel verlohren haben. Keine von die&#x017F;en Pre-<lb/>
digten i&#x017F;t ganz &#x017F;chlecht; die mei&#x017F;ten &#x017F;ind &#x017F;ehr gut,<lb/>
und einige vorzu&#x0364;glich &#x017F;cho&#x0364;n.</item><lb/>
          <item>11) <hi rendition="#fr">Be&#x017F;chreibung &#x017F;einer Rei&#x017F;en durch<lb/>
Frankreich, die Niederlande, Holland,<lb/>
Deut&#x017F;chland und Italien, in Beziehung auf<lb/>
Men&#x017F;chenkenntniß, Indu&#x017F;trie, Litteratur<lb/>
und Naturkunde in&#x017F;onderheit,</hi> 2. Theile, 8.<lb/>
bey Jacoba&#x0364;er und Sohn 1783. Die&#x017F;e ebenfalls<lb/>
nach &#x017F;einem Tode herausgekommene Be&#x017F;chreibung<lb/>
&#x017F;einer Rei&#x017F;en i&#x017F;t mit einer vortreflichen Tittelvig-<lb/>
nette von der Erfindung des Herrn <hi rendition="#fr">Gey&#x017F;er&#x2019;s</hi> in<lb/><hi rendition="#fr">Leipzig</hi> geziert. Das <hi rendition="#aq">en Medaillon</hi> angebrachte<lb/>
Bildniß des Seel. i&#x017F;t &#x017F;ehr gut getroffen, und am<lb/>
Fuße des Monuments ließt man die Worte,<lb/>
die nicht &#x017F;chicklicher gewa&#x0364;hlt werden konnten:<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">b 2</fw><fw place="bottom" type="catch">&#x039F;&#x03BD;</fw><lb/></item>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XIX/0025] der’s Denkungsart verſetzen, und in ſeinem To- ne fortſprechen will. 9) Ueber die Kunſtſprache der Natur- forſcher. 8. Baſel, bey Serini. 1783. 10) Predigten fuͤr alle Staͤnde. 2. Baͤnde. 8. Leipzig, bey Jacobaͤer und Sohn 1783. Dieſe Predigten ſind nach ſeinem Tode herausgekom- men, und der Verleger buͤrgt fuͤr ihre Aechtheit. Sie ſind ein Beweiß, daß nicht nur der Kathe- der, ſondern auch die Kanzel durch Sander’s Tod viel verlohren haben. Keine von dieſen Pre- digten iſt ganz ſchlecht; die meiſten ſind ſehr gut, und einige vorzuͤglich ſchoͤn. 11) Beſchreibung ſeiner Reiſen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutſchland und Italien, in Beziehung auf Menſchenkenntniß, Induſtrie, Litteratur und Naturkunde inſonderheit, 2. Theile, 8. bey Jacobaͤer und Sohn 1783. Dieſe ebenfalls nach ſeinem Tode herausgekommene Beſchreibung ſeiner Reiſen iſt mit einer vortreflichen Tittelvig- nette von der Erfindung des Herrn Geyſer’s in Leipzig geziert. Das en Medaillon angebrachte Bildniß des Seel. iſt ſehr gut getroffen, und am Fuße des Monuments ließt man die Worte, die nicht ſchicklicher gewaͤhlt werden konnten: Ον b 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Erst ein Jahr nach dem Tod Heinrich Sanders wird … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784/25
Zitationshilfe: Sander, Heinrich: Beschreibung seiner Reisen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutschland und Italien. Bd. 2. Leipzig, 1784, S. XIX. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/sander_beschreibung02_1784/25>, abgerufen am 22.08.2019.