Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 3. München, 1869.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Aufzug.
Das Jnnere einer ärmlichen Hütte.
Peter. Mariane.
Peter
(mit der Holzart, indem er zur Arbeit geh'n will.)
Marian wo ist mein Fruhstuck?
Mariane.
s' Fruhstuck? Da schneid' Dir ein Stück'l Brod
vom halben Wecken ab. Sonst hab'n wir nix. Unser
Kuh giebt kein Milch mehr, weil's zu wenig Futter hat.
Peter.
Und ich soll hungrig arbeiten? Das ist nit zum
verlangen.
Mariane.
So gib mir a par Kreuzer, damit ich was zum
Essen kauf.
Peter.
Hab nix; krieg erst am Samstag mein' lumpi-
gen Wochenlohn vom Förster für die Holzarbeit.
Mariane.
Ja ich weiß schon; für mich hast nie a Geld,
1*
I. Aufzug.
Das Jnnere einer ärmlichen Hütte.
Peter. Mariane.
Peter
(mit der Holzart, indem er zur Arbeit geh’n will.)
Marian wo iſt mein Fruhſtuck?
Mariane.
s’ Fruhſtuck? Da ſchneid’ Dir ein Stück’l Brod
vom halben Wecken ab. Sonſt hab’n wir nix. Unſer
Kuh giebt kein Milch mehr, weil’s zu wenig Futter hat.
Peter.
Und ich ſoll hungrig arbeiten? Das iſt nit zum
verlangen.
Mariane.
So gib mir a par Kreuzer, damit ich was zum
Eſſen kauf.
Peter.
Hab nix; krieg erſt am Samſtag mein’ lumpi-
gen Wochenlohn vom Förſter für die Holzarbeit.
Mariane.
Ja ich weiß ſchon; für mich haſt nie a Geld,
1*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0007"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">I.</hi> Aufzug.</hi> </head><lb/>
          <stage> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Das Jnnere einer ärmlichen Hütte.</hi><lb/>
Peter. Mariane.</hi> </stage><lb/>
          <sp who="#PET">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Peter</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <stage> <hi rendition="#c">(mit der Holzart, indem er zur Arbeit geh&#x2019;n will.)</hi> </stage><lb/>
            <p>Marian wo i&#x017F;t mein Fruh&#x017F;tuck?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mariane.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>s&#x2019; Fruh&#x017F;tuck? Da &#x017F;chneid&#x2019; Dir ein Stück&#x2019;l Brod<lb/>
vom halben Wecken ab. Son&#x017F;t hab&#x2019;n wir nix. Un&#x017F;er<lb/>
Kuh giebt kein Milch mehr, weil&#x2019;s zu wenig Futter hat.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#PET">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Peter.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Und ich &#x017F;oll hungrig arbeiten? Das i&#x017F;t nit zum<lb/>
verlangen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mariane.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>So gib mir a par Kreuzer, damit ich was zum<lb/>
E&#x017F;&#x017F;en kauf.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#PET">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Peter.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Hab nix; krieg er&#x017F;t am Sam&#x017F;tag mein&#x2019; lumpi-<lb/>
gen Wochenlohn vom För&#x017F;ter für die Holzarbeit.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">Mariane.</hi> </hi> </speaker><lb/>
            <p>Ja ich weiß &#x017F;chon; für mich ha&#x017F;t nie a Geld,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">1*</fw><lb/></p>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] I. Aufzug. Das Jnnere einer ärmlichen Hütte. Peter. Mariane. Peter (mit der Holzart, indem er zur Arbeit geh’n will.) Marian wo iſt mein Fruhſtuck? Mariane. s’ Fruhſtuck? Da ſchneid’ Dir ein Stück’l Brod vom halben Wecken ab. Sonſt hab’n wir nix. Unſer Kuh giebt kein Milch mehr, weil’s zu wenig Futter hat. Peter. Und ich ſoll hungrig arbeiten? Das iſt nit zum verlangen. Mariane. So gib mir a par Kreuzer, damit ich was zum Eſſen kauf. Peter. Hab nix; krieg erſt am Samſtag mein’ lumpi- gen Wochenlohn vom Förſter für die Holzarbeit. Mariane. Ja ich weiß ſchon; für mich haſt nie a Geld, 1*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869/7
Zitationshilfe: Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 3. München, 1869, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pocci_komoedienbuechlein03_1869/7>, abgerufen am 23.05.2019.