Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Peschel, Oscar: Völkerkunde. Leipzig, 1874.

Bild:
<< vorherige Seite

Die Urzustände des Menschengeschlechtes.
Chontalen und Mijes verabredet hatten jedem Umgang mit ihren
Frauen zu entsagen, oder die ungeborne Leibesfrucht durch Gift zu
entfernen 1). Darin liegt denn auch die wahre Ursache des Aus-
sterbens so vieler bunter Menschenracen, dass kein neues Geschlecht
mehr unter ihnen keimt. Es ist die Abnahme der Geburten auf
den Sandwich-Inseln 2) und auf Tahiti, welche das Abschiednehmen
von Völkerstämmen befördert. Auf Taio-Hae, einer Insel der Men-
danagruppe, verminderten sich im Laufe von drei Jahren die Ein-
wohner von 400 auf 250 Köpfe, während in dieser Zeit nur 3--4
Geburten vorkamen 3).

Warum diess geschieht, darüber können uns einige missver-
standene Fälle belehren. Ein junger Botocudenknabe wurde von
einer brasilianischen Familie in Bahia erzogen, besuchte die Gym-
nasien, die Universität, erwarb sich das Doctordiplom, und prak-
ticirte eine Zeitlang als Arzt in Bahia. Eine tiefe Schwermuth war
immer der Grundzug seines Charakters gewesen. Eines Tages ver-
schwand er, und nach Jahren erhielten seine Pflegeeltern die sichere
Kunde, dass er Kleider und Erziehung abgestreift und nackt mit
seiner Horde in den Wäldern umherstreife 4). Einen ähnlichen Fall
erlebte Dobrizhoffer unter den Abiponen, ja er erzählt uns oben-
drein von einer spanischen Edeldame, die mit ihren Kindern in
die Gefangenschaft jenes streitbaren Stammes gerieth und unter
ihnen blieb, bis endlich ein Lösegeld für sie eintraf. Ihr Sohn
Raimund jedoch und ihre Tochter, die unter den Rothhäuten auf-
gewachsen waren, verzichteten freiwillig auf jede Rückkehr 5). Der
verstorbene Admiral Fitzroy hatte einen Feuerländer nach England
mitgebracht, wo er Jemmy Button getauft, erzogen und eine Zeit-
lang in vornehmen Gesellschaften als Schosskind verhätschelt wurde.
Um ihn nach seiner Heimath zurückzubringen, wurde eine Expe-
dition gerüstet, auf der Charles Darwin seine Fahrt um die Erde voll-
zog. Jemmy Button, der in Europa stets Handschuh und blankgeputzte
Stiefeln getragen hatte 6), wurde, in seine Heimath zurückgekehrt,

1) Zurita, Chefs de la Nouvelle Espagne, ed. Ternaux-Compans, p. 272.
2) Auf den Sandwichinseln wurden bei der ersten Volkszählung im Jahre
1832 130,315 Köpfe ermittelt, die 1853 auf 73,138 und 1872 auf 49,044 ge-
sunken waren. Globus. 1873. Juni. Bd. XXIII, S. 334.
3) Quatrefages, Rapport, p. 358.
4) J. J. v. Tschudi's Reisen in Südamerika. Bd. 2. S. 286.
5) Geschichte der Abiponer. Wien 1783. Bd. 2. S. 176.
6) Charles Darwin, Journal of Researches. 2d. edit. London 1845. p. 207.

Die Urzustände des Menschengeschlechtes.
Chontalen und Mijes verabredet hatten jedem Umgang mit ihren
Frauen zu entsagen, oder die ungeborne Leibesfrucht durch Gift zu
entfernen 1). Darin liegt denn auch die wahre Ursache des Aus-
sterbens so vieler bunter Menschenracen, dass kein neues Geschlecht
mehr unter ihnen keimt. Es ist die Abnahme der Geburten auf
den Sandwich-Inseln 2) und auf Tahiti, welche das Abschiednehmen
von Völkerstämmen befördert. Auf Taio-Hae, einer Insel der Men-
danagruppe, verminderten sich im Laufe von drei Jahren die Ein-
wohner von 400 auf 250 Köpfe, während in dieser Zeit nur 3—4
Geburten vorkamen 3).

Warum diess geschieht, darüber können uns einige missver-
standene Fälle belehren. Ein junger Botocudenknabe wurde von
einer brasilianischen Familie in Bahia erzogen, besuchte die Gym-
nasien, die Universität, erwarb sich das Doctordiplom, und prak-
ticirte eine Zeitlang als Arzt in Bahia. Eine tiefe Schwermuth war
immer der Grundzug seines Charakters gewesen. Eines Tages ver-
schwand er, und nach Jahren erhielten seine Pflegeeltern die sichere
Kunde, dass er Kleider und Erziehung abgestreift und nackt mit
seiner Horde in den Wäldern umherstreife 4). Einen ähnlichen Fall
erlebte Dobrizhoffer unter den Abiponen, ja er erzählt uns oben-
drein von einer spanischen Edeldame, die mit ihren Kindern in
die Gefangenschaft jenes streitbaren Stammes gerieth und unter
ihnen blieb, bis endlich ein Lösegeld für sie eintraf. Ihr Sohn
Raimund jedoch und ihre Tochter, die unter den Rothhäuten auf-
gewachsen waren, verzichteten freiwillig auf jede Rückkehr 5). Der
verstorbene Admiral Fitzroy hatte einen Feuerländer nach England
mitgebracht, wo er Jemmy Button getauft, erzogen und eine Zeit-
lang in vornehmen Gesellschaften als Schosskind verhätschelt wurde.
Um ihn nach seiner Heimath zurückzubringen, wurde eine Expe-
dition gerüstet, auf der Charles Darwin seine Fahrt um die Erde voll-
zog. Jemmy Button, der in Europa stets Handschuh und blankgeputzte
Stiefeln getragen hatte 6), wurde, in seine Heimath zurückgekehrt,

1) Zurita, Chefs de la Nouvelle Espagne, ed. Ternaux-Compans, p. 272.
2) Auf den Sandwichinseln wurden bei der ersten Volkszählung im Jahre
1832 130,315 Köpfe ermittelt, die 1853 auf 73,138 und 1872 auf 49,044 ge-
sunken waren. Globus. 1873. Juni. Bd. XXIII, S. 334.
3) Quatrefages, Rapport, p. 358.
4) J. J. v. Tschudi’s Reisen in Südamerika. Bd. 2. S. 286.
5) Geschichte der Abiponer. Wien 1783. Bd. 2. S. 176.
6) Charles Darwin, Journal of Researches. 2d. edit. London 1845. p. 207.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0173" n="155"/><fw place="top" type="header">Die Urzustände des Menschengeschlechtes.</fw><lb/>
Chontalen und Mijes verabredet hatten jedem Umgang mit ihren<lb/>
Frauen zu entsagen, oder die ungeborne Leibesfrucht durch Gift zu<lb/>
entfernen <note place="foot" n="1)"><hi rendition="#g">Zurita</hi>, Chefs de la Nouvelle Espagne, ed. Ternaux-Compans, p. 272.</note>. Darin liegt denn auch die wahre Ursache des Aus-<lb/>
sterbens so vieler bunter Menschenracen, dass kein neues Geschlecht<lb/>
mehr unter ihnen keimt. Es ist die Abnahme der Geburten auf<lb/>
den Sandwich-Inseln <note place="foot" n="2)">Auf den Sandwichinseln wurden bei der ersten Volkszählung im Jahre<lb/>
1832 130,315 Köpfe ermittelt, die 1853 auf 73,138 und 1872 auf 49,044 ge-<lb/>
sunken waren. Globus. 1873. Juni. Bd. XXIII, S. 334.</note> und auf Tahiti, welche das Abschiednehmen<lb/>
von Völkerstämmen befördert. Auf Taio-Hae, einer Insel der Men-<lb/>
danagruppe, verminderten sich im Laufe von drei Jahren die Ein-<lb/>
wohner von 400 auf 250 Köpfe, während in dieser Zeit nur 3&#x2014;4<lb/>
Geburten vorkamen <note place="foot" n="3)"><hi rendition="#g">Quatrefages</hi>, Rapport, p. 358.</note>.</p><lb/>
          <p>Warum diess geschieht, darüber können uns einige missver-<lb/>
standene Fälle belehren. Ein junger Botocudenknabe wurde von<lb/>
einer brasilianischen Familie in Bahia erzogen, besuchte die Gym-<lb/>
nasien, die Universität, erwarb sich das Doctordiplom, und prak-<lb/>
ticirte eine Zeitlang als Arzt in Bahia. Eine tiefe Schwermuth war<lb/>
immer der Grundzug seines Charakters gewesen. Eines Tages ver-<lb/>
schwand er, und nach Jahren erhielten seine Pflegeeltern die sichere<lb/>
Kunde, dass er Kleider und Erziehung abgestreift und nackt mit<lb/>
seiner Horde in den Wäldern umherstreife <note place="foot" n="4)">J. J. v. <hi rendition="#g">Tschudi&#x2019;s</hi> Reisen in Südamerika. Bd. 2. S. 286.</note>. Einen ähnlichen Fall<lb/>
erlebte Dobrizhoffer unter den Abiponen, ja er erzählt uns oben-<lb/>
drein von einer spanischen Edeldame, die mit ihren Kindern in<lb/>
die Gefangenschaft jenes streitbaren Stammes gerieth und unter<lb/>
ihnen blieb, bis endlich ein Lösegeld für sie eintraf. Ihr Sohn<lb/>
Raimund jedoch und ihre Tochter, die unter den Rothhäuten auf-<lb/>
gewachsen waren, verzichteten freiwillig auf jede Rückkehr <note place="foot" n="5)">Geschichte der Abiponer. Wien 1783. Bd. 2. S. 176.</note>. Der<lb/>
verstorbene Admiral Fitzroy hatte einen Feuerländer nach England<lb/>
mitgebracht, wo er Jemmy Button getauft, erzogen und eine Zeit-<lb/>
lang in vornehmen Gesellschaften als Schosskind verhätschelt wurde.<lb/>
Um ihn nach seiner Heimath zurückzubringen, wurde eine Expe-<lb/>
dition gerüstet, auf der Charles Darwin seine Fahrt um die Erde voll-<lb/>
zog. Jemmy Button, der in Europa stets Handschuh und blankgeputzte<lb/>
Stiefeln getragen hatte <note place="foot" n="6)"><hi rendition="#g">Charles Darwin</hi>, Journal of Researches. 2d. edit. London 1845. p. 207.</note>, wurde, in seine Heimath zurückgekehrt,<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[155/0173] Die Urzustände des Menschengeschlechtes. Chontalen und Mijes verabredet hatten jedem Umgang mit ihren Frauen zu entsagen, oder die ungeborne Leibesfrucht durch Gift zu entfernen 1). Darin liegt denn auch die wahre Ursache des Aus- sterbens so vieler bunter Menschenracen, dass kein neues Geschlecht mehr unter ihnen keimt. Es ist die Abnahme der Geburten auf den Sandwich-Inseln 2) und auf Tahiti, welche das Abschiednehmen von Völkerstämmen befördert. Auf Taio-Hae, einer Insel der Men- danagruppe, verminderten sich im Laufe von drei Jahren die Ein- wohner von 400 auf 250 Köpfe, während in dieser Zeit nur 3—4 Geburten vorkamen 3). Warum diess geschieht, darüber können uns einige missver- standene Fälle belehren. Ein junger Botocudenknabe wurde von einer brasilianischen Familie in Bahia erzogen, besuchte die Gym- nasien, die Universität, erwarb sich das Doctordiplom, und prak- ticirte eine Zeitlang als Arzt in Bahia. Eine tiefe Schwermuth war immer der Grundzug seines Charakters gewesen. Eines Tages ver- schwand er, und nach Jahren erhielten seine Pflegeeltern die sichere Kunde, dass er Kleider und Erziehung abgestreift und nackt mit seiner Horde in den Wäldern umherstreife 4). Einen ähnlichen Fall erlebte Dobrizhoffer unter den Abiponen, ja er erzählt uns oben- drein von einer spanischen Edeldame, die mit ihren Kindern in die Gefangenschaft jenes streitbaren Stammes gerieth und unter ihnen blieb, bis endlich ein Lösegeld für sie eintraf. Ihr Sohn Raimund jedoch und ihre Tochter, die unter den Rothhäuten auf- gewachsen waren, verzichteten freiwillig auf jede Rückkehr 5). Der verstorbene Admiral Fitzroy hatte einen Feuerländer nach England mitgebracht, wo er Jemmy Button getauft, erzogen und eine Zeit- lang in vornehmen Gesellschaften als Schosskind verhätschelt wurde. Um ihn nach seiner Heimath zurückzubringen, wurde eine Expe- dition gerüstet, auf der Charles Darwin seine Fahrt um die Erde voll- zog. Jemmy Button, der in Europa stets Handschuh und blankgeputzte Stiefeln getragen hatte 6), wurde, in seine Heimath zurückgekehrt, 1) Zurita, Chefs de la Nouvelle Espagne, ed. Ternaux-Compans, p. 272. 2) Auf den Sandwichinseln wurden bei der ersten Volkszählung im Jahre 1832 130,315 Köpfe ermittelt, die 1853 auf 73,138 und 1872 auf 49,044 ge- sunken waren. Globus. 1873. Juni. Bd. XXIII, S. 334. 3) Quatrefages, Rapport, p. 358. 4) J. J. v. Tschudi’s Reisen in Südamerika. Bd. 2. S. 286. 5) Geschichte der Abiponer. Wien 1783. Bd. 2. S. 176. 6) Charles Darwin, Journal of Researches. 2d. edit. London 1845. p. 207.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/peschel_voelkerkunde_1874
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/peschel_voelkerkunde_1874/173
Zitationshilfe: Peschel, Oscar: Völkerkunde. Leipzig, 1874, S. 155. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/peschel_voelkerkunde_1874/173>, abgerufen am 26.05.2019.