Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite

II.
Huldigungspredigt vor und unter dem Re-
gierungsantritt der Sonne
*) gehalten am
Neujahrsmorgen 1800 vom Frühprediger
dahier.

Da unsere Zaarin, liebe Mit-Unterthanen
und Erdsassen, sich erst um 8 Uhr 15 Minuten
2 Sekunden zu uns erhebt: so kann ich vorher
ein vernünftiges Wort mit Euch reden. --

*) Der Kalenderanhang nimmt unter die Heptarchie der
sieben regierenden Planeten auch die Sonne auf, und
gibt ihr gerade auf das Valetjahr des Sekulums den
Zepter -- 1801 regiert der Morgenstern, der
1900 wieder regiert, aber als Abendstern, und 1799
den Mars. -- Ich nenne solche sonderbare Zusammen-
treffungen den Witz des Schicksals. So haben nach
Gibbons Bemerkung die Auguren prophezeiet: Das
romische Reich werde so viele Jahrhunderte dauern,
als Romulus Geier zur Rechten gesehen; und es
traf ein.

II.
Huldigungspredigt vor und unter dem Re-
gierungsantritt der Sonne
*) gehalten am
Neujahrsmorgen 1800 vom Fruͤhprediger
dahier.

Da unſere Zaarin, liebe Mit-Unterthanen
und Erdſaſſen, ſich erſt um 8 Uhr 15 Minuten
2 Sekunden zu uns erhebt: ſo kann ich vorher
ein vernuͤnftiges Wort mit Euch reden. —

*) Der Kalenderanhang nimmt unter die Heptarchie der
ſieben regierenden Planeten auch die Sonne auf, und
gibt ihr gerade auf das Valetjahr des Sekulums den
Zepter — 1801 regiert der Morgenſtern, der
1900 wieder regiert, aber als Abendſtern, und 1799
den Mars. — Ich nenne ſolche ſonderbare Zuſammen-
treffungen den Witz des Schickſals. So haben nach
Gibbons Bemerkung die Auguren prophezeiet: Das
romiſche Reich werde ſo viele Jahrhunderte dauern,
als Romulus Geier zur Rechten geſehen; und es
traf ein.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0186" n="168"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">II.</hi><lb/>
Huldigungspredigt vor und unter dem Re-<lb/>
gierungsantritt der Sonne</hi> <note place="foot" n="*)">Der Kalenderanhang nimmt unter die Heptarchie der<lb/>
&#x017F;ieben regierenden Planeten auch die Sonne auf, und<lb/>
gibt ihr gerade auf das Valetjahr des Sekulums den<lb/>
Zepter &#x2014; 1801 regiert der <hi rendition="#g">Morgen&#x017F;tern</hi>, der<lb/>
1900 wieder regiert, aber als Abend&#x017F;tern, und 1799<lb/>
den Mars. &#x2014; Ich nenne &#x017F;olche &#x017F;onderbare Zu&#x017F;ammen-<lb/>
treffungen den Witz des Schick&#x017F;als. So haben nach<lb/>
Gibbons Bemerkung die Auguren prophezeiet: Das<lb/>
romi&#x017F;che Reich werde &#x017F;o viele Jahrhunderte dauern,<lb/>
als Romulus Geier zur Rechten ge&#x017F;ehen; und es<lb/>
traf ein.</note> <hi rendition="#b">gehalten am<lb/>
Neujahrsmorgen 1800 vom Fru&#x0364;hprediger<lb/>
dahier.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>a un&#x017F;ere Zaarin, liebe Mit-Unterthanen<lb/>
und Erd&#x017F;a&#x017F;&#x017F;en, &#x017F;ich er&#x017F;t um 8 Uhr 15 Minuten<lb/>
2 Sekunden zu uns erhebt: &#x017F;o kann ich vorher<lb/>
ein vernu&#x0364;nftiges Wort mit Euch reden. &#x2014;</p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[168/0186] II. Huldigungspredigt vor und unter dem Re- gierungsantritt der Sonne *) gehalten am Neujahrsmorgen 1800 vom Fruͤhprediger dahier. Da unſere Zaarin, liebe Mit-Unterthanen und Erdſaſſen, ſich erſt um 8 Uhr 15 Minuten 2 Sekunden zu uns erhebt: ſo kann ich vorher ein vernuͤnftiges Wort mit Euch reden. — *) Der Kalenderanhang nimmt unter die Heptarchie der ſieben regierenden Planeten auch die Sonne auf, und gibt ihr gerade auf das Valetjahr des Sekulums den Zepter — 1801 regiert der Morgenſtern, der 1900 wieder regiert, aber als Abendſtern, und 1799 den Mars. — Ich nenne ſolche ſonderbare Zuſammen- treffungen den Witz des Schickſals. So haben nach Gibbons Bemerkung die Auguren prophezeiet: Das romiſche Reich werde ſo viele Jahrhunderte dauern, als Romulus Geier zur Rechten geſehen; und es traf ein.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/186
Zitationshilfe: Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809, S. 168. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/186>, abgerufen am 16.09.2019.