Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite
26. Summula.
Neuer Gastrollenspieler.

Jetzt in den Monaten, wo ich die 26te Sum-
mel für die Welt bereite und würtze, ist es frei-
lich sogar der Welt bekannt, wer ankam; aber
am beschriebenen Abende war noch Maulbronn
selber darüber dumm.

Der eintretende Mann schrieb sich Herr von
Theudobach, Hauptmann in preuß. Diensten.
Nach altdeutschen Lebens-Styl war er noch ein
Jüngling, das heißt 30 Jahr alt -- und nach
seinem blühenden Gesicht und Leben war ers
noch mehr. Seine dunkeln Augen glühten wie
einer wolkigen Aurora nach, weil er sie bisher
noch auf keine andere Figuren geworfen als auf
mathematische in Euler und Bernouilli, und
weil er bisher nichts schöneres zu erobern gesucht,
als was Koehorn, Rimpler und Vauban ge-
gen ihn befestigt hatten. Unter diesem mathe-
matischen Schnee schlief und wuchs sein Früh-

26. Summula.
Neuer Gaſtrollenſpieler.

Jetzt in den Monaten, wo ich die 26te Sum-
mel fuͤr die Welt bereite und wuͤrtze, iſt es frei-
lich ſogar der Welt bekannt, wer ankam; aber
am beſchriebenen Abende war noch Maulbronn
ſelber daruͤber dumm.

Der eintretende Mann ſchrieb ſich Herr von
Theudobach, Hauptmann in preuß. Dienſten.
Nach altdeutſchen Lebens-Styl war er noch ein
Juͤngling, das heißt 30 Jahr alt — und nach
ſeinem blühenden Geſicht und Leben war ers
noch mehr. Seine dunkeln Augen gluͤhten wie
einer wolkigen Aurora nach, weil er ſie bisher
noch auf keine andere Figuren geworfen als auf
mathematiſche in Euler und Bernouilli, und
weil er bisher nichts ſchoͤneres zu erobern geſucht,
als was Koehorn, Rimpler und Vauban ge-
gen ihn befeſtigt hatten. Unter dieſem mathe-
matiſchen Schnee ſchlief und wuchs ſein Fruͤh-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0175" n="157"/>
          <div n="3">
            <head>26. Summula.<lb/><hi rendition="#g">Neuer Ga&#x017F;trollen&#x017F;pieler</hi>.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">J</hi>etzt in den Monaten, wo ich die 26te Sum-<lb/>
mel fu&#x0364;r die Welt bereite und wu&#x0364;rtze, i&#x017F;t es frei-<lb/>
lich &#x017F;ogar der Welt bekannt, wer ankam; aber<lb/>
am be&#x017F;chriebenen Abende war noch Maulbronn<lb/>
&#x017F;elber daru&#x0364;ber dumm.</p><lb/>
            <p>Der eintretende Mann &#x017F;chrieb &#x017F;ich Herr von<lb/>
Theudobach, Hauptmann in preuß. Dien&#x017F;ten.<lb/>
Nach altdeut&#x017F;chen Lebens-Styl war er noch ein<lb/>
Ju&#x0364;ngling, das heißt 30 Jahr alt &#x2014; und nach<lb/>
&#x017F;einem blühenden Ge&#x017F;icht und Leben war ers<lb/>
noch mehr. Seine dunkeln Augen glu&#x0364;hten wie<lb/>
einer wolkigen Aurora nach, weil er &#x017F;ie bisher<lb/>
noch auf keine andere Figuren geworfen als auf<lb/>
mathemati&#x017F;che in Euler und Bernouilli, und<lb/>
weil er bisher nichts &#x017F;cho&#x0364;neres zu erobern ge&#x017F;ucht,<lb/>
als was Koehorn, Rimpler und Vauban ge-<lb/>
gen ihn befe&#x017F;tigt hatten. Unter die&#x017F;em mathe-<lb/>
mati&#x017F;chen Schnee &#x017F;chlief und wuchs &#x017F;ein Fru&#x0364;h-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[157/0175] 26. Summula. Neuer Gaſtrollenſpieler. Jetzt in den Monaten, wo ich die 26te Sum- mel fuͤr die Welt bereite und wuͤrtze, iſt es frei- lich ſogar der Welt bekannt, wer ankam; aber am beſchriebenen Abende war noch Maulbronn ſelber daruͤber dumm. Der eintretende Mann ſchrieb ſich Herr von Theudobach, Hauptmann in preuß. Dienſten. Nach altdeutſchen Lebens-Styl war er noch ein Juͤngling, das heißt 30 Jahr alt — und nach ſeinem blühenden Geſicht und Leben war ers noch mehr. Seine dunkeln Augen gluͤhten wie einer wolkigen Aurora nach, weil er ſie bisher noch auf keine andere Figuren geworfen als auf mathematiſche in Euler und Bernouilli, und weil er bisher nichts ſchoͤneres zu erobern geſucht, als was Koehorn, Rimpler und Vauban ge- gen ihn befeſtigt hatten. Unter dieſem mathe- matiſchen Schnee ſchlief und wuchs ſein Fruͤh-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/175
Zitationshilfe: Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809, S. 157. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/175>, abgerufen am 18.09.2019.