Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite

venstränge darunter! O ihr Götter!" -- Auch
Sie wie alle Schwärmer haben sich gewiß sonst
nicht schwächer ausgesprochen; jetzt freylich wird
der Ausdruck immer lahmer. Um aber auf die
Misgeburten zurück zu kommen, nach denen ich
mich hier nach den ersten Komplimente vergeb-
lich umgesehen: so sag' ich dieß: Eine Misge-
burt ist mir als Arzt eigentlich für die Wissen-
schaft das einzige Wesen von Geburt, und Hoch-
und Wolgeboren; denn ich lerne mehr von ihm,
als vom wohlgeborensten Manne. Aus demsel-
ben Grunde ist mir ein Fötus in Spiritus lieber,
als ein langer Mann voll Spiritus; und Embryo-
nengläser sind meine wahren Vergrößerungs-
Gläser des Menschen. -- Ach wohl in jedem
von uns, fuhr er feuriger fort, sind einige An-
sätze zu einem Monstrum, aber sie werden nicht
reif; mit dem Rückgrads Ende, dem Steißbein,
setzen wir z. B. zu einem Affenschwanz an, und
auf dem neugebornen Kindskopfe erscheint nach
Buffon eine hornartige Materie zu einem Ge-
hörne, nicht Gehirne, die man leider sauber
wegbürstet; aber jeder will wahrlich nur seines

Erster Theil. 10

venſtraͤnge darunter! O ihr Goͤtter!” — Auch
Sie wie alle Schwaͤrmer haben ſich gewiß ſonſt
nicht ſchwaͤcher ausgeſprochen; jetzt freylich wird
der Ausdruck immer lahmer. Um aber auf die
Misgeburten zuruͤck zu kommen, nach denen ich
mich hier nach den erſten Komplimente vergeb-
lich umgeſehen: ſo ſag’ ich dieß: Eine Misge-
burt iſt mir als Arzt eigentlich fuͤr die Wiſſen-
ſchaft das einzige Weſen von Geburt, und Hoch-
und Wolgeboren; denn ich lerne mehr von ihm,
als vom wohlgeborenſten Manne. Aus demſel-
ben Grunde iſt mir ein Foͤtus in Spiritus lieber,
als ein langer Mann voll Spiritus; und Embryo-
nengläſer ſind meine wahren Vergroͤßerungs-
Glaͤſer des Menſchen. — Ach wohl in jedem
von uns, fuhr er feuriger fort, ſind einige An-
ſaͤtze zu einem Monſtrum, aber ſie werden nicht
reif; mit dem Rückgrads Ende, dem Steißbein,
ſetzen wir z. B. zu einem Affenſchwanz an, und
auf dem neugebornen Kindskopfe erſcheint nach
Buffon eine hornartige Materie zu einem Ge-
hörne, nicht Gehirne, die man leider ſauber
wegbuͤrſtet; aber jeder will wahrlich nur ſeines

Erſter Theil. 10
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0163" n="145"/>
ven&#x017F;tra&#x0364;nge darunter! O ihr Go&#x0364;tter!&#x201D; &#x2014; Auch<lb/>
Sie wie alle Schwa&#x0364;rmer haben &#x017F;ich gewiß &#x017F;on&#x017F;t<lb/>
nicht &#x017F;chwa&#x0364;cher ausge&#x017F;prochen; jetzt freylich wird<lb/>
der Ausdruck immer lahmer. Um aber auf die<lb/>
Misgeburten zuru&#x0364;ck zu kommen, nach denen ich<lb/>
mich hier nach den er&#x017F;ten Komplimente vergeb-<lb/>
lich umge&#x017F;ehen: &#x017F;o &#x017F;ag&#x2019; ich dieß: Eine Misge-<lb/>
burt i&#x017F;t mir als Arzt eigentlich fu&#x0364;r die Wi&#x017F;&#x017F;en-<lb/>
&#x017F;chaft das einzige We&#x017F;en von Geburt, und Hoch-<lb/>
und Wolgeboren; denn ich lerne mehr von ihm,<lb/>
als vom wohlgeboren&#x017F;ten Manne. Aus dem&#x017F;el-<lb/>
ben Grunde i&#x017F;t mir ein Fo&#x0364;tus in Spiritus lieber,<lb/>
als ein langer Mann voll Spiritus; und Embryo-<lb/>
nenglä&#x017F;er &#x017F;ind meine wahren Vergro&#x0364;ßerungs-<lb/>
Gla&#x0364;&#x017F;er des Men&#x017F;chen. &#x2014; Ach wohl in jedem<lb/>
von uns, fuhr er feuriger fort, &#x017F;ind einige An-<lb/>
&#x017F;a&#x0364;tze zu einem Mon&#x017F;trum, aber &#x017F;ie werden nicht<lb/>
reif; mit dem Rückgrads Ende, dem Steißbein,<lb/>
&#x017F;etzen wir z. B. zu einem Affen&#x017F;chwanz an, und<lb/>
auf dem neugebornen Kindskopfe er&#x017F;cheint nach<lb/>
Buffon eine hornartige Materie zu einem Ge-<lb/>
hörne, nicht Gehirne, die man leider &#x017F;auber<lb/>
wegbu&#x0364;r&#x017F;tet; aber jeder will wahrlich nur &#x017F;eines<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Er&#x017F;ter Theil. 10</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[145/0163] venſtraͤnge darunter! O ihr Goͤtter!” — Auch Sie wie alle Schwaͤrmer haben ſich gewiß ſonſt nicht ſchwaͤcher ausgeſprochen; jetzt freylich wird der Ausdruck immer lahmer. Um aber auf die Misgeburten zuruͤck zu kommen, nach denen ich mich hier nach den erſten Komplimente vergeb- lich umgeſehen: ſo ſag’ ich dieß: Eine Misge- burt iſt mir als Arzt eigentlich fuͤr die Wiſſen- ſchaft das einzige Weſen von Geburt, und Hoch- und Wolgeboren; denn ich lerne mehr von ihm, als vom wohlgeborenſten Manne. Aus demſel- ben Grunde iſt mir ein Foͤtus in Spiritus lieber, als ein langer Mann voll Spiritus; und Embryo- nengläſer ſind meine wahren Vergroͤßerungs- Glaͤſer des Menſchen. — Ach wohl in jedem von uns, fuhr er feuriger fort, ſind einige An- ſaͤtze zu einem Monſtrum, aber ſie werden nicht reif; mit dem Rückgrads Ende, dem Steißbein, ſetzen wir z. B. zu einem Affenſchwanz an, und auf dem neugebornen Kindskopfe erſcheint nach Buffon eine hornartige Materie zu einem Ge- hörne, nicht Gehirne, die man leider ſauber wegbuͤrſtet; aber jeder will wahrlich nur ſeines Erſter Theil. 10

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/163
Zitationshilfe: Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809, S. 145. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/163>, abgerufen am 17.09.2019.