Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Einige Schul-Gebete aus Heiliger Schrift und geistreichen Liedern gesammlet. Bautzen, 1792.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite
VI.

Mel. Wach auf mein Herz und singe etc.

Ich lag in sanften Schlummer
Entfernt von allen Kummer;
Wer war es, der mich deckte,
Und morgens fröhlich weckte?
2. Du du, Quell aller Güter,
Und Menschen treuer Hüter,
Du nahmst mich voll Erbarmen
In deine Vater-Armen.
3. Du machst, daß ich aufs neue,
Mich meines Lebens freue;
Drum Seele, sey befliessen
Des Höchsten Hand zu küssen.
4. Wie groß ist deine Güte!
Dich preiset mein Gemüthe
Nur lasse dir mein Lallen
Mein Vater wohlgefallen.
5. Umfasse mich aufs neue,
Mit Liebe, Schutz und Treue;
Entzünde Glaub und Liebe
Durch deines Geistes Triebe.
6. Daß ich in deinem Lichte
Vor deinem Angesichte
In wahrer Ehrfurcht wandle
Und täglich frömmer handle.
7. Nun ich bin dir ergeben,
Mit Seele, Leib und Leben,
Du wirsts in allen Sachen
Mit mir aufs beste machen.
8. Drauf will ich meine Pflichten
Nach Möglichkeit verrichten;
Du aber wollst den Seegen
Auf mein Bemühen legen
9. GOTT, du bist Treu und Güte,
Drum hörst du meine Bitte.
Herz, sprich in JESU Namen
Das frohe Glaubens-Amen.
VI.

Mel. Wach auf mein Herz und singe etc.

Ich lag in sanften Schlummer
Entfernt von allen Kummer;
Wer war es, der mich deckte,
Und morgens fröhlich weckte?
2. Du du, Quell aller Güter,
Und Menschen treuer Hüter,
Du nahmst mich voll Erbarmen
In deine Vater-Armen.
3. Du machst, daß ich aufs neue,
Mich meines Lebens freue;
Drum Seele, sey befliessen
Des Höchsten Hand zu küssen.
4. Wie groß ist deine Güte!
Dich preiset mein Gemüthe
Nur lasse dir mein Lallen
Mein Vater wohlgefallen.
5. Umfasse mich aufs neue,
Mit Liebe, Schutz und Treue;
Entzünde Glaub und Liebe
Durch deines Geistes Triebe.
6. Daß ich in deinem Lichte
Vor deinem Angesichte
In wahrer Ehrfurcht wandle
Und täglich frömmer handle.
7. Nun ich bin dir ergeben,
Mit Seele, Leib und Leben,
Du wirsts in allen Sachen
Mit mir aufs beste machen.
8. Drauf will ich meine Pflichten
Nach Möglichkeit verrichten;
Du aber wollst den Seegen
Auf mein Bemühen legen
9. GOTT, du bist Treu und Güte,
Drum hörst du meine Bitte.
Herz, sprich in JESU Namen
Das frohe Glaubens-Amen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0024" n="24"/>
        <lg type="poem">
          <head>VI.</head><lb/>
          <argument>
            <p>Mel. Wach auf mein Herz und singe etc.</p>
          </argument>
          <lg n="1">
            <l><hi rendition="#in">I</hi>ch lag in sanften Schlummer</l><lb/>
            <l>Entfernt von allen Kummer;</l><lb/>
            <l>Wer war es, der mich deckte,</l><lb/>
            <l>Und morgens fröhlich weckte?</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="2">
            <l rendition="#et">2. Du du, Quell aller Güter,</l><lb/>
            <l>Und Menschen treuer Hüter,</l><lb/>
            <l>Du nahmst mich voll Erbarmen</l><lb/>
            <l>In deine Vater-Armen.</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="3">
            <l rendition="#et">3. Du machst, daß ich aufs neue,</l><lb/>
            <l>Mich meines Lebens freue;</l><lb/>
            <l>Drum Seele, sey befliessen</l><lb/>
            <l>Des Höchsten Hand zu küssen.</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="4">
            <l rendition="#et">4. Wie groß ist deine Güte!</l><lb/>
            <l>Dich preiset mein Gemüthe</l><lb/>
            <l>Nur lasse dir mein Lallen</l><lb/>
            <l>Mein Vater wohlgefallen.</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="5">
            <l rendition="#et">5. Umfasse mich aufs neue,</l><lb/>
            <l>Mit Liebe, Schutz und Treue;</l><lb/>
            <l>Entzünde Glaub und Liebe</l><lb/>
            <l>Durch deines Geistes Triebe.</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="6">
            <l rendition="#et">6. Daß ich in deinem Lichte</l><lb/>
            <l>Vor deinem Angesichte</l><lb/>
            <l>In wahrer Ehrfurcht wandle</l><lb/>
            <l>Und täglich frömmer handle.</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="7">
            <l rendition="#et">7. Nun ich bin dir ergeben,</l><lb/>
            <l>Mit Seele, Leib und Leben,</l><lb/>
            <l>Du wirsts in allen Sachen</l><lb/>
            <l>Mit mir aufs beste machen.</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="8">
            <l rendition="#et">8. Drauf will ich meine Pflichten</l><lb/>
            <l>Nach Möglichkeit verrichten;</l><lb/>
            <l>Du aber wollst den Seegen</l><lb/>
            <l>Auf mein Bemühen legen</l><lb/>
          </lg>
          <lg n="9">
            <l rendition="#et">9. GOTT, du bist Treu und Güte,</l><lb/>
            <l>Drum hörst du meine Bitte.</l><lb/>
            <l>Herz, sprich in JESU Namen</l><lb/>
            <l>Das frohe Glaubens-Amen.</l><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[24/0024] VI. Mel. Wach auf mein Herz und singe etc. Ich lag in sanften Schlummer Entfernt von allen Kummer; Wer war es, der mich deckte, Und morgens fröhlich weckte? 2. Du du, Quell aller Güter, Und Menschen treuer Hüter, Du nahmst mich voll Erbarmen In deine Vater-Armen. 3. Du machst, daß ich aufs neue, Mich meines Lebens freue; Drum Seele, sey befliessen Des Höchsten Hand zu küssen. 4. Wie groß ist deine Güte! Dich preiset mein Gemüthe Nur lasse dir mein Lallen Mein Vater wohlgefallen. 5. Umfasse mich aufs neue, Mit Liebe, Schutz und Treue; Entzünde Glaub und Liebe Durch deines Geistes Triebe. 6. Daß ich in deinem Lichte Vor deinem Angesichte In wahrer Ehrfurcht wandle Und täglich frömmer handle. 7. Nun ich bin dir ergeben, Mit Seele, Leib und Leben, Du wirsts in allen Sachen Mit mir aufs beste machen. 8. Drauf will ich meine Pflichten Nach Möglichkeit verrichten; Du aber wollst den Seegen Auf mein Bemühen legen 9. GOTT, du bist Treu und Güte, Drum hörst du meine Bitte. Herz, sprich in JESU Namen Das frohe Glaubens-Amen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2013-02-06T08:53:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-02-06T08:53:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-02-06T08:53:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_schulgebete_1792
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nn_schulgebete_1792/24
Zitationshilfe: Einige Schul-Gebete aus Heiliger Schrift und geistreichen Liedern gesammlet. Bautzen, 1792, S. 24. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nn_schulgebete_1792/24>, abgerufen am 20.08.2019.