Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Käyserl. und Frantzösischer Friedensschluß. Nimwegen, 1679.

Bild:
<< vorherige Seite

Käyserl. M. Geheimer Rath/ Cämmerer/ Königl. Stadthalter und
Beysitzer/ als Königl. Provinzial-Raths/ Praesid. in Appellation-
Gericht/ und Marschall in Boheim/ und denn Herr Theod. AEte-
rus, Heinr.
von Strademann Käyserl. Maj. Reichs-Hoffrath. Von
Seiten aber des Aller-Christl. Königs/ Jhr Excell. Herr Gottfried
von Estrades, Marschall von Franckreich/ Ritter der Königl. Orden/
ViceRe in West-Jndien/ und Gubernat. in Thumbkercken und de-
ren Orten/ so davon dependiren, wie auch Herr Carol Colbert Ritter/
Marggraff in Greinisin Jhr Käyserl. Maj. Rath/ und denn Johann
Antonate Meßner/ Ritter/ Graff in Avex, Jhr Königl. Maj. Ge-
heimer Rath/ nach Anruffung Göttlicher Hülffe und Außwechsel. Jh-
re Vollmacht derern Abschrifft dieses Friedenschlusses Sie beygefü-
get/ durch Vermittelung und Fleiß/ Jhr Excell. Herr Laurentz Hei-
de/ Herr Wilhelm Temple/ und Geolin Jenckins/ Ritter Extraord.
Gesandten und Gevollmächtigten/ Jhr Königl. Majest. von Groß-
Brittannien/ welche ihr Mitlers-Ammt für diß Friedens-Werck von
Anno 1675. biß hieher auffrichtig/ fleißig und vorsichtig verwaltet/ zu
der Ehre des Göttlichen Nahmens und Wohlfarth des Christlich ge-
meinen Wesens folgender gestalt sich vereiniget haben.

1. Es soll ein Christlich allgemein beständiger Friede/ wahre und aufrich-
tige Freundschafft seyn/ zwischen Jhro Käyserl. Maj. und dem AllerChristl.
Könige/ deroselben Erben und Successoren, Reiche und Länder/ wie auch/ zwi-
schen alle und Jede/ ingleichen Jhro Käyserl. Maj. Aliirte fürnemlich. Chur-
fürsten/ Fürsten und Stände des Reichs in diesen Friede begriffen/ derosel-
ben Erben und Successoren Eines/ und denn alle und iede Aliirte des ietzt-
bemeldten AllerChristl. Königs anders Theils/ und soll derselbe unverbrüch-
lich gehalten werden/ dergestalt/ daß iedes Theil/ des andern Ehr/ Nutz und
Vortheil befördern/ es soll auch eine Amnestia und ewige Vergessenheit
seyn/ alles dessen/ was von Anfang dieser Unruhe von beyden Theilen feindlich
verübet ist/ so/ daß dessentwegen oder einiger anderer Ursache wegen und
Vorwand/ einer dem andern keine Beschwerligkeit directe oder indirecte
unter dem Schein des Rechtens/ oder auß Thätligkeit im Reich/ oder ausser
demselben darwider nicht halten soll/ einige Pacte so vorhin gemacht/ und die-
ser zu wider lauffen/ zufüge/ oder zufügen lassen/ oder leide/ sondern alle und
iede von beyden Seiten mit Worten/ Schrifften und Wercken zugefügtes

Unrecht/
A 2

Kaͤyſerl. M. Geheimer Rath/ Caͤmmerer/ Koͤnigl. Stadthalter und
Beyſitzer/ als Koͤnigl. Provinzial-Raths/ Præſid. in Appellation-
Gericht/ und Marſchall in Boheim/ und denn Herr Theod. Æte-
rus, Heinr.
von Strademann Kaͤyſerl. Maj. Reichs-Hoffrath. Von
Seiten aber des Aller-Chriſtl. Koͤnigs/ Jhr Excell. Herꝛ Gottfried
von Eſtrades, Marſchall von Franckreich/ Ritter der Koͤnigl. Orden/
ViceRe in Weſt-Jndien/ und Gubernat. in Thumbkercken und de-
ren Orten/ ſo davon dependiren, wie auch Herr Carol Colbert Ritter/
Marggraff in Greiniſin Jhr Kaͤyſerl. Maj. Rath/ und denn Johann
Antonate Meßner/ Ritter/ Graff in Avex, Jhr Koͤnigl. Maj. Ge-
heimer Rath/ nach Anruffung Goͤttlicher Huͤlffe und Außwechſel. Jh-
re Vollmacht derern Abſchrifft dieſes Friedenſchluſſes Sie beygefuͤ-
get/ durch Vermittelung und Fleiß/ Jhr Excell. Herr Laurentz Hei-
de/ Herꝛ Wilhelm Temple/ und Geolin Jenckins/ Ritter Extraord.
Geſandten und Gevollmaͤchtigten/ Jhr Koͤnigl. Majeſt. von Groß-
Brittannien/ welche ihr Mitlers-Am̃t fuͤr diß Friedens-Werck von
Anno 1675. biß hieher auffrichtig/ fleißig und vorſichtig verwaltet/ zu
der Ehre des Goͤttlichen Nahmens und Wohlfarth des Chriſtlich ge-
meinen Weſens folgender geſtalt ſich vereiniget haben.

1. Es ſoll ein Chriſtlich allgemein beſtaͤndiger Friede/ wahre und aufrich-
tige Freundſchafft ſeyn/ zwiſchen Jhro Kaͤyſerl. Maj. und dem AllerChriſtl.
Koͤnige/ deroſelben Erben und Succeſſoren, Reiche und Laͤnder/ wie auch/ zwi-
ſchen alle und Jede/ ingleichen Jhro Kaͤyſerl. Maj. Aliirte fuͤrnemlich. Chur-
fuͤrſten/ Fuͤrſten und Staͤnde des Reichs in dieſen Friede begriffen/ deroſel-
ben Erben und Succeſſoren Eines/ und denn alle und iede Aliirte des ietzt-
bemeldten AllerChriſtl. Koͤnigs anders Theils/ und ſoll derſelbe unverbruͤch-
lich gehalten werden/ dergeſtalt/ daß iedes Theil/ des andern Ehr/ Nutz und
Vortheil befoͤrdern/ es ſoll auch eine Amneſtia und ewige Vergeſſenheit
ſeyn/ alles deſſen/ was von Anfang dieſer Unruhe von beyden Theilen feindlich
veruͤbet iſt/ ſo/ daß deſſentwegen oder einiger anderer Urſache wegen und
Vorwand/ einer dem andern keine Beschwerligkeit directe oder indirecte
unter dem Schein des Rechtens/ oder auß Thaͤtligkeit im Reich/ oder auſſer
demſelben darwider nicht halten ſoll/ einige Pacte ſo vorhin gemacht/ und die-
ſer zu wider lauffen/ zufuͤge/ oder zufuͤgen laſſen/ oder leide/ ſondern alle und
iede von beyden Seiten mit Worten/ Schrifften und Wercken zugefuͤgtes

Unrecht/
A 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0003" n="3"/>
Ka&#x0364;y&#x017F;erl. M. Geheimer Rath/ Ca&#x0364;mmerer/ Ko&#x0364;nigl. Stadthalter und<lb/>
Bey&#x017F;itzer/ als Ko&#x0364;nigl. Provinzial-Raths/ <hi rendition="#aq">Præ&#x017F;id.</hi> in <hi rendition="#aq">Appellation</hi>-<lb/>
Gericht/ und <hi rendition="#aq">Mar&#x017F;chall</hi> in Boheim/ und denn Herr <hi rendition="#aq">Theod. Æte-<lb/>
rus, Heinr.</hi> von Strademann Ka&#x0364;y&#x017F;erl. Maj. Reichs-Hoffrath. Von<lb/>
Seiten aber des Aller-Chri&#x017F;tl. Ko&#x0364;nigs/ Jhr <hi rendition="#aq">Excell.</hi> Her&#xA75B; Gottfried<lb/>
von <hi rendition="#aq">E&#x017F;trades, Mar&#x017F;chall</hi> von Franckreich/ Ritter der Ko&#x0364;nigl. Orden/<lb/><lb/> <hi rendition="#aq">ViceRe</hi> in We&#x017F;t-Jndien/ und Gubernat. in Thumbkercken und de-<lb/>
ren Orten/ &#x017F;o davon <hi rendition="#aq">dependiren</hi>, wie auch Herr Carol Colbert Ritter/<lb/>
Marggraff in Greini&#x017F;in Jhr Ka&#x0364;y&#x017F;erl. Maj. Rath/ und denn Johann<lb/><hi rendition="#aq">Antonate</hi> Meßner/ Ritter/ Graff in <hi rendition="#aq">Avex</hi>, Jhr Ko&#x0364;nigl. Maj. Ge-<lb/>
heimer Rath/ nach Anruffung Go&#x0364;ttlicher Hu&#x0364;lffe und Außwech&#x017F;el. Jh-<lb/>
re Vollmacht derern Ab&#x017F;chrifft die&#x017F;es Frieden&#x017F;chlu&#x017F;&#x017F;es Sie beygefu&#x0364;-<lb/>
get/ durch Vermittelung und Fleiß/ Jhr <hi rendition="#aq">Excell.</hi> Herr Laurentz Hei-<lb/>
de/ Her&#xA75B; Wilhelm Temple/ und Geolin Jenckins/ Ritter <hi rendition="#aq">Extraord.</hi><lb/>
Ge&#x017F;andten und Gevollma&#x0364;chtigten/ Jhr Ko&#x0364;nigl. Maje&#x017F;t. von Groß-<lb/>
Brittannien/ welche ihr Mitlers-Am&#x0303;t fu&#x0364;r diß Friedens-Werck von<lb/>
Anno 1675. biß hieher auffrichtig/ fleißig und vor&#x017F;ichtig verwaltet/ zu<lb/>
der Ehre des Go&#x0364;ttlichen Nahmens und Wohlfarth des Chri&#x017F;tlich ge-<lb/>
meinen We&#x017F;ens folgender ge&#x017F;talt &#x017F;ich vereiniget haben.</p><lb/>
        <p>1. Es &#x017F;oll ein Chri&#x017F;tlich allgemein be&#x017F;ta&#x0364;ndiger Friede/ wahre und aufrich-<lb/>
tige Freund&#x017F;chafft &#x017F;eyn/ zwi&#x017F;chen Jhro Ka&#x0364;y&#x017F;erl. Maj. und dem AllerChri&#x017F;tl.<lb/>
Ko&#x0364;nige/ dero&#x017F;elben Erben und <hi rendition="#aq">Succe&#x017F;&#x017F;oren</hi>, Reiche und La&#x0364;nder/ wie auch/ zwi-<lb/>
&#x017F;chen alle und Jede/ ingleichen Jhro Ka&#x0364;y&#x017F;erl. Maj. <hi rendition="#aq">Aliirte</hi> fu&#x0364;rnemlich. Chur-<lb/>
fu&#x0364;r&#x017F;ten/ Fu&#x0364;r&#x017F;ten und Sta&#x0364;nde des Reichs in die&#x017F;en Friede begriffen/ dero&#x017F;el-<lb/>
ben Erben und <hi rendition="#aq">Succe&#x017F;&#x017F;o</hi>ren Eines/ und denn alle und iede <hi rendition="#aq">Aliirte</hi> des ietzt-<lb/>
bemeldten AllerChri&#x017F;tl. Ko&#x0364;nigs anders Theils/ und &#x017F;oll der&#x017F;elbe unverbru&#x0364;ch-<lb/>
lich gehalten werden/ derge&#x017F;talt/ daß iedes Theil/ des andern Ehr/ Nutz und<lb/>
Vortheil befo&#x0364;rdern/ es &#x017F;oll auch eine <hi rendition="#aq">Amne&#x017F;tia</hi> und ewige Verge&#x017F;&#x017F;enheit<lb/>
&#x017F;eyn/ alles de&#x017F;&#x017F;en/ was von Anfang die&#x017F;er Unruhe von beyden Theilen feindlich<lb/>
veru&#x0364;bet i&#x017F;t/ &#x017F;o/ daß de&#x017F;&#x017F;entwegen oder einiger anderer Ur&#x017F;ache wegen und<lb/>
Vorwand/ einer dem andern keine Beschwerligkeit <hi rendition="#aq">directe</hi> oder <hi rendition="#aq">indirecte</hi><lb/>
unter dem Schein des Rechtens/ oder auß Tha&#x0364;tligkeit im Reich/ oder au&#x017F;&#x017F;er<lb/>
dem&#x017F;elben darwider nicht halten &#x017F;oll/ einige Pacte &#x017F;o vorhin gemacht/ und die-<lb/>
&#x017F;er zu wider lauffen/ zufu&#x0364;ge/ oder zufu&#x0364;gen la&#x017F;&#x017F;en/ oder leide/ &#x017F;ondern alle und<lb/>
iede von beyden Seiten mit Worten/ Schrifften und Wercken zugefu&#x0364;gtes<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A 2</fw>   <fw place="bottom" type="catch">Unrecht/</fw>
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[3/0003] Kaͤyſerl. M. Geheimer Rath/ Caͤmmerer/ Koͤnigl. Stadthalter und Beyſitzer/ als Koͤnigl. Provinzial-Raths/ Præſid. in Appellation- Gericht/ und Marſchall in Boheim/ und denn Herr Theod. Æte- rus, Heinr. von Strademann Kaͤyſerl. Maj. Reichs-Hoffrath. Von Seiten aber des Aller-Chriſtl. Koͤnigs/ Jhr Excell. Herꝛ Gottfried von Eſtrades, Marſchall von Franckreich/ Ritter der Koͤnigl. Orden/ ViceRe in Weſt-Jndien/ und Gubernat. in Thumbkercken und de- ren Orten/ ſo davon dependiren, wie auch Herr Carol Colbert Ritter/ Marggraff in Greiniſin Jhr Kaͤyſerl. Maj. Rath/ und denn Johann Antonate Meßner/ Ritter/ Graff in Avex, Jhr Koͤnigl. Maj. Ge- heimer Rath/ nach Anruffung Goͤttlicher Huͤlffe und Außwechſel. Jh- re Vollmacht derern Abſchrifft dieſes Friedenſchluſſes Sie beygefuͤ- get/ durch Vermittelung und Fleiß/ Jhr Excell. Herr Laurentz Hei- de/ Herꝛ Wilhelm Temple/ und Geolin Jenckins/ Ritter Extraord. Geſandten und Gevollmaͤchtigten/ Jhr Koͤnigl. Majeſt. von Groß- Brittannien/ welche ihr Mitlers-Am̃t fuͤr diß Friedens-Werck von Anno 1675. biß hieher auffrichtig/ fleißig und vorſichtig verwaltet/ zu der Ehre des Goͤttlichen Nahmens und Wohlfarth des Chriſtlich ge- meinen Weſens folgender geſtalt ſich vereiniget haben. 1. Es ſoll ein Chriſtlich allgemein beſtaͤndiger Friede/ wahre und aufrich- tige Freundſchafft ſeyn/ zwiſchen Jhro Kaͤyſerl. Maj. und dem AllerChriſtl. Koͤnige/ deroſelben Erben und Succeſſoren, Reiche und Laͤnder/ wie auch/ zwi- ſchen alle und Jede/ ingleichen Jhro Kaͤyſerl. Maj. Aliirte fuͤrnemlich. Chur- fuͤrſten/ Fuͤrſten und Staͤnde des Reichs in dieſen Friede begriffen/ deroſel- ben Erben und Succeſſoren Eines/ und denn alle und iede Aliirte des ietzt- bemeldten AllerChriſtl. Koͤnigs anders Theils/ und ſoll derſelbe unverbruͤch- lich gehalten werden/ dergeſtalt/ daß iedes Theil/ des andern Ehr/ Nutz und Vortheil befoͤrdern/ es ſoll auch eine Amneſtia und ewige Vergeſſenheit ſeyn/ alles deſſen/ was von Anfang dieſer Unruhe von beyden Theilen feindlich veruͤbet iſt/ ſo/ daß deſſentwegen oder einiger anderer Urſache wegen und Vorwand/ einer dem andern keine Beschwerligkeit directe oder indirecte unter dem Schein des Rechtens/ oder auß Thaͤtligkeit im Reich/ oder auſſer demſelben darwider nicht halten ſoll/ einige Pacte ſo vorhin gemacht/ und die- ſer zu wider lauffen/ zufuͤge/ oder zufuͤgen laſſen/ oder leide/ ſondern alle und iede von beyden Seiten mit Worten/ Schrifften und Wercken zugefuͤgtes Unrecht/ A 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand, Susanne Wind, Matthias Boenig, Benjamin Fiechter: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2016-12-08T10:30:31Z)



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nimwegen_friede_1679
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nimwegen_friede_1679/3
Zitationshilfe: Käyserl. und Frantzösischer Friedensschluß. Nimwegen, 1679, S. 3. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nimwegen_friede_1679/3>, abgerufen am 17.07.2019.