Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nietzsche, Friedrich: Also sprach Zarathustra. [Bd. 1]. Chemnitz, 1883.

Bild:
<< vorherige Seite

Allzugut weiss ich auch, woran sie selber am besten
glauben.

Wahrlich nicht an Hinterwelten und erlösende
Blutstropfen: sondern an den Leib glauben auch sie
am besten, und ihr eigener Leib ist ihnen ihr Ding
an sich.

Aber ein krankhaftes Ding ist er ihnen: und gerne
möchten sie aus der Haut fahren. Darum horchen sie
nach den Predigern des Todes und predigen selber
Hinterwelten.

Hört mir lieber, meine Brüder, auf die Stimme
des gesunden Leibes: eine redlichere und reinere
Stimme ist diess.

Redlicher redet und reiner der gesunde Leib, der
vollkommne und rechtwinklige: und er redet vom
Sinn der Erde.

Also sprach Zarathustra.


Allzugut weiss ich auch, woran sie selber am besten
glauben.

Wahrlich nicht an Hinterwelten und erlösende
Blutstropfen: sondern an den Leib glauben auch sie
am besten, und ihr eigener Leib ist ihnen ihr Ding
an sich.

Aber ein krankhaftes Ding ist er ihnen: und gerne
möchten sie aus der Haut fahren. Darum horchen sie
nach den Predigern des Todes und predigen selber
Hinterwelten.

Hört mir lieber, meine Brüder, auf die Stimme
des gesunden Leibes: eine redlichere und reinere
Stimme ist diess.

Redlicher redet und reiner der gesunde Leib, der
vollkommne und rechtwinklige: und er redet vom
Sinn der Erde.

Also sprach Zarathustra.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0047" n="41"/>
Allzugut weiss ich auch, woran sie selber am besten<lb/>
glauben.</p><lb/>
          <p>Wahrlich nicht an Hinterwelten und erlösende<lb/>
Blutstropfen: sondern an den Leib glauben auch sie<lb/>
am besten, und ihr eigener Leib ist ihnen ihr Ding<lb/>
an sich.</p><lb/>
          <p>Aber ein krankhaftes Ding ist er ihnen: und gerne<lb/>
möchten sie aus der Haut fahren. Darum horchen sie<lb/>
nach den Predigern des Todes und predigen selber<lb/>
Hinterwelten.</p><lb/>
          <p>Hört mir lieber, meine Brüder, auf die Stimme<lb/>
des gesunden Leibes: eine redlichere und reinere<lb/>
Stimme ist diess.</p><lb/>
          <p>Redlicher redet und reiner der gesunde Leib, der<lb/>
vollkommne und rechtwinklige: und er redet vom<lb/>
Sinn der Erde.</p><lb/>
          <p>Also sprach Zarathustra.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[41/0047] Allzugut weiss ich auch, woran sie selber am besten glauben. Wahrlich nicht an Hinterwelten und erlösende Blutstropfen: sondern an den Leib glauben auch sie am besten, und ihr eigener Leib ist ihnen ihr Ding an sich. Aber ein krankhaftes Ding ist er ihnen: und gerne möchten sie aus der Haut fahren. Darum horchen sie nach den Predigern des Todes und predigen selber Hinterwelten. Hört mir lieber, meine Brüder, auf die Stimme des gesunden Leibes: eine redlichere und reinere Stimme ist diess. Redlicher redet und reiner der gesunde Leib, der vollkommne und rechtwinklige: und er redet vom Sinn der Erde. Also sprach Zarathustra.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/nietzsche_zarathustra01_1883
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/nietzsche_zarathustra01_1883/47
Zitationshilfe: Nietzsche, Friedrich: Also sprach Zarathustra. [Bd. 1]. Chemnitz, 1883, S. 41. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/nietzsche_zarathustra01_1883/47>, abgerufen am 19.05.2019.