Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Miller, Johann Martin: Siegwart. Bd. 2. Leipzig, 1776.

Bild:
<< vorherige Seite



-- O ich weiß nicht, was ich noch anfange? --
Wärs nur nicht mein Vater! -- Gott! was
wird deine Schwester sagen! -- Jch halts nicht
aus, Bruder. Sterben, oder mein seyn! --
Ja, ich will ihm schreiben, daß ich nicht mehr an
sie schreiben will. Das kann ich wohl. Sie ist
ja doch mein; ich ja doch ihr. Ja, ich will ihm
schreiben. Gib nur Dinte her! Wo ist der
Schandbrief? Gott verzeih mirs! Aber 's ist
so! Gib nur her Papier und Dinte.

Siegwart. Bruder, du kommst mir ganz son-
derbar vor. Jetzt auf einmal so nachgiebig, und
eben vorher noch so heftig! Jch kann mich in
dich nicht finden.

Kronhelm. Jch mich auch nicht, gib nur her!

Siegwart. Aber du must mich den Brief erst
sehen lassen. Nicht?

Kronhelm. Ja freylich! Gib nur her! (Er
schreibt) "Lieber Papa!" Ja, es ist nicht wahr. --
"Jhr nicht mehr schreiben will." Das ist fürch-
terlich! -- Da! Jch kann nichts bessers schrei-
ben. Lies nur! -- Nun, gefällt dirs? Kann
ichs anders machen?

Siegwart. Nein; es ist gut. Jch hoffe, das
soll ihn beruhigen! --



— O ich weiß nicht, was ich noch anfange? —
Waͤrs nur nicht mein Vater! — Gott! was
wird deine Schweſter ſagen! — Jch halts nicht
aus, Bruder. Sterben, oder mein ſeyn! —
Ja, ich will ihm ſchreiben, daß ich nicht mehr an
ſie ſchreiben will. Das kann ich wohl. Sie iſt
ja doch mein; ich ja doch ihr. Ja, ich will ihm
ſchreiben. Gib nur Dinte her! Wo iſt der
Schandbrief? Gott verzeih mirs! Aber ’s iſt
ſo! Gib nur her Papier und Dinte.

Siegwart. Bruder, du kommſt mir ganz ſon-
derbar vor. Jetzt auf einmal ſo nachgiebig, und
eben vorher noch ſo heftig! Jch kann mich in
dich nicht finden.

Kronhelm. Jch mich auch nicht, gib nur her!

Siegwart. Aber du muſt mich den Brief erſt
ſehen laſſen. Nicht?

Kronhelm. Ja freylich! Gib nur her! (Er
ſchreibt) „Lieber Papa!‟ Ja, es iſt nicht wahr. —
„Jhr nicht mehr ſchreiben will.‟ Das iſt fuͤrch-
terlich! — Da! Jch kann nichts beſſers ſchrei-
ben. Lies nur! — Nun, gefaͤllt dirs? Kann
ichs anders machen?

Siegwart. Nein; es iſt gut. Jch hoffe, das
ſoll ihn beruhigen! —

<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0036" n="456"/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
&#x2014; O ich weiß nicht, was ich noch anfange? &#x2014;<lb/>
Wa&#x0364;rs nur nicht mein Vater! &#x2014; Gott! was<lb/>
wird deine Schwe&#x017F;ter &#x017F;agen! &#x2014; Jch halts nicht<lb/>
aus, Bruder. Sterben, oder mein &#x017F;eyn! &#x2014;<lb/>
Ja, ich will ihm &#x017F;chreiben, daß ich nicht mehr an<lb/>
&#x017F;ie &#x017F;chreiben will. Das kann ich wohl. Sie i&#x017F;t<lb/>
ja doch mein; ich ja doch ihr. Ja, ich will ihm<lb/>
&#x017F;chreiben. Gib nur Dinte her! Wo i&#x017F;t der<lb/>
Schandbrief? Gott verzeih mirs! Aber &#x2019;s i&#x017F;t<lb/>
&#x017F;o! Gib nur her Papier und Dinte.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Siegwart.</hi> Bruder, du komm&#x017F;t mir ganz &#x017F;on-<lb/>
derbar vor. Jetzt auf einmal &#x017F;o nachgiebig, und<lb/>
eben vorher noch &#x017F;o heftig! Jch kann mich in<lb/>
dich nicht finden.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Kronhelm.</hi> Jch mich auch nicht, gib nur her!</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Siegwart.</hi> Aber du mu&#x017F;t mich den Brief er&#x017F;t<lb/>
&#x017F;ehen la&#x017F;&#x017F;en. Nicht?</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Kronhelm.</hi> Ja freylich! Gib nur her! (Er<lb/>
&#x017F;chreibt) &#x201E;Lieber Papa!&#x201F; Ja, es i&#x017F;t nicht wahr. &#x2014;<lb/>
&#x201E;Jhr nicht mehr &#x017F;chreiben will.&#x201F; Das i&#x017F;t fu&#x0364;rch-<lb/>
terlich! &#x2014; Da! Jch kann nichts be&#x017F;&#x017F;ers &#x017F;chrei-<lb/>
ben. <choice><sic>Lis</sic><corr>Lies</corr></choice> nur! &#x2014; Nun, gefa&#x0364;llt dirs? Kann<lb/>
ichs anders machen?</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Siegwart.</hi> Nein; es i&#x017F;t gut. Jch hoffe, das<lb/>
&#x017F;oll ihn beruhigen! &#x2014;</p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[456/0036] — O ich weiß nicht, was ich noch anfange? — Waͤrs nur nicht mein Vater! — Gott! was wird deine Schweſter ſagen! — Jch halts nicht aus, Bruder. Sterben, oder mein ſeyn! — Ja, ich will ihm ſchreiben, daß ich nicht mehr an ſie ſchreiben will. Das kann ich wohl. Sie iſt ja doch mein; ich ja doch ihr. Ja, ich will ihm ſchreiben. Gib nur Dinte her! Wo iſt der Schandbrief? Gott verzeih mirs! Aber ’s iſt ſo! Gib nur her Papier und Dinte. Siegwart. Bruder, du kommſt mir ganz ſon- derbar vor. Jetzt auf einmal ſo nachgiebig, und eben vorher noch ſo heftig! Jch kann mich in dich nicht finden. Kronhelm. Jch mich auch nicht, gib nur her! Siegwart. Aber du muſt mich den Brief erſt ſehen laſſen. Nicht? Kronhelm. Ja freylich! Gib nur her! (Er ſchreibt) „Lieber Papa!‟ Ja, es iſt nicht wahr. — „Jhr nicht mehr ſchreiben will.‟ Das iſt fuͤrch- terlich! — Da! Jch kann nichts beſſers ſchrei- ben. Lies nur! — Nun, gefaͤllt dirs? Kann ichs anders machen? Siegwart. Nein; es iſt gut. Jch hoffe, das ſoll ihn beruhigen! —

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/miller_siegwart02_1776
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/miller_siegwart02_1776/36
Zitationshilfe: Miller, Johann Martin: Siegwart. Bd. 2. Leipzig, 1776, S. 456. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/miller_siegwart02_1776/36>, abgerufen am 24.05.2019.