Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Luz, Johann Friedrich: Unterricht vom Blitz und den Blitz- oder Wetter-Ableitern. Frankfurt und Leipzig, 1784.

Bild:
<< vorherige Seite

Wetterableitern gedacht, und geglaubt haben, man
würde durch viele Wetterableiter, ein ganzes Wetter-
ableiten und entkräften können, nicht wenig zu dieser
Meynung beygetragen haben. Allein die Wetterab-
leiter, leiten nur aus denjenigen Wetterwolken, die
nahe ober ihnen vorbey ziehen, die electrische Materie
ab. Sie ziehen aber keine Wolken an sich, und wenn
eine Wolke nicht ohnehin ober dem Wetterableiter weg-
ziehen würde, so würde der Wetterableiter keineswegs
im Stande seyn sie erst herzuführen. Ja! der Wet-
terableiter ist sogar hinderlich, das die Wetterwolke
nicht so tief auf die Erde sincken kan, als sie ohne Ab-
leiter thun würde.

Es liegt mir nun ob dieses zu beweisen. Da ich
aber bereits gezeiget habe, daß man durch die Electrisir-
maschine das nehmliche Feuer hervorbringen könne,
welches beym Blitz ist; und da man mit der Maschine
alle die Erscheinung die man beym Blitz wahrnimmt,
im kleinen nach machen kan; so läßt sich die Eigen-
schafft des Blitzfeuers, durch die Electricität sehr gut
und überzeugend erkennen.

Ich bitte nur meine Leser, die mit der Electricität
noch nicht bekannt seyn sollten, meine nun folgende Er-
klärung mit Aufmerksamkeit zu durchlesen, und die
auf der Kupfertafel angebrachte Zeichnungen dabey zu
Rath zu ziehen.

1. Erfahrung. Das electrische Feuer entstehet
an der Maschine, wenn man die Glaskugel drehet,
und ein Küssen von Leder daran anhält. Folglich ist
das Reiben dieser zwey Körper Ursache daß das electri-
sche Feuer hervorkommt. Ich entscheide nicht ob das
in der Luft befindliche Feuer durch das Reiben erst ent-
zündet wird, oder sich nur aus der Luft an den gerie-

benen

Wetterableitern gedacht, und geglaubt haben, man
wuͤrde durch viele Wetterableiter, ein ganzes Wetter-
ableiten und entkraͤften koͤnnen, nicht wenig zu dieſer
Meynung beygetragen haben. Allein die Wetterab-
leiter, leiten nur aus denjenigen Wetterwolken, die
nahe ober ihnen vorbey ziehen, die electriſche Materie
ab. Sie ziehen aber keine Wolken an ſich, und wenn
eine Wolke nicht ohnehin ober dem Wetterableiter weg-
ziehen wuͤrde, ſo wuͤrde der Wetterableiter keineswegs
im Stande ſeyn ſie erſt herzufuͤhren. Ja! der Wet-
terableiter iſt ſogar hinderlich, das die Wetterwolke
nicht ſo tief auf die Erde ſincken kan, als ſie ohne Ab-
leiter thun wuͤrde.

Es liegt mir nun ob dieſes zu beweiſen. Da ich
aber bereits gezeiget habe, daß man durch die Electriſir-
maſchine das nehmliche Feuer hervorbringen koͤnne,
welches beym Blitz iſt; und da man mit der Maſchine
alle die Erſcheinung die man beym Blitz wahrnimmt,
im kleinen nach machen kan; ſo laͤßt ſich die Eigen-
ſchafft des Blitzfeuers, durch die Electricitaͤt ſehr gut
und uͤberzeugend erkennen.

Ich bitte nur meine Leſer, die mit der Electricitaͤt
noch nicht bekannt ſeyn ſollten, meine nun folgende Er-
klaͤrung mit Aufmerkſamkeit zu durchleſen, und die
auf der Kupfertafel angebrachte Zeichnungen dabey zu
Rath zu ziehen.

1. Erfahrung. Das electriſche Feuer entſtehet
an der Maſchine, wenn man die Glaskugel drehet,
und ein Kuͤſſen von Leder daran anhaͤlt. Folglich iſt
das Reiben dieſer zwey Koͤrper Urſache daß das electri-
ſche Feuer hervorkommt. Ich entſcheide nicht ob das
in der Luft befindliche Feuer durch das Reiben erſt ent-
zuͤndet wird, oder ſich nur aus der Luft an den gerie-

benen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0034" n="18"/>
Wetterableitern gedacht, und geglaubt haben, man<lb/>
wu&#x0364;rde durch viele Wetterableiter, ein ganzes <choice><corr>Wetter-</corr><sic>Wetter</sic></choice><lb/>
ableiten und entkra&#x0364;ften ko&#x0364;nnen, nicht wenig zu die&#x017F;er<lb/>
Meynung beygetragen haben. Allein die Wetterab-<lb/>
leiter, leiten nur aus denjenigen Wetterwolken, die<lb/>
nahe ober ihnen vorbey ziehen, die electri&#x017F;che Materie<lb/>
ab. Sie ziehen aber keine Wolken an &#x017F;ich, und wenn<lb/>
eine Wolke nicht ohnehin ober dem Wetterableiter weg-<lb/>
ziehen wu&#x0364;rde, &#x017F;o wu&#x0364;rde der Wetterableiter keineswegs<lb/>
im Stande &#x017F;eyn &#x017F;ie er&#x017F;t herzufu&#x0364;hren. Ja! der Wet-<lb/>
terableiter i&#x017F;t &#x017F;ogar hinderlich, das die Wetterwolke<lb/>
nicht &#x017F;o tief auf die Erde &#x017F;incken kan, als &#x017F;ie ohne Ab-<lb/>
leiter thun wu&#x0364;rde.</p><lb/>
        <p>Es liegt mir nun ob die&#x017F;es zu bewei&#x017F;en. Da ich<lb/>
aber bereits gezeiget habe, daß man durch die Electri&#x017F;ir-<lb/>
ma&#x017F;chine das nehmliche Feuer hervorbringen ko&#x0364;nne,<lb/>
welches beym Blitz i&#x017F;t; und da man mit der Ma&#x017F;chine<lb/>
alle die Er&#x017F;cheinung die man beym Blitz wahrnimmt,<lb/><hi rendition="#fr">im kleinen</hi> nach machen kan; &#x017F;o la&#x0364;ßt &#x017F;ich die Eigen-<lb/>
&#x017F;chafft des Blitzfeuers, durch die Electricita&#x0364;t &#x017F;ehr gut<lb/><choice><sic>nnd</sic><corr>und</corr></choice> u&#x0364;berzeugend erkennen.</p><lb/>
        <p>Ich bitte nur meine Le&#x017F;er, die mit der Electricita&#x0364;t<lb/>
noch nicht bekannt &#x017F;eyn &#x017F;ollten, meine nun folgende Er-<lb/>
kla&#x0364;rung mit Aufmerk&#x017F;amkeit zu durchle&#x017F;en, und die<lb/>
auf der Kupfertafel angebrachte Zeichnungen dabey zu<lb/>
Rath zu ziehen.</p><lb/>
        <p>1. <hi rendition="#fr">Erfahrung</hi>. Das electri&#x017F;che Feuer ent&#x017F;tehet<lb/>
an der Ma&#x017F;chine, wenn man die Glaskugel drehet,<lb/>
und ein Ku&#x0364;&#x017F;&#x017F;en von Leder daran anha&#x0364;lt. Folglich i&#x017F;t<lb/>
das Reiben die&#x017F;er zwey Ko&#x0364;rper Ur&#x017F;ache daß das electri-<lb/>
&#x017F;che Feuer hervorkommt. Ich ent&#x017F;cheide nicht ob das<lb/>
in der Luft befindliche Feuer durch das Reiben er&#x017F;t ent-<lb/>
zu&#x0364;ndet wird, oder &#x017F;ich nur aus der Luft an den gerie-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">benen</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[18/0034] Wetterableitern gedacht, und geglaubt haben, man wuͤrde durch viele Wetterableiter, ein ganzes Wetter- ableiten und entkraͤften koͤnnen, nicht wenig zu dieſer Meynung beygetragen haben. Allein die Wetterab- leiter, leiten nur aus denjenigen Wetterwolken, die nahe ober ihnen vorbey ziehen, die electriſche Materie ab. Sie ziehen aber keine Wolken an ſich, und wenn eine Wolke nicht ohnehin ober dem Wetterableiter weg- ziehen wuͤrde, ſo wuͤrde der Wetterableiter keineswegs im Stande ſeyn ſie erſt herzufuͤhren. Ja! der Wet- terableiter iſt ſogar hinderlich, das die Wetterwolke nicht ſo tief auf die Erde ſincken kan, als ſie ohne Ab- leiter thun wuͤrde. Es liegt mir nun ob dieſes zu beweiſen. Da ich aber bereits gezeiget habe, daß man durch die Electriſir- maſchine das nehmliche Feuer hervorbringen koͤnne, welches beym Blitz iſt; und da man mit der Maſchine alle die Erſcheinung die man beym Blitz wahrnimmt, im kleinen nach machen kan; ſo laͤßt ſich die Eigen- ſchafft des Blitzfeuers, durch die Electricitaͤt ſehr gut und uͤberzeugend erkennen. Ich bitte nur meine Leſer, die mit der Electricitaͤt noch nicht bekannt ſeyn ſollten, meine nun folgende Er- klaͤrung mit Aufmerkſamkeit zu durchleſen, und die auf der Kupfertafel angebrachte Zeichnungen dabey zu Rath zu ziehen. 1. Erfahrung. Das electriſche Feuer entſtehet an der Maſchine, wenn man die Glaskugel drehet, und ein Kuͤſſen von Leder daran anhaͤlt. Folglich iſt das Reiben dieſer zwey Koͤrper Urſache daß das electri- ſche Feuer hervorkommt. Ich entſcheide nicht ob das in der Luft befindliche Feuer durch das Reiben erſt ent- zuͤndet wird, oder ſich nur aus der Luft an den gerie- benen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/luz_blitz_1784
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/luz_blitz_1784/34
Zitationshilfe: Luz, Johann Friedrich: Unterricht vom Blitz und den Blitz- oder Wetter-Ableitern. Frankfurt und Leipzig, 1784, S. 18. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/luz_blitz_1784/34>, abgerufen am 16.09.2019.