Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ludwig, Carl: Lehrbuch der Physiologie des Menschen. Bd. 2. Heidelberg und Leipzig, 1856.

Bild:
<< vorherige Seite
Blutanalyse.

a) Zusammensetzung des Gesammtblutes. Indem wir die Resultate,
welche von Scherer und Otto erhalten sind, mittheilen, haben wir die
Grundzahlen der Analyse wieder hergestellt.

Scherer:

[Tabelle]

Otto:

[Tabelle]

Als Mittelzahlen der Wägungen von Scherer und Otto berech-
nen sich:

[Tabelle]

Diese Beobachtungen lassen erkennen, dass in 100 Theilen das Ge-
sammtblut sehr viel mehr feste Bestandtheile enthält, als das Serum, dass
diese Vermehrung aber nicht gleichmässig für alle Stoffe gilt, und dass
namentlich das Blut relativ weniger lösliche Salze und Extracte ent-
halte, als das Serum. --

Bei der geringen Ausbeute, die diese Thatsachen für die Physiolo-
gen liefern, übergehen wir die ähnlichen Arbeiten von Popp, Andral
u. s. w. u. s. w. -- Eine Zusammenstellung findet sich in Henle's
rationeller Pathologie II. Bd.

b. Die Asche des Gesammtblutes hat Verdeil *) nach einer nicht

*) Liebigs Annalen. 69. Bd. 89.
Ludwig, Physiolog. II. 2
Blutanalyse.

a) Zusammensetzung des Gesammtblutes. Indem wir die Resultate,
welche von Scherer und Otto erhalten sind, mittheilen, haben wir die
Grundzahlen der Analyse wieder hergestellt.

Scherer:

[Tabelle]

Otto:

[Tabelle]

Als Mittelzahlen der Wägungen von Scherer und Otto berech-
nen sich:

[Tabelle]

Diese Beobachtungen lassen erkennen, dass in 100 Theilen das Ge-
sammtblut sehr viel mehr feste Bestandtheile enthält, als das Serum, dass
diese Vermehrung aber nicht gleichmässig für alle Stoffe gilt, und dass
namentlich das Blut relativ weniger lösliche Salze und Extracte ent-
halte, als das Serum. —

Bei der geringen Ausbeute, die diese Thatsachen für die Physiolo-
gen liefern, übergehen wir die ähnlichen Arbeiten von Popp, Andral
u. s. w. u. s. w. — Eine Zusammenstellung findet sich in Henle’s
rationeller Pathologie II. Bd.

b. Die Asche des Gesammtblutes hat Verdeil *) nach einer nicht

*) Liebigs Annalen. 69. Bd. 89.
Ludwig, Physiolog. II. 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0033" n="17"/>
            <fw place="top" type="header">Blutanalyse.</fw><lb/>
            <p>a) Zusammensetzung des Gesammtblutes. Indem wir die Resultate,<lb/>
welche von <hi rendition="#g">Scherer</hi> und <hi rendition="#g">Otto</hi> erhalten sind, mittheilen, haben wir die<lb/>
Grundzahlen der Analyse wieder hergestellt.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#g"> <hi rendition="#i">Scherer:</hi> </hi> </hi> </p><lb/>
            <table>
              <row>
                <cell/>
              </row>
            </table>
            <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#g"><hi rendition="#i">Otto</hi>:</hi> </hi> </p><lb/>
            <table>
              <row>
                <cell/>
              </row>
            </table>
            <p>Als Mittelzahlen der Wägungen von <hi rendition="#g">Scherer</hi> und <hi rendition="#g">Otto</hi> berech-<lb/>
nen sich:</p><lb/>
            <table>
              <row>
                <cell/>
              </row>
            </table>
            <p>Diese Beobachtungen lassen erkennen, dass in <hi rendition="#b">100</hi> Theilen das Ge-<lb/>
sammtblut sehr viel mehr feste Bestandtheile enthält, als das Serum, dass<lb/>
diese Vermehrung aber nicht gleichmässig für alle Stoffe gilt, und dass<lb/>
namentlich das Blut relativ weniger lösliche Salze und Extracte ent-<lb/>
halte, als das Serum. &#x2014;</p><lb/>
            <p>Bei der geringen Ausbeute, die diese Thatsachen für die Physiolo-<lb/>
gen liefern, übergehen wir die ähnlichen Arbeiten von <hi rendition="#g">Popp, Andral</hi><lb/>
u. s. w. u. s. w. &#x2014; Eine Zusammenstellung findet sich in <hi rendition="#g">Henle&#x2019;s</hi><lb/>
rationeller Pathologie II. Bd.</p><lb/>
            <p>b. Die Asche des Gesammtblutes hat <hi rendition="#g">Verdeil</hi> <note place="foot" n="*)"><hi rendition="#g">Liebigs</hi> Annalen. 69. Bd. 89.</note> nach einer nicht<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Ludwig, Physiolog. II. <hi rendition="#b">2</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[17/0033] Blutanalyse. a) Zusammensetzung des Gesammtblutes. Indem wir die Resultate, welche von Scherer und Otto erhalten sind, mittheilen, haben wir die Grundzahlen der Analyse wieder hergestellt. Scherer: Otto: Als Mittelzahlen der Wägungen von Scherer und Otto berech- nen sich: Diese Beobachtungen lassen erkennen, dass in 100 Theilen das Ge- sammtblut sehr viel mehr feste Bestandtheile enthält, als das Serum, dass diese Vermehrung aber nicht gleichmässig für alle Stoffe gilt, und dass namentlich das Blut relativ weniger lösliche Salze und Extracte ent- halte, als das Serum. — Bei der geringen Ausbeute, die diese Thatsachen für die Physiolo- gen liefern, übergehen wir die ähnlichen Arbeiten von Popp, Andral u. s. w. u. s. w. — Eine Zusammenstellung findet sich in Henle’s rationeller Pathologie II. Bd. b. Die Asche des Gesammtblutes hat Verdeil *) nach einer nicht *) Liebigs Annalen. 69. Bd. 89. Ludwig, Physiolog. II. 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_physiologie02_1856
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_physiologie02_1856/33
Zitationshilfe: Ludwig, Carl: Lehrbuch der Physiologie des Menschen. Bd. 2. Heidelberg und Leipzig, 1856, S. 17. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_physiologie02_1856/33>, abgerufen am 21.07.2019.