Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ludwig, Otto: Der Erbförster. Band 1: Dramatische Werke. Leipzig, 1853.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Erbförster.
Förster.
Gleich oben hinaus.
Stein (nimmt seine Karten; noch heftig).
Nicht nachgegeben! Und wenn sein Unrecht klar ist
wie der Tag.

Siebenter Auftritt.
Möller, der die Försterin geführt bringt, Wilkens. Der Walzer
draußen zu Ende. Die Vorigen.

Försterin.
Aber nun dächt' ich --
Förster.
Noch einmal herum.
Försterin.
Fertig wär' Alles --
Förster.
Der Pastor --
Försterin.
Mit dem Frühstück sollten wir nicht auf ihn war-
ten, hat er sagen lassen. Aber punkt Elf käm' er zur
Verlobung.
Förster.
So setzt Euch und eßt.
Stein.
Bitte -- lassen Sie sich nicht abhalten.
Der Erbförſter.
Förſter.
Gleich oben hinaus.
Stein (nimmt ſeine Karten; noch heftig).
Nicht nachgegeben! Und wenn ſein Unrecht klar iſt
wie der Tag.

Siebenter Auftritt.
Möller, der die Förſterin geführt bringt, Wilkens. Der Walzer
draußen zu Ende. Die Vorigen.

Förſterin.
Aber nun dächt’ ich —
Förſter.
Noch einmal herum.
Förſterin.
Fertig wär’ Alles —
Förſter.
Der Paſtor —
Förſterin.
Mit dem Frühſtück ſollten wir nicht auf ihn war-
ten, hat er ſagen laſſen. Aber punkt Elf käm’ er zur
Verlobung.
Förſter.
So ſetzt Euch und eßt.
Stein.
Bitte — laſſen Sie ſich nicht abhalten.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0046" n="32"/>
          <fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Der Erbför&#x017F;ter</hi>.</fw><lb/>
          <sp who="#CHR">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;ter.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Gleich oben hinaus.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#STE">
            <speaker> <hi rendition="#b">Stein</hi> </speaker>
            <stage>(nimmt &#x017F;eine Karten; noch heftig).</stage><lb/>
            <p>Nicht nachgegeben! Und wenn &#x017F;ein Unrecht klar i&#x017F;t<lb/>
wie der Tag.</p>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Siebenter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#b">Möller,</hi> der die <hi rendition="#b">För&#x017F;terin</hi> geführt bringt, <hi rendition="#b">Wilkens.</hi> Der Walzer<lb/>
draußen zu Ende. Die <hi rendition="#b">Vorigen.</hi></stage><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <sp who="#SOPH">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;terin.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Aber nun dächt&#x2019; ich &#x2014;</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CHR">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;ter.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Noch einmal herum.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SOPH">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;terin.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Fertig wär&#x2019; Alles &#x2014;</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CHR">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;ter.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Der Pa&#x017F;tor &#x2014;</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#SOPH">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;terin.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Mit dem Früh&#x017F;tück &#x017F;ollten wir nicht auf ihn war-<lb/>
ten, hat er &#x017F;agen la&#x017F;&#x017F;en. Aber punkt Elf käm&#x2019; er zur<lb/>
Verlobung.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CHR">
            <speaker> <hi rendition="#b">För&#x017F;ter.</hi> </speaker><lb/>
            <p>So &#x017F;etzt Euch und eßt.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#STE">
            <speaker> <hi rendition="#b">Stein.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Bitte &#x2014; la&#x017F;&#x017F;en Sie &#x017F;ich nicht abhalten.</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[32/0046] Der Erbförſter. Förſter. Gleich oben hinaus. Stein (nimmt ſeine Karten; noch heftig). Nicht nachgegeben! Und wenn ſein Unrecht klar iſt wie der Tag. Siebenter Auftritt. Möller, der die Förſterin geführt bringt, Wilkens. Der Walzer draußen zu Ende. Die Vorigen. Förſterin. Aber nun dächt’ ich — Förſter. Noch einmal herum. Förſterin. Fertig wär’ Alles — Förſter. Der Paſtor — Förſterin. Mit dem Frühſtück ſollten wir nicht auf ihn war- ten, hat er ſagen laſſen. Aber punkt Elf käm’ er zur Verlobung. Förſter. So ſetzt Euch und eßt. Stein. Bitte — laſſen Sie ſich nicht abhalten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_erbfoerster_1853
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_erbfoerster_1853/46
Zitationshilfe: Ludwig, Otto: Der Erbförster. Band 1: Dramatische Werke. Leipzig, 1853, S. 32. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ludwig_erbfoerster_1853/46>, abgerufen am 24.04.2019.