Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Littrow, Joseph Johann von: Die Wunder des Himmels, oder gemeinfaßliche Darstellung des Weltsystems. Bd. 2. Stuttgart, 1835.

Bild:
<< vorherige Seite

Die Sonne.
sollen, daß sie, wenn sie die Sonne in die eine Wagschale legten,
in die andere 355,000 solche Kügelchen, wie unsere Erde ist, le-
gen müßten, um das Gleichgewicht der Wage zu erhalten. Aber
da sie ihnen glauben, wenn sie die Finsternisse der Sonne und
des Mondes ganze Jahre, ja Jahrhunderte voraus sagen, warum
sollten sie eben hier mißtrauischer seyn und ihnen weniger Glau-
ben schenken? Zwar sind von diesen Finsternissen schon so viele
eingetroffen und genau so eingetroffen, wie sie von den Astrono-
men vorausgesagt worden sind. Aber auch jene Aussagen von der
Masse und Dichtigkeit der Himmelskörper werden eintreffen, und,
wie wir mit Zuversicht erwarten, selbst in einem Werke dieser
Art, aus dem doch alle eigentliche Rechnung verwiesen seyn soll,
eine Bestätigung finden, die jeden unsrer Leser vollkommen zufrie-
den stellen soll.

§. 4. (Fall der Körper auf der Oberfläche der Sonne.) Wir
wollen daher, im Vertrauen auf den guten Glauben zu unserer
Wahrheitsliebe, sogleich noch einen Schritt weiter gehen und hin-
zusetzen, daß die Astronomen nicht bloß die Masse der Sonne
abgewogen, und die Dichtigkeit des Stoffes, aus dem sie besteht,
bestimmt haben, sondern daß sie sogar dahin gekommen sind, zu
erfahren, wie tief ein Stein oder sonst irgend ein schwerer Kör-
per in der ersten Secunde fallen würde, wenn er auf der Ober-
fläche der Sonne seiner Unterstützung beraubt und sich selbst über-
lassen würde. Auf unserer Erde beträgt dieser Fall der Körper
in der ersten Secunde bekanntlich nahe 15 Par. Fuß, wie bereits
Tausende von Beobachtungen gezeigt haben, und wie jeder, wenn
er will, selbst versuchen kann. Auf der Sonne aber haben wir
allerdings keine solchen Beobachtungen anstellen können, allein
wir wissen demungeachtet nicht weniger gewiß, daß dieser Fall
der Körper dort 430 Fuß beträgt, und daß daher die Körper auf der
Sonne in dieser ersten Secunde nahe 29 mal tiefer fallen, als auf
der Erde. Wir werden weiter unten Gelegenheit haben, auch von
dieser Behauptung eine Jedermann zufrieden stellende Rechenschaft
zu geben. Hier wollen wir uns begnügen, zu wissen, daß jeder
Körper, der bei uns z. B. hundert Pfunde wiegt, dort 2900 Pfunde
oder nahe 30 Centner wiegen würde. Dieß Experiment dürfte
aber, selbst wenn wir zur Sonne gelangen könnten, nicht mit un-

Die Sonne.
ſollen, daß ſie, wenn ſie die Sonne in die eine Wagſchale legten,
in die andere 355,000 ſolche Kügelchen, wie unſere Erde iſt, le-
gen müßten, um das Gleichgewicht der Wage zu erhalten. Aber
da ſie ihnen glauben, wenn ſie die Finſterniſſe der Sonne und
des Mondes ganze Jahre, ja Jahrhunderte voraus ſagen, warum
ſollten ſie eben hier mißtrauiſcher ſeyn und ihnen weniger Glau-
ben ſchenken? Zwar ſind von dieſen Finſterniſſen ſchon ſo viele
eingetroffen und genau ſo eingetroffen, wie ſie von den Aſtrono-
men vorausgeſagt worden ſind. Aber auch jene Ausſagen von der
Maſſe und Dichtigkeit der Himmelskörper werden eintreffen, und,
wie wir mit Zuverſicht erwarten, ſelbſt in einem Werke dieſer
Art, aus dem doch alle eigentliche Rechnung verwieſen ſeyn ſoll,
eine Beſtätigung finden, die jeden unſrer Leſer vollkommen zufrie-
den ſtellen ſoll.

§. 4. (Fall der Körper auf der Oberfläche der Sonne.) Wir
wollen daher, im Vertrauen auf den guten Glauben zu unſerer
Wahrheitsliebe, ſogleich noch einen Schritt weiter gehen und hin-
zuſetzen, daß die Aſtronomen nicht bloß die Maſſe der Sonne
abgewogen, und die Dichtigkeit des Stoffes, aus dem ſie beſteht,
beſtimmt haben, ſondern daß ſie ſogar dahin gekommen ſind, zu
erfahren, wie tief ein Stein oder ſonſt irgend ein ſchwerer Kör-
per in der erſten Secunde fallen würde, wenn er auf der Ober-
fläche der Sonne ſeiner Unterſtützung beraubt und ſich ſelbſt über-
laſſen würde. Auf unſerer Erde beträgt dieſer Fall der Körper
in der erſten Secunde bekanntlich nahe 15 Par. Fuß, wie bereits
Tauſende von Beobachtungen gezeigt haben, und wie jeder, wenn
er will, ſelbſt verſuchen kann. Auf der Sonne aber haben wir
allerdings keine ſolchen Beobachtungen anſtellen können, allein
wir wiſſen demungeachtet nicht weniger gewiß, daß dieſer Fall
der Körper dort 430 Fuß beträgt, und daß daher die Körper auf der
Sonne in dieſer erſten Secunde nahe 29 mal tiefer fallen, als auf
der Erde. Wir werden weiter unten Gelegenheit haben, auch von
dieſer Behauptung eine Jedermann zufrieden ſtellende Rechenſchaft
zu geben. Hier wollen wir uns begnügen, zu wiſſen, daß jeder
Körper, der bei uns z. B. hundert Pfunde wiegt, dort 2900 Pfunde
oder nahe 30 Centner wiegen würde. Dieß Experiment dürfte
aber, ſelbſt wenn wir zur Sonne gelangen könnten, nicht mit un-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0016" n="6"/><fw place="top" type="header">Die Sonne.</fw><lb/>
&#x017F;ollen, daß &#x017F;ie, wenn &#x017F;ie die Sonne in die eine Wag&#x017F;chale legten,<lb/>
in die andere 355,000 &#x017F;olche Kügelchen, wie un&#x017F;ere Erde i&#x017F;t, le-<lb/>
gen müßten, um das Gleichgewicht der Wage zu erhalten. Aber<lb/>
da &#x017F;ie ihnen glauben, wenn &#x017F;ie die Fin&#x017F;terni&#x017F;&#x017F;e der Sonne und<lb/>
des Mondes ganze Jahre, ja Jahrhunderte voraus &#x017F;agen, warum<lb/>
&#x017F;ollten &#x017F;ie eben hier mißtraui&#x017F;cher &#x017F;eyn und ihnen weniger Glau-<lb/>
ben &#x017F;chenken? Zwar &#x017F;ind von die&#x017F;en Fin&#x017F;terni&#x017F;&#x017F;en &#x017F;chon &#x017F;o viele<lb/>
eingetroffen und genau &#x017F;o eingetroffen, wie &#x017F;ie von den A&#x017F;trono-<lb/>
men vorausge&#x017F;agt worden &#x017F;ind. Aber auch jene Aus&#x017F;agen von der<lb/>
Ma&#x017F;&#x017F;e und Dichtigkeit der Himmelskörper werden eintreffen, und,<lb/>
wie wir mit Zuver&#x017F;icht erwarten, &#x017F;elb&#x017F;t in einem Werke die&#x017F;er<lb/>
Art, aus dem doch alle eigentliche Rechnung verwie&#x017F;en &#x017F;eyn &#x017F;oll,<lb/>
eine Be&#x017F;tätigung finden, die jeden un&#x017F;rer Le&#x017F;er vollkommen zufrie-<lb/>
den &#x017F;tellen &#x017F;oll.</p><lb/>
            <p>§. 4. (Fall der Körper auf der Oberfläche der Sonne.) Wir<lb/>
wollen daher, im Vertrauen auf den guten Glauben zu un&#x017F;erer<lb/>
Wahrheitsliebe, &#x017F;ogleich noch einen Schritt weiter gehen und hin-<lb/>
zu&#x017F;etzen, daß die A&#x017F;tronomen nicht bloß die Ma&#x017F;&#x017F;e der Sonne<lb/>
abgewogen, und die Dichtigkeit des Stoffes, aus dem &#x017F;ie be&#x017F;teht,<lb/>
be&#x017F;timmt haben, &#x017F;ondern daß &#x017F;ie &#x017F;ogar dahin gekommen &#x017F;ind, zu<lb/>
erfahren, wie tief ein Stein oder &#x017F;on&#x017F;t irgend ein &#x017F;chwerer Kör-<lb/>
per in der er&#x017F;ten Secunde fallen würde, wenn er auf der Ober-<lb/>
fläche der Sonne &#x017F;einer Unter&#x017F;tützung beraubt und &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t über-<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en würde. Auf un&#x017F;erer Erde beträgt die&#x017F;er Fall der Körper<lb/>
in der er&#x017F;ten Secunde bekanntlich nahe 15 Par. Fuß, wie bereits<lb/>
Tau&#x017F;ende von Beobachtungen gezeigt haben, und wie jeder, wenn<lb/>
er will, &#x017F;elb&#x017F;t ver&#x017F;uchen kann. Auf der Sonne aber haben wir<lb/>
allerdings keine &#x017F;olchen Beobachtungen an&#x017F;tellen können, allein<lb/>
wir wi&#x017F;&#x017F;en demungeachtet nicht weniger gewiß, daß die&#x017F;er Fall<lb/>
der Körper dort 430 Fuß beträgt, und daß daher die Körper auf der<lb/>
Sonne in die&#x017F;er er&#x017F;ten Secunde nahe 29 mal tiefer fallen, als auf<lb/>
der Erde. Wir werden weiter unten Gelegenheit haben, auch von<lb/>
die&#x017F;er Behauptung eine Jedermann zufrieden &#x017F;tellende Rechen&#x017F;chaft<lb/>
zu geben. Hier wollen wir uns begnügen, zu wi&#x017F;&#x017F;en, daß jeder<lb/>
Körper, der bei uns z. B. hundert Pfunde wiegt, dort 2900 Pfunde<lb/>
oder nahe 30 Centner wiegen würde. Dieß Experiment dürfte<lb/>
aber, &#x017F;elb&#x017F;t wenn wir zur Sonne gelangen könnten, nicht mit un-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[6/0016] Die Sonne. ſollen, daß ſie, wenn ſie die Sonne in die eine Wagſchale legten, in die andere 355,000 ſolche Kügelchen, wie unſere Erde iſt, le- gen müßten, um das Gleichgewicht der Wage zu erhalten. Aber da ſie ihnen glauben, wenn ſie die Finſterniſſe der Sonne und des Mondes ganze Jahre, ja Jahrhunderte voraus ſagen, warum ſollten ſie eben hier mißtrauiſcher ſeyn und ihnen weniger Glau- ben ſchenken? Zwar ſind von dieſen Finſterniſſen ſchon ſo viele eingetroffen und genau ſo eingetroffen, wie ſie von den Aſtrono- men vorausgeſagt worden ſind. Aber auch jene Ausſagen von der Maſſe und Dichtigkeit der Himmelskörper werden eintreffen, und, wie wir mit Zuverſicht erwarten, ſelbſt in einem Werke dieſer Art, aus dem doch alle eigentliche Rechnung verwieſen ſeyn ſoll, eine Beſtätigung finden, die jeden unſrer Leſer vollkommen zufrie- den ſtellen ſoll. §. 4. (Fall der Körper auf der Oberfläche der Sonne.) Wir wollen daher, im Vertrauen auf den guten Glauben zu unſerer Wahrheitsliebe, ſogleich noch einen Schritt weiter gehen und hin- zuſetzen, daß die Aſtronomen nicht bloß die Maſſe der Sonne abgewogen, und die Dichtigkeit des Stoffes, aus dem ſie beſteht, beſtimmt haben, ſondern daß ſie ſogar dahin gekommen ſind, zu erfahren, wie tief ein Stein oder ſonſt irgend ein ſchwerer Kör- per in der erſten Secunde fallen würde, wenn er auf der Ober- fläche der Sonne ſeiner Unterſtützung beraubt und ſich ſelbſt über- laſſen würde. Auf unſerer Erde beträgt dieſer Fall der Körper in der erſten Secunde bekanntlich nahe 15 Par. Fuß, wie bereits Tauſende von Beobachtungen gezeigt haben, und wie jeder, wenn er will, ſelbſt verſuchen kann. Auf der Sonne aber haben wir allerdings keine ſolchen Beobachtungen anſtellen können, allein wir wiſſen demungeachtet nicht weniger gewiß, daß dieſer Fall der Körper dort 430 Fuß beträgt, und daß daher die Körper auf der Sonne in dieſer erſten Secunde nahe 29 mal tiefer fallen, als auf der Erde. Wir werden weiter unten Gelegenheit haben, auch von dieſer Behauptung eine Jedermann zufrieden ſtellende Rechenſchaft zu geben. Hier wollen wir uns begnügen, zu wiſſen, daß jeder Körper, der bei uns z. B. hundert Pfunde wiegt, dort 2900 Pfunde oder nahe 30 Centner wiegen würde. Dieß Experiment dürfte aber, ſelbſt wenn wir zur Sonne gelangen könnten, nicht mit un-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/littrow_weltsystem02_1835
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/littrow_weltsystem02_1835/16
Zitationshilfe: Littrow, Joseph Johann von: Die Wunder des Himmels, oder gemeinfaßliche Darstellung des Weltsystems. Bd. 2. Stuttgart, 1835, S. 6. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/littrow_weltsystem02_1835/16>, abgerufen am 18.09.2019.