Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Liszt, Franz von: Das deutsche Reichsstrafrecht. Berlin u. a., 1881.

Bild:
<< vorherige Seite
Abkürzungen.

[Spaltenumbruch]
Abs. = Absatz.
Anm. = Anmerkung.
E. siehe RGR.
GA. = (Goltdammer's) Archiv für ge-
meines deutsches und für preußisches
Strafrecht.
Ges. = Gesetz.
GS. = Gerichtssaal, Zeitschrift f. Straf-
recht und Strafprozeß (v. Schwarze).
HR. = v. Holtzendorff's Rechtslexikon,
3. Aufl.
Liszt Preßrecht = Liszt, das deutsche
Reichspreßrecht. Berlin 1880.
R. siehe RGR.
[Spaltenumbruch]
RGR. = Entscheidung des Reichsgerichts;
citiert sowohl nach der von den Mit-
gliedern der Reichsanwaltschaft als
nach der von Mitgliedern des Reichs-
gerichts herausgegebenen Sammlung;
erstere ist mit R., letztere mit E. be-
zeichnet, bei beiden ist Datum der Ent-
scheidung, Nummer des Bandes und
Seitenzahl angeführt.
RStGB. = Reichsstrafgesetzbuch.
StrPO. = Strafprozeßordnung.
Vdg. = Verordnung.
Vgl. = Vergleiche.

Druckfehler.

S. 9 Zeile 11 von oben lies zweimal: Verbote statt Gebote.
S. 39 letzte Zeile ist einzufügen: 54 a. Ges. vom 25. März 1880, betreffend die
Schiffsmeldungen bei den Konsulaten des deutschen Reichs.
S. 142 Zeile 19 von oben lies: Handlungen statt folgen.
S. 189 Zeile 22 nach Vollstreckung einzufügen: der.
S. 237 Anm. 4 Zeile 3 lies vorhersehen statt vorher gesehen.
S. 356 am Ende anzufügen: (StGB. §. 152).
S. 359 Zeile 6 von oben lies §. 270 statt §. 269.

Der von den Amtsdelikten handelnde §. 92 ist wiederholt irrigerseits als
§. 93 citiert.

Abkürzungen.

[Spaltenumbruch]
Abſ. = Abſatz.
Anm. = Anmerkung.
E. ſiehe RGR.
GA. = (Goltdammer’s) Archiv für ge-
meines deutſches und für preußiſches
Strafrecht.
Geſ. = Geſetz.
GS. = Gerichtsſaal, Zeitſchrift f. Straf-
recht und Strafprozeß (v. Schwarze).
HR. = v. Holtzendorff’s Rechtslexikon,
3. Aufl.
Liszt Preßrecht = Liszt, das deutſche
Reichspreßrecht. Berlin 1880.
R. ſiehe RGR.
[Spaltenumbruch]
RGR. = Entſcheidung des Reichsgerichts;
citiert ſowohl nach der von den Mit-
gliedern der Reichsanwaltſchaft als
nach der von Mitgliedern des Reichs-
gerichts herausgegebenen Sammlung;
erſtere iſt mit R., letztere mit E. be-
zeichnet, bei beiden iſt Datum der Ent-
ſcheidung, Nummer des Bandes und
Seitenzahl angeführt.
RStGB. = Reichsſtrafgeſetzbuch.
StrPO. = Strafprozeßordnung.
Vdg. = Verordnung.
Vgl. = Vergleiche.

Druckfehler.

S. 9 Zeile 11 von oben lies zweimal: Verbote ſtatt Gebote.
S. 39 letzte Zeile iſt einzufügen: 54 a. Geſ. vom 25. März 1880, betreffend die
Schiffsmeldungen bei den Konſulaten des deutſchen Reichs.
S. 142 Zeile 19 von oben lies: Handlungen ſtatt folgen.
S. 189 Zeile 22 nach Vollſtreckung einzufügen: der.
S. 237 Anm. 4 Zeile 3 lies vorherſehen ſtatt vorher geſehen.
S. 356 am Ende anzufügen: (StGB. §. 152).
S. 359 Zeile 6 von oben lies §. 270 ſtatt §. 269.

Der von den Amtsdelikten handelnde §. 92 iſt wiederholt irrigerſeits als
§. 93 citiert.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0025" n="[XXI]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Abkürzungen</hi>.</hi> </hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <cb/>
        <list>
          <item>Ab&#x017F;. = Ab&#x017F;atz.<lb/>
Anm. = Anmerkung.</item><lb/>
          <item>E. &#x017F;iehe RGR.</item><lb/>
          <item>GA. = (Goltdammer&#x2019;s) Archiv für ge-<lb/>
meines deut&#x017F;ches und für preußi&#x017F;ches<lb/>
Strafrecht.</item><lb/>
          <item>Ge&#x017F;. = Ge&#x017F;etz.</item><lb/>
          <item>GS. = Gerichts&#x017F;aal, Zeit&#x017F;chrift f. Straf-<lb/>
recht und Strafprozeß (v. Schwarze).</item><lb/>
          <item>HR. = v. Holtzendorff&#x2019;s Rechtslexikon,<lb/>
3. Aufl.</item><lb/>
          <item>Liszt Preßrecht = Liszt, das deut&#x017F;che<lb/>
Reichspreßrecht. Berlin 1880.</item><lb/>
          <item>R. &#x017F;iehe RGR.</item>
          <cb/>
          <item>RGR. = Ent&#x017F;cheidung des Reichsgerichts;<lb/>
citiert &#x017F;owohl nach der von den Mit-<lb/>
gliedern der Reichsanwalt&#x017F;chaft als<lb/>
nach der von Mitgliedern des Reichs-<lb/>
gerichts herausgegebenen Sammlung;<lb/>
er&#x017F;tere i&#x017F;t mit R., letztere mit E. be-<lb/>
zeichnet, bei beiden i&#x017F;t Datum der Ent-<lb/>
&#x017F;cheidung, Nummer des Bandes und<lb/>
Seitenzahl angeführt.</item><lb/>
          <item>RStGB. = Reichs&#x017F;trafge&#x017F;etzbuch.</item><lb/>
          <item>StrPO. = Strafprozeßordnung.</item><lb/>
          <item>Vdg. = Verordnung.</item><lb/>
          <item>Vgl. = Vergleiche.</item>
        </list>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div type="corrigenda">
        <head> <hi rendition="#c">Druckfehler.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <list>
          <item>S. 9 Zeile 11 von oben lies zweimal: <hi rendition="#g">Verb</hi>ote &#x017F;tatt <hi rendition="#g">Geb</hi>ote.</item><lb/>
          <item>S. 39 letzte Zeile i&#x017F;t einzufügen: 54 <hi rendition="#aq">a.</hi> Ge&#x017F;. vom 25. März 1880, betreffend die<lb/>
Schiffsmeldungen bei den Kon&#x017F;ulaten des deut&#x017F;chen Reichs.</item><lb/>
          <item>S. 142 Zeile 19 von oben lies: <hi rendition="#g">Handlungen</hi> &#x017F;tatt folgen.</item><lb/>
          <item>S. 189 Zeile 22 nach Voll&#x017F;treckung einzufügen: <hi rendition="#g">der</hi>.</item><lb/>
          <item>S. 237 Anm. 4 Zeile 3 lies vorher&#x017F;ehen &#x017F;tatt vorher <hi rendition="#g">ge&#x017F;</hi>ehen.</item><lb/>
          <item>S. 356 am Ende anzufügen: (StGB. §. 152).</item><lb/>
          <item>S. 359 Zeile 6 von oben lies §. 270 &#x017F;tatt §. 269.</item>
        </list><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>Der von den Amtsdelikten handelnde §. 92 i&#x017F;t wiederholt irriger&#x017F;eits als<lb/>
§. 93 citiert.</p><lb/>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[XXI]/0025] Abkürzungen. Abſ. = Abſatz. Anm. = Anmerkung. E. ſiehe RGR. GA. = (Goltdammer’s) Archiv für ge- meines deutſches und für preußiſches Strafrecht. Geſ. = Geſetz. GS. = Gerichtsſaal, Zeitſchrift f. Straf- recht und Strafprozeß (v. Schwarze). HR. = v. Holtzendorff’s Rechtslexikon, 3. Aufl. Liszt Preßrecht = Liszt, das deutſche Reichspreßrecht. Berlin 1880. R. ſiehe RGR. RGR. = Entſcheidung des Reichsgerichts; citiert ſowohl nach der von den Mit- gliedern der Reichsanwaltſchaft als nach der von Mitgliedern des Reichs- gerichts herausgegebenen Sammlung; erſtere iſt mit R., letztere mit E. be- zeichnet, bei beiden iſt Datum der Ent- ſcheidung, Nummer des Bandes und Seitenzahl angeführt. RStGB. = Reichsſtrafgeſetzbuch. StrPO. = Strafprozeßordnung. Vdg. = Verordnung. Vgl. = Vergleiche. Druckfehler. S. 9 Zeile 11 von oben lies zweimal: Verbote ſtatt Gebote. S. 39 letzte Zeile iſt einzufügen: 54 a. Geſ. vom 25. März 1880, betreffend die Schiffsmeldungen bei den Konſulaten des deutſchen Reichs. S. 142 Zeile 19 von oben lies: Handlungen ſtatt folgen. S. 189 Zeile 22 nach Vollſtreckung einzufügen: der. S. 237 Anm. 4 Zeile 3 lies vorherſehen ſtatt vorher geſehen. S. 356 am Ende anzufügen: (StGB. §. 152). S. 359 Zeile 6 von oben lies §. 270 ſtatt §. 269. Der von den Amtsdelikten handelnde §. 92 iſt wiederholt irrigerſeits als §. 93 citiert.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/liszt_reichsstrafrecht_1881
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/liszt_reichsstrafrecht_1881/25
Zitationshilfe: Liszt, Franz von: Das deutsche Reichsstrafrecht. Berlin u. a., 1881, S. [XXI]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/liszt_reichsstrafrecht_1881/25>, abgerufen am 23.04.2019.