Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Krafft, Guido: Lehrbuch der Landwirthschaft auf wissenschaftlicher und praktischer Grundlage. Bd. 2. Berlin, 1876.

Bild:
<< vorherige Seite
Die Mehlfrüchte.

Roggenzünsler (Pyralis secalis L.). -- Raupe schädl.

Gemeine Halmwespe (Cephus pygmaeus L.). Fig. 25.
Afterraupe sehr schädlich.

Hessenfliege (Cecydomia destructor Say.). Fig. 26.
Made sehr schädlich.

Weizenmücke (Cecydomia tritici Kirby.). Fig. 16,
S. 23. Made sehr schädlich.

Scheckfüßige Weizenmücke (Chlorops taeniopus Meig.).
Made sehr schädlich.

Fritfliege (Chlorops frit L.). Made sehr schädlich.

Roggenfliege (Chlorops pumilionis L.). Made s. sch.

Linirtes Grünauge (Chlorops lineata F.). Made
sehr schädlich.

[Abbildung] F. 25.

Gemeine Halmwespe (Cephus
pygmaeus L.
) -- 1 Larve; 2 dieselbe
eingesponnen im Winterlager; 3 Halm-
wespe, vergr.

[Spaltenumbruch]
Blätter:
Ackerschnecke (Limax agrestis L.).
Fig. 91. Sehr schädlich.
Aaskäfer (Silpha atrata L.). Fig. 101.
Unmerklich schädlich.
Wintersaateule (Agrotis segetum Hb.).
Fig. 40. Raupe sehr schädlich.
Kleinzirpe (Cicada sexnotata Fall.).
Wanze schädlich.
Getreideblattlaus (Aphis cerealis F.).
Blattlaus und Nymphe schädlich.

[Spaltenumbruch]
Aehre und Körner:
Brach- und Junikäfer (Melolontha sol-
stitialis L.
). Käfer schädlich.
Getreidelaubkäfer (Melolontha fruticola
F.
). Larve ziemlich schädlich.
Kornwurm (Sitophilus granarius Sch.).
Fig. 17, S. 24. Käfer schädlich?
Queckeneule (Hadena basilinea W. F.).
Fig. 35, S. 41. Raupe sehr schädlich.
Getreidemotte (Tinea cerealella Ol.).
Raupe sehr schädlich.

[Abbildung] Fig. 26.

Hessenfliege (Cecidomia destructor Say.). -- 1 Eier an einem Blatte; 2 Tonnenpuppe in einem
Halme; 2' dieselbe sehr stark vergrößert; 3 sehr stark vergr. Larve; 4 die in der Tonne liegende, stark vergr.
Puppe; 5 weibl. Mücke, daneben der vergr. Hinterleib der männl. Mücke, + natürliche Größe der weibl. Mücke.

5. Die Erute.

In Betreff des richtigen Zeitpunktes zur Vornahme der Roggenernte gelten die-
selben Anhaltepunkte wie bei dem Weizen; doch verträgt der Roggen eher als der Weizen

Krafft, Lehrb. d. Landw. II. 3
Die Mehlfrüchte.

Roggenzünsler (Pyralis secalis L.). — Raupe ſchädl.

Gemeine Halmwespe (Cephus pygmaeus L.). Fig. 25.
Afterraupe ſehr ſchädlich.

Heſſenfliege (Cecydomia destructor Say.). Fig. 26.
Made ſehr ſchädlich.

Weizenmücke (Cecydomia tritici Kirby.). Fig. 16,
S. 23. Made ſehr ſchädlich.

Scheckfüßige Weizenmücke (Chlorops taeniopus Meig.).
Made ſehr ſchädlich.

Fritfliege (Chlorops frit L.). Made ſehr ſchädlich.

Roggenfliege (Chlorops pumilionis L.). Made ſ. ſch.

Linirtes Grünauge (Chlorops lineata F.). Made
ſehr ſchädlich.

[Abbildung] F. 25.

Gemeine Halmwespe (Cephus
pygmaeus L.
) — 1 Larve; 2 dieſelbe
eingeſponnen im Winterlager; 3 Halm-
wespe, vergr.

[Spaltenumbruch]
Blätter:
Ackerſchnecke (Limax agrestis L.).
Fig. 91. Sehr ſchädlich.
Aaskäfer (Silpha atrata L.). Fig. 101.
Unmerklich ſchädlich.
Winterſaateule (Agrotis segetum Hb.).
Fig. 40. Raupe ſehr ſchädlich.
Kleinzirpe (Cicada sexnotata Fall.).
Wanze ſchädlich.
Getreideblattlaus (Aphis cerealis F.).
Blattlaus und Nymphe ſchädlich.

[Spaltenumbruch]
Aehre und Körner:
Brach- und Junikäfer (Melolontha sol-
stitialis L.
). Käfer ſchädlich.
Getreidelaubkäfer (Melolontha fruticola
F.
). Larve ziemlich ſchädlich.
Kornwurm (Sitophilus granarius Sch.).
Fig. 17, S. 24. Käfer ſchädlich?
Queckeneule (Hadena basilinea W. F.).
Fig. 35, S. 41. Raupe ſehr ſchädlich.
Getreidemotte (Tinea cerealella Ol.).
Raupe ſehr ſchädlich.

[Abbildung] Fig. 26.

Heſſenfliege (Cecidomia destructor Say.). — 1 Eier an einem Blatte; 2 Tonnenpuppe in einem
Halme; 2′ dieſelbe ſehr ſtark vergrößert; 3 ſehr ſtark vergr. Larve; 4 die in der Tonne liegende, ſtark vergr.
Puppe; 5 weibl. Mücke, daneben der vergr. Hinterleib der männl. Mücke, + natürliche Größe der weibl. Mücke.

5. Die Erute.

In Betreff des richtigen Zeitpunktes zur Vornahme der Roggenernte gelten die-
ſelben Anhaltepunkte wie bei dem Weizen; doch verträgt der Roggen eher als der Weizen

Krafft, Lehrb. d. Landw. II. 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0047" n="33"/>
              <fw place="top" type="header">Die Mehlfrüchte.</fw><lb/>
              <p>Roggenzünsler (<hi rendition="#aq">Pyralis secalis L.</hi>). &#x2014; Raupe &#x017F;chädl.</p><lb/>
              <p>Gemeine Halmwespe (<hi rendition="#aq">Cephus pygmaeus L.</hi>). Fig. 25.<lb/>
Afterraupe &#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</p><lb/>
              <p>He&#x017F;&#x017F;enfliege (<hi rendition="#aq">Cecydomia destructor Say.</hi>). Fig. 26.<lb/>
Made &#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</p><lb/>
              <p>Weizenmücke (<hi rendition="#aq">Cecydomia tritici Kirby.</hi>). Fig. 16,<lb/>
S. 23. Made &#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</p><lb/>
              <p>Scheckfüßige Weizenmücke (<hi rendition="#aq">Chlorops taeniopus Meig.</hi>).<lb/>
Made &#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</p><lb/>
              <p>Fritfliege (<hi rendition="#aq">Chlorops frit L.</hi>). Made &#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</p><lb/>
              <p>Roggenfliege (<hi rendition="#aq">Chlorops pumilionis L.</hi>). Made &#x017F;. &#x017F;ch.</p><lb/>
              <p>Linirtes Grünauge (<hi rendition="#aq">Chlorops lineata F.</hi>). Made<lb/>
&#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</p><lb/>
              <figure>
                <head>F. 25. </head>
                <p>Gemeine Halmwespe (<hi rendition="#aq">Cephus<lb/>
pygmaeus L.</hi>) &#x2014; 1 Larve; 2 die&#x017F;elbe<lb/>
einge&#x017F;ponnen im Winterlager; 3 Halm-<lb/>
wespe, vergr.</p>
              </figure><lb/>
              <cb/>
              <list>
                <item> <hi rendition="#c">Blätter:</hi> </item><lb/>
                <item>Acker&#x017F;chnecke (<hi rendition="#aq">Limax agrestis L.</hi>).<lb/>
Fig. 91. Sehr &#x017F;chädlich.</item><lb/>
                <item>Aaskäfer (<hi rendition="#aq">Silpha atrata L.</hi>). Fig. 101.<lb/>
Unmerklich &#x017F;chädlich.</item><lb/>
                <item>Winter&#x017F;aateule (<hi rendition="#aq">Agrotis segetum Hb.</hi>).<lb/>
Fig. 40. Raupe &#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</item><lb/>
                <item>Kleinzirpe (<hi rendition="#aq">Cicada sexnotata Fall.</hi>).<lb/>
Wanze &#x017F;chädlich.</item><lb/>
                <item>Getreideblattlaus (<hi rendition="#aq">Aphis cerealis F.</hi>).<lb/>
Blattlaus und Nymphe &#x017F;chädlich.</item><lb/>
                <cb/>
                <item> <hi rendition="#c">Aehre und Körner:</hi> </item><lb/>
                <item>Brach- und Junikäfer (<hi rendition="#aq">Melolontha sol-<lb/>
stitialis L.</hi>). Käfer &#x017F;chädlich.</item><lb/>
                <item>Getreidelaubkäfer (<hi rendition="#aq">Melolontha fruticola<lb/>
F.</hi>). Larve ziemlich &#x017F;chädlich.</item><lb/>
                <item>Kornwurm (<hi rendition="#aq">Sitophilus granarius Sch.</hi>).<lb/>
Fig. 17, S. 24. Käfer &#x017F;chädlich?</item><lb/>
                <item>Queckeneule (<hi rendition="#aq">Hadena basilinea W. F.</hi>).<lb/>
Fig. 35, S. 41. Raupe &#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</item><lb/>
                <item>Getreidemotte (<hi rendition="#aq">Tinea cerealella Ol.</hi>).<lb/>
Raupe &#x017F;ehr &#x017F;chädlich.</item>
              </list><lb/>
              <figure>
                <head>Fig. 26. </head>
                <p>He&#x017F;&#x017F;enfliege (<hi rendition="#aq">Cecidomia destructor Say.</hi>). &#x2014; 1 Eier an einem Blatte; 2 Tonnenpuppe in einem<lb/>
Halme; 2&#x2032; die&#x017F;elbe &#x017F;ehr &#x017F;tark vergrößert; 3 &#x017F;ehr &#x017F;tark vergr. Larve; 4 die in der Tonne liegende, &#x017F;tark vergr.<lb/>
Puppe; 5 weibl. Mücke, daneben der vergr. Hinterleib der männl. Mücke, + natürliche Größe der weibl. Mücke.</p>
              </figure>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">5. Die Erute.</hi> </head><lb/>
              <p>In Betreff des richtigen Zeitpunktes zur Vornahme der Roggenernte gelten die-<lb/>
&#x017F;elben Anhaltepunkte wie bei dem Weizen; doch verträgt der Roggen eher als der Weizen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#g">Krafft,</hi> Lehrb. d. Landw. <hi rendition="#aq">II.</hi> 3</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[33/0047] Die Mehlfrüchte. Roggenzünsler (Pyralis secalis L.). — Raupe ſchädl. Gemeine Halmwespe (Cephus pygmaeus L.). Fig. 25. Afterraupe ſehr ſchädlich. Heſſenfliege (Cecydomia destructor Say.). Fig. 26. Made ſehr ſchädlich. Weizenmücke (Cecydomia tritici Kirby.). Fig. 16, S. 23. Made ſehr ſchädlich. Scheckfüßige Weizenmücke (Chlorops taeniopus Meig.). Made ſehr ſchädlich. Fritfliege (Chlorops frit L.). Made ſehr ſchädlich. Roggenfliege (Chlorops pumilionis L.). Made ſ. ſch. Linirtes Grünauge (Chlorops lineata F.). Made ſehr ſchädlich. [Abbildung F. 25. Gemeine Halmwespe (Cephus pygmaeus L.) — 1 Larve; 2 dieſelbe eingeſponnen im Winterlager; 3 Halm- wespe, vergr. ] Blätter: Ackerſchnecke (Limax agrestis L.). Fig. 91. Sehr ſchädlich. Aaskäfer (Silpha atrata L.). Fig. 101. Unmerklich ſchädlich. Winterſaateule (Agrotis segetum Hb.). Fig. 40. Raupe ſehr ſchädlich. Kleinzirpe (Cicada sexnotata Fall.). Wanze ſchädlich. Getreideblattlaus (Aphis cerealis F.). Blattlaus und Nymphe ſchädlich. Aehre und Körner: Brach- und Junikäfer (Melolontha sol- stitialis L.). Käfer ſchädlich. Getreidelaubkäfer (Melolontha fruticola F.). Larve ziemlich ſchädlich. Kornwurm (Sitophilus granarius Sch.). Fig. 17, S. 24. Käfer ſchädlich? Queckeneule (Hadena basilinea W. F.). Fig. 35, S. 41. Raupe ſehr ſchädlich. Getreidemotte (Tinea cerealella Ol.). Raupe ſehr ſchädlich. [Abbildung Fig. 26. Heſſenfliege (Cecidomia destructor Say.). — 1 Eier an einem Blatte; 2 Tonnenpuppe in einem Halme; 2′ dieſelbe ſehr ſtark vergrößert; 3 ſehr ſtark vergr. Larve; 4 die in der Tonne liegende, ſtark vergr. Puppe; 5 weibl. Mücke, daneben der vergr. Hinterleib der männl. Mücke, + natürliche Größe der weibl. Mücke. ] 5. Die Erute. In Betreff des richtigen Zeitpunktes zur Vornahme der Roggenernte gelten die- ſelben Anhaltepunkte wie bei dem Weizen; doch verträgt der Roggen eher als der Weizen Krafft, Lehrb. d. Landw. II. 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/krafft_landwirthschaft02_1876
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/krafft_landwirthschaft02_1876/47
Zitationshilfe: Krafft, Guido: Lehrbuch der Landwirthschaft auf wissenschaftlicher und praktischer Grundlage. Bd. 2. Berlin, 1876, S. 33. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/krafft_landwirthschaft02_1876/47>, abgerufen am 20.06.2019.