Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Krafft, Guido: Lehrbuch der Landwirthschaft auf wissenschaftlicher und praktischer Grundlage. Bd. 2. Berlin, 1876.

Bild:
<< vorherige Seite

Anhang.
[Abbildung] Fig. 151.

Wiesenrispengras (Poa pratensis L.) Jupiter.

[Abbildung] Fig. 152.

Schafschwingel (Festuca ovina L). Jupiter.

(Festuca duriuscula L.) Jupiter, 1 : 3.7. Der Schafschwingel (Festuca ovina L.), Jupiter,
Fig. 152, Mai, Juni, gibt wegen seiner schmalen Blätter nur wenig Masse, kommt
jedoch noch auf trockenem Sandboden fort und liefert ein mittelmäßiges Weidegras.

5. Raygräser (Lolium). Das Englische Raygras (Lolium perenne L.),
Jupiter, 1 : 3.81, Juni--Herbst, zeichnet sich durch seine zahlreichen Blätterbüschel aus,
welche sich um so reichlicher entwickeln, je öfter das Gras abgeweidet oder abgemäht
wird. Es kommt auf mehrschürigen Wiesen, da es spät seine Aehre entwickelt, selten
zum Blühen. Der Hauptbestandtheil der Lombardischen Wässerungswiesen besteht
aus diesem ausgezeichneten Grase. Seine Ausdauer ist, namentlich in rauhen
Gegenden, gering, oft zwei, auch nur ein Jahr; es muß daher immer neu ausgesäet
werden. Es eignet sich vorzüglich zur Bildung eines dichten Rasens in Gärten und
als Weidegras, welches auf allen Bodenarten mit Ausnahme von Sand und Moor
gedeiht. Eine geringere Berasung zeigt das Italienische Raygras (Lolium itali-
cum A. B.
), Jupiter, 1 : 4.7, Juni--Herbst; es gewährt jedoch gleichfalls, besonders bei
Anwendung von Jauchendüngung, ausgezeichnete Erträge. Es entwickelt sich rasch,
erhält sich jedoch nur kurze Zeit.


Anhang.
[Abbildung] Fig. 151.

Wieſenrispengras (Poa pratensis L.) ♃.

[Abbildung] Fig. 152.

Schafſchwingel (Festuca ovina L). ♃.

(Festuca duriuscula L.) ♃, 1 : 3.7. Der Schafſchwingel (Festuca ovina L.), ♃,
Fig. 152, Mai, Juni, gibt wegen ſeiner ſchmalen Blätter nur wenig Maſſe, kommt
jedoch noch auf trockenem Sandboden fort und liefert ein mittelmäßiges Weidegras.

5. Raygräſer (Lolium). Das Engliſche Raygras (Lolium perenne L.),
♃, 1 : 3.81, Juni—Herbſt, zeichnet ſich durch ſeine zahlreichen Blätterbüſchel aus,
welche ſich um ſo reichlicher entwickeln, je öfter das Gras abgeweidet oder abgemäht
wird. Es kommt auf mehrſchürigen Wieſen, da es ſpät ſeine Aehre entwickelt, ſelten
zum Blühen. Der Hauptbeſtandtheil der Lombardiſchen Wäſſerungswieſen beſteht
aus dieſem ausgezeichneten Graſe. Seine Ausdauer iſt, namentlich in rauhen
Gegenden, gering, oft zwei, auch nur ein Jahr; es muß daher immer neu ausgeſäet
werden. Es eignet ſich vorzüglich zur Bildung eines dichten Raſens in Gärten und
als Weidegras, welches auf allen Bodenarten mit Ausnahme von Sand und Moor
gedeiht. Eine geringere Beraſung zeigt das Italieniſche Raygras (Lolium itali-
cum A. B.
), ♃, 1 : 4.7, Juni—Herbſt; es gewährt jedoch gleichfalls, beſonders bei
Anwendung von Jauchendüngung, ausgezeichnete Erträge. Es entwickelt ſich raſch,
erhält ſich jedoch nur kurze Zeit.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0238" n="224"/><fw place="top" type="header">Anhang.</fw><lb/><figure><head>Fig. 151. </head><p>Wie&#x017F;enrispengras (<hi rendition="#aq">Poa pratensis L.</hi>) &#x2643;.</p></figure><lb/><figure><head>Fig. 152. </head><p>Schaf&#x017F;chwingel (<hi rendition="#aq">Festuca ovina L</hi>). &#x2643;.</p></figure><lb/>
(<hi rendition="#aq">Festuca duriuscula L.</hi>) &#x2643;, 1 : 3.7. Der Schaf&#x017F;chwingel (<hi rendition="#aq">Festuca ovina L.</hi>), &#x2643;,<lb/>
Fig. 152, Mai, Juni, gibt wegen &#x017F;einer &#x017F;chmalen Blätter nur wenig Ma&#x017F;&#x017F;e, kommt<lb/>
jedoch noch auf trockenem Sandboden fort und liefert ein mittelmäßiges Weidegras.</p><lb/>
            <p>5. <hi rendition="#g">Raygrä&#x017F;er</hi> (<hi rendition="#aq">Lolium</hi>). Das Engli&#x017F;che Raygras (<hi rendition="#aq">Lolium perenne L.</hi>),<lb/>
&#x2643;, 1 : 3.81, Juni&#x2014;Herb&#x017F;t, zeichnet &#x017F;ich durch &#x017F;eine zahlreichen Blätterbü&#x017F;chel aus,<lb/>
welche &#x017F;ich um &#x017F;o reichlicher entwickeln, je öfter das Gras abgeweidet oder abgemäht<lb/>
wird. Es kommt auf mehr&#x017F;chürigen Wie&#x017F;en, da es &#x017F;pät &#x017F;eine Aehre entwickelt, &#x017F;elten<lb/>
zum Blühen. Der Hauptbe&#x017F;tandtheil der Lombardi&#x017F;chen Wä&#x017F;&#x017F;erungswie&#x017F;en be&#x017F;teht<lb/>
aus die&#x017F;em ausgezeichneten Gra&#x017F;e. Seine Ausdauer i&#x017F;t, namentlich in rauhen<lb/>
Gegenden, gering, oft zwei, auch nur ein Jahr; es muß daher immer neu ausge&#x017F;äet<lb/>
werden. Es eignet &#x017F;ich vorzüglich zur Bildung eines dichten Ra&#x017F;ens in Gärten und<lb/>
als Weidegras, welches auf allen Bodenarten mit Ausnahme von Sand und Moor<lb/>
gedeiht. Eine geringere Bera&#x017F;ung zeigt das Italieni&#x017F;che Raygras (<hi rendition="#aq">Lolium itali-<lb/>
cum A. B.</hi>), &#x2643;, 1 : 4.7, Juni&#x2014;Herb&#x017F;t; es gewährt jedoch gleichfalls, be&#x017F;onders bei<lb/>
Anwendung von Jauchendüngung, ausgezeichnete Erträge. Es entwickelt &#x017F;ich ra&#x017F;ch,<lb/>
erhält &#x017F;ich jedoch nur kurze Zeit.</p><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[224/0238] Anhang. [Abbildung Fig. 151. Wieſenrispengras (Poa pratensis L.) ♃.] [Abbildung Fig. 152. Schafſchwingel (Festuca ovina L). ♃.] (Festuca duriuscula L.) ♃, 1 : 3.7. Der Schafſchwingel (Festuca ovina L.), ♃, Fig. 152, Mai, Juni, gibt wegen ſeiner ſchmalen Blätter nur wenig Maſſe, kommt jedoch noch auf trockenem Sandboden fort und liefert ein mittelmäßiges Weidegras. 5. Raygräſer (Lolium). Das Engliſche Raygras (Lolium perenne L.), ♃, 1 : 3.81, Juni—Herbſt, zeichnet ſich durch ſeine zahlreichen Blätterbüſchel aus, welche ſich um ſo reichlicher entwickeln, je öfter das Gras abgeweidet oder abgemäht wird. Es kommt auf mehrſchürigen Wieſen, da es ſpät ſeine Aehre entwickelt, ſelten zum Blühen. Der Hauptbeſtandtheil der Lombardiſchen Wäſſerungswieſen beſteht aus dieſem ausgezeichneten Graſe. Seine Ausdauer iſt, namentlich in rauhen Gegenden, gering, oft zwei, auch nur ein Jahr; es muß daher immer neu ausgeſäet werden. Es eignet ſich vorzüglich zur Bildung eines dichten Raſens in Gärten und als Weidegras, welches auf allen Bodenarten mit Ausnahme von Sand und Moor gedeiht. Eine geringere Beraſung zeigt das Italieniſche Raygras (Lolium itali- cum A. B.), ♃, 1 : 4.7, Juni—Herbſt; es gewährt jedoch gleichfalls, beſonders bei Anwendung von Jauchendüngung, ausgezeichnete Erträge. Es entwickelt ſich raſch, erhält ſich jedoch nur kurze Zeit.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/krafft_landwirthschaft02_1876
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/krafft_landwirthschaft02_1876/238
Zitationshilfe: Krafft, Guido: Lehrbuch der Landwirthschaft auf wissenschaftlicher und praktischer Grundlage. Bd. 2. Berlin, 1876, S. 224. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/krafft_landwirthschaft02_1876/238>, abgerufen am 21.07.2019.