Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kosegarten, Ludwig Gotthard: Poesieen. Bd. 3. Leipzig, 1802.

Bild:
<< vorherige Seite
Dryden's Alexanderfest.

I.
Persia war besiegt. Den hohen Triumph zu feyern
Gab Philipp's Sohn ein königliches Mahl.
Hoch prangt' auf güldnem Stuhl
In hehrer Majestät
Der göttergleiche Held;
Rings um ihn seines Reiches Grosse,
Mit Myrthen die Stirne bekränzt, die Scheitel um-
schattet mit Rosen.

(Also geziemt es den Siegern nach blutiger Müh.)
Neben ihm lehnt' in der Blume der Jugend,
Im Glanze der Schönheit die freundliche
Thais,

Mit des Aufgangs köstlichsten Steinen ge-
schmückt --

Dryden's Alexanderfest.

I.
Persia war besiegt. Den hohen Triumph zu feyern
Gab Philipp's Sohn ein königliches Mahl.
Hoch prangt' auf güldnem Stuhl
In hehrer Majestät
Der göttergleiche Held;
Rings um ihn seines Reiches Groſse,
Mit Myrthen die Stirne bekränzt, die Scheitel um-
schattet mit Rosen.

(Also geziemt es den Siegern nach blutiger Müh.)
Neben ihm lehnt' in der Blume der Jugend,
Im Glanze der Schönheit die freundliche
Thais,

Mit des Aufgangs köstlichsten Steinen ge-
schmückt —

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0046" n="26"/>
        <div n="2">
          <head>Dryden's Alexanderfest.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <lg type="poem">
            <head>I.</head><lb/>
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">P</hi>ersia war besiegt. Den hohen Triumph zu feyern</l><lb/>
              <l>Gab Philipp's Sohn ein königliches Mahl.</l><lb/>
              <l>Hoch prangt' auf güldnem Stuhl</l><lb/>
              <l>In hehrer Majestät</l><lb/>
              <l>Der göttergleiche Held;</l><lb/>
              <l>Rings um ihn seines Reiches Gro&#x017F;se,</l><lb/>
              <l>Mit Myrthen die Stirne bekränzt, die Scheitel um-<lb/>
schattet mit Rosen.</l><lb/>
              <l>(Also geziemt es den Siegern nach blutiger Müh.)</l><lb/>
              <l>Neben ihm lehnt' in der Blume der <choice><sic>Tugend</sic><corr>Jugend</corr></choice>,</l><lb/>
              <l>Im Glanze der Schönheit die freundliche<lb/><hi rendition="#g">Thais</hi>,</l><lb/>
              <l>Mit des Aufgangs köstlichsten Steinen ge-<lb/>
schmückt &#x2014;</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[26/0046] Dryden's Alexanderfest. I. Persia war besiegt. Den hohen Triumph zu feyern Gab Philipp's Sohn ein königliches Mahl. Hoch prangt' auf güldnem Stuhl In hehrer Majestät Der göttergleiche Held; Rings um ihn seines Reiches Groſse, Mit Myrthen die Stirne bekränzt, die Scheitel um- schattet mit Rosen. (Also geziemt es den Siegern nach blutiger Müh.) Neben ihm lehnt' in der Blume der Jugend, Im Glanze der Schönheit die freundliche Thais, Mit des Aufgangs köstlichsten Steinen ge- schmückt —

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802/46
Zitationshilfe: Kosegarten, Ludwig Gotthard: Poesieen. Bd. 3. Leipzig, 1802, S. 26. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kosegarten_poesieen03_1802/46>, abgerufen am 21.07.2019.