Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite

Einl. IV. Cap. Oeffentl. Recht zur Zeit
mentlich die Rechte der niedern und mitt-
lern Gerichtbarkeit, der Forstgerichtbarkeit
und ForstPolizei, der Jagd, der Fischerei,
der Berg- und Hüttenwerke, der Zehnten,
der LehnPrästationen (an den Standesherrn,
als Lehn-, Zins-, Erbzins- oder Grundherrn),
das Patronatrecht und andere ähnliche Ge-
rechtsame; nebst 3) den Einkünften von den
genannten Domainen und Rechten b). III)
Ueber den wahren Sinn mehrerer von die-
sen Rechtsbestimmungen, über die Grenze
der zum Vortheil der Standesherren aufge-
stellten Regel, und ihres SubordinationsVer-
hältnisses, über die Frage, für welchen von
beiden Theilen die Rechtsvermuthung
streite, entstanden vielfältig Zweifel und
Streitigkeiten. Darüber, so wie über
mehrere andere Gegenstände des wechselsei-
tigen Verhältnisses, fanden die meisten Ober-
hoheitsherren für gut, eigene Bestimmungen
zu machen, in mehr oder weniger umfas-
senden Declarationen und Edicten c).
IV) Freiere Hände zu Bestimmungen dieser
Art, hatte die BundesActe ihnen gelassen,
in Ansehung der ihnen unterworfenen vor-
maligen Güter und deren Besitzer d).

a) Klübers Staatsr. des Rheinb., §. 103.

Einl. IV. Cap. Oeffentl. Recht zur Zeit
mentlich die Rechte der niedern und mitt-
lern Gerichtbarkeit, der Forstgerichtbarkeit
und ForstPolizei, der Jagd, der Fischerei,
der Berg- und Hüttenwerke, der Zehnten,
der LehnPrästationen (an den Standesherrn,
als Lehn-, Zins-, Erbzins- oder Grundherrn),
das Patronatrecht und andere ähnliche Ge-
rechtsame; nebst 3) den Einkünften von den
genannten Domainen und Rechten b). III)
Ueber den wahren Sinn mehrerer von die-
sen Rechtsbestimmungen, über die Grenze
der zum Vortheil der Standesherren aufge-
stellten Regel, und ihres SubordinationsVer-
hältnisses, über die Frage, für welchen von
beiden Theilen die Rechtsvermuthung
streite, entstanden vielfältig Zweifel und
Streitigkeiten. Darüber, so wie über
mehrere andere Gegenstände des wechselsei-
tigen Verhältnisses, fanden die meisten Ober-
hoheitsherren für gut, eigene Bestimmungen
zu machen, in mehr oder weniger umfas-
senden Declarationen und Edicten c).
IV) Freiere Hände zu Bestimmungen dieser
Art, hatte die BundesActe ihnen gelassen,
in Ansehung der ihnen unterworfenen vor-
maligen Güter und deren Besitzer d).

a) Klübers Staatsr. des Rheinb., §. 103.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0096" n="72"/><fw place="top" type="header">Einl. IV. Cap. Oeffentl. Recht zur Zeit</fw><lb/>
mentlich die Rechte der niedern und mitt-<lb/>
lern Gerichtbarkeit, der Forstgerichtbarkeit<lb/>
und ForstPolizei, der Jagd, der Fischerei,<lb/>
der Berg- und Hüttenwerke, der Zehnten,<lb/>
der LehnPrästationen (an den Standesherrn,<lb/>
als Lehn-, Zins-, Erbzins- oder Grundherrn),<lb/>
das Patronatrecht und andere ähnliche Ge-<lb/>
rechtsame; nebst 3) den Einkünften von den<lb/>
genannten Domainen und Rechten <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>). III)<lb/>
Ueber den wahren <hi rendition="#g">Sinn</hi> mehrerer von die-<lb/>
sen Rechtsbestimmungen, über die <hi rendition="#g">Grenze</hi><lb/>
der zum Vortheil der Standesherren aufge-<lb/>
stellten Regel, und ihres SubordinationsVer-<lb/>
hältnisses, über die Frage, für welchen von<lb/>
beiden Theilen die <hi rendition="#g">Rechtsvermuthung</hi><lb/>
streite, entstanden vielfältig <hi rendition="#g">Zweifel</hi> und<lb/><hi rendition="#g">Streitigkeiten</hi>. Darüber, so wie über<lb/>
mehrere andere Gegenstände des wechselsei-<lb/>
tigen Verhältnisses, fanden die meisten Ober-<lb/>
hoheitsherren für gut, eigene Bestimmungen<lb/>
zu machen, in mehr oder weniger umfas-<lb/>
senden <hi rendition="#g">Declarationen</hi> und <hi rendition="#g">Edicten</hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>).<lb/>
IV) Freiere Hände zu Bestimmungen dieser<lb/>
Art, hatte die BundesActe ihnen gelassen,<lb/>
in Ansehung der ihnen unterworfenen vor-<lb/>
maligen Güter und deren Besitzer <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">d</hi></hi>).</p><lb/>
            <note place="end" n="a)"><hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsr. des Rheinb., §. 103.</note><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[72/0096] Einl. IV. Cap. Oeffentl. Recht zur Zeit mentlich die Rechte der niedern und mitt- lern Gerichtbarkeit, der Forstgerichtbarkeit und ForstPolizei, der Jagd, der Fischerei, der Berg- und Hüttenwerke, der Zehnten, der LehnPrästationen (an den Standesherrn, als Lehn-, Zins-, Erbzins- oder Grundherrn), das Patronatrecht und andere ähnliche Ge- rechtsame; nebst 3) den Einkünften von den genannten Domainen und Rechten b). III) Ueber den wahren Sinn mehrerer von die- sen Rechtsbestimmungen, über die Grenze der zum Vortheil der Standesherren aufge- stellten Regel, und ihres SubordinationsVer- hältnisses, über die Frage, für welchen von beiden Theilen die Rechtsvermuthung streite, entstanden vielfältig Zweifel und Streitigkeiten. Darüber, so wie über mehrere andere Gegenstände des wechselsei- tigen Verhältnisses, fanden die meisten Ober- hoheitsherren für gut, eigene Bestimmungen zu machen, in mehr oder weniger umfas- senden Declarationen und Edicten c). IV) Freiere Hände zu Bestimmungen dieser Art, hatte die BundesActe ihnen gelassen, in Ansehung der ihnen unterworfenen vor- maligen Güter und deren Besitzer d). a⁾ Klübers Staatsr. des Rheinb., §. 103.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/96
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 72. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/96>, abgerufen am 20.05.2019.