Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und
c) BundesActe, Art. 4 u. 6; aber nicht im Eingang. --
Von den bekannten Ursachen, warum Wirtemberg und
Baden als ursprüngliche MitPaciscenten bei Errichtung
des t. Bundes nicht erscheinen, s. Klübers Bericht
in dessen angef. Acten, Bd. II, S. 570 ff., vergl. mit
Bd. VI, S. 314 ff. Ebendess. angef. Uebersicht, S. 134 f.
-- Von Andern, die sich zur Aufnahme gemeldet hat-
ten, solche aber nicht erlangten, s. ebendas. S. 135 f.
Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 40. -- Die Badische
BeitrittsUrkunde ist datirt vom 26. Jul. 1815, die wir-
tembergische
vom 1. Sept. 1815. Beide findet man in
Klübers Staatsarchiv, Bd. II, S. 56 ff.
§. 106.
Benennung derselben.

Die Bundesgenossen werden in der
BundesActe, und zwar in folgender Ord-
nung, jedoch unbeschadet ihres Ranges,
benannta): 1) der Kaiser von Oestreich,
2) der König von Preussen, beide für ihre
gesammten, vormals zu dem teutschen Reich
gehörigen Besitzungenb), 3) die Könige von
Sachsen, 4) Baiern, 5) Hannover, und
6) Wirtemberg, 7) der Grossherzog von
Baden, 8) der Kurfürst von Hessen,
9) der Grossherzog von Hessen, 10)
der Herzog von Holstein (- Glückstadt,
zugleich König von Dänemark) wegen Hol-
stein und Lauenburgc), 11) der Grossher-
zog von Luxemburg (zugleich König der

I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und
c) BundesActe, Art. 4 u. 6; aber nicht im Eingang. —
Von den bekannten Ursachen, warum Wirtemberg und
Baden als ursprüngliche MitPaciscenten bei Errichtung
des t. Bundes nicht erscheinen, s. Klübers Bericht
in dessen angef. Acten, Bd. II, S. 570 ff., vergl. mit
Bd. VI, S. 314 ff. Ebendeſs. angef. Uebersicht, S. 134 f.
— Von Andern, die sich zur Aufnahme gemeldet hat-
ten, solche aber nicht erlangten, s. ebendas. S. 135 f.
Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 40. — Die Badische
BeitrittsUrkunde ist datirt vom 26. Jul. 1815, die wir-
tembergische
vom 1. Sept. 1815. Beide findet man in
Klübers Staatsarchiv, Bd. II, S. 56 ff.
§. 106.
Benennung derselben.

Die Bundesgenossen werden in der
BundesActe, und zwar in folgender Ord-
nung, jedoch unbeschadet ihres Ranges,
benannta): 1) der Kaiser von Oestreich,
2) der König von Preuſsen, beide für ihre
gesammten, vormals zu dem teutschen Reich
gehörigen Besitzungenb), 3) die Könige von
Sachsen, 4) Baiern, 5) Hannover, und
6) Wirtemberg, 7) der Groſsherzog von
Baden, 8) der Kurfürst von Hessen,
9) der Groſsherzog von Hessen, 10)
der Herzog von Holstein (- Glückstadt,
zugleich König von Dänemark) wegen Hol-
stein und Lauenburgc), 11) der Groſsher-
zog von Luxemburg (zugleich König der

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0200" n="176"/>
            <fw place="top" type="header">I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und</fw><lb/>
            <note place="end" n="c)">BundesActe, Art. 4 u. 6; aber nicht im Eingang. &#x2014;<lb/>
Von den bekannten Ursachen, warum <hi rendition="#i">Wirtemberg</hi> und<lb/><hi rendition="#i">Baden</hi> als ursprüngliche MitPaciscenten bei Errichtung<lb/>
des t. Bundes nicht erscheinen, s. <hi rendition="#k">Klübers</hi> Bericht<lb/>
in dessen angef. Acten, Bd. II, S. 570 ff., vergl. mit<lb/>
Bd. VI, S. 314 ff. <hi rendition="#i">Ebende&#x017F;s</hi>. angef. Uebersicht, S. 134 f.<lb/>
&#x2014; Von <hi rendition="#i">Andern</hi>, die sich zur Aufnahme gemeldet hat-<lb/>
ten, solche aber nicht erlangten, s. ebendas. S. 135 f.<lb/><hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsarchiv, Bd. I, S. 40. &#x2014; Die <hi rendition="#i">Badische</hi><lb/>
BeitrittsUrkunde ist datirt vom 26. Jul. 1815, die <hi rendition="#i">wir-<lb/>
tembergische</hi> vom 1. Sept. 1815. Beide findet man in<lb/><hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsarchiv, Bd. II, S. 56 ff.</note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 106.<lb/><hi rendition="#i">Benennung derselben</hi>.</head><lb/>
            <p>Die <hi rendition="#g">Bundesgenossen</hi> werden in der<lb/>
BundesActe, und zwar in folgender Ord-<lb/>
nung, jedoch unbeschadet ihres Ranges,<lb/><hi rendition="#g">benannt</hi><hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>): 1) der Kaiser von <hi rendition="#g">Oestreich</hi>,<lb/>
2) der König von <hi rendition="#g">Preu&#x017F;sen</hi>, beide für ihre<lb/>
gesammten, vormals zu dem teutschen Reich<lb/>
gehörigen Besitzungen<hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>), 3) die Könige von<lb/><hi rendition="#g">Sachsen</hi>, 4) <hi rendition="#g">Baiern</hi>, 5) <hi rendition="#g">Hannover</hi>, und<lb/>
6) <hi rendition="#g">Wirtemberg</hi>, 7) der Gro&#x017F;sherzog von<lb/><hi rendition="#g">Baden</hi>, 8) der <hi rendition="#g">Kurfürst</hi> von <hi rendition="#g">Hessen</hi>,<lb/>
9) der <hi rendition="#g">Gro&#x017F;sherzog</hi> von <hi rendition="#g">Hessen</hi>, 10)<lb/>
der Herzog von <hi rendition="#g">Holstein</hi> (- Glückstadt,<lb/>
zugleich König von Dänemark) wegen Hol-<lb/>
stein und Lauenburg<hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>), 11) der Gro&#x017F;sher-<lb/>
zog von <hi rendition="#g">Luxemburg</hi> (zugleich König der<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[176/0200] I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und c⁾ BundesActe, Art. 4 u. 6; aber nicht im Eingang. — Von den bekannten Ursachen, warum Wirtemberg und Baden als ursprüngliche MitPaciscenten bei Errichtung des t. Bundes nicht erscheinen, s. Klübers Bericht in dessen angef. Acten, Bd. II, S. 570 ff., vergl. mit Bd. VI, S. 314 ff. Ebendeſs. angef. Uebersicht, S. 134 f. — Von Andern, die sich zur Aufnahme gemeldet hat- ten, solche aber nicht erlangten, s. ebendas. S. 135 f. Klübers Staatsarchiv, Bd. I, S. 40. — Die Badische BeitrittsUrkunde ist datirt vom 26. Jul. 1815, die wir- tembergische vom 1. Sept. 1815. Beide findet man in Klübers Staatsarchiv, Bd. II, S. 56 ff. §. 106. Benennung derselben. Die Bundesgenossen werden in der BundesActe, und zwar in folgender Ord- nung, jedoch unbeschadet ihres Ranges, benannta): 1) der Kaiser von Oestreich, 2) der König von Preuſsen, beide für ihre gesammten, vormals zu dem teutschen Reich gehörigen Besitzungenb), 3) die Könige von Sachsen, 4) Baiern, 5) Hannover, und 6) Wirtemberg, 7) der Groſsherzog von Baden, 8) der Kurfürst von Hessen, 9) der Groſsherzog von Hessen, 10) der Herzog von Holstein (- Glückstadt, zugleich König von Dänemark) wegen Hol- stein und Lauenburgc), 11) der Groſsher- zog von Luxemburg (zugleich König der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/200
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 176. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/200>, abgerufen am 18.10.2019.