Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und
§. 104.
Zweck.

Den Zweck des teutschen Bundes, setzt
die BundesActea) in die Erhaltung theils der
äussern und innern Sicherheit Teutsch-
lands, theils der Unabhängigkeit und
Unverletzbarkeit der einzelnen teutschen
Staaten. Ausser diesen, werden als Beweg-
gründe zu Stiftung des Bundes, auch die
Vortheile angeführt, welche aus solchem für
die Ruhe und das Gleichgewicht von
Europa hervorgehen wurdenb). Demnach
ist der teutsche Bund, ein Sicherheits-
bund
c). In seinem rechtmäsigen Wirkungs-
kreis, finden sich Mittel zu Unterdrückung
der Selbstständigkeit schwächerer Staaten eben
so wenig, als zu ausdrücklicher oder still-
schweigender Begünstigung staatsverderben-
der Willkühr in der Regierung und Vertre-
tung einzelner Bundesstaaten, zu Hemmung
nützlicher Fortschritte des teutschen Volkes
in jeder Art von Cultur, zu Beschränkung
freier, vernünftiger Meinungsäusserung, und
zu Beförderung selbstsüchtiger Absichten ein-
zelner Classen von Staatsbewohnern.

a) BundesActe, Ari. 2. Vergl. Klübers angef. Uebersicht,
S. 128. Ebendess. Acten des wiener Congr., Bd. II,
S. 344 f. 403. 421.
I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und
§. 104.
Zweck.

Den Zweck des teutschen Bundes, setzt
die BundesActea) in die Erhaltung theils der
äussern und innern Sicherheit Teutsch-
lands, theils der Unabhängigkeit und
Unverletzbarkeit der einzelnen teutschen
Staaten. Ausser diesen, werden als Beweg-
gründe zu Stiftung des Bundes, auch die
Vortheile angeführt, welche aus solchem für
die Ruhe und das Gleichgewicht von
Europa hervorgehen wurdenb). Demnach
ist der teutsche Bund, ein Sicherheits-
bund
c). In seinem rechtmäsigen Wirkungs-
kreis, finden sich Mittel zu Unterdrückung
der Selbstständigkeit schwächerer Staaten eben
so wenig, als zu ausdrücklicher oder still-
schweigender Begünstigung staatsverderben-
der Willkühr in der Regierung und Vertre-
tung einzelner Bundesstaaten, zu Hemmung
nützlicher Fortschritte des teutschen Volkes
in jeder Art von Cultur, zu Beschränkung
freier, vernünftiger Meinungsäusserung, und
zu Beförderung selbstsüchtiger Absichten ein-
zelner Classen von Staatsbewohnern.

a) BundesActe, Ari. 2. Vergl. Klübers angef. Uebersicht,
S. 128. Ebendeſs. Acten des wiener Congr., Bd. II,
S. 344 f. 403. 421.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0198" n="174"/>
          <fw place="top" type="header">I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 104.<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Zweck</hi></hi>.</head><lb/>
            <p>Den <hi rendition="#g">Zweck</hi> des teutschen Bundes, setzt<lb/>
die BundesActe<hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>) in die Erhaltung theils der<lb/><hi rendition="#g">äussern</hi> und <hi rendition="#g">innern Sicherheit</hi> Teutsch-<lb/>
lands, theils der <hi rendition="#g">Unabhängigkeit</hi> und<lb/><hi rendition="#g">Unverletzbarkeit</hi> der einzelnen teutschen<lb/>
Staaten. Ausser diesen, werden als Beweg-<lb/>
gründe zu Stiftung des Bundes, auch die<lb/>
Vortheile angeführt, welche aus solchem für<lb/>
die <hi rendition="#g">Ruhe</hi> und das <hi rendition="#g">Gleichgewicht</hi> von<lb/><hi rendition="#g">Europa</hi> hervorgehen wurden<hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>). Demnach<lb/>
ist der teutsche Bund, ein <hi rendition="#g">Sicherheits-<lb/>
bund</hi><hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">c</hi></hi>). In seinem rechtmäsigen Wirkungs-<lb/>
kreis, finden sich Mittel zu Unterdrückung<lb/>
der Selbstständigkeit schwächerer Staaten eben<lb/>
so wenig, als zu ausdrücklicher oder still-<lb/>
schweigender Begünstigung staatsverderben-<lb/>
der Willkühr in der Regierung und Vertre-<lb/>
tung einzelner Bundesstaaten, zu Hemmung<lb/>
nützlicher Fortschritte des teutschen Volkes<lb/>
in jeder Art von Cultur, zu Beschränkung<lb/>
freier, vernünftiger Meinungsäusserung, und<lb/>
zu Beförderung selbstsüchtiger Absichten ein-<lb/>
zelner Classen von Staatsbewohnern.</p><lb/>
            <note place="end" n="a)">BundesActe, Ari. 2. Vergl. <hi rendition="#k">Klübers</hi> angef. Uebersicht,<lb/>
S. 128. <hi rendition="#i">Ebende&#x017F;s</hi>. Acten des wiener Congr., Bd. II,<lb/>
S. 344 f. 403. 421.</note><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[174/0198] I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und §. 104. Zweck. Den Zweck des teutschen Bundes, setzt die BundesActea) in die Erhaltung theils der äussern und innern Sicherheit Teutsch- lands, theils der Unabhängigkeit und Unverletzbarkeit der einzelnen teutschen Staaten. Ausser diesen, werden als Beweg- gründe zu Stiftung des Bundes, auch die Vortheile angeführt, welche aus solchem für die Ruhe und das Gleichgewicht von Europa hervorgehen wurdenb). Demnach ist der teutsche Bund, ein Sicherheits- bundc). In seinem rechtmäsigen Wirkungs- kreis, finden sich Mittel zu Unterdrückung der Selbstständigkeit schwächerer Staaten eben so wenig, als zu ausdrücklicher oder still- schweigender Begünstigung staatsverderben- der Willkühr in der Regierung und Vertre- tung einzelner Bundesstaaten, zu Hemmung nützlicher Fortschritte des teutschen Volkes in jeder Art von Cultur, zu Beschränkung freier, vernünftiger Meinungsäusserung, und zu Beförderung selbstsüchtiger Absichten ein- zelner Classen von Staatsbewohnern. a⁾ BundesActe, Ari. 2. Vergl. Klübers angef. Uebersicht, S. 128. Ebendeſs. Acten des wiener Congr., Bd. II, S. 344 f. 403. 421.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/198
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 174. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/198>, abgerufen am 26.05.2019.