Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite

I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und
für den Bund weder ein Protector, noch ein
Oberhauptd). Die BundesActe enthält Grund-
züge der Bundesverfassunge). Nie hatte
noch ein Staatenbund eine so grosse Anzahl
von Staaten umfasst, wie jetzt der teutsche;
grosse, mittlere und kleine, monarchisch und
republikanisch geformtef). Den Charakter
des Bundes bezeichnen, als zwei gleich
feste Grundstützen, eines Theils die Rechts-
gleichheit
der Bundesgenossen, andern
Theils das NationalBand, welches alle
Bundesstaaten wohlthätig umfassen sollg).

a) Teutsche BundesActe, Art. 1.
b) Eine völkerrechtliche Gesellschaft, für immer geschlos-
sen, keine vorübergehende Allianz für einen bestimmten
Fall. -- Auch kein Bundesstaat, kein Societäts- oder
Völkerstaat. (Vortrag des k. östreich. vorsitzenden
Gesandten, in der zweiten Sitzung der Bundesversammlung
v. 11. Nov. 1816, Num. I; in Klübers Staatsarchiv,
Heft 5, Bd. II, S. 29 ff. u. 81. Vergl Klübers Uebersicht
der diplom. Verhandl. des wiener Congr., S. 123 f.,
128 f. u. 191 f. Ludens Nemesis, Bd. VII, Num. 12.
Anders A. H. L. Heeren, der t. Bund. in s. Verhältn. zu d.
earop. StaatenSystem (Gött. 1816), S. 20 ff.) -- Son-
dern ein fortwährender, völkerrechtlicher Verein mehrerer
Stuaten
, eine StaatenSocietät, ein StaatenBündniss,
StaatenSystem oder System vereinigter oder verbünde-
ter Staaten, Systema civitatum foederatarum seu achai-
carum. Vergl. Polybius historiar. lib II. c 4. Praschius
de rep. Achaica. C. G. Heyne pr. de eod. arg. Goett.
1783. Sam. Pufendorf diss. de systematibus civita-

I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und
für den Bund weder ein Protector, noch ein
Oberhauptd). Die BundesActe enthält Grund-
züge der Bundesverfassunge). Nie hatte
noch ein Staatenbund eine so groſse Anzahl
von Staaten umfaſst, wie jetzt der teutsche;
groſse, mittlere und kleine, monarchisch und
republikanisch geformtef). Den Charakter
des Bundes bezeichnen, als zwei gleich
feste Grundstützen, eines Theils die Rechts-
gleichheit
der Bundesgenossen, andern
Theils das NationalBand, welches alle
Bundesstaaten wohlthätig umfassen sollg).

a) Teutsche BundesActe, Art. 1.
b) Eine völkerrechtliche Gesellschaft, für immer geschlos-
sen, keine vorübergehende Allianz für einen bestimmten
Fall. — Auch kein Bundesstaat, kein Societäts- oder
Völkerstaat. (Vortrag des k. östreich. vorsitzenden
Gesandten, in der zweiten Sitzung der Bundesversammlung
v. 11. Nov. 1816, Num. I; in Klübers Staatsarchiv,
Heft 5, Bd. II, S. 29 ff. u. 81. Vergl Klübers Uebersicht
der diplom. Verhandl. des wiener Congr., S. 123 f.,
128 f. u. 191 f. Ludens Nemesis, Bd. VII, Num. 12.
Anders A. H. L. Heeren, der t. Bund. in s. Verhältn. zu d.
earop. StaatenSystem (Gött. 1816), S. 20 ff.) — Son-
dern ein fortwährender, völkerrechtlicher Verein mehrerer
Stuaten
, eine StaatenSocietät, ein StaatenBündniſs,
StaatenSystem oder System vereinigter oder verbünde-
ter Staaten, Systema civitatum foederatarum seu achai-
carum. Vergl. Polybius historiar. lib II. c 4. Praschius
de rep. Achaica. C. G. Heyne pr. de eod. arg. Goett.
1783. Sam. Pufendorf diss. de systematibus civita-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0196" n="172"/><fw place="top" type="header">I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und</fw><lb/>
für den Bund weder ein Protector, noch ein<lb/>
Oberhaupt<hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">d</hi></hi>). Die BundesActe enthält Grund-<lb/>
züge der <hi rendition="#g">Bundesverfassung</hi><hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">e</hi></hi>). Nie hatte<lb/>
noch ein Staatenbund eine so gro&#x017F;se Anzahl<lb/>
von Staaten umfa&#x017F;st, wie jetzt der teutsche;<lb/>
gro&#x017F;se, mittlere und kleine, monarchisch und<lb/>
republikanisch geformte<hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">f</hi></hi>). Den <hi rendition="#g">Charakter</hi><lb/>
des Bundes bezeichnen, als zwei gleich<lb/>
feste Grundstützen, eines Theils die <hi rendition="#g">Rechts-<lb/>
gleichheit</hi> der Bundesgenossen, andern<lb/>
Theils das <hi rendition="#g">NationalBand</hi>, welches alle<lb/>
Bundesstaaten wohlthätig umfassen soll<hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">g</hi></hi>).</p><lb/>
            <note place="end" n="a)">Teutsche BundesActe, Art. 1.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">Eine völkerrechtliche Gesellschaft, für immer geschlos-<lb/>
sen, keine <hi rendition="#i">vorübergehende Allianz</hi> für einen bestimmten<lb/>
Fall. &#x2014; Auch kein <hi rendition="#i">Bundesstaat</hi>, kein Societäts- oder<lb/>
Völkerstaat. (Vortrag des k. östreich. vorsitzenden<lb/>
Gesandten, in der zweiten Sitzung der Bundesversammlung<lb/>
v. 11. Nov. 1816, Num. I; in <hi rendition="#k">Klübers</hi> Staatsarchiv,<lb/>
Heft 5, Bd. II, S. 29 ff. u. 81. Vergl <hi rendition="#k">Klübers</hi> Uebersicht<lb/>
der diplom. Verhandl. des wiener Congr., S. 123 f.,<lb/>
128 f. u. 191 f. <hi rendition="#k">Ludens</hi> Nemesis, Bd. VII, Num. 12.<lb/>
Anders A. H. L. <hi rendition="#k">Heeren</hi>, der t. Bund. in s. Verhältn. zu d.<lb/>
earop. StaatenSystem (Gött. 1816), S. 20 ff.) &#x2014; Son-<lb/>
dern ein <hi rendition="#i">fortwährender, völkerrechtlicher Verein mehrerer<lb/>
Stuaten</hi>, eine StaatenSocietät, ein StaatenBündni&#x017F;s,<lb/>
StaatenSystem oder System vereinigter oder verbünde-<lb/>
ter Staaten, Systema civitatum foederatarum seu achai-<lb/>
carum. Vergl. <hi rendition="#k">Polybius</hi> historiar. lib II. c 4. <hi rendition="#k">Praschius</hi><lb/>
de rep. Achaica. C. G. <hi rendition="#k">Heyne</hi> pr. de eod. arg. Goett.<lb/>
1783. Sam. <hi rendition="#k">Pufendorf</hi> diss. de systematibus civita-<lb/></note>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[172/0196] I. Th. I. Cap. Begriff, Zweck und für den Bund weder ein Protector, noch ein Oberhauptd). Die BundesActe enthält Grund- züge der Bundesverfassunge). Nie hatte noch ein Staatenbund eine so groſse Anzahl von Staaten umfaſst, wie jetzt der teutsche; groſse, mittlere und kleine, monarchisch und republikanisch geformtef). Den Charakter des Bundes bezeichnen, als zwei gleich feste Grundstützen, eines Theils die Rechts- gleichheit der Bundesgenossen, andern Theils das NationalBand, welches alle Bundesstaaten wohlthätig umfassen sollg). a⁾ Teutsche BundesActe, Art. 1. b⁾ Eine völkerrechtliche Gesellschaft, für immer geschlos- sen, keine vorübergehende Allianz für einen bestimmten Fall. — Auch kein Bundesstaat, kein Societäts- oder Völkerstaat. (Vortrag des k. östreich. vorsitzenden Gesandten, in der zweiten Sitzung der Bundesversammlung v. 11. Nov. 1816, Num. I; in Klübers Staatsarchiv, Heft 5, Bd. II, S. 29 ff. u. 81. Vergl Klübers Uebersicht der diplom. Verhandl. des wiener Congr., S. 123 f., 128 f. u. 191 f. Ludens Nemesis, Bd. VII, Num. 12. Anders A. H. L. Heeren, der t. Bund. in s. Verhältn. zu d. earop. StaatenSystem (Gött. 1816), S. 20 ff.) — Son- dern ein fortwährender, völkerrechtlicher Verein mehrerer Stuaten, eine StaatenSocietät, ein StaatenBündniſs, StaatenSystem oder System vereinigter oder verbünde- ter Staaten, Systema civitatum foederatarum seu achai- carum. Vergl. Polybius historiar. lib II. c 4. Praschius de rep. Achaica. C. G. Heyne pr. de eod. arg. Goett. 1783. Sam. Pufendorf diss. de systematibus civita-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/196
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 172. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/196>, abgerufen am 19.05.2019.