Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
in geograph. u. politischer Beziehung.
Bundesgenossen, s. ebendas. Bd. II, S. 123, 131, 344.
413 u. 470.
b) Vergl. Klübers angef. Acten, Bd. II., S. 21, 344,
380, 403 u. 429. -- Von östreichischen Bundesstaaten,
s. die angef. Acten, Bd. I., Heft 1, S. 45 u. [ - 2 Zeichen fehlen], ins-
bes. von WelschTyrol u. Kärnthen, ebendas. Bd. II,
S. 106. -- Von preussischen Bundesstaaten, ebendas.
Bd. I, Heft 1, S. 45, insbes. von Schlesien u. Freus-
sischGeldern, ebendas. Bd. II, S. 81, 106, 413 u. 469.
-- Oestreich u. Preussen erklärten auf dem wiener Con-
gress: jenes, dass es mit seinen gesammten Staaten, mit
alleiniger Ausnahme von Ungarn und Italien, -- die-
ses, dass es mit allen seinen Staaten, mit alleiniger
Ausnahme von dem eigentlichen Preussen und Polen,
dem Bund beitreten wolle. Ebendas. Bd. II, S. 81,
344, 380, 403 u. 429. -- Unter den Ausnahmen, wird
Oestreich ausser den genannten Italien und Ungarn (nebst
Siebenbürgen und den Ländern der östreichischen Mili-
tärGrenze), ohne Zweifel, nicht nur Galizien nebst
der Bukowine, sondern auch den grössten Theil sei-
nes Königreichs Illyrien begreifen. Doch fragt sich,
ob auch alte inneröstreichischen Küstenländer zu dem
teutschen Bund zu rechnen seyen, zusammen 1784/10
QM. mit 4 Mill. 768,904 E., nämlich Görz 699/10 QM.
154,546 E., Triest 771/10 QM. 153,286 E., Fiume
314/10 QM. 108,172 E.? oder nur, wie es wahrschein-
lich ist, die beiden ersten?
c) Lüttich gehört nicht zu dem teutschen Bund, Klübers
Acten des wiener Congr., Bd. II, S. 535.
d) Begehren der Schweiz, wegen Verbesserung ihrer Grenze
gegen Teutschland, auf dem wiener Congress, in Klü-
bers
Acten des wiener Congr., V. 242 f.
in geograph. u. politischer Beziehung.
Bundesgenossen, s. ebendas. Bd. II, S. 123, 131, 344.
413 u. 470.
b) Vergl. Klübers angef. Acten, Bd. II., S. 21, 344,
380, 403 u. 429. — Von östreichischen Bundesstaaten,
s. die angef. Acten, Bd. I., Heft 1, S. 45 u. [ – 2 Zeichen fehlen], ins-
bes. von WelschTyrol u. Kärnthen, ebendas. Bd. II,
S. 106. — Von preussischen Bundesstaaten, ebendas.
Bd. I, Heft 1, S. 45, insbes. von Schlesien u. Freus-
sischGeldern, ebendas. Bd. II, S. 81, 106, 413 u. 469.
Oestreich u. Preussen erklärten auf dem wiener Con-
greſs: jenes, daſs es mit seinen gesammten Staaten, mit
alleiniger Ausnahme von Ungarn und Italien, — die-
ses, daſs es mit allen seinen Staaten, mit alleiniger
Ausnahme von dem eigentlichen Preussen und Polen,
dem Bund beitreten wolle. Ebendas. Bd. II, S. 81,
344, 380, 403 u. 429. — Unter den Ausnahmen, wird
Oestreich ausser den genannten Italien und Ungarn (nebst
Siebenbürgen und den Ländern der östreichischen Mili-
tärGrenze), ohne Zweifel, nicht nur Galizien nebst
der Bukowine, sondern auch den gröſsten Theil sei-
nes Königreichs Illyrien begreifen. Doch fragt sich,
ob auch alte inneröstreichischen Küstenländer zu dem
teutschen Bund zu rechnen seyen, zusammen 1784/10
QM. mit 4 Mill. 768,904 E., nämlich Görz 699/10 QM.
154,546 E., Triest 771/10 QM. 153,286 E., Fiume
314/10 QM. 108,172 E.? oder nur, wie es wahrschein-
lich ist, die beiden ersten?
c) Lüttich gehört nicht zu dem teutschen Bund, Klübers
Acten des wiener Congr., Bd. II, S. 535.
d) Begehren der Schweiz, wegen Verbesserung ihrer Grenze
gegen Teutschland, auf dem wiener Congreſs, in Klü-
bers
Acten des wiener Congr., V. 242 f.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <note place="end" n="a)"><pb facs="#f0163" n="139"/><fw place="top" type="header">in geograph. u. politischer Beziehung.</fw><lb/>
Bundesgenossen, s. ebendas. Bd. II, S. 123, 131, 344.<lb/>
413 u. 470.</note><lb/>
            <note place="end" n="b)">Vergl. <hi rendition="#k">Klübers</hi> angef. Acten, Bd. II., S. 21, 344,<lb/>
380, 403 u. 429. &#x2014; Von <hi rendition="#i">östreichischen</hi> Bundesstaaten,<lb/>
s. die angef. <hi rendition="#i">Acten</hi>, Bd. I., Heft 1, S. 45 u. <gap unit="chars" quantity="2"/>, ins-<lb/>
bes. von WelschTyrol u. Kärnthen, ebendas. Bd. II,<lb/>
S. 106. &#x2014; Von <hi rendition="#i">preussischen</hi> Bundesstaaten, ebendas.<lb/>
Bd. I, Heft 1, S. 45, insbes. von Schlesien u. Freus-<lb/>
sischGeldern, ebendas. Bd. II, S. 81, 106, 413 u. 469.<lb/>
&#x2014; <hi rendition="#i">Oestreich</hi> u. <hi rendition="#i">Preussen</hi> erklärten auf dem wiener Con-<lb/>
gre&#x017F;s: jenes, da&#x017F;s es mit seinen <hi rendition="#i">gesammten</hi> Staaten, mit<lb/>
alleiniger Ausnahme von Ungarn und Italien, &#x2014; die-<lb/>
ses, da&#x017F;s es mit <hi rendition="#i">allen</hi> seinen Staaten, mit alleiniger<lb/>
Ausnahme von dem eigentlichen Preussen und Polen,<lb/>
dem Bund beitreten wolle. Ebendas. Bd. II, S. 81,<lb/>
344, 380, 403 u. 429. &#x2014; Unter den <hi rendition="#i">Ausnahmen</hi>, wird<lb/><hi rendition="#i">Oestreich</hi> ausser den genannten Italien und Ungarn (nebst<lb/>
Siebenbürgen und den Ländern der östreichischen Mili-<lb/>
tärGrenze), ohne Zweifel, nicht nur Galizien nebst<lb/>
der Bukowine, sondern auch den grö&#x017F;sten Theil sei-<lb/>
nes Königreichs Illyrien begreifen. Doch fragt sich,<lb/>
ob auch <hi rendition="#i">alte</hi> inneröstreichischen Küstenländer zu dem<lb/>
teutschen Bund zu rechnen seyen, zusammen 1784/10<lb/>
QM. mit 4 Mill. 768,904 E., nämlich Görz 699/10 QM.<lb/>
154,546 E., Triest 771/10 QM. 153,286 E., Fiume<lb/>
314/10 QM. 108,172 E.? oder nur, wie es wahrschein-<lb/>
lich ist, die beiden ersten?</note><lb/>
            <note place="end" n="c)"><hi rendition="#i">Lüttich</hi> gehört nicht zu dem teutschen Bund, <hi rendition="#k">Klübers</hi><lb/>
Acten des wiener Congr., Bd. II, S. 535.</note><lb/>
            <note place="end" n="d)">Begehren der <hi rendition="#i">Schweiz</hi>, wegen Verbesserung ihrer Grenze<lb/>
gegen Teutschland, auf dem wiener Congre&#x017F;s, in <hi rendition="#k">Klü-<lb/>
bers</hi> Acten des wiener Congr., V. 242 f.</note>
          </div><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[139/0163] in geograph. u. politischer Beziehung. a⁾ Bundesgenossen, s. ebendas. Bd. II, S. 123, 131, 344. 413 u. 470. b⁾ Vergl. Klübers angef. Acten, Bd. II., S. 21, 344, 380, 403 u. 429. — Von östreichischen Bundesstaaten, s. die angef. Acten, Bd. I., Heft 1, S. 45 u. __, ins- bes. von WelschTyrol u. Kärnthen, ebendas. Bd. II, S. 106. — Von preussischen Bundesstaaten, ebendas. Bd. I, Heft 1, S. 45, insbes. von Schlesien u. Freus- sischGeldern, ebendas. Bd. II, S. 81, 106, 413 u. 469. — Oestreich u. Preussen erklärten auf dem wiener Con- greſs: jenes, daſs es mit seinen gesammten Staaten, mit alleiniger Ausnahme von Ungarn und Italien, — die- ses, daſs es mit allen seinen Staaten, mit alleiniger Ausnahme von dem eigentlichen Preussen und Polen, dem Bund beitreten wolle. Ebendas. Bd. II, S. 81, 344, 380, 403 u. 429. — Unter den Ausnahmen, wird Oestreich ausser den genannten Italien und Ungarn (nebst Siebenbürgen und den Ländern der östreichischen Mili- tärGrenze), ohne Zweifel, nicht nur Galizien nebst der Bukowine, sondern auch den gröſsten Theil sei- nes Königreichs Illyrien begreifen. Doch fragt sich, ob auch alte inneröstreichischen Küstenländer zu dem teutschen Bund zu rechnen seyen, zusammen 1784/10 QM. mit 4 Mill. 768,904 E., nämlich Görz 699/10 QM. 154,546 E., Triest 771/10 QM. 153,286 E., Fiume 314/10 QM. 108,172 E.? oder nur, wie es wahrschein- lich ist, die beiden ersten? c⁾ Lüttich gehört nicht zu dem teutschen Bund, Klübers Acten des wiener Congr., Bd. II, S. 535. d⁾ Begehren der Schweiz, wegen Verbesserung ihrer Grenze gegen Teutschland, auf dem wiener Congreſs, in Klü- bers Acten des wiener Congr., V. 242 f.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/163
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 139. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/163>, abgerufen am 21.10.2019.