Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kerl, Bruno: Metallurgische Probirkunst. Leipzig, 1866.

Bild:
<< vorherige Seite
Seite
§. 68. Reagentien zu Normallösungen 141
Uebermangansaures Kali (Chamäleon) 141. Schwefelnatrium 142.
Cyankalium 143. Chlornatrium 143. Chlorbarium 143. Jod-
kalium 143. Unterschwefligs. Natron 143. Kupferchlorür 144.
Eisenchlorid 144.
§. 69. Indicatorsubstanzen 144
Wirkungsweise 144.
Specieller Theil.
der metallurgischen Probirkunst.
I. Blei.
§. 70. Allgemeines 146
Mängel der trocknen Bleiproben 146. Nasse Proben 147.
§. 71. Classification der Bleiproben 148
Proben für geschwefelte und oxydirte Substanzen 148. 49 Proben
für Legirungen 150.
I. Abschnitt.
Geschwefelte Erze und Producte.
§. 72. Allgemeines 150
Auswahl einer Probirmethode 150.
1. Kapitel.
Geschwefelte Substanzen ohne wesentliche Mengen fremder
Schwefelmetalle und ohne ein Uebermass von Erden.
§. 73. Allgemeines 151
Theorie der Proben 151. Beste Proben 151.
§. 74. Probe für reinsten Bleiglanz in eisernen Schalen ohne
Zuschläge 151
Verfahren in England 151.
§. 75. Oberharzer oder Ilsemannsche Potaschenprobe 152
Verfahren 152. Beurtheilung d. Pr. 153. Werth d. Pr. 154. Mo-
dificationen: Schmelzen mit Cyankalium, mit Potasche und Mehl
oder schwarzem Fluss 154.
§. 76. Schmelzen mit schwarzem Fluss und Eisen (Nieder-
schlagsprobe) 155
Theorie 155.
1) Schmelzen mit Eisen in Thongefässen (Freiberger Probe) 156.
Verfahren 156. Beispiele: Freiberg 156. Oberharz 157. Tar-
nowitz 158. Przibram 158. Joachimsthal 158. Französ. u.
engl. Hütten 159.
2) Schmelzen in Eisentiegeln (Belgische Probe). Werth der Probe
160. Beispiele: England 160. Belgien 161. Carthagena 161.
Tarnowitz 161.
3) Levol's Pro be mit Cyankalium 162. Belgien 162.

Seite
§. 68. Reagentien zu Normallösungen 141
Uebermangansaures Kali (Chamäleon) 141. Schwefelnatrium 142.
Cyankalium 143. Chlornatrium 143. Chlorbarium 143. Jod-
kalium 143. Unterschwefligs. Natron 143. Kupferchlorür 144.
Eisenchlorid 144.
§. 69. Indicatorsubstanzen 144
Wirkungsweise 144.
Specieller Theil.
der metallurgischen Probirkunst.
I. Blei.
§. 70. Allgemeines 146
Mängel der trocknen Bleiproben 146. Nasse Proben 147.
§. 71. Classification der Bleiproben 148
Proben für geschwefelte und oxydirte Substanzen 148. 49 Proben
für Legirungen 150.
I. Abschnitt.
Geschwefelte Erze und Producte.
§. 72. Allgemeines 150
Auswahl einer Probirmethode 150.
1. Kapitel.
Geschwefelte Substanzen ohne wesentliche Mengen fremder
Schwefelmetalle und ohne ein Uebermass von Erden.
§. 73. Allgemeines 151
Theorie der Proben 151. Beste Proben 151.
§. 74. Probe für reinsten Bleiglanz in eisernen Schalen ohne
Zuschläge 151
Verfahren in England 151.
§. 75. Oberharzer oder Ilsemannsche Potaschenprobe 152
Verfahren 152. Beurtheilung d. Pr. 153. Werth d. Pr. 154. Mo-
dificationen: Schmelzen mit Cyankalium, mit Potasche und Mehl
oder schwarzem Fluss 154.
§. 76. Schmelzen mit schwarzem Fluss und Eisen (Nieder-
schlagsprobe) 155
Theorie 155.
1) Schmelzen mit Eisen in Thongefässen (Freiberger Probe) 156.
Verfahren 156. Beispiele: Freiberg 156. Oberharz 157. Tar-
nowitz 158. Przibram 158. Joachimsthal 158. Französ. u.
engl. Hütten 159.
2) Schmelzen in Eisentiegeln (Belgische Probe). Werth der Probe
160. Beispiele: England 160. Belgien 161. Carthagena 161.
Tarnowitz 161.
3) Levol’s Pro be mit Cyankalium 162. Belgien 162.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="contents">
        <list>
          <pb facs="#f0019" n="XIII"/>
          <item> <hi rendition="#right">Seite</hi> </item><lb/>
          <item>§. 68. Reagentien zu Normallösungen <ref>141</ref></item><lb/>
          <item>Uebermangansaures Kali (Chamäleon) 141. Schwefelnatrium 142.<lb/>
Cyankalium 143. Chlornatrium 143. Chlorbarium 143. Jod-<lb/>
kalium 143. Unterschwefligs. Natron 143. Kupferchlorür 144.<lb/>
Eisenchlorid 144.</item><lb/>
          <item>§. 69. Indicatorsubstanzen <ref>144</ref></item><lb/>
          <item>Wirkungsweise 144.</item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c">Specieller Theil.<lb/> <hi rendition="#b">der metallurgischen Probirkunst.</hi> </hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">I. Blei.</hi> </hi> </item><lb/>
          <item>§. 70. Allgemeines <ref>146</ref></item><lb/>
          <item>Mängel der trocknen Bleiproben 146. Nasse Proben 147.</item><lb/>
          <item>§. 71. Classification der Bleiproben <ref>148</ref></item><lb/>
          <item>Proben für geschwefelte und oxydirte Substanzen 148. 49 Proben<lb/>
für Legirungen 150.</item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">I. Abschnitt.</hi><lb/>
Geschwefelte Erze und Producte.</hi> </item><lb/>
          <item>§. 72. Allgemeines <ref>150</ref></item><lb/>
          <item>Auswahl einer Probirmethode 150.</item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">1. Kapitel.</hi><lb/>
Geschwefelte Substanzen ohne wesentliche Mengen fremder<lb/>
Schwefelmetalle und ohne ein Uebermass von Erden.</hi> </item><lb/>
          <item>§. 73. Allgemeines <ref>151</ref></item><lb/>
          <item>Theorie der Proben 151. Beste Proben 151.</item><lb/>
          <item>§. 74. Probe für reinsten Bleiglanz in eisernen Schalen ohne<lb/>
Zuschläge <ref>151</ref></item><lb/>
          <item>Verfahren in England 151.</item><lb/>
          <item>§. 75. Oberharzer oder Ilsemannsche Potaschenprobe <ref>152</ref></item><lb/>
          <item>Verfahren 152. Beurtheilung d. Pr. 153. Werth d. Pr. 154. Mo-<lb/>
dificationen: Schmelzen mit Cyankalium, mit Potasche und Mehl<lb/>
oder schwarzem Fluss 154.</item><lb/>
          <item>§. 76. Schmelzen mit schwarzem Fluss und Eisen (Nieder-<lb/>
schlagsprobe) <ref>155</ref></item><lb/>
          <item>Theorie 155.<lb/>
1) Schmelzen mit Eisen in Thongefässen (Freiberger Probe) 156.<lb/>
Verfahren 156. Beispiele: Freiberg 156. Oberharz 157. Tar-<lb/>
nowitz 158. Przibram 158. Joachimsthal 158. Französ. u.<lb/>
engl. Hütten 159.<lb/>
2) Schmelzen in Eisentiegeln (Belgische Probe). Werth der Probe<lb/>
160. Beispiele: England 160. Belgien 161. Carthagena 161.<lb/>
Tarnowitz 161.<lb/>
3) <hi rendition="#k">Levol</hi>&#x2019;s Pro be mit Cyankalium 162. Belgien 162.</item><lb/>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XIII/0019] Seite §. 68. Reagentien zu Normallösungen 141 Uebermangansaures Kali (Chamäleon) 141. Schwefelnatrium 142. Cyankalium 143. Chlornatrium 143. Chlorbarium 143. Jod- kalium 143. Unterschwefligs. Natron 143. Kupferchlorür 144. Eisenchlorid 144. §. 69. Indicatorsubstanzen 144 Wirkungsweise 144. Specieller Theil. der metallurgischen Probirkunst. I. Blei. §. 70. Allgemeines 146 Mängel der trocknen Bleiproben 146. Nasse Proben 147. §. 71. Classification der Bleiproben 148 Proben für geschwefelte und oxydirte Substanzen 148. 49 Proben für Legirungen 150. I. Abschnitt. Geschwefelte Erze und Producte. §. 72. Allgemeines 150 Auswahl einer Probirmethode 150. 1. Kapitel. Geschwefelte Substanzen ohne wesentliche Mengen fremder Schwefelmetalle und ohne ein Uebermass von Erden. §. 73. Allgemeines 151 Theorie der Proben 151. Beste Proben 151. §. 74. Probe für reinsten Bleiglanz in eisernen Schalen ohne Zuschläge 151 Verfahren in England 151. §. 75. Oberharzer oder Ilsemannsche Potaschenprobe 152 Verfahren 152. Beurtheilung d. Pr. 153. Werth d. Pr. 154. Mo- dificationen: Schmelzen mit Cyankalium, mit Potasche und Mehl oder schwarzem Fluss 154. §. 76. Schmelzen mit schwarzem Fluss und Eisen (Nieder- schlagsprobe) 155 Theorie 155. 1) Schmelzen mit Eisen in Thongefässen (Freiberger Probe) 156. Verfahren 156. Beispiele: Freiberg 156. Oberharz 157. Tar- nowitz 158. Przibram 158. Joachimsthal 158. Französ. u. engl. Hütten 159. 2) Schmelzen in Eisentiegeln (Belgische Probe). Werth der Probe 160. Beispiele: England 160. Belgien 161. Carthagena 161. Tarnowitz 161. 3) Levol’s Pro be mit Cyankalium 162. Belgien 162.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kerl_metallurgische_1866
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kerl_metallurgische_1866/19
Zitationshilfe: Kerl, Bruno: Metallurgische Probirkunst. Leipzig, 1866, S. XIII. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kerl_metallurgische_1866/19>, abgerufen am 14.10.2019.