Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Ueber Meeresströmungen im allgemeinen; und über die kalte peruanische Strömung der Südsee, im Gegensatze zu dem warmen Golf- oder Florida-Strome. [Druck vorgesehen für: Kleinere Schriften von Alexander von Humboldt. Zweiter Band (nicht erschienen).] Korrekturbogen aus dem Schiller Nationalmuseum, Deutsches Literaturarchiv in Marbach a. N.: Cotta-Archiv, s. e., [1833-ca. 1855], S. 31-145.

Bild:
erste Seite
Ueber Meeresströmungen im allgemeinen;
und über die kalte peruanische Strömung der Südsee,
im Gegensatze zu dem warmen Golf- oder Florida-Strome.

(Eine ungedruckte Abhandlung1, von welcher ein kleiner Theil in der Sitzung der Akademie der Wissenschaften zu Berlin vom 27 Juni 1833 gelesen worden ist.)

Wenn man sich gewöhnt, wie es eine höhere Ansicht der physischen Erdbeschreibung erheischt, die verschiedenartig scheinenden Phänomene des Naturganzen in ihrem Zusammenhange zu betrachten, so erkennt man die auffallendsten Analogien in den flüssigen Schichten, welche den starren Erdball umgeben. In dem unmittelbar mit Wasser bedeckten Theile der Erdoberfläche, wie in der Atmosphäre, welche das Meer und die Feste umhüllt, bewegen sich einzelne Massen des Flüssigen zwischen ruhenden oder anders bewegten Theilen, die gleichsam die Ufer der atmosphärischen oder oceanischen Strömungen bilden.

Die genauere Kenntniß der zwiefachen Art von Strömungen

1 Von der in der Akademie gelesenen Abhandlung, die im Jahr 1855 vervollständigt wurde, sind mehrere Auszüge bereits im Jahr 1837 vom Professor Berghaus veröffentlicht worden in zweien seiner lehrreichen Schriften: in der Allgemeinen Länder- und Völkerkunde Bd. I. S. 497-500, 575-592, 610-612; und in seinem Almanach für Freunde der Erdkunde S. 348-362.
Ueber Meeresströmungen im allgemeinen;
und über die kalte peruanische Strömung der Südsee,
im Gegensatze zu dem warmen Golf- oder Florida-Strome.

(Eine ungedruckte Abhandlung1, von welcher ein kleiner Theil in der Sitzung der Akademie der Wissenschaften zu Berlin vom 27 Juni 1833 gelesen worden ist.)

Wenn man sich gewöhnt, wie es eine höhere Ansicht der physischen Erdbeschreibung erheischt, die verschiedenartig scheinenden Phänomene des Naturganzen in ihrem Zusammenhange zu betrachten, so erkennt man die auffallendsten Analogien in den flüssigen Schichten, welche den starren Erdball umgeben. In dem unmittelbar mit Wasser bedeckten Theile der Erdoberfläche, wie in der Atmosphäre, welche das Meer und die Feste umhüllt, bewegen sich einzelne Massen des Flüssigen zwischen ruhenden oder anders bewegten Theilen, die gleichsam die Ufer der atmosphärischen oder oceanischen Strömungen bilden.

Die genauere Kenntniß der zwiefachen Art von Strömungen

1 Von der in der Akademie gelesenen Abhandlung, die im Jahr 1855 vervollständigt wurde, sind mehrere Auszüge bereits im Jahr 1837 vom Professor Berghaus veröffentlicht worden in zweien seiner lehrreichen Schriften: in der Allgemeinen Länder- und Völkerkunde Bd. I. S. 497–500, 575–592, 610–612; und in seinem Almanach für Freunde der Erdkunde S. 348–362.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <pb facs="#f0001" n="[31]"/>
        <head><hi rendition="#fr">Ueber Meeresströmungen im allgemeinen;</hi><lb/>
und über die kalte <placeName>peruanische</placeName> Strömung der <placeName>Südsee</placeName>,<lb/>
im Gegensatze zu dem warmen Golf- oder Florida-Strome.</head><lb/>
        <p> <hi rendition="#c #smaller">(Eine ungedruckte Abhandlung<note place="foot" n="1">Von der in der Akademie gelesenen Abhandlung, die im Jahr 1855 vervollständigt wurde, sind mehrere Auszüge bereits im Jahr 1837 vom <choice><abbr>Prof.</abbr><expan>Professor</expan></choice> Berghaus veröffentlicht worden in zweien seiner lehrreichen Schriften: in der <hi rendition="#g">Allgemeinen Länder- und Völkerkunde</hi> Bd. I. S. 497&#x2013;500, 575&#x2013;592, 610&#x2013;612; und in seinem <hi rendition="#g">Almanach für Freunde der Erdkunde</hi> S. 348&#x2013;362.<lb/></note>, von welcher ein kleiner Theil in der Sitzung der Akademie der Wissenschaften zu Berlin vom 27 Juni 1833 gelesen worden ist.)</hi> </p><lb/>
        <p>Wenn man sich gewöhnt, wie es eine höhere Ansicht der physischen Erdbeschreibung erheischt, die verschiedenartig scheinenden Phänomene des Naturganzen in ihrem Zusammenhange zu betrachten, so erkennt man die auffallendsten Analogien in den flüssigen Schichten, welche den starren Erdball umgeben. In dem unmittelbar mit Wasser bedeckten Theile der Erdoberfläche, wie in der Atmosphäre, welche das Meer und die Feste umhüllt, bewegen sich einzelne Massen des Flüssigen zwischen ruhenden oder anders bewegten Theilen, die gleichsam die Ufer der <hi rendition="#g">atmosphärischen</hi> oder <hi rendition="#g">oceanischen Strömungen</hi> bilden.</p><lb/>
        <p>Die genauere Kenntniß der zwiefachen Art von Strömungen<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[31]/0001] Ueber Meeresströmungen im allgemeinen; und über die kalte peruanische Strömung der Südsee, im Gegensatze zu dem warmen Golf- oder Florida-Strome. (Eine ungedruckte Abhandlung 1, von welcher ein kleiner Theil in der Sitzung der Akademie der Wissenschaften zu Berlin vom 27 Juni 1833 gelesen worden ist.) Wenn man sich gewöhnt, wie es eine höhere Ansicht der physischen Erdbeschreibung erheischt, die verschiedenartig scheinenden Phänomene des Naturganzen in ihrem Zusammenhange zu betrachten, so erkennt man die auffallendsten Analogien in den flüssigen Schichten, welche den starren Erdball umgeben. In dem unmittelbar mit Wasser bedeckten Theile der Erdoberfläche, wie in der Atmosphäre, welche das Meer und die Feste umhüllt, bewegen sich einzelne Massen des Flüssigen zwischen ruhenden oder anders bewegten Theilen, die gleichsam die Ufer der atmosphärischen oder oceanischen Strömungen bilden. Die genauere Kenntniß der zwiefachen Art von Strömungen 1 Von der in der Akademie gelesenen Abhandlung, die im Jahr 1855 vervollständigt wurde, sind mehrere Auszüge bereits im Jahr 1837 vom Prof. Berghaus veröffentlicht worden in zweien seiner lehrreichen Schriften: in der Allgemeinen Länder- und Völkerkunde Bd. I. S. 497–500, 575–592, 610–612; und in seinem Almanach für Freunde der Erdkunde S. 348–362.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_meer_1833
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_meer_1833/1
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Ueber Meeresströmungen im allgemeinen; und über die kalte peruanische Strömung der Südsee, im Gegensatze zu dem warmen Golf- oder Florida-Strome. [Druck vorgesehen für: Kleinere Schriften von Alexander von Humboldt. Zweiter Band (nicht erschienen).] Korrekturbogen aus dem Schiller Nationalmuseum, Deutsches Literaturarchiv in Marbach a. N.: Cotta-Archiv, s. e., [1833-ca. 1855], S. 31-145, hier S. [31]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_meer_1833/1>, abgerufen am 31.05.2020.