Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Ueber vormalige Tropenwärme in nördlichen Breiten, isothermische Linien etc.; aus einem Briefe an den Herausgeber. In: Archiv für die gesammte Naturlehre, Bd. 1 (1824), S. 329-334.

Bild:
<< vorherige Seite
zur Meteorologie.
[irrelevantes Material - 3 Zeilen fehlen]
11.
A. v. Humboldt *): Ueber vormalige Tropenwärme
in nördlichen Breiten, isothermische Li-
nien
etc.; aus einem Briefe an den Herausgeber.

-- Was Sie an mehreren Stellen Ihrer Me-
teorologie (S. 25, 47. 145.) über die Ursachen der
vormaligen Tropenwärme in nördlichen



*) Hr. v. Humboldt bezieht sich in dem Nachstehenden
auf den Inhalt meines "Hds. der Meteorologie (Erlan-
gen
1823. 8.);" da einige meiner Freunde mir den Vor-
wurf gemacht haben, als hätte ich im bemerkten für
Freunde der Naturwissenschaft bestimmten Hdb. den Be-
griff der Meteorologie zu weit ausgedehnt, so sey es mir
erlanbt, folgende Stellen des oben gedachten Briefes hier
mitzutheilen; daß darin v. H. (so wie auch Oken; in
der Isis 1823. 10tes H) meine auf die Bearb. des Hdbs
verwandte Mühe und dazu benutzten (wie ich gern und
aufrichtig gestehe, gar sehr der Vervollständigung be-
dürftigen) Kenntnisse, weit überschätzt und überhaupt den
nachsichtsvollen Gönner und nicht den Recensenten spre-
chen läßt, bedarf wohl kaum dieser Vorausbemerkung. --
"Sie haben den Meteorismus in solcher Größe und All-
gemeinheit aufgefaßt, zu der Ausführung eine so unge-
heure Fülle von Materialien angewandt, daß das Studium
dieser Schrift, bei meinem eigenen, dem Ihrigen so ver-
wandten Treiben mir den größten Nutzen gewährt hat.
Ihre Meteorologie enthält den ganzen physikalischen Tbeil
der Geognosie, und bei dem ewigen Wechselwirken des
Luftkreises mit der festen und flüssigen Erdrinde ist eine
solche Ausdehnung des Gebiets Ihrer Wissenschaft gewiß
nicht zu tadeln;" etc.
K.
zur Meteorologie.
[irrelevantes Material – 3 Zeilen fehlen]
11.
A. v. Humboldt *): Ueber vormalige Tropenwärme
in nördlichen Breiten, isothermische Li-
nien
etc.; aus einem Briefe an den Herausgeber.

— Was Sie an mehreren Stellen Ihrer Me-
teorologie (S. 25, 47. 145.) über die Ursachen der
vormaligen Tropenwärme in nördlichen



*) Hr. v. Humboldt bezieht sich in dem Nachstehenden
auf den Inhalt meines „Hds. der Meteorologie (Erlan-
gen
1823. 8.);“ da einige meiner Freunde mir den Vor-
wurf gemacht haben, als hätte ich im bemerkten für
Freunde der Naturwissenschaft bestimmten Hdb. den Be-
griff der Meteorologie zu weit ausgedehnt, so sey es mir
erlanbt, folgende Stellen des oben gedachten Briefes hier
mitzutheilen; daß darin v. H. (so wie auch Oken; in
der Isis 1823. 10tes H) meine auf die Bearb. des Hdbs
verwandte Mühe und dazu benutzten (wie ich gern und
aufrichtig gestehe, gar sehr der Vervollständigung be-
dürftigen) Kenntnisse, weit überschätzt und überhaupt den
nachsichtsvollen Gönner und nicht den Recensenten spre-
chen läßt, bedarf wohl kaum dieser Vorausbemerkung. —
„Sie haben den Meteorismus in solcher Größe und All-
gemeinheit aufgefaßt, zu der Ausführung eine so unge-
heure Fülle von Materialien angewandt, daß das Studium
dieser Schrift, bei meinem eigenen, dem Ihrigen so ver-
wandten Treiben mir den größten Nutzen gewährt hat.
Ihre Meteorologie enthält den ganzen physikalischen Tbeil
der Geognosie, und bei dem ewigen Wechselwirken des
Luftkreises mit der festen und flüssigen Erdrinde ist eine
solche Ausdehnung des Gebiets Ihrer Wissenschaft gewiß
nicht zu tadeln;“ etc.
K.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0002" n="329"/>
      <fw place="top" type="header">zur Meteorologie.</fw><lb/>
      <gap reason="insignificant" unit="lines" quantity="3"/><lb/>
      <div n="1">
        <head>11.<lb/>
A. v. <hi rendition="#g">Humboldt</hi> <note place="foot" n="*)">Hr. v. <hi rendition="#g">Humboldt</hi> bezieht sich in dem Nachstehenden<lb/>
auf den Inhalt meines &#x201E;Hds. der Meteorologie (<hi rendition="#g">Erlan-<lb/>
gen</hi> 1823. 8.);&#x201C; da einige meiner Freunde mir den Vor-<lb/>
wurf gemacht haben, als hätte ich im bemerkten für<lb/>
Freunde der Naturwissenschaft bestimmten Hdb. den Be-<lb/>
griff der Meteorologie zu weit ausgedehnt, so sey es mir<lb/>
erlanbt, folgende Stellen des oben gedachten Briefes hier<lb/>
mitzutheilen; daß darin v. H. (so wie auch <hi rendition="#g">Oken</hi>; in<lb/>
der <hi rendition="#g">Isis</hi> 1823. 10tes H) meine auf die Bearb. des Hdbs<lb/>
verwandte Mühe und dazu benutzten (wie ich gern und<lb/>
aufrichtig gestehe, gar sehr der Vervollständigung be-<lb/>
dürftigen) Kenntnisse, weit überschätzt und überhaupt den<lb/>
nachsichtsvollen Gönner und nicht den Recensenten spre-<lb/>
chen läßt, bedarf wohl kaum dieser Vorausbemerkung. &#x2014;<lb/>
&#x201E;Sie haben den Meteorismus in solcher Größe und All-<lb/>
gemeinheit aufgefaßt, zu der Ausführung eine so unge-<lb/>
heure Fülle von Materialien angewandt, daß das Studium<lb/>
dieser Schrift, bei meinem eigenen, dem Ihrigen so ver-<lb/>
wandten Treiben mir den größten Nutzen gewährt hat.<lb/>
Ihre Meteorologie enthält den ganzen physikalischen Tbeil<lb/>
der Geognosie, und bei dem ewigen Wechselwirken des<lb/>
Luftkreises mit der festen und flüssigen Erdrinde ist eine<lb/>
solche Ausdehnung des Gebiets Ihrer Wissenschaft gewiß<lb/>
nicht zu tadeln;&#x201C; etc.</note>: Ueber vormalige Tropenwärme<lb/>
in nördlichen Breiten, <hi rendition="#g">isothermische Li-<lb/>
nien</hi> etc.; aus einem Briefe an den Herausgeber.</head><lb/>
        <p>&#x2014; Was Sie an mehreren Stellen Ihrer Me-<lb/>
teorologie (S. 25, 47. 145.) über die Ursachen der<lb/><hi rendition="#g">vormaligen Tropenwärme in nördlichen</hi><lb/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">K.</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[329/0002] zur Meteorologie. ___ 11. A. v. Humboldt *): Ueber vormalige Tropenwärme in nördlichen Breiten, isothermische Li- nien etc.; aus einem Briefe an den Herausgeber. — Was Sie an mehreren Stellen Ihrer Me- teorologie (S. 25, 47. 145.) über die Ursachen der vormaligen Tropenwärme in nördlichen *) Hr. v. Humboldt bezieht sich in dem Nachstehenden auf den Inhalt meines „Hds. der Meteorologie (Erlan- gen 1823. 8.);“ da einige meiner Freunde mir den Vor- wurf gemacht haben, als hätte ich im bemerkten für Freunde der Naturwissenschaft bestimmten Hdb. den Be- griff der Meteorologie zu weit ausgedehnt, so sey es mir erlanbt, folgende Stellen des oben gedachten Briefes hier mitzutheilen; daß darin v. H. (so wie auch Oken; in der Isis 1823. 10tes H) meine auf die Bearb. des Hdbs verwandte Mühe und dazu benutzten (wie ich gern und aufrichtig gestehe, gar sehr der Vervollständigung be- dürftigen) Kenntnisse, weit überschätzt und überhaupt den nachsichtsvollen Gönner und nicht den Recensenten spre- chen läßt, bedarf wohl kaum dieser Vorausbemerkung. — „Sie haben den Meteorismus in solcher Größe und All- gemeinheit aufgefaßt, zu der Ausführung eine so unge- heure Fülle von Materialien angewandt, daß das Studium dieser Schrift, bei meinem eigenen, dem Ihrigen so ver- wandten Treiben mir den größten Nutzen gewährt hat. Ihre Meteorologie enthält den ganzen physikalischen Tbeil der Geognosie, und bei dem ewigen Wechselwirken des Luftkreises mit der festen und flüssigen Erdrinde ist eine solche Ausdehnung des Gebiets Ihrer Wissenschaft gewiß nicht zu tadeln;“ etc. K.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_kastner_1824
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_kastner_1824/2
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Ueber vormalige Tropenwärme in nördlichen Breiten, isothermische Linien etc.; aus einem Briefe an den Herausgeber. In: Archiv für die gesammte Naturlehre, Bd. 1 (1824), S. 329-334, hier S. 329. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_kastner_1824/2>, abgerufen am 31.05.2020.