Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Briefe des Herrn Alexander von Humboldt, Berlin den 19. Mai 1837 sowie Potsdam den 22. October 1837. In: Benzenberg, Johann Friedrich: Die Sternschnuppen. Mit 9 Steintafeln. Hamburg, 1839, S. 207-209, 209-210.

Bild:
<< vorherige Seite
[ - 13 Zeilen fehlen]
87.
Brief des Herrn Alexander von Humboldt. Berlin
den 19. Mai 1837.

Ich bekam im Mai 1837 folgenden Brief von Herrn Alex.
von Humboldt, den ich theilweise hier mittheile.

"Ihre Beobachtungen über die Sternschnuppen, wo Sie
die Wissenschaft so rühmlich gefördert haben, sind mir sehr
interessant gewesen.

"Es ist eben die ungeheure Schnelligkeit der Bewegung,
welche mich immer bestimmt hat, die Aerolithen als kreisende,
in schichtweise kreisende Massen zu betrachten.

"Die kleinen Planeten liegen ja auch fast in einer
Bahn.

"Das Grössenverhältniss der Ceres zum Saturn, kommt
vielleicht dem des grössten noch unaufgelösten, (nachher in
Fragmenten, wieder Monden, besonders) Aerolithen gleich.

[ – 13 Zeilen fehlen]
87.
Brief des Herrn Alexander von Humboldt. Berlin
den 19. Mai 1837.

Ich bekam im Mai 1837 folgenden Brief von Herrn Alex.
von Humboldt, den ich theilweise hier mittheile.

»Ihre Beobachtungen über die Sternschnuppen, wo Sie
die Wissenschaft so rühmlich gefördert haben, sind mir sehr
interessant gewesen.

»Es ist eben die ungeheure Schnelligkeit der Bewegung,
welche mich immer bestimmt hat, die Aerolithen als kreisende,
in schichtweise kreisende Massen zu betrachten.

»Die kleinen Planeten liegen ja auch fast in einer
Bahn.

»Das Grössenverhältniss der Ceres zum Saturn, kommt
vielleicht dem des grössten noch unaufgelösten, (nachher in
Fragmenten, wieder Monden, besonders) Aerolithen gleich.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="207"/>
      <gap reason="insifnicant" unit="lines" quantity="13"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">87.<lb/>
Brief des Herrn Alexander von Humboldt. Berlin<lb/>
den 19. Mai 1837.</hi> </head><lb/>
        <p>Ich bekam im Mai 1837 folgenden Brief von Herrn Alex.<lb/>
von Humboldt, den ich theilweise hier mittheile.</p><lb/>
        <p>»Ihre Beobachtungen über die Sternschnuppen, wo Sie<lb/>
die Wissenschaft so rühmlich gefördert haben, sind mir sehr<lb/>
interessant gewesen.</p><lb/>
        <p>»Es ist eben die ungeheure Schnelligkeit der Bewegung,<lb/>
welche mich immer bestimmt hat, die Aerolithen als kreisende,<lb/>
in <hi rendition="#g">schichtweise kreisende Massen</hi> zu betrachten.</p><lb/>
        <p>»Die kleinen Planeten liegen ja auch fast in <hi rendition="#g">einer</hi><lb/>
Bahn.</p><lb/>
        <p>»Das Grössenverhältniss der Ceres zum Saturn, kommt<lb/>
vielleicht dem des grössten noch unaufgelösten, (nachher in<lb/>
Fragmenten, wieder Monden, besonders) Aerolithen gleich.</p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[207/0003] _____________ 87. Brief des Herrn Alexander von Humboldt. Berlin den 19. Mai 1837. Ich bekam im Mai 1837 folgenden Brief von Herrn Alex. von Humboldt, den ich theilweise hier mittheile. »Ihre Beobachtungen über die Sternschnuppen, wo Sie die Wissenschaft so rühmlich gefördert haben, sind mir sehr interessant gewesen. »Es ist eben die ungeheure Schnelligkeit der Bewegung, welche mich immer bestimmt hat, die Aerolithen als kreisende, in schichtweise kreisende Massen zu betrachten. »Die kleinen Planeten liegen ja auch fast in einer Bahn. »Das Grössenverhältniss der Ceres zum Saturn, kommt vielleicht dem des grössten noch unaufgelösten, (nachher in Fragmenten, wieder Monden, besonders) Aerolithen gleich.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_benzenberg_1837
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_benzenberg_1837/3
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Briefe des Herrn Alexander von Humboldt, Berlin den 19. Mai 1837 sowie Potsdam den 22. October 1837. In: Benzenberg, Johann Friedrich: Die Sternschnuppen. Mit 9 Steintafeln. Hamburg, 1839, S. 207-209, 209-210, S. 207. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_benzenberg_1837/3>, abgerufen am 20.02.2019.