Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hulsius, Levinus: Die fünff vnd zweyntzigste Schifffahrt/ Nach dem Königreich Chili in West-Jndien. Frankfurt (Main), 1649.

Bild:
<< vorherige Seite

auch viel Schafe/ so viel daß sie ein theil wieder musten lauffen lassen

Herr Ge-
neral
wird
kranck.

Den 16. Dito Passireten sie wiederum daß Raß von Osorno
vnd kamen den 17. wieder in Brawershafen beysammen/ auff dieser
Reyse hatte der General ein Kranckheit bekommen davon er stets muste
Bettlägerich bleiben.

Den 21. Wurde im Rath beschlossen daß das Schiff die Ein-
dracht mit der Jacht mit ersten nach Baldivia fahren solte/ vnd daß dle
Jacht an den Herrn General schleunigen bericht/ beydes wegen der gele-
genheit deß Havens als auch der inwohner/ jhres Regiments/ vnd waß
vor Feind in der nähe/ solte thun/ da mit die beide andere Schiffe Amb-
sterdam vnd Flissingen stracks darauff folgen möchten/ aber wegen vieler
Norderlichen Sturmß muste es verbleibe biß die andern schiffe auch fertig
waren.

Den 23. Wurde bey dem Schiffrath Ordinirt/ daß wegen deß man-
gels daß Rantson die Woche einem mann auff zey vnd ein halb pfundt
solte gestelt werden.

Den 2. Julij/ weil man in erfahrung ware kommen/ daß etliche
sich vnderfingen den andern jhre rantzon von Brodt/ Fleisch/ Taback/
Diebischer weiß abhendig zumachen/ wurde durch ein Placat dasselbe
auff straffe deß Strangs verbotten.

Den. 8. Dito wurde geresolvirt weil wegen der Norden-winde man
von Brawershaven nicht in die See kommen kondte/ wieder nach Carel-
Mappa
zu fahren/ vmb von darauß desto besser in die See zu gelangen.

Den 11. Dito kamen sie wieder vor Carel Mappa, etliche soldaten
wurden an Land gecommandirt/ vmb etlich Viehe zu bekommen/ die
befunden daß nach jhrem abzug die Spanier wieder da gewesen waren/
dann in dem Busch stunden viel ledige Kisten/ so sie wieder auffgegra-
ben hatten.

Bekommen
3. Spanier
gefangen.

Den 16. Dito/ gienge der Leutenambt von Capitein Flori Rem-
bach genandt mit 30. Man ein groß stück land wartz ein etlich stück Vie-
hes zubekommen/ kame den 17. Nachmittag wieder/ vnd brachte 3. Spanier
gefangen mit/ die er an einen Ort las bahias genandt drey meyl von Carel-
Mappa
bekommen hatte/ alda sie neben noch drey andern so entkommen
waren/ die Wacht hielten gegen die Ancaos oder Rebellische Chile-
ser: der eine darunder hiesse luan Mascaregnas de sosa ware von herkom-
Jhre aus-
sage.
men ein Portugez aber zu. S Francisco de Quito in Peru Geboren/ der
bekennete: daß Er bey 68. Jahr/ alt were/ vnnd vngefehr 40. Jahr in
Chili Gedienet hatte/ nemlich 7. Jahr in Conception vnd 33. Jahr in

Carel-

auch viel Schafe/ ſo viel daß ſie ein theil wieder muſten lauffen laſſen

Herr Ge-
neral
wird
kranck.

Den 16. Dito Paſſireten ſie wiederum daß Raß von Oſorno
vnd kamen den 17. wieder in Brawershafen beyſammen/ auff dieſer
Reyſe hatte der General ein Kranckheit bekommen davon er ſtets muſte
Bettlaͤgerich bleiben.

Den 21. Wurde im Rath beſchloſſen daß das Schiff die Ein-
dracht mit der Jacht mit erſten nach Baldivia fahren ſolte/ vnd daß dle
Jacht an den Herrn General ſchleunigen bericht/ beydes wegen der gele-
genheit deß Havens als auch der inwohner/ jhres Regiments/ vnd waß
vor Feind in der naͤhe/ ſolte thun/ da mit die beide andere Schiffe Amb-
ſterdam vnd Fliſſingen ſtracks darauff folgen moͤchten/ aber wegen vieler
Norderlichẽ Sturmß muſte es verbleibe biß die andern ſchiffe auch fertig
waren.

Den 23. Wurde bey dem Schiffrath Ordinirt/ daß wegen deß man-
gels daß Rantſon die Woche einem mann auff zey vnd ein halb pfundt
ſolte geſtelt werden.

Den 2. Julij/ weil man in erfahrung ware kommen/ daß etliche
ſich vnderfingen den andern jhre rantzon von Brodt/ Fleiſch/ Taback/
Diebiſcher weiß abhendig zumachen/ wurde durch ein Placat daſſelbe
auff ſtraffe deß Strangs verbotten.

Den. 8. Dito wurde gereſolvirt weil wegen der Norden-winde man
von Brawershaven nicht in die See kommen kondte/ wieder nach Carel-
Mappa
zu fahren/ vmb von darauß deſto beſſer in die See zu gelangen.

Den 11. Dito kamen ſie wieder vor Carel Mappa, etliche ſoldatẽ
wurden an Land gecommandirt/ vmb etlich Viehe zu bekommen/ die
befunden daß nach jhrem abzug die Spanier wieder da geweſen waren/
dann in dem Buſch ſtunden viel ledige Kiſten/ ſo ſie wieder auffgegra-
ben hatten.

Bekommẽ
3. Spanier
gefangen.

Den 16. Dito/ gienge der Leutenambt von Capitein Flori Rem-
bach genandt mit 30. Man ein groß ſtuͤck land wartz ein etlich ſtuͤck Vie-
hes zubekom̃en/ kame den 17. Nachmittag wieder/ vñ brachte 3. Spanier
gefangen mit/ die er an einẽ Ort las bahias genandt drey meyl von Carel-
Mappa
bekommen hatte/ alda ſie neben noch drey andern ſo entkommen
waren/ die Wacht hielten gegen die Ancaos oder Rebelliſche Chile-
ſer: der eine darunder hieſſe luan Maſcaregnas de ſoſa ware von herkom-
Jhre auſ-
ſage.
men ein Portugez aber zu. S Franciſco de Quito in Peru Geboren/ der
bekennete: daß Er bey 68. Jahr/ alt were/ vnnd vngefehr 40. Jahr in
Chili Gedienet hatte/ nemlich 7. Jahr in Conception vnd 33. Jahr in

Carel-
<TEI xml:id="dtabf">
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0026" n="10"/>
auch viel Schafe/ &#x017F;o viel daß &#x017F;ie ein theil wieder mu&#x017F;ten lauffen la&#x017F;&#x017F;en</p><lb/>
        <note place="left">Herr <hi rendition="#aq">Ge-<lb/>
neral</hi> wird<lb/>
kranck.</note>
        <p>Den 16. Dito Pa&#x017F;&#x017F;ireten &#x017F;ie wiederum daß Raß von <hi rendition="#aq">O&#x017F;orno</hi><lb/>
vnd kamen den 17. wieder in Brawershafen bey&#x017F;ammen/ auff die&#x017F;er<lb/>
Rey&#x017F;e hatte der <hi rendition="#aq">General</hi> ein Kranckheit bekommen davon er &#x017F;tets mu&#x017F;te<lb/>
Bettla&#x0364;gerich bleiben.</p><lb/>
        <p>Den 21. Wurde im Rath be&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en daß das Schiff die Ein-<lb/>
dracht mit der Jacht mit er&#x017F;ten nach <hi rendition="#aq">Baldivia</hi> fahren &#x017F;olte/ vnd daß dle<lb/>
Jacht an den Herrn <hi rendition="#aq">General</hi> &#x017F;chleunigen bericht/ beydes wegen der gele-<lb/>
genheit deß Havens als auch der inwohner/ jhres Regiments/ vnd waß<lb/>
vor Feind in der na&#x0364;he/ &#x017F;olte thun/ da mit die beide andere Schiffe Amb-<lb/>
&#x017F;terdam vnd Fli&#x017F;&#x017F;ingen &#x017F;tracks darauff folgen mo&#x0364;chten/ aber wegen vieler<lb/>
Norderliche&#x0303; Sturmß mu&#x017F;te es verbleibe biß die andern &#x017F;chiffe auch fertig<lb/>
waren.</p><lb/>
        <p>Den 23. Wurde bey dem Schiffrath <hi rendition="#aq">Ordinirt/</hi> daß wegen deß man-<lb/>
gels daß Rant&#x017F;on die Woche einem mann auff zey vnd ein halb pfundt<lb/>
&#x017F;olte ge&#x017F;telt werden.</p><lb/>
        <p>Den 2. Julij/ weil man in erfahrung ware kommen/ daß etliche<lb/>
&#x017F;ich vnderfingen den andern jhre rantzon von Brodt/ Flei&#x017F;ch/ Taback/<lb/>
Diebi&#x017F;cher weiß abhendig zumachen/ wurde durch ein Placat da&#x017F;&#x017F;elbe<lb/>
auff &#x017F;traffe deß Strangs verbotten.</p><lb/>
        <p>Den. 8. Dito wurde gere&#x017F;olvirt weil wegen der Norden-winde man<lb/>
von Brawershaven nicht in die See kommen kondte/ wieder nach <hi rendition="#aq">Carel-<lb/>
Mappa</hi> zu fahren/ vmb von darauß de&#x017F;to be&#x017F;&#x017F;er in die See zu gelangen.</p><lb/>
        <p>Den 11. Dito kamen &#x017F;ie wieder vor <hi rendition="#aq">Carel Mappa,</hi> etliche &#x017F;oldate&#x0303;<lb/>
wurden an Land ge<hi rendition="#aq">commandirt/</hi> vmb etlich Viehe zu bekommen/ die<lb/>
befunden daß nach jhrem abzug die Spanier wieder da gewe&#x017F;en waren/<lb/>
dann in dem Bu&#x017F;ch &#x017F;tunden viel ledige Ki&#x017F;ten/ &#x017F;o &#x017F;ie wieder auffgegra-<lb/>
ben hatten.</p><lb/>
        <note place="left">Bekomme&#x0303;<lb/>
3. Spanier<lb/>
gefangen.</note>
        <p>Den 16. Dito/ gienge der Leutenambt von <hi rendition="#aq">Capi</hi>tein <hi rendition="#aq">Flori</hi> Rem-<lb/>
bach genandt mit 30. Man ein groß &#x017F;tu&#x0364;ck land wartz ein etlich &#x017F;tu&#x0364;ck Vie-<lb/>
hes zubekom&#x0303;en/ kame den 17. Nachmittag wieder/ vn&#x0303; brachte 3. Spanier<lb/>
gefangen mit/ die er an eine&#x0303; Ort <hi rendition="#aq">las bahias</hi> genandt drey meyl von <hi rendition="#aq">Carel-<lb/>
Mappa</hi> bekommen hatte/ alda &#x017F;ie neben noch drey andern &#x017F;o entkommen<lb/>
waren/ die Wacht hielten gegen die <hi rendition="#aq">Ancaos</hi> oder Rebelli&#x017F;che <hi rendition="#aq">Chile-</hi><lb/>
&#x017F;er: der eine darunder hie&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">luan Ma&#x017F;caregnas de &#x017F;o&#x017F;a</hi> ware von herkom-<lb/><note place="left">Jhre au&#x017F;-<lb/>
&#x017F;age.</note>men ein <hi rendition="#aq">Portugez</hi> aber zu. <hi rendition="#aq">S Franci&#x017F;co de Quito</hi> in <hi rendition="#aq">Peru</hi> Geboren/ der<lb/>
bekennete: daß Er bey 68. Jahr/ alt were/ vnnd vngefehr 40. Jahr in<lb/><hi rendition="#aq">Chili</hi> Gedienet hatte/ nemlich 7. Jahr in <hi rendition="#aq">Conception</hi> vnd 33. Jahr in<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">Carel-</hi></fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[10/0026] auch viel Schafe/ ſo viel daß ſie ein theil wieder muſten lauffen laſſen Den 16. Dito Paſſireten ſie wiederum daß Raß von Oſorno vnd kamen den 17. wieder in Brawershafen beyſammen/ auff dieſer Reyſe hatte der General ein Kranckheit bekommen davon er ſtets muſte Bettlaͤgerich bleiben. Den 21. Wurde im Rath beſchloſſen daß das Schiff die Ein- dracht mit der Jacht mit erſten nach Baldivia fahren ſolte/ vnd daß dle Jacht an den Herrn General ſchleunigen bericht/ beydes wegen der gele- genheit deß Havens als auch der inwohner/ jhres Regiments/ vnd waß vor Feind in der naͤhe/ ſolte thun/ da mit die beide andere Schiffe Amb- ſterdam vnd Fliſſingen ſtracks darauff folgen moͤchten/ aber wegen vieler Norderlichẽ Sturmß muſte es verbleibe biß die andern ſchiffe auch fertig waren. Den 23. Wurde bey dem Schiffrath Ordinirt/ daß wegen deß man- gels daß Rantſon die Woche einem mann auff zey vnd ein halb pfundt ſolte geſtelt werden. Den 2. Julij/ weil man in erfahrung ware kommen/ daß etliche ſich vnderfingen den andern jhre rantzon von Brodt/ Fleiſch/ Taback/ Diebiſcher weiß abhendig zumachen/ wurde durch ein Placat daſſelbe auff ſtraffe deß Strangs verbotten. Den. 8. Dito wurde gereſolvirt weil wegen der Norden-winde man von Brawershaven nicht in die See kommen kondte/ wieder nach Carel- Mappa zu fahren/ vmb von darauß deſto beſſer in die See zu gelangen. Den 11. Dito kamen ſie wieder vor Carel Mappa, etliche ſoldatẽ wurden an Land gecommandirt/ vmb etlich Viehe zu bekommen/ die befunden daß nach jhrem abzug die Spanier wieder da geweſen waren/ dann in dem Buſch ſtunden viel ledige Kiſten/ ſo ſie wieder auffgegra- ben hatten. Den 16. Dito/ gienge der Leutenambt von Capitein Flori Rem- bach genandt mit 30. Man ein groß ſtuͤck land wartz ein etlich ſtuͤck Vie- hes zubekom̃en/ kame den 17. Nachmittag wieder/ vñ brachte 3. Spanier gefangen mit/ die er an einẽ Ort las bahias genandt drey meyl von Carel- Mappa bekommen hatte/ alda ſie neben noch drey andern ſo entkommen waren/ die Wacht hielten gegen die Ancaos oder Rebelliſche Chile- ſer: der eine darunder hieſſe luan Maſcaregnas de ſoſa ware von herkom- men ein Portugez aber zu. S Franciſco de Quito in Peru Geboren/ der bekennete: daß Er bey 68. Jahr/ alt were/ vnnd vngefehr 40. Jahr in Chili Gedienet hatte/ nemlich 7. Jahr in Conception vnd 33. Jahr in Carel- Jhre auſ- ſage.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hulsius_schifffahrt_1649
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hulsius_schifffahrt_1649/26
Zitationshilfe: Hulsius, Levinus: Die fünff vnd zweyntzigste Schifffahrt/ Nach dem Königreich Chili in West-Jndien. Frankfurt (Main), 1649, S. 10. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hulsius_schifffahrt_1649/26>, abgerufen am 15.07.2019.