Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 6. Riga, 1795.

Bild:
<< vorherige Seite
Inhalt
der sechsten Sammlung.



Br. 63 Wie die Griechische Kunst eine
Schule der Humanität sei. Vom
Werthe rein dargestellter Gedan-
kenformen. S. 1
-- 64. Vom bedeutenden Ideal der Kind-
heit, und des jugendlichen Alters
in beiderlei Geschlechtern. Von
ihrer Sprache zum menschlichen
Herzen. S. 9
-- 65. Charaktere ihrer Heldengestalten.
Herkules. Laokoon. Castor und
Pollux. Verdienst der Griechen
in Darstellung dieser Ideen und
Ideale. S. 22

Inhalt
der ſechsten Sammlung.



Br. 63 Wie die Griechiſche Kunſt eine
Schule der Humanitaͤt ſei. Vom
Werthe rein dargeſtellter Gedan-
kenformen. S. 1
— 64. Vom bedeutenden Ideal der Kind-
heit, und des jugendlichen Alters
in beiderlei Geſchlechtern. Von
ihrer Sprache zum menſchlichen
Herzen. S. 9
— 65. Charaktere ihrer Heldengeſtalten.
Herkules. Laokoon. Caſtor und
Pollux. Verdienſt der Griechen
in Darſtellung dieſer Ideen und
Ideale. S. 22

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0012"/>
      <div type="contents">
        <head><hi rendition="#g">Inhalt</hi><lb/>
der &#x017F;echsten Sammlung.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <list>
          <item>Br. 63 Wie die Griechi&#x017F;che Kun&#x017F;t eine<lb/>
Schule der Humanita&#x0364;t &#x017F;ei. Vom<lb/>
Werthe rein darge&#x017F;tellter Gedan-<lb/>
kenformen. <ref>S. 1</ref></item><lb/>
          <item>&#x2014; 64. Vom bedeutenden Ideal der Kind-<lb/>
heit, und des jugendlichen Alters<lb/>
in beiderlei Ge&#x017F;chlechtern. Von<lb/>
ihrer Sprache zum men&#x017F;chlichen<lb/>
Herzen. <ref>S. 9</ref></item><lb/>
          <item>&#x2014; 65. Charaktere ihrer Heldenge&#x017F;talten.<lb/>
Herkules. Laokoon. Ca&#x017F;tor und<lb/>
Pollux. Verdien&#x017F;t der Griechen<lb/>
in Dar&#x017F;tellung die&#x017F;er Ideen und<lb/>
Ideale. <ref>S. 22</ref></item><lb/>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0012] Inhalt der ſechsten Sammlung. Br. 63 Wie die Griechiſche Kunſt eine Schule der Humanitaͤt ſei. Vom Werthe rein dargeſtellter Gedan- kenformen. S. 1 — 64. Vom bedeutenden Ideal der Kind- heit, und des jugendlichen Alters in beiderlei Geſchlechtern. Von ihrer Sprache zum menſchlichen Herzen. S. 9 — 65. Charaktere ihrer Heldengeſtalten. Herkules. Laokoon. Caſtor und Pollux. Verdienſt der Griechen in Darſtellung dieſer Ideen und Ideale. S. 22

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795/12
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 6. Riga, 1795, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet06_1795/12>, abgerufen am 18.10.2019.