Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heeren, Arnold H. L.: Geschichte des Europäischen Staatensystems und seiner Kolonien. Göttingen, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite

B. 3. Gesch. d. Colonialwes. 1517--1555.
strenge Policey zu stellen, der es die Erhaltung
der Abhängigkeit seiner Colonien nicht am wenigsten
zu verdanken haben mag.

Wiederholte Verordnungen der Spanischen Regierung
zum Besten der Indianer, (die jedoch der Unmenschlichkeit
der ersten Eroberer wenig Einhalt thun konnten;) be-
sonders die vom Jahr 1542, wodurch das schon vorher ein-
geführte System der Lehen (Encomiendas, Reparti-
mientos
,) mehr beschränkt wurde. Sicherheit der per-
sönlichen Freyheit der Indianer; Bestimmung der Lehndien-
ste (Mitas) und Tribute; Wohnungen in eigenen Ort-
schaften unter eigenen Beamten (Caciquen) aus ihrer Mitte.

B. de las Casas Relacion de la Destruycion de las
Indias
1552
. Die berühmte Schilderung der Grausamkeiten
der ersten Eroberer.

7. Die Benutzung dieser Länder blieb aller-
dings fast blos auf das Aufsuchen von edlen Metallen
beschränkt, wovon der Reichthum, besonders an
Silber, alle Erwartung überstieg. Zwar waren sie
nicht minder reich an andern Producten, aber so lan-
ge der Gebrauch der Cochenille und des Indigo zum
Färben, des Cacao, des Tabacks, und der China-
rinde, in Europa entweder noch nicht bekannt,
oder doch wenig eingeführt war, konnten sie keine wich-
tige Gegenstände des Handels seyn. Das Aufsuchen
von jenen ward Privatpersonen überlassen, gegen eine
der Krone zu entrichtende Abgabe, wodurch die vie-
len Ansiedeleyen im Innern entstanden; aber die Ein-

führung
F 3

B. 3. Geſch. d. Colonialweſ. 1517--1555.
ſtrenge Policey zu ſtellen, der es die Erhaltung
der Abhaͤngigkeit ſeiner Colonien nicht am wenigſten
zu verdanken haben mag.

Wiederholte Verordnungen der Spaniſchen Regierung
zum Beſten der Indianer, (die jedoch der Unmenſchlichkeit
der erſten Eroberer wenig Einhalt thun konnten;) be-
ſonders die vom Jahr 1542, wodurch das ſchon vorher ein-
gefuͤhrte Syſtem der Lehen (Encomiendas, Reparti-
mientos
,) mehr beſchraͤnkt wurde. Sicherheit der per-
ſoͤnlichen Freyheit der Indianer; Beſtimmung der Lehndien-
ſte (Mitas) und Tribute; Wohnungen in eigenen Ort-
ſchaften unter eigenen Beamten (Caciquen) aus ihrer Mitte.

B. de las Casas Relacion de la Deſtruycion de las
Indias
1552
. Die beruͤhmte Schilderung der Grauſamkeiten
der erſten Eroberer.

7. Die Benutzung dieſer Laͤnder blieb aller-
dings faſt blos auf das Aufſuchen von edlen Metallen
beſchraͤnkt, wovon der Reichthum, beſonders an
Silber, alle Erwartung uͤberſtieg. Zwar waren ſie
nicht minder reich an andern Producten, aber ſo lan-
ge der Gebrauch der Cochenille und des Indigo zum
Faͤrben, des Cacao, des Tabacks, und der China-
rinde, in Europa entweder noch nicht bekannt,
oder doch wenig eingefuͤhrt war, konnten ſie keine wich-
tige Gegenſtaͤnde des Handels ſeyn. Das Aufſuchen
von jenen ward Privatperſonen uͤberlaſſen, gegen eine
der Krone zu entrichtende Abgabe, wodurch die vie-
len Anſiedeleyen im Innern entſtanden; aber die Ein-

fuͤhrung
F 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0123" n="85"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">B.</hi> 3. Ge&#x017F;ch. d. Colonialwe&#x017F;. 1517--1555.</hi></fw><lb/><hi rendition="#g">&#x017F;trenge Policey</hi> zu &#x017F;tellen, der es die Erhaltung<lb/>
der Abha&#x0364;ngigkeit &#x017F;einer Colonien nicht am wenig&#x017F;ten<lb/>
zu verdanken haben mag.</p><lb/>
                <p> <hi rendition="#et">Wiederholte Verordnungen der Spani&#x017F;chen Regierung<lb/>
zum Be&#x017F;ten der Indianer, (die jedoch der Unmen&#x017F;chlichkeit<lb/>
der <hi rendition="#g">er&#x017F;ten</hi> Eroberer wenig Einhalt thun konnten;) be-<lb/>
&#x017F;onders die vom Jahr 1542, wodurch das &#x017F;chon vorher ein-<lb/>
gefu&#x0364;hrte Sy&#x017F;tem der Lehen (<hi rendition="#g">Encomiendas, Reparti-<lb/>
mientos</hi>,) mehr be&#x017F;chra&#x0364;nkt wurde. Sicherheit der per-<lb/>
&#x017F;o&#x0364;nlichen Freyheit der Indianer; Be&#x017F;timmung der Lehndien-<lb/>
&#x017F;te (<hi rendition="#g">Mitas</hi>) und Tribute; Wohnungen in eigenen Ort-<lb/>
&#x017F;chaften unter eigenen Beamten (Caciquen) aus ihrer Mitte.</hi> </p><lb/>
                <p> <hi rendition="#et"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">B. <hi rendition="#k">de las Casas</hi> Relacion de la De&#x017F;truycion de las<lb/>
Indias</hi> 1552</hi>. Die beru&#x0364;hmte Schilderung der Grau&#x017F;amkeiten<lb/>
der er&#x017F;ten Eroberer.</hi> </p><lb/>
                <p>7. Die <hi rendition="#g">Benutzung</hi> die&#x017F;er La&#x0364;nder blieb aller-<lb/>
dings fa&#x017F;t blos auf das Auf&#x017F;uchen von edlen Metallen<lb/>
be&#x017F;chra&#x0364;nkt, wovon der Reichthum, be&#x017F;onders an<lb/>
Silber, alle Erwartung u&#x0364;ber&#x017F;tieg. Zwar waren &#x017F;ie<lb/>
nicht minder reich an andern Producten, aber &#x017F;o lan-<lb/>
ge der Gebrauch der Cochenille und des Indigo zum<lb/>
Fa&#x0364;rben, des Cacao, des Tabacks, und der China-<lb/>
rinde, in Europa entweder noch nicht bekannt,<lb/>
oder doch wenig eingefu&#x0364;hrt war, konnten &#x017F;ie keine wich-<lb/>
tige Gegen&#x017F;ta&#x0364;nde des Handels &#x017F;eyn. Das Auf&#x017F;uchen<lb/>
von jenen ward Privatper&#x017F;onen u&#x0364;berla&#x017F;&#x017F;en, gegen eine<lb/>
der Krone zu entrichtende Abgabe, wodurch die vie-<lb/>
len An&#x017F;iedeleyen im Innern ent&#x017F;tanden; aber die Ein-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">F 3</fw><fw place="bottom" type="catch">fu&#x0364;hrung</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[85/0123] B. 3. Geſch. d. Colonialweſ. 1517--1555. ſtrenge Policey zu ſtellen, der es die Erhaltung der Abhaͤngigkeit ſeiner Colonien nicht am wenigſten zu verdanken haben mag. Wiederholte Verordnungen der Spaniſchen Regierung zum Beſten der Indianer, (die jedoch der Unmenſchlichkeit der erſten Eroberer wenig Einhalt thun konnten;) be- ſonders die vom Jahr 1542, wodurch das ſchon vorher ein- gefuͤhrte Syſtem der Lehen (Encomiendas, Reparti- mientos,) mehr beſchraͤnkt wurde. Sicherheit der per- ſoͤnlichen Freyheit der Indianer; Beſtimmung der Lehndien- ſte (Mitas) und Tribute; Wohnungen in eigenen Ort- ſchaften unter eigenen Beamten (Caciquen) aus ihrer Mitte. B. de las Casas Relacion de la Deſtruycion de las Indias 1552. Die beruͤhmte Schilderung der Grauſamkeiten der erſten Eroberer. 7. Die Benutzung dieſer Laͤnder blieb aller- dings faſt blos auf das Aufſuchen von edlen Metallen beſchraͤnkt, wovon der Reichthum, beſonders an Silber, alle Erwartung uͤberſtieg. Zwar waren ſie nicht minder reich an andern Producten, aber ſo lan- ge der Gebrauch der Cochenille und des Indigo zum Faͤrben, des Cacao, des Tabacks, und der China- rinde, in Europa entweder noch nicht bekannt, oder doch wenig eingefuͤhrt war, konnten ſie keine wich- tige Gegenſtaͤnde des Handels ſeyn. Das Aufſuchen von jenen ward Privatperſonen uͤberlaſſen, gegen eine der Krone zu entrichtende Abgabe, wodurch die vie- len Anſiedeleyen im Innern entſtanden; aber die Ein- fuͤhrung F 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809/123
Zitationshilfe: Heeren, Arnold H. L.: Geschichte des Europäischen Staatensystems und seiner Kolonien. Göttingen, 1809, S. 85. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809/123>, abgerufen am 22.09.2019.