Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
ret/ am aller denckwürdigsten; sintemal vber sie jhre
eigene Scribenten klagen vnd melden: Es hette
solche jhre Monarchi wol glücklich/ vnüberwindt-
lich/ vnd allzeit rühig verbleiben können/ wann die
vnderworffene Nationen der Römer laster/
zwangsal/ vnd muthwillen so wol hetten vertra-
gen können/ als deroselben Regierung: Si tam,
inquiunt, vitia nostra quam imperium ferre
gentes potuissent.
Welches bevorab Florus
von denen bereit von jhnen bezwungenen Teut-
schen/ die sich aber wegen Römischer härtigkeit/
vnnd vnleidlicher vnnachlessiger beschwerungen
auffs new auffgelehnet/ vnd sich also wiederumb
vom Außländischen Joch befreyet/ außtrücklich
zeugen thut. Ein gleichmessiges beschreibt von
den Galliern Salvianus, ein Bischoff zu
Massilien, im vierdten Buch von der Göttlichen
regierung/ als dieselbigen ebener gestalt von den
Römischen Regenten vnd Landverweseren hart
gepresset vnd getruckt/ wider sie auff gestanden/ vnd
dahero den nahmen Bagaudae, das ist Auffrührer
oder Rebellen vberkommen. Seine Lateinische wort
seind diese: De Bagaudis nuc mihi sermo est, qui
per malos judices & cruentos spoliati, afflicti,

necati,
):( iij

Vorꝛede.
ret/ am aller denckwuͤrdigſten; ſintemal vber ſie jhre
eigene Scribenten klagen vnd melden: Es hette
ſolche jhre Monarchi wol gluͤcklich/ vnuͤberwindt-
lich/ vnd allzeit ruͤhig verbleiben koͤnnen/ wann die
vnderworffene Nationen der Roͤmer laſter/
zwangſal/ vnd muthwillen ſo wol hetten vertra-
gen koͤnnen/ als deroſelben Regierung: Si tam,
inquiunt, vitia noſtra quàm imperium ferre
gentes potuiſſent.
Welches bevorab Florus
von denen bereit von jhnen bezwungenen Teut-
ſchen/ die ſich aber wegen Roͤmiſcher haͤrtigkeit/
vnnd vnleidlicher vnnachleſſiger beſchwerungen
auffs new auffgelehnet/ vnd ſich alſo wiederumb
vom Außlaͤndiſchen Joch befreyet/ außtruͤcklich
zeugen thut. Ein gleichmeſſiges beſchreibt von
den Galliern Salvianus, ein Biſchoff zu
Maſſilien, im vierdten Buch von der Goͤttlichen
regierung/ als dieſelbigen ebener geſtalt von den
Roͤmiſchen Regenten vnd Landverweſeren hart
gepreſſet vnd getruckt/ wider ſie auff geſtanden/ vñ
dahero den nahmen Bagaudæ, das iſt Auffruͤhrer
oder Rebellen vberkom̃en. Seine Lateiniſche wort
ſeind dieſe: De Bagaudis nũc mihi ſermo eſt, qui
per malos judices & cruentos ſpoliati, afflicti,

necati,
):( iij
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0005"/><fw place="top" type="header">Vor&#xA75B;ede.</fw><lb/>
ret/ am aller denckwu&#x0364;rdig&#x017F;ten; &#x017F;intemal vber &#x017F;ie jhre<lb/>
eigene Scribenten klagen vnd melden: Es hette<lb/>
&#x017F;olche jhre Monarchi wol glu&#x0364;cklich/ vnu&#x0364;berwindt-<lb/>
lich/ vnd allzeit ru&#x0364;hig verbleiben ko&#x0364;nnen/ wann die<lb/>
vnderworffene Nationen der Ro&#x0364;mer la&#x017F;ter/<lb/>
zwang&#x017F;al/ vnd muthwillen &#x017F;o wol hetten vertra-<lb/>
gen ko&#x0364;nnen/ als dero&#x017F;elben Regierung: <hi rendition="#aq">Si tam,<lb/>
inquiunt, vitia no&#x017F;tra quàm imperium ferre<lb/>
gentes potui&#x017F;&#x017F;ent.</hi> Welches bevorab <hi rendition="#aq">Florus</hi><lb/>
von denen bereit von jhnen bezwungenen Teut-<lb/>
&#x017F;chen/ die &#x017F;ich aber wegen Ro&#x0364;mi&#x017F;cher ha&#x0364;rtigkeit/<lb/>
vnnd vnleidlicher vnnachle&#x017F;&#x017F;iger be&#x017F;chwerungen<lb/>
auffs new auffgelehnet/ vnd &#x017F;ich al&#x017F;o wiederumb<lb/>
vom Außla&#x0364;ndi&#x017F;chen Joch befreyet/ außtru&#x0364;cklich<lb/>
zeugen thut. Ein gleichme&#x017F;&#x017F;iges be&#x017F;chreibt von<lb/>
den Galliern <hi rendition="#aq">Salvianus,</hi> ein Bi&#x017F;choff zu<lb/><hi rendition="#aq">Ma&#x017F;&#x017F;ilien,</hi> im vierdten Buch von der Go&#x0364;ttlichen<lb/>
regierung/ als die&#x017F;elbigen ebener ge&#x017F;talt von den<lb/>
Ro&#x0364;mi&#x017F;chen Regenten vnd Landverwe&#x017F;eren hart<lb/>
gepre&#x017F;&#x017F;et vnd getruckt/ wider &#x017F;ie auff ge&#x017F;tanden/ vñ<lb/>
dahero den nahmen <hi rendition="#aq">Bagaudæ,</hi> das i&#x017F;t Auffru&#x0364;hrer<lb/>
oder Rebellen vberkom&#x0303;en. Seine Lateini&#x017F;che wort<lb/>
&#x017F;eind die&#x017F;e: <hi rendition="#aq">De Bagaudis n&#x0169;c mihi &#x017F;ermo e&#x017F;t, qui<lb/>
per malos judices &amp; cruentos &#x017F;poliati, afflicti,</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">):( iij</fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">necati,</hi></fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0005] Vorꝛede. ret/ am aller denckwuͤrdigſten; ſintemal vber ſie jhre eigene Scribenten klagen vnd melden: Es hette ſolche jhre Monarchi wol gluͤcklich/ vnuͤberwindt- lich/ vnd allzeit ruͤhig verbleiben koͤnnen/ wann die vnderworffene Nationen der Roͤmer laſter/ zwangſal/ vnd muthwillen ſo wol hetten vertra- gen koͤnnen/ als deroſelben Regierung: Si tam, inquiunt, vitia noſtra quàm imperium ferre gentes potuiſſent. Welches bevorab Florus von denen bereit von jhnen bezwungenen Teut- ſchen/ die ſich aber wegen Roͤmiſcher haͤrtigkeit/ vnnd vnleidlicher vnnachleſſiger beſchwerungen auffs new auffgelehnet/ vnd ſich alſo wiederumb vom Außlaͤndiſchen Joch befreyet/ außtruͤcklich zeugen thut. Ein gleichmeſſiges beſchreibt von den Galliern Salvianus, ein Biſchoff zu Maſſilien, im vierdten Buch von der Goͤttlichen regierung/ als dieſelbigen ebener geſtalt von den Roͤmiſchen Regenten vnd Landverweſeren hart gepreſſet vnd getruckt/ wider ſie auff geſtanden/ vñ dahero den nahmen Bagaudæ, das iſt Auffruͤhrer oder Rebellen vberkom̃en. Seine Lateiniſche wort ſeind dieſe: De Bagaudis nũc mihi ſermo eſt, qui per malos judices & cruentos ſpoliati, afflicti, necati, ):( iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/5
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/5>, abgerufen am 09.08.2020.