Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
rechte Obrigkeit entzogen/ vnd das Land fremb-
den Völckern preiß gegeben werde. Vnd heltet man
darfür/ eben sie/ die jetzo so sehr wider jhre Obern
bochen vnd murren/ würden alsdann auff solchen
Fall/ den man jhnen jedoch nit wünschete/ vielleicht
nicht das Hertz haben/ daß sie dem gerinsten Troß
im geringsten einreden dörfften.

Diesen vnd allen jhres gleichen nun/ sey gegen-
wertiges Büchlein/ sich darin zu spiegeln/ zum
Newen Jahr geschenckt/ welches also vom Au-
thoren erstlich in Teutsch/ bald nach vorgangener
darin beschriebener Bawren vnruhe/ gestelt/ auff
einem hohen Dumstifft einer Fürnehmen Teut-
schen Statt in einer alten glaubwürdigen Hand-
schrifft gefunden/ vnd jedermenniglich zur nach-
richt vnd warnung hiemit in offnen Druck gege-
ben worden. Gott verleyhe/ daß sich
jhrer viel darauß
bessern.

Vorrede.

Vorꝛede.
rechte Obrigkeit entzogen/ vnd das Land fremb-
den Voͤlckern preiß gegeben werde. Vnd heltet man
darfuͤr/ eben ſie/ die jetzo ſo ſehr wider jhre Obern
bochen vnd murren/ wuͤrden alsdann auff ſolchen
Fall/ den man jhnen jedoch nit wuͤnſchete/ vielleicht
nicht das Hertz haben/ daß ſie dem gerinſten Troß
im geringſten einreden doͤrfften.

Dieſen vnd allen jhꝛes gleichen nun/ ſey gegen-
wertiges Buͤchlein/ ſich darin zu ſpiegeln/ zum
Newen Jahr geſchenckt/ welches alſo vom Au-
thoren erſtlich in Teutſch/ bald nach vorgangener
darin beſchriebener Bawren vnruhe/ geſtelt/ auff
einem hohen Dumſtifft einer Fuͤrnehmen Teut-
ſchen Statt in einer alten glaubwuͤrdigen Hand-
ſchrifft gefunden/ vnd jedermenniglich zur nach-
richt vnd warnung hiemit in offnen Druck gege-
ben worden. Gott verleyhe/ daß ſich
jhrer viel darauß
beſſern.

Vorꝛede.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0012"/><fw place="top" type="header">Vor&#xA75B;ede.</fw><lb/>
rechte Obrigkeit entzogen/ vnd das Land fremb-<lb/>
den Vo&#x0364;lckern preiß gegeben werde. Vnd heltet man<lb/>
darfu&#x0364;r/ eben &#x017F;ie/ die jetzo &#x017F;o &#x017F;ehr wider jhre Obern<lb/>
bochen vnd murren/ wu&#x0364;rden alsdann auff &#x017F;olchen<lb/>
Fall/ den man jhnen jedoch nit wu&#x0364;n&#x017F;chete/ vielleicht<lb/>
nicht das Hertz haben/ daß &#x017F;ie dem gerin&#x017F;ten Troß<lb/>
im gering&#x017F;ten einreden do&#x0364;rfften.</p><lb/>
        <p>Die&#x017F;en vnd allen jh&#xA75B;es gleichen nun/ &#x017F;ey gegen-<lb/>
wertiges Bu&#x0364;chlein/ &#x017F;ich darin zu &#x017F;piegeln/ zum<lb/>
Newen Jahr ge&#x017F;chenckt/ welches al&#x017F;o vom Au-<lb/>
thoren er&#x017F;tlich in Teut&#x017F;ch/ bald nach vorgangener<lb/>
darin be&#x017F;chriebener Bawren vnruhe/ ge&#x017F;telt/ auff<lb/>
einem hohen Dum&#x017F;tifft einer Fu&#x0364;rnehmen Teut-<lb/>
&#x017F;chen Statt in einer alten glaubwu&#x0364;rdigen Hand-<lb/>
&#x017F;chrifft gefunden/ vnd jedermenniglich zur nach-<lb/>
richt vnd warnung hiemit in offnen Druck gege-<lb/><hi rendition="#c">ben worden. Gott verleyhe/ daß &#x017F;ich<lb/>
jhrer viel darauß<lb/>
be&#x017F;&#x017F;ern.</hi></p>
      </div><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch">Vor&#xA75B;ede.</fw><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0012] Vorꝛede. rechte Obrigkeit entzogen/ vnd das Land fremb- den Voͤlckern preiß gegeben werde. Vnd heltet man darfuͤr/ eben ſie/ die jetzo ſo ſehr wider jhre Obern bochen vnd murren/ wuͤrden alsdann auff ſolchen Fall/ den man jhnen jedoch nit wuͤnſchete/ vielleicht nicht das Hertz haben/ daß ſie dem gerinſten Troß im geringſten einreden doͤrfften. Dieſen vnd allen jhꝛes gleichen nun/ ſey gegen- wertiges Buͤchlein/ ſich darin zu ſpiegeln/ zum Newen Jahr geſchenckt/ welches alſo vom Au- thoren erſtlich in Teutſch/ bald nach vorgangener darin beſchriebener Bawren vnruhe/ geſtelt/ auff einem hohen Dumſtifft einer Fuͤrnehmen Teut- ſchen Statt in einer alten glaubwuͤrdigen Hand- ſchrifft gefunden/ vnd jedermenniglich zur nach- richt vnd warnung hiemit in offnen Druck gege- ben worden. Gott verleyhe/ daß ſich jhrer viel darauß beſſern. Vorꝛede.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/12
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/12>, abgerufen am 13.08.2020.