Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 2. Leipzig, 1783.

Bild:
<< vorherige Seite

aufs Kanapee, und die Kinder traten um ihn
herum, weil sie merkten, daß der Vater Lust
hatte, was zu erzählen.

Kinder! sagte der liebe Vater, ich will
euch was erzählen: eine ganz sonderbare
Historie von zwey kleinen wilden Mädchen,
daraus ihr noch mehr lernen sollt, daß eine
gute Erziehung für euch die allergrößte
Wohlthat sey
.

Da horchten die Kinder hoch darauf, als
sie von den wilden Mädchen hörten.

Es war einmal ein Edelmann in Frank-
reich, bey Chalon in Champagne, wo die
Marne fließt -- Fritze, du kannst es mor-
gen auf deiner Landcharte aufsuchen -- Es
hat sich wirklich zugetragen. Dieser Edel-
mann gehet auf die Jagd an dem Flusse her-
unter, und siehet in der Ferne im Rohre
zwey schwarze Dinger auf- und niedertauchen.
Er schießt hin. Husch sind die Dinger unter

das
A 4

aufs Kanapee, und die Kinder traten um ihn
herum, weil ſie merkten, daß der Vater Luſt
hatte, was zu erzaͤhlen.

Kinder! ſagte der liebe Vater, ich will
euch was erzaͤhlen: eine ganz ſonderbare
Hiſtorie von zwey kleinen wilden Maͤdchen,
daraus ihr noch mehr lernen ſollt, daß eine
gute Erziehung fuͤr euch die allergroͤßte
Wohlthat ſey
.

Da horchten die Kinder hoch darauf, als
ſie von den wilden Maͤdchen hoͤrten.

Es war einmal ein Edelmann in Frank-
reich, bey Chalon in Champagne, wo die
Marne fließt — Fritze, du kannſt es mor-
gen auf deiner Landcharte aufſuchen — Es
hat ſich wirklich zugetragen. Dieſer Edel-
mann gehet auf die Jagd an dem Fluſſe her-
unter, und ſiehet in der Ferne im Rohre
zwey ſchwarze Dinger auf- und niedertauchen.
Er ſchießt hin. Huſch ſind die Dinger unter

das
A 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0029" n="7"/>
aufs Kanapee, und die Kinder traten um ihn<lb/>
herum, weil &#x017F;ie merkten, daß der Vater Lu&#x017F;t<lb/>
hatte, was zu erza&#x0364;hlen.</p><lb/>
        <p>Kinder! &#x017F;agte der liebe Vater, ich will<lb/>
euch was erza&#x0364;hlen: eine ganz &#x017F;onderbare<lb/>
Hi&#x017F;torie von <hi rendition="#fr">zwey kleinen wilden Ma&#x0364;dchen</hi>,<lb/>
daraus ihr noch mehr lernen &#x017F;ollt, daß eine<lb/>
gute <hi rendition="#fr">Erziehung fu&#x0364;r euch die allergro&#x0364;ßte<lb/>
Wohlthat &#x017F;ey</hi>.</p><lb/>
        <p>Da horchten die Kinder hoch darauf, als<lb/>
&#x017F;ie von den wilden Ma&#x0364;dchen ho&#x0364;rten.</p><lb/>
        <p>Es war einmal ein Edelmann in Frank-<lb/>
reich, bey Chalon in Champagne, wo die<lb/>
Marne fließt &#x2014; <hi rendition="#fr">Fritze</hi>, du kann&#x017F;t es mor-<lb/>
gen auf deiner Landcharte auf&#x017F;uchen &#x2014; Es<lb/>
hat &#x017F;ich wirklich zugetragen. Die&#x017F;er Edel-<lb/>
mann gehet auf die Jagd an dem Flu&#x017F;&#x017F;e her-<lb/>
unter, und &#x017F;iehet in der Ferne im Rohre<lb/>
zwey &#x017F;chwarze Dinger auf- und niedertauchen.<lb/>
Er &#x017F;chießt hin. Hu&#x017F;ch &#x017F;ind die Dinger unter<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A 4</fw><fw place="bottom" type="catch">das</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[7/0029] aufs Kanapee, und die Kinder traten um ihn herum, weil ſie merkten, daß der Vater Luſt hatte, was zu erzaͤhlen. Kinder! ſagte der liebe Vater, ich will euch was erzaͤhlen: eine ganz ſonderbare Hiſtorie von zwey kleinen wilden Maͤdchen, daraus ihr noch mehr lernen ſollt, daß eine gute Erziehung fuͤr euch die allergroͤßte Wohlthat ſey. Da horchten die Kinder hoch darauf, als ſie von den wilden Maͤdchen hoͤrten. Es war einmal ein Edelmann in Frank- reich, bey Chalon in Champagne, wo die Marne fließt — Fritze, du kannſt es mor- gen auf deiner Landcharte aufſuchen — Es hat ſich wirklich zugetragen. Dieſer Edel- mann gehet auf die Jagd an dem Fluſſe her- unter, und ſiehet in der Ferne im Rohre zwey ſchwarze Dinger auf- und niedertauchen. Er ſchießt hin. Huſch ſind die Dinger unter das A 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib02_1783
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib02_1783/29
Zitationshilfe: Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 2. Leipzig, 1783, S. 7. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib02_1783/29>, abgerufen am 20.09.2020.