Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803.

Bild:
<< vorherige Seite

An
die S. E. G. u. V. L. zu den
drei Bergen
und
ihren verehrten Meister von St
.


Indem sich meine Achtung, mein Dank, und
meine brüderliche Liebe gegen Sie, durch die
Zueignung dieses zweiten Bändchens der Eleu-
sinien auszudrücken strebt, erlauben Sie mir zu-
gleich diese Zuschrift dazu zu benutzen, daß ich
Ihnen einige Gedanken über maurerische Schrift-
stellerei überhaupt mehr andeute als ausführe,
und mich über das, was diese kleine Schrift
liefert, mit kurzen Worten erkläre.

Es würde gar nicht unzweckmäßig, und der
gegenwärtigen Zeit nicht unangemessen seyn, wenn
man die Sache der maurerischen Publicität wie-
der zur Sprache brächte, über die von jeher

* 2

An
die S. E. G. u. V. L. zu den
drei Bergen
und
ihren verehrten Meiſter von St
.


Indem ſich meine Achtung, mein Dank, und
meine bruͤderliche Liebe gegen Sie, durch die
Zueignung dieſes zweiten Baͤndchens der Eleu-
ſinien auszudruͤcken ſtrebt, erlauben Sie mir zu-
gleich dieſe Zuſchrift dazu zu benutzen, daß ich
Ihnen einige Gedanken uͤber maureriſche Schrift-
ſtellerei uͤberhaupt mehr andeute als ausfuͤhre,
und mich uͤber das, was dieſe kleine Schrift
liefert, mit kurzen Worten erklaͤre.

Es wuͤrde gar nicht unzweckmaͤßig, und der
gegenwaͤrtigen Zeit nicht unangemeſſen ſeyn, wenn
man die Sache der maureriſchen Publicitaͤt wie-
der zur Sprache braͤchte, uͤber die von jeher

* 2
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0009" n="[III]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">An<lb/>
die S. E. G. u. V. L. zu den<lb/>
drei Bergen<lb/>
und<lb/>
ihren verehrten Mei&#x017F;ter von St</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">I</hi>ndem &#x017F;ich meine Achtung, mein Dank, und<lb/>
meine bru&#x0364;derliche Liebe gegen Sie, durch die<lb/>
Zueignung die&#x017F;es zweiten Ba&#x0364;ndchens der Eleu-<lb/>
&#x017F;inien auszudru&#x0364;cken &#x017F;trebt, erlauben Sie mir zu-<lb/>
gleich die&#x017F;e Zu&#x017F;chrift dazu zu benutzen, daß ich<lb/>
Ihnen einige Gedanken u&#x0364;ber maureri&#x017F;che Schrift-<lb/>
&#x017F;tellerei u&#x0364;berhaupt mehr andeute als ausfu&#x0364;hre,<lb/>
und mich u&#x0364;ber das, was die&#x017F;e kleine Schrift<lb/>
liefert, mit kurzen Worten erkla&#x0364;re.</p><lb/>
        <p>Es wu&#x0364;rde gar nicht unzweckma&#x0364;ßig, und der<lb/>
gegenwa&#x0364;rtigen Zeit nicht unangeme&#x017F;&#x017F;en &#x017F;eyn, wenn<lb/>
man die Sache der maureri&#x017F;chen Publicita&#x0364;t wie-<lb/>
der zur Sprache bra&#x0364;chte, u&#x0364;ber die von jeher<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">* 2</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[III]/0009] An die S. E. G. u. V. L. zu den drei Bergen und ihren verehrten Meiſter von St. Indem ſich meine Achtung, mein Dank, und meine bruͤderliche Liebe gegen Sie, durch die Zueignung dieſes zweiten Baͤndchens der Eleu- ſinien auszudruͤcken ſtrebt, erlauben Sie mir zu- gleich dieſe Zuſchrift dazu zu benutzen, daß ich Ihnen einige Gedanken uͤber maureriſche Schrift- ſtellerei uͤberhaupt mehr andeute als ausfuͤhre, und mich uͤber das, was dieſe kleine Schrift liefert, mit kurzen Worten erklaͤre. Es wuͤrde gar nicht unzweckmaͤßig, und der gegenwaͤrtigen Zeit nicht unangemeſſen ſeyn, wenn man die Sache der maureriſchen Publicitaͤt wie- der zur Sprache braͤchte, uͤber die von jeher * 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/9
Zitationshilfe: [Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 2. Berlin, 1803, S. [III]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien02_1803/9>, abgerufen am 22.05.2019.