Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ebers, Georg: Eine Aegyptische Königstochter. Bd. 2. Stuttgart, 1864.

Bild:
<< vorherige Seite
Erstes Kapitel.


Sieben Wochen später bewegte sich auf der großen
Königsstraße, welche aus dem Westen nach Babylon führte,
ein langer Zug von Wagen und Reitern verschiedener
Art, der schon in weiter Ferne sichtbaren Riesenstadt ent-
gegen.

Unter dem von hölzernen Säulen getragenen Dache
eines über und über vergoldeten, vierrädrigen, mit Gold-
brocat gepolsterten Fuhrwerks, dessen Seiten durch Gar-
dinen verschlossen werden konnten, der sogenannten Har-
mamaxa1), saß Nitetis, die ägyptische Königstochter.

Zur Seite ihres Wagens ritten ihre Begleiter, die
uns bekannten persischen Edlen und der entthronte König
von Lydien mit seinem Sohne.

Fünfzig andere Fuhrwerke und sechshundert Saum-
thiere folgten ihnen, während eine Abtheilung persischer
Soldaten auf prächtigen Pferden dem Zuge voraufritt.

Die Straße führte dem Euphrat entlang durch üppige
Waizen-, Gerste- und Sesamfelder, welche zweihundert-
ja manchmal dreihundertfältige Frucht trugen. Schlanke
Dattelpalmen, voller goldgelber Früchte, standen überall
auf den Aeckern, die nach allen Seiten hin von wohlge-

Ebers, Eine ägyptische Königstochter. II. 1
Erſtes Kapitel.


Sieben Wochen ſpäter bewegte ſich auf der großen
Königsſtraße, welche aus dem Weſten nach Babylon führte,
ein langer Zug von Wagen und Reitern verſchiedener
Art, der ſchon in weiter Ferne ſichtbaren Rieſenſtadt ent-
gegen.

Unter dem von hölzernen Säulen getragenen Dache
eines über und über vergoldeten, vierrädrigen, mit Gold-
brocat gepolſterten Fuhrwerks, deſſen Seiten durch Gar-
dinen verſchloſſen werden konnten, der ſogenannten Har-
mamaxa1), ſaß Nitetis, die ägyptiſche Königstochter.

Zur Seite ihres Wagens ritten ihre Begleiter, die
uns bekannten perſiſchen Edlen und der entthronte König
von Lydien mit ſeinem Sohne.

Fünfzig andere Fuhrwerke und ſechshundert Saum-
thiere folgten ihnen, während eine Abtheilung perſiſcher
Soldaten auf prächtigen Pferden dem Zuge voraufritt.

Die Straße führte dem Euphrat entlang durch üppige
Waizen-, Gerſte- und Seſamfelder, welche zweihundert-
ja manchmal dreihundertfältige Frucht trugen. Schlanke
Dattelpalmen, voller goldgelber Früchte, ſtanden überall
auf den Aeckern, die nach allen Seiten hin von wohlge-

Ebers, Eine ägyptiſche Königstochter. II. 1
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[1]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#g">Er&#x017F;tes Kapitel.</hi> </hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <p><hi rendition="#in">S</hi>ieben Wochen &#x017F;päter bewegte &#x017F;ich auf der großen<lb/>
Königs&#x017F;traße, welche aus dem We&#x017F;ten nach Babylon führte,<lb/>
ein langer Zug von Wagen und Reitern ver&#x017F;chiedener<lb/>
Art, der &#x017F;chon in weiter Ferne &#x017F;ichtbaren Rie&#x017F;en&#x017F;tadt ent-<lb/>
gegen.</p><lb/>
        <p>Unter dem von hölzernen Säulen getragenen Dache<lb/>
eines über und über vergoldeten, vierrädrigen, mit Gold-<lb/>
brocat gepol&#x017F;terten Fuhrwerks, de&#x017F;&#x017F;en Seiten durch Gar-<lb/>
dinen ver&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en werden konnten, der &#x017F;ogenannten Har-<lb/>
mamaxa<hi rendition="#sup">1</hi>), &#x017F;aß Nitetis, die ägypti&#x017F;che Königstochter.</p><lb/>
        <p>Zur Seite ihres Wagens ritten ihre Begleiter, die<lb/>
uns bekannten per&#x017F;i&#x017F;chen Edlen und der entthronte König<lb/>
von Lydien mit &#x017F;einem Sohne.</p><lb/>
        <p>Fünfzig andere Fuhrwerke und &#x017F;echshundert Saum-<lb/>
thiere folgten ihnen, während eine Abtheilung per&#x017F;i&#x017F;cher<lb/>
Soldaten auf prächtigen Pferden dem Zuge voraufritt.</p><lb/>
        <p>Die Straße führte dem Euphrat entlang durch üppige<lb/>
Waizen-, Ger&#x017F;te- und Se&#x017F;amfelder, welche zweihundert-<lb/>
ja manchmal dreihundertfältige Frucht trugen. Schlanke<lb/>
Dattelpalmen, voller goldgelber Früchte, &#x017F;tanden überall<lb/>
auf den Aeckern, die nach allen Seiten hin von wohlge-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#g">Ebers,</hi> Eine ägypti&#x017F;che Königstochter. <hi rendition="#aq">II.</hi> 1</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0003] Erſtes Kapitel. Sieben Wochen ſpäter bewegte ſich auf der großen Königsſtraße, welche aus dem Weſten nach Babylon führte, ein langer Zug von Wagen und Reitern verſchiedener Art, der ſchon in weiter Ferne ſichtbaren Rieſenſtadt ent- gegen. Unter dem von hölzernen Säulen getragenen Dache eines über und über vergoldeten, vierrädrigen, mit Gold- brocat gepolſterten Fuhrwerks, deſſen Seiten durch Gar- dinen verſchloſſen werden konnten, der ſogenannten Har- mamaxa1), ſaß Nitetis, die ägyptiſche Königstochter. Zur Seite ihres Wagens ritten ihre Begleiter, die uns bekannten perſiſchen Edlen und der entthronte König von Lydien mit ſeinem Sohne. Fünfzig andere Fuhrwerke und ſechshundert Saum- thiere folgten ihnen, während eine Abtheilung perſiſcher Soldaten auf prächtigen Pferden dem Zuge voraufritt. Die Straße führte dem Euphrat entlang durch üppige Waizen-, Gerſte- und Seſamfelder, welche zweihundert- ja manchmal dreihundertfältige Frucht trugen. Schlanke Dattelpalmen, voller goldgelber Früchte, ſtanden überall auf den Aeckern, die nach allen Seiten hin von wohlge- Ebers, Eine ägyptiſche Königstochter. II. 1

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ebers_koenigstochter02_1864
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ebers_koenigstochter02_1864/3
Zitationshilfe: Ebers, Georg: Eine Aegyptische Königstochter. Bd. 2. Stuttgart, 1864, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ebers_koenigstochter02_1864/3>, abgerufen am 15.10.2019.