Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Duras, Claire de Durfort de: Urika, die Negerin. Übers. v. [Ehrenfried Stöber]. Frankfurt (Main), 1824.

Bild:
<< vorherige Seite

meine Verblendung. Jch will Jhnen ein Beispiel
der Sorgfalt und Auszeichnung anführen, deren
Gegenstand ich war.

Es wird Jhnen vielleicht, indem Sie mich jetzt
sehen, Mühe kosten zu glauben, daß ich wegen
der Schönheit meines Wuchses berühmt war.
Frau von B. rühmte oft, was sie Anmuth an
mir nannte, und ihren Wünschen gemäß, sollte
ich vollkommen tanzen lernen. Um mein Talent
recht glänzen lassen zu können, hatte meine Wohl-
thäterin einen Ball veranstaltet, zu welchem ihre
Enkel als Vorwand dienten, dessen eigentlicher
Zweck aber war, mich in einer Quadrille der
vier Welttheile, und worin ich Afrika vorstellen
sollte, mit Vortheil zeigen zu können. Man zog
Reisebeschreibungen zu Rath, man durchblätterte die

meine Verblendung. Jch will Jhnen ein Beiſpiel
der Sorgfalt und Auszeichnung anführen, deren
Gegenſtand ich war.

Es wird Jhnen vielleicht, indem Sie mich jetzt
ſehen, Mühe koſten zu glauben, daß ich wegen
der Schönheit meines Wuchſes berühmt war.
Frau von B. rühmte oft, was ſie Anmuth an
mir nannte, und ihren Wünſchen gemäß, ſollte
ich vollkommen tanzen lernen. Um mein Talent
recht glänzen laſſen zu können, hatte meine Wohl-
thäterin einen Ball veranſtaltet, zu welchem ihre
Enkel als Vorwand dienten, deſſen eigentlicher
Zweck aber war, mich in einer Quadrille der
vier Welttheile, und worin ich Afrika vorſtellen
ſollte, mit Vortheil zeigen zu können. Man zog
Reiſebeſchreibungen zu Rath, man durchblätterte die

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0027" n="21"/>
meine Verblendung. Jch will Jhnen ein Bei&#x017F;piel<lb/>
der Sorgfalt und Auszeichnung anführen, deren<lb/>
Gegen&#x017F;tand ich war.</p><lb/>
        <p>Es wird Jhnen vielleicht, indem Sie mich jetzt<lb/>
&#x017F;ehen, Mühe ko&#x017F;ten zu glauben, daß ich wegen<lb/>
der Schönheit meines Wuch&#x017F;es berühmt war.<lb/>
Frau von B. rühmte oft, was &#x017F;ie Anmuth an<lb/>
mir nannte, und ihren Wün&#x017F;chen gemäß, &#x017F;ollte<lb/>
ich vollkommen tanzen lernen. Um mein Talent<lb/>
recht glänzen la&#x017F;&#x017F;en zu können, hatte meine Wohl-<lb/>
thäterin einen Ball veran&#x017F;taltet, zu welchem ihre<lb/>
Enkel als Vorwand dienten, de&#x017F;&#x017F;en eigentlicher<lb/>
Zweck aber war, mich in einer Quadrille der<lb/>
vier Welttheile, und worin ich Afrika vor&#x017F;tellen<lb/>
&#x017F;ollte, mit Vortheil zeigen zu können. Man zog<lb/>
Rei&#x017F;ebe&#x017F;chreibungen zu Rath, man durchblätterte die<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[21/0027] meine Verblendung. Jch will Jhnen ein Beiſpiel der Sorgfalt und Auszeichnung anführen, deren Gegenſtand ich war. Es wird Jhnen vielleicht, indem Sie mich jetzt ſehen, Mühe koſten zu glauben, daß ich wegen der Schönheit meines Wuchſes berühmt war. Frau von B. rühmte oft, was ſie Anmuth an mir nannte, und ihren Wünſchen gemäß, ſollte ich vollkommen tanzen lernen. Um mein Talent recht glänzen laſſen zu können, hatte meine Wohl- thäterin einen Ball veranſtaltet, zu welchem ihre Enkel als Vorwand dienten, deſſen eigentlicher Zweck aber war, mich in einer Quadrille der vier Welttheile, und worin ich Afrika vorſtellen ſollte, mit Vortheil zeigen zu können. Man zog Reiſebeſchreibungen zu Rath, man durchblätterte die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824/27
Zitationshilfe: Duras, Claire de Durfort de: Urika, die Negerin. Übers. v. [Ehrenfried Stöber]. Frankfurt (Main), 1824, S. 21. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824/27>, abgerufen am 22.05.2019.