Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Duras, Claire de Durfort de: Urika, die Negerin. Übers. v. [Ehrenfried Stöber]. Frankfurt (Main), 1824.

Bild:
<< vorherige Seite

ster Kummer. Jch dachte oft an Karln, allein ich
sah ihn fast nicht mehr. Er studierte, und ich
meiner Seits lernte, Frau von B. zu Gefallen,
alles, was zu einer vollkommnen Erziehung ge-
hört. Sie wollte, daß ich alle Talente besitzen
sollte. Jch hatte eine gute Stimme; die geschick-
testen Meister bildeten sie aus. Jch fand Ge-
schmack an der Malerei; ein berühmter Maler
und Freund der Frau von B. leitete meine
Versuche. Jch lernte Englisch, Französisch, und
Frau von B. bekümmerte sich selbst um meine
Lectüre. Sie leitete meinen Verstand, und bil-
dete meine Urtheilskraft aus. Wenn ich mit ihr
sprach, und den Reichthum ihrer Seele entdeckte,
fühlte ich die meinige sich erheben, und die Be-

2*

ſter Kummer. Jch dachte oft an Karln, allein ich
ſah ihn faſt nicht mehr. Er ſtudierte, und ich
meiner Seits lernte, Frau von B. zu Gefallen,
alles, was zu einer vollkommnen Erziehung ge-
hört. Sie wollte, daß ich alle Talente beſitzen
ſollte. Jch hatte eine gute Stimme; die geſchick-
teſten Meiſter bildeten ſie aus. Jch fand Ge-
ſchmack an der Malerei; ein berühmter Maler
und Freund der Frau von B. leitete meine
Verſuche. Jch lernte Engliſch, Franzöſiſch, und
Frau von B. bekümmerte ſich ſelbſt um meine
Lectüre. Sie leitete meinen Verſtand, und bil-
dete meine Urtheilskraft aus. Wenn ich mit ihr
ſprach, und den Reichthum ihrer Seele entdeckte,
fühlte ich die meinige ſich erheben, und die Be-

2*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0025" n="19"/>
&#x017F;ter Kummer. Jch dachte oft an Karln, allein ich<lb/>
&#x017F;ah ihn fa&#x017F;t nicht mehr. Er &#x017F;tudierte, und ich<lb/>
meiner Seits lernte, Frau von B. zu Gefallen,<lb/>
alles, was zu einer vollkommnen Erziehung ge-<lb/>
hört. Sie wollte, daß ich alle Talente be&#x017F;itzen<lb/>
&#x017F;ollte. Jch hatte eine gute Stimme; die ge&#x017F;chick-<lb/>
te&#x017F;ten Mei&#x017F;ter bildeten &#x017F;ie aus. Jch fand Ge-<lb/>
&#x017F;chmack an der Malerei; ein berühmter Maler<lb/>
und Freund der Frau von B. leitete meine<lb/>
Ver&#x017F;uche. Jch lernte Engli&#x017F;ch, Franzö&#x017F;i&#x017F;ch, und<lb/>
Frau von B. bekümmerte &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t um meine<lb/>
Lectüre. Sie leitete meinen Ver&#x017F;tand, und bil-<lb/>
dete meine Urtheilskraft aus. Wenn ich mit ihr<lb/>
&#x017F;prach, und den Reichthum ihrer Seele entdeckte,<lb/>
fühlte ich die meinige &#x017F;ich erheben, und die Be-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">2*</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[19/0025] ſter Kummer. Jch dachte oft an Karln, allein ich ſah ihn faſt nicht mehr. Er ſtudierte, und ich meiner Seits lernte, Frau von B. zu Gefallen, alles, was zu einer vollkommnen Erziehung ge- hört. Sie wollte, daß ich alle Talente beſitzen ſollte. Jch hatte eine gute Stimme; die geſchick- teſten Meiſter bildeten ſie aus. Jch fand Ge- ſchmack an der Malerei; ein berühmter Maler und Freund der Frau von B. leitete meine Verſuche. Jch lernte Engliſch, Franzöſiſch, und Frau von B. bekümmerte ſich ſelbſt um meine Lectüre. Sie leitete meinen Verſtand, und bil- dete meine Urtheilskraft aus. Wenn ich mit ihr ſprach, und den Reichthum ihrer Seele entdeckte, fühlte ich die meinige ſich erheben, und die Be- 2*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824/25
Zitationshilfe: Duras, Claire de Durfort de: Urika, die Negerin. Übers. v. [Ehrenfried Stöber]. Frankfurt (Main), 1824, S. 19. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824/25>, abgerufen am 21.09.2019.