Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorbericht.
an seiner Küste scheitern, und ihn dadurch
mit Werkzeugen und den meisten Nothwen-
digkeiten des Lebens versorgen, damit der große
Werth so vieler Dinge, die wir gering zu
schäzen pflegen, weil wir ihrer nie entbehrt
haben, recht einleuchtend würde.

Nach dieser Anzeige meines ganzen Plans
werden meine Leser sich wundern, in diesem
Bande nur die angezeigte erste Periode be-
schrieben zu finden. Hierüber und über den
doppelten Titel, womit ich diesen Band verse-
hen habe, muß ich mich jezt, und zwar be-
sonders gegen die Herrn Subskribenten, er-
klären.

Von Allem, was ich bisher für die Presse
schrieb, giengen wenigstens drei halbbeschriebene
Bogen auf einen gedrukten. Dieser Erfah-
rung zu folge, hatte ich darauf gerechnet,
daß ich zum jüngern Robinson nicht weni-

ger
b 3

Vorbericht.
an ſeiner Kuͤſte ſcheitern, und ihn dadurch
mit Werkzeugen und den meiſten Nothwen-
digkeiten des Lebens verſorgen, damit der große
Werth ſo vieler Dinge, die wir gering zu
ſchaͤzen pflegen, weil wir ihrer nie entbehrt
haben, recht einleuchtend wuͤrde.

Nach dieſer Anzeige meines ganzen Plans
werden meine Leſer ſich wundern, in dieſem
Bande nur die angezeigte erſte Periode be-
ſchrieben zu finden. Hieruͤber und uͤber den
doppelten Titel, womit ich dieſen Band verſe-
hen habe, muß ich mich jezt, und zwar be-
ſonders gegen die Herrn Subſkribenten, er-
klaͤren.

Von Allem, was ich bisher fuͤr die Preſſe
ſchrieb, giengen wenigſtens drei halbbeſchriebene
Bogen auf einen gedrukten. Dieſer Erfah-
rung zu folge, hatte ich darauf gerechnet,
daß ich zum juͤngern Robinſon nicht weni-

ger
b 3
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0029" n="[XXI]"/><fw place="top" type="header">Vorbericht.</fw><lb/>
an &#x017F;einer Ku&#x0364;&#x017F;te &#x017F;cheitern, und ihn dadurch<lb/>
mit Werkzeugen und den mei&#x017F;ten Nothwen-<lb/>
digkeiten des Lebens ver&#x017F;orgen, damit der große<lb/>
Werth &#x017F;o vieler Dinge, die wir gering zu<lb/>
&#x017F;cha&#x0364;zen pflegen, weil wir ihrer nie entbehrt<lb/>
haben, recht einleuchtend wu&#x0364;rde.</p><lb/>
        <p>Nach die&#x017F;er Anzeige meines ganzen Plans<lb/>
werden meine Le&#x017F;er &#x017F;ich wundern, in die&#x017F;em<lb/>
Bande nur die angezeigte er&#x017F;te Periode be-<lb/>
&#x017F;chrieben zu finden. Hieru&#x0364;ber und u&#x0364;ber den<lb/>
doppelten Titel, womit ich die&#x017F;en Band ver&#x017F;e-<lb/>
hen habe, muß ich mich jezt, und zwar be-<lb/>
&#x017F;onders gegen die Herrn Sub&#x017F;kribenten, er-<lb/>
kla&#x0364;ren.</p><lb/>
        <p>Von Allem, was ich bisher fu&#x0364;r die Pre&#x017F;&#x017F;e<lb/>
&#x017F;chrieb, giengen wenig&#x017F;tens drei halbbe&#x017F;chriebene<lb/>
Bogen auf einen gedrukten. Die&#x017F;er Erfah-<lb/>
rung zu folge, hatte ich darauf gerechnet,<lb/>
daß ich zum ju&#x0364;ngern <hi rendition="#fr">Robin&#x017F;on</hi> nicht weni-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">b 3</fw><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ger</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[XXI]/0029] Vorbericht. an ſeiner Kuͤſte ſcheitern, und ihn dadurch mit Werkzeugen und den meiſten Nothwen- digkeiten des Lebens verſorgen, damit der große Werth ſo vieler Dinge, die wir gering zu ſchaͤzen pflegen, weil wir ihrer nie entbehrt haben, recht einleuchtend wuͤrde. Nach dieſer Anzeige meines ganzen Plans werden meine Leſer ſich wundern, in dieſem Bande nur die angezeigte erſte Periode be- ſchrieben zu finden. Hieruͤber und uͤber den doppelten Titel, womit ich dieſen Band verſe- hen habe, muß ich mich jezt, und zwar be- ſonders gegen die Herrn Subſkribenten, er- klaͤren. Von Allem, was ich bisher fuͤr die Preſſe ſchrieb, giengen wenigſtens drei halbbeſchriebene Bogen auf einen gedrukten. Dieſer Erfah- rung zu folge, hatte ich darauf gerechnet, daß ich zum juͤngern Robinſon nicht weni- ger b 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/29
Zitationshilfe: Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779, S. [XXI]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/29>, abgerufen am 03.08.2020.