Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Boltzmann, Ludwig: Vorlesungen über Gastheorie. Bd. 2. Leipzig, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorwort.
herrschende ihr feindselige Stimmung zeitweilig in Vergessen-
heit geriethe, wie z. B. einst die Undulationstheorie durch die
Autorität Newton's.

Wie ohnmächtig der Einzelne gegen Zeitströmungen bleibt,
ist mir bewusst. Um aber doch, was in meinen Kräften steht,
dazu beizutragen, dass, wenn man wieder zur Gastheorie zu-
rückgreift, nicht allzuviel noch einmal entdeckt werden muss,
nahm ich in das vorliegende Buch nun auch die schwierigsten,
dem Missverständnisse am meisten ausgesetzten Theile der Gas-
theorie auf und versuchte davon wenigstens in den Grund-
linien eine möglichst leicht verständliche Darstellung zu geben.
Freilich muss ich um Entschuldigung bitten, wenn dadurch
einige Capitel etwas weitschweifig wurden, da eine einiger-
maassen präcise Darstellung dieser Theorien ohne einen ent-
sprechenden Formelapparat wohl nicht möglich ist.

Besonderen Dank schulde ich Hrn. Dr. Hans Benndorf
für die Zusammenstellung zahlreicher Literaturbehelfe während
meiner Abwesenheit von Wien.

Volosca, Villa Irenea, im August 1898.

Ludwig Boltzmann.

Vorwort.
herrschende ihr feindselige Stimmung zeitweilig in Vergessen-
heit geriethe, wie z. B. einst die Undulationstheorie durch die
Autorität Newton’s.

Wie ohnmächtig der Einzelne gegen Zeitströmungen bleibt,
ist mir bewusst. Um aber doch, was in meinen Kräften steht,
dazu beizutragen, dass, wenn man wieder zur Gastheorie zu-
rückgreift, nicht allzuviel noch einmal entdeckt werden muss,
nahm ich in das vorliegende Buch nun auch die schwierigsten,
dem Missverständnisse am meisten ausgesetzten Theile der Gas-
theorie auf und versuchte davon wenigstens in den Grund-
linien eine möglichst leicht verständliche Darstellung zu geben.
Freilich muss ich um Entschuldigung bitten, wenn dadurch
einige Capitel etwas weitschweifig wurden, da eine einiger-
maassen präcise Darstellung dieser Theorien ohne einen ent-
sprechenden Formelapparat wohl nicht möglich ist.

Besonderen Dank schulde ich Hrn. Dr. Hans Benndorf
für die Zusammenstellung zahlreicher Literaturbehelfe während
meiner Abwesenheit von Wien.

Volosca, Villa Irenea, im August 1898.

Ludwig Boltzmann.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0014" n="VI"/><fw place="top" type="header">Vorwort.</fw><lb/>
herrschende ihr feindselige Stimmung zeitweilig in Vergessen-<lb/>
heit geriethe, wie z. B. einst die Undulationstheorie durch die<lb/>
Autorität <hi rendition="#g">Newton&#x2019;</hi>s.</p><lb/>
        <p>Wie ohnmächtig der Einzelne gegen Zeitströmungen bleibt,<lb/>
ist mir bewusst. Um aber doch, was in meinen Kräften steht,<lb/>
dazu beizutragen, dass, wenn man wieder zur Gastheorie zu-<lb/>
rückgreift, nicht allzuviel noch einmal entdeckt werden muss,<lb/>
nahm ich in das vorliegende Buch nun auch die schwierigsten,<lb/>
dem Missverständnisse am meisten ausgesetzten Theile der Gas-<lb/>
theorie auf und versuchte davon wenigstens in den Grund-<lb/>
linien eine möglichst leicht verständliche Darstellung zu geben.<lb/>
Freilich muss ich um Entschuldigung bitten, wenn dadurch<lb/>
einige Capitel etwas weitschweifig wurden, da eine einiger-<lb/>
maassen präcise Darstellung dieser Theorien ohne einen ent-<lb/>
sprechenden Formelapparat wohl nicht möglich ist.</p><lb/>
        <p>Besonderen Dank schulde ich Hrn. Dr. <hi rendition="#g">Hans Benndorf</hi><lb/>
für die Zusammenstellung zahlreicher Literaturbehelfe während<lb/>
meiner Abwesenheit von Wien.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Volosca</hi>, Villa Irenea, im August 1898.</p><lb/>
        <p> <hi rendition="#right"> <hi rendition="#b">Ludwig Boltzmann.</hi> </hi> </p>
      </div><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[VI/0014] Vorwort. herrschende ihr feindselige Stimmung zeitweilig in Vergessen- heit geriethe, wie z. B. einst die Undulationstheorie durch die Autorität Newton’s. Wie ohnmächtig der Einzelne gegen Zeitströmungen bleibt, ist mir bewusst. Um aber doch, was in meinen Kräften steht, dazu beizutragen, dass, wenn man wieder zur Gastheorie zu- rückgreift, nicht allzuviel noch einmal entdeckt werden muss, nahm ich in das vorliegende Buch nun auch die schwierigsten, dem Missverständnisse am meisten ausgesetzten Theile der Gas- theorie auf und versuchte davon wenigstens in den Grund- linien eine möglichst leicht verständliche Darstellung zu geben. Freilich muss ich um Entschuldigung bitten, wenn dadurch einige Capitel etwas weitschweifig wurden, da eine einiger- maassen präcise Darstellung dieser Theorien ohne einen ent- sprechenden Formelapparat wohl nicht möglich ist. Besonderen Dank schulde ich Hrn. Dr. Hans Benndorf für die Zusammenstellung zahlreicher Literaturbehelfe während meiner Abwesenheit von Wien. Volosca, Villa Irenea, im August 1898. Ludwig Boltzmann.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/boltzmann_gastheorie02_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/boltzmann_gastheorie02_1898/14
Zitationshilfe: Boltzmann, Ludwig: Vorlesungen über Gastheorie. Bd. 2. Leipzig, 1898, S. VI. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/boltzmann_gastheorie02_1898/14>, abgerufen am 05.08.2020.