Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Martens, Eduard von: Die preussische Expedition nach Ost-Asien. Nach amtlichen Quellen. Zoologischer Teil. Zweiter Band. Berlin, 1867.

Bild:
<< vorherige Seite
Truncatella, Philomycus.

Truncatella sp.

Glatt, mit angedrückter, einfacher Naht.

Ebendaher.

Während meines Aufenthaltes in Yokohama und Nangasaki
sind mir keine Truncatellen vorgekommen und ich muss mich daher
hier darauf beschränken, die vor der Abreise im Leydener Museum
entworfenen Beschreibungen zu wiederholen.

A. Adams hat eine Truncatella auf Awasima gefunden; er
nennt sie in dem mir handschriftlich mitgetheilten Verzeichniss
Tr. Pfeifferi M. (? = conspicua Bronn,? = Vitiana Gould.) Tr. con-
spicua Bronn ist in der That gleich Vitiana Gould, aber unterscheidet
sich von Pfeifferi dadurch, dass die Basis der Schale kammartig
zusammengedrückt ist; ich kann so nicht entscheiden, welche von
beiden die von Adams gefundene ist.

Blanfordia Japonica Adams. Ann. Mag. n. h. 1863. p. 424. pl. 7.

Insel Sando oder Sado an der Westseite von Nipon.

Blanfordia Bensoni Adams ebenda.

Mats'mai am Südende der Insel Yesso.

Paxillus Adams.

Paxillus exiguus Adams mscr.

Japan.

B. Helicinacea.
Helicina Lam.

Helicina Japonica Adams.

Ann. Mag. n. h. VIII. 1861. p. 141; Pfr. mon. pneum. suppl. II. p. 227.

Insel Tabu-sima.

C. Helicea.
Philomycus Rafinesque.

Nacktschnecke von schmaler, fast cylindrischer Form; kein
besonderer Schild wie bei den europäischen Limax- und Arionarten,
indem der ihm entsprechende Mantel die ganze Länge des Thieres
einnimmt und seitlich nur durch eine schmale Furche vom Fusse
sich abgränzt. Gemeinschaftliche Athem- und Analöffnung im ersten

Truncatella, Philomycus.

Truncatella sp.

Glatt, mit angedrückter, einfacher Naht.

Ebendaher.

Während meines Aufenthaltes in Yokohama und Nangasaki
sind mir keine Truncatellen vorgekommen und ich muss mich daher
hier darauf beschränken, die vor der Abreise im Leydener Museum
entworfenen Beschreibungen zu wiederholen.

A. Adams hat eine Truncatella auf Awasima gefunden; er
nennt sie in dem mir handschriftlich mitgetheilten Verzeichniss
Tr. Pfeifferi M. (? = conspicua Bronn,? = Vitiana Gould.) Tr. con-
spicua Bronn ist in der That gleich Vitiana Gould, aber unterscheidet
sich von Pfeifferi dadurch, dass die Basis der Schale kammartig
zusammengedrückt ist; ich kann so nicht entscheiden, welche von
beiden die von Adams gefundene ist.

Blanfordia Japonica Adams. Ann. Mag. n. h. 1863. p. 424. pl. 7.

Insel Sando oder Sado an der Westseite von Nipon.

Blanfordia Bensoni Adams ebenda.

Mats’mai am Südende der Insel Yesso.

Paxillus Adams.

Paxillus exiguus Adams mscr.

Japan.

B. Helicinacea.
Helicina Lam.

Helicina Japonica Adams.

Ann. Mag. n. h. VIII. 1861. p. 141; Pfr. mon. pneum. suppl. II. p. 227.

Insel Tabu-sima.

C. Helicea.
Philomycus Rafinesque.

Nacktschnecke von schmaler, fast cylindrischer Form; kein
besonderer Schild wie bei den europäischen Limax- und Arionarten,
indem der ihm entsprechende Mantel die ganze Länge des Thieres
einnimmt und seitlich nur durch eine schmale Furche vom Fusse
sich abgränzt. Gemeinschaftliche Athem- und Analöffnung im ersten

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0035" n="15"/>
              <fw place="top" type="header">Truncatella, Philomycus.</fw><lb/>
              <p>Truncatella sp.</p><lb/>
              <p>Glatt, mit angedrückter, einfacher Naht.</p><lb/>
              <p>Ebendaher.</p><lb/>
              <p>Während meines Aufenthaltes in Yokohama und Nangasaki<lb/>
sind mir keine Truncatellen vorgekommen und ich muss mich daher<lb/>
hier darauf beschränken, die vor der Abreise im Leydener Museum<lb/>
entworfenen Beschreibungen zu wiederholen.</p><lb/>
              <p>A. Adams hat eine Truncatella auf Awasima gefunden; er<lb/>
nennt sie in dem mir handschriftlich mitgetheilten Verzeichniss<lb/>
Tr. Pfeifferi M. (? = conspicua Bronn,? = Vitiana Gould.) Tr. con-<lb/>
spicua Bronn ist in der That gleich Vitiana Gould, aber unterscheidet<lb/>
sich von Pfeifferi dadurch, dass die Basis der Schale kammartig<lb/>
zusammengedrückt ist; ich kann so nicht entscheiden, welche von<lb/>
beiden die von Adams gefundene ist.</p><lb/>
              <p>Blanfordia Japonica Adams. Ann. Mag. n. h. 1863. p. 424. pl. 7.</p><lb/>
              <p>Insel Sando oder Sado an der Westseite von Nipon.</p><lb/>
              <p>Blanfordia Bensoni Adams ebenda.</p><lb/>
              <p>Mats&#x2019;mai am Südende der Insel Yesso.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Paxillus</hi> Adams.</head><lb/>
              <p>Paxillus exiguus Adams mscr.</p><lb/>
              <p>Japan.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>B. <hi rendition="#k">Helicinacea</hi>.</head><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Helicina</hi> Lam.</head><lb/>
              <p>Helicina Japonica Adams.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Ann. Mag. n. h. VIII. 1861. p. 141; Pfr. mon. pneum. suppl. II. p. 227.</hi> </p><lb/>
              <p>Insel Tabu-sima.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>C. <hi rendition="#k">Helicea</hi>.</head><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Philomycus</hi> Rafinesque.</head><lb/>
              <p>Nacktschnecke von schmaler, fast cylindrischer Form; kein<lb/>
besonderer Schild wie bei den europäischen Limax- und Arionarten,<lb/>
indem der ihm entsprechende Mantel die ganze Länge des Thieres<lb/>
einnimmt und seitlich nur durch eine schmale Furche vom Fusse<lb/>
sich abgränzt. Gemeinschaftliche Athem- und Analöffnung im ersten<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0035] Truncatella, Philomycus. Truncatella sp. Glatt, mit angedrückter, einfacher Naht. Ebendaher. Während meines Aufenthaltes in Yokohama und Nangasaki sind mir keine Truncatellen vorgekommen und ich muss mich daher hier darauf beschränken, die vor der Abreise im Leydener Museum entworfenen Beschreibungen zu wiederholen. A. Adams hat eine Truncatella auf Awasima gefunden; er nennt sie in dem mir handschriftlich mitgetheilten Verzeichniss Tr. Pfeifferi M. (? = conspicua Bronn,? = Vitiana Gould.) Tr. con- spicua Bronn ist in der That gleich Vitiana Gould, aber unterscheidet sich von Pfeifferi dadurch, dass die Basis der Schale kammartig zusammengedrückt ist; ich kann so nicht entscheiden, welche von beiden die von Adams gefundene ist. Blanfordia Japonica Adams. Ann. Mag. n. h. 1863. p. 424. pl. 7. Insel Sando oder Sado an der Westseite von Nipon. Blanfordia Bensoni Adams ebenda. Mats’mai am Südende der Insel Yesso. Paxillus Adams. Paxillus exiguus Adams mscr. Japan. B. Helicinacea. Helicina Lam. Helicina Japonica Adams. Ann. Mag. n. h. VIII. 1861. p. 141; Pfr. mon. pneum. suppl. II. p. 227. Insel Tabu-sima. C. Helicea. Philomycus Rafinesque. Nacktschnecke von schmaler, fast cylindrischer Form; kein besonderer Schild wie bei den europäischen Limax- und Arionarten, indem der ihm entsprechende Mantel die ganze Länge des Thieres einnimmt und seitlich nur durch eine schmale Furche vom Fusse sich abgränzt. Gemeinschaftliche Athem- und Analöffnung im ersten

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867/35
Zitationshilfe: Martens, Eduard von: Die preussische Expedition nach Ost-Asien. Nach amtlichen Quellen. Zoologischer Teil. Zweiter Band. Berlin, 1867, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867/35>, abgerufen am 15.10.2019.