Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Barclay, John (Übers. Martin Opitz): Johann Barclaÿens Argenis Deutsch gemacht durch Martin Opitzen. Breslau, 1626.

Bild:
<< vorherige Seite
der Capitel.
Das XVII. Capitel.

Beschreibung eines Vngewitters: Deß Arsidas Flotte
wirdt verschlagen: Hernach kommen sie bey Africa wi-
der zusammen: Deß Arsidas vnd Gobrias Rhatschlag
vnd Entschliessung.

Das XVIII. Capitel.

Den Poliarchus vberfellt das Vngewitter/ vnd treibet
jhn in Mauritanien. Gelanor wirdt zu der Hyanisbe
geschickt. Annehmung deß Poliarchus. Anschlag deß
Radirobanes auff Africa: deß Archombrotus Schrei-
ben.

Das XIX. Capitel.

Der Königin Kummer wegen jhres Sohns Schreiben.
Sie antwortet jhm. Poliarchus wirdt ersuchet jhr zu
helffen. Seine Verwunderung als er vom Radiroba-
nes höret. Er forschet nach/ ob Argenis verheyrahtet
sey.

Das XX. Capitel.

Deß Poliarchus vnnd der Hyanisben Gespräche/ die
Schatzungen vnd Aufflagen der Könige vber jhre Vn-
terthanen betreffendt.

Das XXI. Capitel.

Radirobanes fährt in Africa an/ vnd nimbt den Port ein.
Gelanor helt seine Macht zurück. Straff der flüchtigen
Soldaten. Schlacht zweyer Heere. Frembder Fall deß
Radirobanes.

Das XXII. Capitel.

Vnruhe vnd eusserste Gefahr deß Radirobanes: Er setzet
durch die See für Lixa/ vnd rettet sich. Vnordnung sei-
nes Heers wegen Abwesen deß Königes. Seine Zu-
rück kunfft in das Feldt.

Das
c
der Capitel.
Das XVII. Capitel.

Beſchreibung eines Vngewitters: Deß Arſidas Flotte
wirdt verſchlagen: Hernach kommen ſie bey Africa wi-
der zuſam̄en: Deß Arſidas vnd Gobrias Rhatſchlag
vnd Entſchlieſſung.

Das XVIII. Capitel.

Den Poliarchus vberfellt das Vngewitter/ vnd treibet
jhn in Mauritanien. Gelanor wirdt zu der Hyanisbe
geſchickt. Annehmung deß Poliarchus. Anſchlag deß
Radirobanes auff Africa: deß Archombrotus Schrei-
ben.

Das XIX. Capitel.

Der Koͤnigin Kummer wegen jhres Sohns Schreiben.
Sie antwortet jhm. Poliarchus wirdt erſuchet jhr zu
helffen. Seine Verwunderung als er vom Radiroba-
nes hoͤret. Er forſchet nach/ ob Argenis verheyrahtet
ſey.

Das XX. Capitel.

Deß Poliarchus vnnd der Hyanisben Geſpraͤche/ die
Schatzungẽ vnd Aufflagen der Koͤnige vber jhre Vn-
terthanen betreffendt.

Das XXI. Capitel.

Radirobanes faͤhrt in Africa an/ vnd nimbt den Port ein.
Gelanor helt ſeine Macht zuruͤck. Straff der fluͤchtigen
Soldaten. Schlacht zweyer Heere. Frembder Fall deß
Radirobanes.

Das XXII. Capitel.

Vnruhe vnd euſſerſte Gefahr deß Radirobanes: Er ſetzet
durch die See fuͤr Lixa/ vnd rettet ſich. Vnordnung ſei-
nes Heers wegen Abweſen deß Koͤniges. Seine Zu-
ruͤck kunfft in das Feldt.

Das
c
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="contents" n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0037"/>
          <fw place="top" type="header">der Capitel.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XVII.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Be&#x017F;chreibung eines Vngewitters: Deß Ar&#x017F;idas Flotte<lb/>
wirdt ver&#x017F;chlagen: Hernach kommen &#x017F;ie bey Africa wi-<lb/>
der zu&#x017F;am&#x0304;en: Deß Ar&#x017F;idas vnd Gobrias Rhat&#x017F;chlag<lb/>
vnd Ent&#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;ung.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XVIII.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Den Poliarchus vberfellt das Vngewitter/ vnd treibet<lb/>
jhn in Mauritanien. Gelanor wirdt zu der Hyanisbe<lb/>
ge&#x017F;chickt. Annehmung deß Poliarchus. An&#x017F;chlag deß<lb/>
Radirobanes auff Africa: deß Archombrotus Schrei-<lb/>
ben.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XIX.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Der Ko&#x0364;nigin Kummer wegen jhres Sohns Schreiben.<lb/>
Sie antwortet jhm. Poliarchus wirdt er&#x017F;uchet jhr zu<lb/>
helffen. Seine Verwunderung als er vom Radiroba-<lb/>
nes ho&#x0364;ret. Er for&#x017F;chet nach/ ob Argenis verheyrahtet<lb/>
&#x017F;ey.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XX.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Deß Poliarchus vnnd der Hyanisben Ge&#x017F;pra&#x0364;che/ die<lb/>
Schatzunge&#x0303; vnd Aufflagen der Ko&#x0364;nige vber jhre Vn-<lb/>
terthanen betreffendt.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XXI.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Radirobanes fa&#x0364;hrt in Africa an/ vnd nimbt den Port ein.<lb/>
Gelanor helt &#x017F;eine <hi rendition="#aq">M</hi>acht zuru&#x0364;ck. Straff der flu&#x0364;chtigen<lb/>
Soldaten. Schlacht zweyer Heere. Frembder Fall deß<lb/>
Radirobanes.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XXII.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Vnruhe vnd eu&#x017F;&#x017F;er&#x017F;te Gefahr deß Radirobanes: Er &#x017F;etzet<lb/>
durch die See fu&#x0364;r Lixa/ vnd rettet &#x017F;ich. Vnordnung &#x017F;ei-<lb/>
nes Heers wegen Abwe&#x017F;en deß Ko&#x0364;niges. Seine Zu-<lb/>
ru&#x0364;ck kunfft in das Feldt.</p>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">c</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">Das</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0037] der Capitel. Das XVII. Capitel. Beſchreibung eines Vngewitters: Deß Arſidas Flotte wirdt verſchlagen: Hernach kommen ſie bey Africa wi- der zuſam̄en: Deß Arſidas vnd Gobrias Rhatſchlag vnd Entſchlieſſung. Das XVIII. Capitel. Den Poliarchus vberfellt das Vngewitter/ vnd treibet jhn in Mauritanien. Gelanor wirdt zu der Hyanisbe geſchickt. Annehmung deß Poliarchus. Anſchlag deß Radirobanes auff Africa: deß Archombrotus Schrei- ben. Das XIX. Capitel. Der Koͤnigin Kummer wegen jhres Sohns Schreiben. Sie antwortet jhm. Poliarchus wirdt erſuchet jhr zu helffen. Seine Verwunderung als er vom Radiroba- nes hoͤret. Er forſchet nach/ ob Argenis verheyrahtet ſey. Das XX. Capitel. Deß Poliarchus vnnd der Hyanisben Geſpraͤche/ die Schatzungẽ vnd Aufflagen der Koͤnige vber jhre Vn- terthanen betreffendt. Das XXI. Capitel. Radirobanes faͤhrt in Africa an/ vnd nimbt den Port ein. Gelanor helt ſeine Macht zuruͤck. Straff der fluͤchtigen Soldaten. Schlacht zweyer Heere. Frembder Fall deß Radirobanes. Das XXII. Capitel. Vnruhe vnd euſſerſte Gefahr deß Radirobanes: Er ſetzet durch die See fuͤr Lixa/ vnd rettet ſich. Vnordnung ſei- nes Heers wegen Abweſen deß Koͤniges. Seine Zu- ruͤck kunfft in das Feldt. Das c

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626/37
Zitationshilfe: Barclay, John (Übers. Martin Opitz): Johann Barclaÿens Argenis Deutsch gemacht durch Martin Opitzen. Breslau, 1626, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626/37>, abgerufen am 19.02.2020.