Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Barclay, John (Übers. Martin Opitz): Johann Barclaÿens Argenis Deutsch gemacht durch Martin Opitzen. Breslau, 1626.

Bild:
<< vorherige Seite

Joh. Barclayens Argenis/
chen in Sicilien damals stünden/ so köndten sie bes-
ser mit glimpfflichen Worten/ gutem Exempel vnd
sittsamer Vnterredung auff den rechten Weg ge-
bracht werden/ als mit offentlicher Verachtung.



Deß Eristenes Anschlag wider den Kö-
nig Meleander: Deß Archombrotus
Vnruhe. Von den Geschencken welche
dem Poliarchus solten vbersendet wer-
den.

Das VI. Capitel.

Lycogenes hatte jhm alle Sachen schon rich-
tig gemacht/ vnd den Tag zu seinem An-
schlage bestimmet/ mitten im Frühling/ den
zehenden deß Monats/ welcher Targelion genennet
ward. Eristenes besaß nicht weit von Epcircte ein
Gut mit einem Walde/ welcher wegen langer hegung
voll Wildes war. Dieser war auff erwehneten Tag
den Meleander dahin einzuladen gesonnen/ Ob jhm
vielleicht der Vorsatz gerahten wolte/ den Melean-
der vnd die Argenis/ gleichsamb zur beschawung der
Bilder vnd Tafeln/ mit wenigen in einen verborge-
nen Ort deß Hauses zuführen/ vnd durch die hinder
Thür dem Lycogenes alsbald zuvberlieffern. Wann
Meleander sich zur Wehr gestellt/ oder auff Hülffe
geruffen hette/ war er entschlossen jhn vmbzubringen:

dann

Joh. Barclayens Argenis/
chen in Sicilien damals ſtuͤnden/ ſo koͤndten ſie beſ-
ſer mit glimpfflichen Worten/ gutem Exempel vnd
ſittſamer Vnterꝛedung auff den rechten Weg ge-
bracht werden/ als mit offentlicher Verachtung.



Deß Eriſtenes Anſchlag wider den Koͤ-
nig Meleander: Deß Archombrotus
Vnruhe. Von den Geſchencken welche
dem Poliarchus ſolten vberſendet wer-
den.

Das VI. Capitel.

Lycogenes hatte jhm alle Sachen ſchon rich-
tig gemacht/ vnd den Tag zu ſeinem An-
ſchlage beſtimmet/ mitten im Fruͤhling/ den
zehenden deß Monats/ welcher Targelion genennet
ward. Eriſtenes beſaß nicht weit von Epcircte ein
Gut mit einem Walde/ welcher wegẽ langeꝛ hegung
voll Wildes war. Dieſer war auff erwehneten Tag
den Meleander dahin einzuladen geſonnen/ Ob jhm
vielleicht der Vorſatz gerahten wolte/ den Melean-
der vnd die Argenis/ gleichſamb zur beſchawung der
Bilder vnd Tafeln/ mit wenigen in einen verborge-
nen Ort deß Hauſes zufuͤhren/ vnd durch die hinder
Thuͤr dem Lycogenes alsbald zuvberlieffern. Wañ
Meleander ſich zur Wehr geſtellt/ oder auff Huͤlffe
geruffen hette/ war er entſchloſſen jhn vmbzubringẽ:

dann
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0262" n="218"/><fw place="top" type="header">Joh. Barclayens Argenis/</fw><lb/>
chen in Sicilien damals &#x017F;tu&#x0364;nden/ &#x017F;o ko&#x0364;ndten &#x017F;ie be&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er mit glimpfflichen Worten/ gutem Exempel vnd<lb/>
&#x017F;itt&#x017F;amer Vnter&#xA75B;edung auff den rechten Weg ge-<lb/>
bracht werden/ als mit offentlicher Verachtung.</p><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
            <argument>
              <p>Deß Eri&#x017F;tenes An&#x017F;chlag wider den Ko&#x0364;-<lb/><hi rendition="#et">nig Meleander: Deß Archombrotus<lb/>
Vnruhe. Von den Ge&#x017F;chencken welche<lb/>
dem Poliarchus &#x017F;olten vber&#x017F;endet wer-<lb/>
den.</hi></p>
            </argument>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Das <hi rendition="#aq">VI.</hi> Capitel.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">L</hi>ycogenes hatte jhm alle Sachen &#x017F;chon rich-<lb/>
tig gemacht/ vnd den Tag zu &#x017F;einem An-<lb/>
&#x017F;chlage be&#x017F;timmet/ mitten im Fru&#x0364;hling/ den<lb/>
zehenden deß Monats/ welcher Targelion genennet<lb/>
ward. Eri&#x017F;tenes be&#x017F;aß nicht weit von Epcircte ein<lb/>
Gut mit einem Walde/ welcher wege&#x0303; lange&#xA75B; hegung<lb/>
voll Wildes war. Die&#x017F;er war auff erwehneten Tag<lb/>
den Meleander dahin einzuladen ge&#x017F;onnen/ Ob jhm<lb/>
vielleicht der Vor&#x017F;atz gerahten wolte/ den Melean-<lb/>
der vnd die Argenis/ gleich&#x017F;amb zur be&#x017F;chawung der<lb/>
Bilder vnd Tafeln/ mit wenigen in einen verborge-<lb/>
nen Ort deß Hau&#x017F;es zufu&#x0364;hren/ vnd durch die hinder<lb/>
Thu&#x0364;r dem Lycogenes alsbald zuvberlieffern. Wan&#x0303;<lb/>
Meleander &#x017F;ich zur Wehr ge&#x017F;tellt/ oder auff Hu&#x0364;lffe<lb/>
geruffen hette/ war er ent&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en jhn vmbzubringe&#x0303;:<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">dann</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[218/0262] Joh. Barclayens Argenis/ chen in Sicilien damals ſtuͤnden/ ſo koͤndten ſie beſ- ſer mit glimpfflichen Worten/ gutem Exempel vnd ſittſamer Vnterꝛedung auff den rechten Weg ge- bracht werden/ als mit offentlicher Verachtung. Deß Eriſtenes Anſchlag wider den Koͤ- nig Meleander: Deß Archombrotus Vnruhe. Von den Geſchencken welche dem Poliarchus ſolten vberſendet wer- den. Das VI. Capitel. Lycogenes hatte jhm alle Sachen ſchon rich- tig gemacht/ vnd den Tag zu ſeinem An- ſchlage beſtimmet/ mitten im Fruͤhling/ den zehenden deß Monats/ welcher Targelion genennet ward. Eriſtenes beſaß nicht weit von Epcircte ein Gut mit einem Walde/ welcher wegẽ langeꝛ hegung voll Wildes war. Dieſer war auff erwehneten Tag den Meleander dahin einzuladen geſonnen/ Ob jhm vielleicht der Vorſatz gerahten wolte/ den Melean- der vnd die Argenis/ gleichſamb zur beſchawung der Bilder vnd Tafeln/ mit wenigen in einen verborge- nen Ort deß Hauſes zufuͤhren/ vnd durch die hinder Thuͤr dem Lycogenes alsbald zuvberlieffern. Wañ Meleander ſich zur Wehr geſtellt/ oder auff Huͤlffe geruffen hette/ war er entſchloſſen jhn vmbzubringẽ: dann

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626/262
Zitationshilfe: Barclay, John (Übers. Martin Opitz): Johann Barclaÿens Argenis Deutsch gemacht durch Martin Opitzen. Breslau, 1626, S. 218. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626/262>, abgerufen am 19.09.2020.