Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Allgemeine Zeitung. Nr. 14. Augsburg, 14. Januar 1840.

Bild:
<< vorherige Seite

[63-65]

In
allen Buchhandlungen
zu haben:
Nante's
Weihnachtswanderung und Neujahrsgruß.

Von L*.

(Als 3tes Heft von Nante auf der Eisenbahn.)

Sauber broschirt 6 gGr.

Verlag
von Karl J. Klemann
in Berlin.

Nante
auf der Berlin-Potsdamer Eisenbahn.

Von L*.

Erstes Heft.

Sauber broschirt: 6 gGr.

Nante
in Potsdam und im Luftlager.

Von L*.

(Als 2tes Heft von Nante auf der Eisenbahn.)

Sauber broschirt: 6 gGr.


[62]

Bei Adolph Krabbe in Stuttgart ist so eben erschienen und zu haben in allen Buchhandlungen Deutschlands, der österr. Monarchie und der Schweiz:
Dichter und Kaufmann.

Ein Lebensgemälde
von Berthold Auerbach.

2 Bände, Velinpapier elegant broschirt 3 Rthlr. oder 5 fl. 24 kr. rhein.

In dem Romane "Dichter und Kaufmann" einer poetischen Biographie des jüdischen Dichters Ephraim Kuh, eines Zeitgenossen und Freundes von Lessing und Mendelsohn, hat sich der Verfasser des "Spinoza" zur Aufgabe gemacht, den Kampf einer reichbegabten Natur mit den jüdischen Verhältnissen zu schildern, wie sie noch am Schluß des achtzehnten Jahrhunderts in Deutschland bestanden. Daß der Verfasser dieser Aufgabe gewachsen war, hat er schon durch seinen Roman "Spinoza" bewiesen, zu welchem diese neue Arbeit ein Seitenstück bildet.


[50]
Litterarische Ankündigung.

Als weitern Beitrag zu der vergleichenden Jurisprudenz hat der Unterzeichnete eine deutsche Bearbeitung von
Berriat-Saint-Prix
cours de droit criminel.

4e ed. Paris 1836. 8.

- ausgezeichnet durch bündige Kürze, Vollständigkeit - (das Lehrbuch umfaßt Strafrecht und Strafverfahren) - Reichthum der Präjudicien und Novellen, auch deßhalb bereits in Italien zu Neapel und Palermo durch italienische Uebersetzungen geehrt - unternommen und mit einem vergleichenden Commentar der in Deutschland geltenden gemeinen und besondern Criminalrechte (zum Gebrauch für akademische Vorlesungen und Selbststudium), begleitet, dessen Druck bereits begonnen hat.

Eine ähnliche Bearbeitung von
Ebendesselben cours de procedure civile. Paris. 1835. 8.
soll demnächst nachfolgen, worüber die resp. Verlagshandlung seiner Zeit das Nähere anzeigen wird. - München, am 4 Januar 1840.

C. G. v. Wendt, k. bayer. Geheimer Hofrath etc.


[1]
Pfennig-Ausgabe von Bulwers Romanen.

Im Verlage der Unterzeichneten ist erschienen:
Devereux. Ein Roman von E. L. Bulwer. Aus dem Englischen von Dr. G. N. Bärmann. 8 Lieferungen in 4 Theilen. Subscriptionspreis für die Lieferung
18 Pfennige.

Da seit der Ankündigung dieser unserer so beispiellos billigen Ausgabe des beliebtesten ersten Novellisten unserer Zeit Concurrenz einer Stuttgarter Uebersetzung eingetreten ist; so führen wir, um das Publicum von den Vorzügen der unsrigen zu überzeugen, dieselben hiermit ganz einfach an:
1) ist unsere Ausgabe von einem einzigen, anerkannt guten Uebersetzer bearbeitet, während bei der Stuttgarter mehrere ihre verschiedenartigen Manieren zum Besten geben;
2) ist derselben in Betreff eleganter Ausstattung, hinsichtlich des Papiers und Drucks, jene gar nicht gleich zu stellen;
und bitten wir das geehrte Publicum sich hiervon durch gegenseitigen Vergleich selbst zu überzeugen, wobei alsdann eine Verwechslung jener Ausgabe mit der unsrigen von selbst wegfallen wird.

Sollten vielleicht Subscribenten von Bulwers Romanen auch die übrigen geschichtlichen und poetischen Werke dieses Schriftstellers wünschen, wodurch die Abnehmer unserer Ausgabe alsdann auf die billigste Weise in den Besitz der sämmtlichen Bulwer'schen Schriften gelangen, welche in gleichem Format und gleicher Schrift nur in noch eleganterer Ausstattung bei uns erschienen sind, in jener Stuttgarter Ausgabe aber fehlen, so sind wir recht gern bereit, nachstehende Werke um beigesetzte Preise einzeln abzulassen:
England und die Engländer 4 Thle. 1 Thlr. Der Gelehrte 3 Theile. 18 gr. Die Herzogin de la Valliere. Ein Drama. 6 gr. Athens Aufschwung und Fall 5 Thle. 1 Thlr. 6 gr. Die schöne Lyoneserin. Ein Lustspiel. 6 gr. Richelieu, oder die Verschwörung. Ein Lustspiel. 6 gr.

Schließlich bemerken wir noch, daß in kurzem das neueste Werk von Bulwer:
"der Seecapitän,"
welches in England so viel Aufsehen erregt hat, bei uns erscheinen wird.

Zwickau, im December 1839.

Gebr. Schumann.


[75]

In der Schorner'schen Buchhandlung zu Straubing ist als Fortsetzung erschienen:
Zwickenpflug, K., vollständige kathol. Christenlehren zum Gebrauche bei dem sonntägl. pfarrl. Gottesdienste, sowohl in kleinern Städten als auf dem Lande. Mit bischöfl. Approbation. 8ter Bd. br. 18 gr. od. 1 fl. 18 kr. 9ter Bd. 1 fl.

Vogel, P. Matth., Lebensbeschreibungen der Heiligen Gottes auf alle Tage des Jahres mit heilsamen Lehrstücken. Mit bischöfl. Approbation von Regensburg und Passau. 4te Lief. br. 15 kr.


[81]

Bei Fr. X. Duyle in Salzburg erscheinen auf Subscription unter dem Titel:
E. L. Bulwers
Mark,
dessen aus dem Englischen nacherzählte Romane und Erzählungen in gedrängter gehaltener Form, d. i. mit Uebergehung alles zum geschichtlichen Zusammenhang Entbehrlichen, in höchstens 12 Bändchen. Monatlich einer in Umschlag. 12. zu 30 kr. rhein.;
der erste im Februar 1840.


[14]
Zedlitz Gedichte und Todtenkränze (Canzonen.)

Zweite vermehrte Auflage.

In der Unterzeichneten sind so eben erschienen und durch alle Buchhandlungen zu beziehen:
Gedichte
von
J. Ch. Freiherrn von Zedlitz.

Zweite vermehrte Auflage.

8. Velinpapier in Umschlag brosch. Preis 3 fl. 36 kr. oder 2 Rthlr. 6 gr.

Inhalt: I. Romanzen, Balladen, Lieder, Gelegenheitsgedichte, Sonnette, Uebersetzungen, Epigramme. II. Canzonen: Vorwort, Todtenkränze, das Kreuz in Hellas, die Wanderungen des Ahasverus.

Bei dem ungemeinen Beifall, welchen die Canzonen des gefeierten Zedlitz durch ganz Deutschland und in mehreren Auflagen erhalten haben, dürfte die Anzeige dieser zweiten vermehrten Auflage seiner gesammelten Gedichte allerorten um so freudiger aufgenommen werden, als man hier in Einem typographisch auf das eleganteste ausgestatteten Bande alle seine Dichtungen vereinigt findet, welche in dieser Auflage durch die Wanderungen des Ahasverus bedeutend vermehrt sind.

Stuttgart und Tübingen, October 1839.

J. G. Cotta'sche Buchhandlung.



[63-65]

In
allen Buchhandlungen
zu haben:
Nante's
Weihnachtswanderung und Neujahrsgruß.

Von L*.

(Als 3tes Heft von Nante auf der Eisenbahn.)

Sauber broschirt 6 gGr.

Verlag
von Karl J. Klemann
in Berlin.

Nante
auf der Berlin-Potsdamer Eisenbahn.

Von L*.

Erstes Heft.

Sauber broschirt: 6 gGr.

Nante
in Potsdam und im Luftlager.

Von L*.

(Als 2tes Heft von Nante auf der Eisenbahn.)

Sauber broschirt: 6 gGr.


[62]

Bei Adolph Krabbe in Stuttgart ist so eben erschienen und zu haben in allen Buchhandlungen Deutschlands, der österr. Monarchie und der Schweiz:
Dichter und Kaufmann.

Ein Lebensgemälde
von Berthold Auerbach.

2 Bände, Velinpapier elegant broschirt 3 Rthlr. oder 5 fl. 24 kr. rhein.

In dem Romane „Dichter und Kaufmann“ einer poetischen Biographie des jüdischen Dichters Ephraim Kuh, eines Zeitgenossen und Freundes von Lessing und Mendelsohn, hat sich der Verfasser des „Spinoza“ zur Aufgabe gemacht, den Kampf einer reichbegabten Natur mit den jüdischen Verhältnissen zu schildern, wie sie noch am Schluß des achtzehnten Jahrhunderts in Deutschland bestanden. Daß der Verfasser dieser Aufgabe gewachsen war, hat er schon durch seinen Roman „Spinoza“ bewiesen, zu welchem diese neue Arbeit ein Seitenstück bildet.


[50]
Litterarische Ankündigung.

Als weitern Beitrag zu der vergleichenden Jurisprudenz hat der Unterzeichnete eine deutsche Bearbeitung von
Berriat-Saint-Prix
cours de droit criminel.

4e ed. Paris 1836. 8.

– ausgezeichnet durch bündige Kürze, Vollständigkeit – (das Lehrbuch umfaßt Strafrecht und Strafverfahren) – Reichthum der Präjudicien und Novellen, auch deßhalb bereits in Italien zu Neapel und Palermo durch italienische Uebersetzungen geehrt – unternommen und mit einem vergleichenden Commentar der in Deutschland geltenden gemeinen und besondern Criminalrechte (zum Gebrauch für akademische Vorlesungen und Selbststudium), begleitet, dessen Druck bereits begonnen hat.

Eine ähnliche Bearbeitung von
Ebendesselben cours de procédure civile. Paris. 1835. 8.
soll demnächst nachfolgen, worüber die resp. Verlagshandlung seiner Zeit das Nähere anzeigen wird. – München, am 4 Januar 1840.

C. G. v. Wendt, k. bayer. Geheimer Hofrath etc.


[1]
Pfennig-Ausgabe von Bulwers Romanen.

Im Verlage der Unterzeichneten ist erschienen:
Devereux. Ein Roman von E. L. Bulwer. Aus dem Englischen von Dr. G. N. Bärmann. 8 Lieferungen in 4 Theilen. Subscriptionspreis für die Lieferung
18 Pfennige.

Da seit der Ankündigung dieser unserer so beispiellos billigen Ausgabe des beliebtesten ersten Novellisten unserer Zeit Concurrenz einer Stuttgarter Uebersetzung eingetreten ist; so führen wir, um das Publicum von den Vorzügen der unsrigen zu überzeugen, dieselben hiermit ganz einfach an:
1) ist unsere Ausgabe von einem einzigen, anerkannt guten Uebersetzer bearbeitet, während bei der Stuttgarter mehrere ihre verschiedenartigen Manieren zum Besten geben;
2) ist derselben in Betreff eleganter Ausstattung, hinsichtlich des Papiers und Drucks, jene gar nicht gleich zu stellen;
und bitten wir das geehrte Publicum sich hiervon durch gegenseitigen Vergleich selbst zu überzeugen, wobei alsdann eine Verwechslung jener Ausgabe mit der unsrigen von selbst wegfallen wird.

Sollten vielleicht Subscribenten von Bulwers Romanen auch die übrigen geschichtlichen und poetischen Werke dieses Schriftstellers wünschen, wodurch die Abnehmer unserer Ausgabe alsdann auf die billigste Weise in den Besitz der sämmtlichen Bulwer'schen Schriften gelangen, welche in gleichem Format und gleicher Schrift nur in noch eleganterer Ausstattung bei uns erschienen sind, in jener Stuttgarter Ausgabe aber fehlen, so sind wir recht gern bereit, nachstehende Werke um beigesetzte Preise einzeln abzulassen:
England und die Engländer 4 Thle. 1 Thlr. Der Gelehrte 3 Theile. 18 gr. Die Herzogin de la Vallière. Ein Drama. 6 gr. Athens Aufschwung und Fall 5 Thle. 1 Thlr. 6 gr. Die schöne Lyoneserin. Ein Lustspiel. 6 gr. Richelieu, oder die Verschwörung. Ein Lustspiel. 6 gr.

Schließlich bemerken wir noch, daß in kurzem das neueste Werk von Bulwer:
„der Seecapitän,“
welches in England so viel Aufsehen erregt hat, bei uns erscheinen wird.

Zwickau, im December 1839.

Gebr. Schumann.


[75]

In der Schorner'schen Buchhandlung zu Straubing ist als Fortsetzung erschienen:
Zwickenpflug, K., vollständige kathol. Christenlehren zum Gebrauche bei dem sonntägl. pfarrl. Gottesdienste, sowohl in kleinern Städten als auf dem Lande. Mit bischöfl. Approbation. 8ter Bd. br. 18 gr. od. 1 fl. 18 kr. 9ter Bd. 1 fl.

Vogel, P. Matth., Lebensbeschreibungen der Heiligen Gottes auf alle Tage des Jahres mit heilsamen Lehrstücken. Mit bischöfl. Approbation von Regensburg und Passau. 4te Lief. br. 15 kr.


[81]

Bei Fr. X. Duyle in Salzburg erscheinen auf Subscription unter dem Titel:
E. L. Bulwers
Mark,
dessen aus dem Englischen nacherzählte Romane und Erzählungen in gedrängter gehaltener Form, d. i. mit Uebergehung alles zum geschichtlichen Zusammenhang Entbehrlichen, in höchstens 12 Bändchen. Monatlich einer in Umschlag. 12. zu 30 kr. rhein.;
der erste im Februar 1840.


[14]
Zedlitz Gedichte und Todtenkränze (Canzonen.)

Zweite vermehrte Auflage.

In der Unterzeichneten sind so eben erschienen und durch alle Buchhandlungen zu beziehen:
Gedichte
von
J. Ch. Freiherrn von Zedlitz.

Zweite vermehrte Auflage.

8. Velinpapier in Umschlag brosch. Preis 3 fl. 36 kr. oder 2 Rthlr. 6 gr.

Inhalt: I. Romanzen, Balladen, Lieder, Gelegenheitsgedichte, Sonnette, Uebersetzungen, Epigramme. II. Canzonen: Vorwort, Todtenkränze, das Kreuz in Hellas, die Wanderungen des Ahasverus.

Bei dem ungemeinen Beifall, welchen die Canzonen des gefeierten Zedlitz durch ganz Deutschland und in mehreren Auflagen erhalten haben, dürfte die Anzeige dieser zweiten vermehrten Auflage seiner gesammelten Gedichte allerorten um so freudiger aufgenommen werden, als man hier in Einem typographisch auf das eleganteste ausgestatteten Bande alle seine Dichtungen vereinigt findet, welche in dieser Auflage durch die Wanderungen des Ahasverus bedeutend vermehrt sind.

Stuttgart und Tübingen, October 1839.

J. G. Cotta'sche Buchhandlung.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="jSupplement" n="1">
          <floatingText>
            <body>
              <div type="jAnnouncements" n="2">
                <div xml:id="jAn5625-26" type="jAn" n="3">
                  <pb facs="#f0013" n="0110"/><lb/>
                  <div xml:id="jAn63-65" type="jAn" n="3">
                    <head>[63-65]</head><lb/>
                    <p>In<lb/>
allen Buchhandlungen<lb/>
zu haben:<lb/>
Nante's<lb/>
Weihnachtswanderung und Neujahrsgruß.</p><lb/>
                    <p>Von L*.</p><lb/>
                    <p>(Als 3tes Heft von Nante auf der Eisenbahn.)</p><lb/>
                    <p>Sauber broschirt 6 gGr.</p><lb/>
                    <p>Verlag<lb/>
von Karl J. Klemann<lb/>
in Berlin.</p><lb/>
                    <p>Nante<lb/>
auf der Berlin-Potsdamer Eisenbahn.</p><lb/>
                    <p>Von L*.</p><lb/>
                    <p>Erstes Heft.</p><lb/>
                    <p>Sauber broschirt: 6 gGr.</p><lb/>
                    <p>Nante<lb/>
in Potsdam und im Luftlager.</p><lb/>
                    <p>Von L*.</p><lb/>
                    <p>(Als 2tes Heft von Nante auf der Eisenbahn.)</p><lb/>
                    <p>Sauber broschirt: 6 gGr.</p><lb/>
                  </div>
                  <div xml:id="jAn62" type="jAn" n="3">
                    <head>[62]</head><lb/>
                    <p>Bei Adolph Krabbe in Stuttgart ist so eben erschienen und zu haben in allen Buchhandlungen Deutschlands, der österr. Monarchie und der Schweiz:<lb/>
Dichter und Kaufmann.</p><lb/>
                    <p>Ein Lebensgemälde<lb/>
von Berthold Auerbach.</p><lb/>
                    <p>2 Bände, Velinpapier elegant broschirt 3 Rthlr. oder 5 fl. 24 kr. rhein.</p><lb/>
                    <p>In dem Romane &#x201E;Dichter und Kaufmann&#x201C; einer poetischen Biographie des jüdischen Dichters Ephraim Kuh, eines Zeitgenossen und Freundes von Lessing und Mendelsohn, hat sich der Verfasser des &#x201E;Spinoza&#x201C; zur Aufgabe gemacht, den Kampf einer reichbegabten Natur mit den jüdischen Verhältnissen zu schildern, wie sie noch am Schluß des achtzehnten Jahrhunderts in Deutschland bestanden. Daß der Verfasser dieser Aufgabe gewachsen war, hat er schon durch seinen Roman &#x201E;Spinoza&#x201C; bewiesen, zu welchem diese neue Arbeit ein Seitenstück bildet.</p><lb/>
                  </div>
                  <div xml:id="jAn50" type="jAn" n="3">
                    <head>[50]<lb/>
Litterarische Ankündigung.</head><lb/>
                    <p>Als weitern Beitrag zu der vergleichenden Jurisprudenz hat der Unterzeichnete eine deutsche Bearbeitung von<lb/>
Berriat-Saint-Prix<lb/>
cours de droit criminel.</p><lb/>
                    <p>4e ed. Paris 1836. 8.</p><lb/>
                    <p>&#x2013; ausgezeichnet durch bündige Kürze, Vollständigkeit &#x2013; (das Lehrbuch umfaßt Strafrecht und Strafverfahren) &#x2013; Reichthum der Präjudicien und Novellen, auch deßhalb bereits in Italien zu Neapel und Palermo durch italienische Uebersetzungen geehrt &#x2013; unternommen und mit einem vergleichenden Commentar der in Deutschland geltenden gemeinen und besondern Criminalrechte (zum Gebrauch für akademische Vorlesungen und Selbststudium), begleitet, dessen Druck bereits begonnen hat.</p><lb/>
                    <p>Eine ähnliche Bearbeitung von<lb/>
Ebendesselben cours de procédure civile. Paris. 1835. 8.<lb/>
soll demnächst nachfolgen, worüber die resp. Verlagshandlung seiner Zeit das Nähere anzeigen wird. &#x2013; München, am 4 Januar 1840.</p><lb/>
                    <p>C. G. v. Wendt, k. bayer. Geheimer Hofrath etc.</p><lb/>
                  </div>
                  <div xml:id="jAn1" type="jAn" n="3">
                    <head>[1]<lb/>
Pfennig-Ausgabe von Bulwers Romanen.</head><lb/>
                    <p>Im Verlage der Unterzeichneten ist erschienen:<lb/>
Devereux. Ein Roman von E. L. Bulwer. Aus dem Englischen von Dr. G. N. Bärmann. 8 Lieferungen in 4 Theilen. Subscriptionspreis für die Lieferung<lb/>
18 Pfennige.</p><lb/>
                    <p>Da seit der Ankündigung dieser unserer so beispiellos billigen Ausgabe des beliebtesten ersten Novellisten unserer Zeit Concurrenz einer Stuttgarter Uebersetzung eingetreten ist; so führen wir, um das Publicum von den Vorzügen der unsrigen zu überzeugen, dieselben hiermit ganz einfach an:<lb/>
1) ist unsere Ausgabe von einem einzigen, anerkannt guten Uebersetzer bearbeitet, während bei der Stuttgarter mehrere ihre verschiedenartigen Manieren zum Besten geben;<lb/>
2) ist derselben in Betreff eleganter Ausstattung, hinsichtlich des Papiers und Drucks, jene gar nicht gleich zu stellen;<lb/>
und bitten wir das geehrte Publicum sich hiervon durch gegenseitigen Vergleich selbst zu überzeugen, wobei alsdann eine Verwechslung jener Ausgabe mit der unsrigen von selbst wegfallen wird.</p><lb/>
                    <p>Sollten vielleicht Subscribenten von Bulwers Romanen auch die übrigen geschichtlichen und poetischen Werke dieses Schriftstellers wünschen, wodurch die Abnehmer unserer Ausgabe alsdann auf die billigste Weise in den Besitz der sämmtlichen Bulwer'schen Schriften gelangen, welche in gleichem Format und gleicher Schrift nur in noch eleganterer Ausstattung bei uns erschienen sind, in jener Stuttgarter Ausgabe aber fehlen, so sind wir recht gern bereit, nachstehende Werke um beigesetzte Preise einzeln abzulassen:<lb/>
England und die Engländer 4 Thle. 1 Thlr. Der Gelehrte 3 Theile. 18 gr. Die Herzogin de la Vallière. Ein Drama. 6 gr. Athens Aufschwung und Fall 5 Thle. 1 Thlr. 6 gr. Die schöne Lyoneserin. Ein Lustspiel. 6 gr. Richelieu, oder die Verschwörung. Ein Lustspiel. 6 gr.</p><lb/>
                    <p>Schließlich bemerken wir noch, daß in kurzem das neueste Werk von Bulwer:<lb/>
&#x201E;der Seecapitän,&#x201C;<lb/>
welches in England so viel Aufsehen erregt hat, bei uns erscheinen wird.</p><lb/>
                    <p>Zwickau, im December 1839.</p><lb/>
                    <p>Gebr. Schumann.</p><lb/>
                  </div>
                  <div xml:id="jAn75" type="jAn" n="3">
                    <head>[75]</head><lb/>
                    <p>In der Schorner'schen Buchhandlung zu Straubing ist als Fortsetzung erschienen:<lb/>
Zwickenpflug, K., vollständige kathol. Christenlehren zum Gebrauche bei dem sonntägl. pfarrl. Gottesdienste, sowohl in kleinern Städten als auf dem Lande. Mit bischöfl. Approbation. 8ter Bd. br. 18 gr. od. 1 fl. 18 kr. 9ter Bd. 1 fl.</p><lb/>
                    <p>Vogel, P. Matth., Lebensbeschreibungen der Heiligen Gottes auf alle Tage des Jahres mit heilsamen Lehrstücken. Mit bischöfl. Approbation von Regensburg und Passau. 4te Lief. br. 15 kr.</p><lb/>
                  </div>
                  <div xml:id="jAn81" type="jAn" n="3">
                    <head>[81]</head><lb/>
                    <p>Bei Fr. X. Duyle in Salzburg erscheinen auf Subscription unter dem Titel:<lb/>
E. L. Bulwers<lb/>
Mark,<lb/>
dessen aus dem Englischen nacherzählte Romane und Erzählungen in gedrängter gehaltener Form, d. i. mit Uebergehung alles zum geschichtlichen Zusammenhang Entbehrlichen, in höchstens 12 Bändchen. Monatlich einer in Umschlag. 12. zu 30 kr. rhein.;<lb/>
der erste im Februar 1840.</p><lb/>
                  </div>
                  <div xml:id="jAn14" type="jAn" n="3">
                    <head>[14]<lb/>
Zedlitz Gedichte und Todtenkränze (Canzonen.)</head><lb/>
                    <p>Zweite vermehrte Auflage.</p><lb/>
                    <p>In der Unterzeichneten sind so eben erschienen und durch alle Buchhandlungen zu beziehen:<lb/>
Gedichte<lb/>
von<lb/>
J. Ch. Freiherrn von Zedlitz.</p><lb/>
                    <p>Zweite vermehrte Auflage.</p><lb/>
                    <p>8. Velinpapier in Umschlag brosch. Preis 3 fl. 36 kr. oder 2 Rthlr. 6 gr.</p><lb/>
                    <p>Inhalt: I. Romanzen, Balladen, Lieder, Gelegenheitsgedichte, Sonnette, Uebersetzungen, Epigramme. II. Canzonen: Vorwort, Todtenkränze, das Kreuz in Hellas, die Wanderungen des Ahasverus.</p><lb/>
                    <p>Bei dem ungemeinen Beifall, welchen die Canzonen des gefeierten Zedlitz durch ganz Deutschland und in mehreren Auflagen erhalten haben, dürfte die Anzeige dieser zweiten vermehrten Auflage seiner gesammelten Gedichte allerorten um so freudiger aufgenommen werden, als man hier in Einem typographisch auf das eleganteste ausgestatteten Bande alle seine Dichtungen vereinigt findet, welche in dieser Auflage durch die Wanderungen des Ahasverus bedeutend vermehrt sind.</p><lb/>
                    <p>Stuttgart und Tübingen, October 1839.</p><lb/>
                    <p>J. G. Cotta'sche Buchhandlung.</p><lb/><lb/>
                  </div>
                </div>
              </div>
            </body>
          </floatingText>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0110/0013] [63-65] In allen Buchhandlungen zu haben: Nante's Weihnachtswanderung und Neujahrsgruß. Von L*. (Als 3tes Heft von Nante auf der Eisenbahn.) Sauber broschirt 6 gGr. Verlag von Karl J. Klemann in Berlin. Nante auf der Berlin-Potsdamer Eisenbahn. Von L*. Erstes Heft. Sauber broschirt: 6 gGr. Nante in Potsdam und im Luftlager. Von L*. (Als 2tes Heft von Nante auf der Eisenbahn.) Sauber broschirt: 6 gGr. [62] Bei Adolph Krabbe in Stuttgart ist so eben erschienen und zu haben in allen Buchhandlungen Deutschlands, der österr. Monarchie und der Schweiz: Dichter und Kaufmann. Ein Lebensgemälde von Berthold Auerbach. 2 Bände, Velinpapier elegant broschirt 3 Rthlr. oder 5 fl. 24 kr. rhein. In dem Romane „Dichter und Kaufmann“ einer poetischen Biographie des jüdischen Dichters Ephraim Kuh, eines Zeitgenossen und Freundes von Lessing und Mendelsohn, hat sich der Verfasser des „Spinoza“ zur Aufgabe gemacht, den Kampf einer reichbegabten Natur mit den jüdischen Verhältnissen zu schildern, wie sie noch am Schluß des achtzehnten Jahrhunderts in Deutschland bestanden. Daß der Verfasser dieser Aufgabe gewachsen war, hat er schon durch seinen Roman „Spinoza“ bewiesen, zu welchem diese neue Arbeit ein Seitenstück bildet. [50] Litterarische Ankündigung. Als weitern Beitrag zu der vergleichenden Jurisprudenz hat der Unterzeichnete eine deutsche Bearbeitung von Berriat-Saint-Prix cours de droit criminel. 4e ed. Paris 1836. 8. – ausgezeichnet durch bündige Kürze, Vollständigkeit – (das Lehrbuch umfaßt Strafrecht und Strafverfahren) – Reichthum der Präjudicien und Novellen, auch deßhalb bereits in Italien zu Neapel und Palermo durch italienische Uebersetzungen geehrt – unternommen und mit einem vergleichenden Commentar der in Deutschland geltenden gemeinen und besondern Criminalrechte (zum Gebrauch für akademische Vorlesungen und Selbststudium), begleitet, dessen Druck bereits begonnen hat. Eine ähnliche Bearbeitung von Ebendesselben cours de procédure civile. Paris. 1835. 8. soll demnächst nachfolgen, worüber die resp. Verlagshandlung seiner Zeit das Nähere anzeigen wird. – München, am 4 Januar 1840. C. G. v. Wendt, k. bayer. Geheimer Hofrath etc. [1] Pfennig-Ausgabe von Bulwers Romanen. Im Verlage der Unterzeichneten ist erschienen: Devereux. Ein Roman von E. L. Bulwer. Aus dem Englischen von Dr. G. N. Bärmann. 8 Lieferungen in 4 Theilen. Subscriptionspreis für die Lieferung 18 Pfennige. Da seit der Ankündigung dieser unserer so beispiellos billigen Ausgabe des beliebtesten ersten Novellisten unserer Zeit Concurrenz einer Stuttgarter Uebersetzung eingetreten ist; so führen wir, um das Publicum von den Vorzügen der unsrigen zu überzeugen, dieselben hiermit ganz einfach an: 1) ist unsere Ausgabe von einem einzigen, anerkannt guten Uebersetzer bearbeitet, während bei der Stuttgarter mehrere ihre verschiedenartigen Manieren zum Besten geben; 2) ist derselben in Betreff eleganter Ausstattung, hinsichtlich des Papiers und Drucks, jene gar nicht gleich zu stellen; und bitten wir das geehrte Publicum sich hiervon durch gegenseitigen Vergleich selbst zu überzeugen, wobei alsdann eine Verwechslung jener Ausgabe mit der unsrigen von selbst wegfallen wird. Sollten vielleicht Subscribenten von Bulwers Romanen auch die übrigen geschichtlichen und poetischen Werke dieses Schriftstellers wünschen, wodurch die Abnehmer unserer Ausgabe alsdann auf die billigste Weise in den Besitz der sämmtlichen Bulwer'schen Schriften gelangen, welche in gleichem Format und gleicher Schrift nur in noch eleganterer Ausstattung bei uns erschienen sind, in jener Stuttgarter Ausgabe aber fehlen, so sind wir recht gern bereit, nachstehende Werke um beigesetzte Preise einzeln abzulassen: England und die Engländer 4 Thle. 1 Thlr. Der Gelehrte 3 Theile. 18 gr. Die Herzogin de la Vallière. Ein Drama. 6 gr. Athens Aufschwung und Fall 5 Thle. 1 Thlr. 6 gr. Die schöne Lyoneserin. Ein Lustspiel. 6 gr. Richelieu, oder die Verschwörung. Ein Lustspiel. 6 gr. Schließlich bemerken wir noch, daß in kurzem das neueste Werk von Bulwer: „der Seecapitän,“ welches in England so viel Aufsehen erregt hat, bei uns erscheinen wird. Zwickau, im December 1839. Gebr. Schumann. [75] In der Schorner'schen Buchhandlung zu Straubing ist als Fortsetzung erschienen: Zwickenpflug, K., vollständige kathol. Christenlehren zum Gebrauche bei dem sonntägl. pfarrl. Gottesdienste, sowohl in kleinern Städten als auf dem Lande. Mit bischöfl. Approbation. 8ter Bd. br. 18 gr. od. 1 fl. 18 kr. 9ter Bd. 1 fl. Vogel, P. Matth., Lebensbeschreibungen der Heiligen Gottes auf alle Tage des Jahres mit heilsamen Lehrstücken. Mit bischöfl. Approbation von Regensburg und Passau. 4te Lief. br. 15 kr. [81] Bei Fr. X. Duyle in Salzburg erscheinen auf Subscription unter dem Titel: E. L. Bulwers Mark, dessen aus dem Englischen nacherzählte Romane und Erzählungen in gedrängter gehaltener Form, d. i. mit Uebergehung alles zum geschichtlichen Zusammenhang Entbehrlichen, in höchstens 12 Bändchen. Monatlich einer in Umschlag. 12. zu 30 kr. rhein.; der erste im Februar 1840. [14] Zedlitz Gedichte und Todtenkränze (Canzonen.) Zweite vermehrte Auflage. In der Unterzeichneten sind so eben erschienen und durch alle Buchhandlungen zu beziehen: Gedichte von J. Ch. Freiherrn von Zedlitz. Zweite vermehrte Auflage. 8. Velinpapier in Umschlag brosch. Preis 3 fl. 36 kr. oder 2 Rthlr. 6 gr. Inhalt: I. Romanzen, Balladen, Lieder, Gelegenheitsgedichte, Sonnette, Uebersetzungen, Epigramme. II. Canzonen: Vorwort, Todtenkränze, das Kreuz in Hellas, die Wanderungen des Ahasverus. Bei dem ungemeinen Beifall, welchen die Canzonen des gefeierten Zedlitz durch ganz Deutschland und in mehreren Auflagen erhalten haben, dürfte die Anzeige dieser zweiten vermehrten Auflage seiner gesammelten Gedichte allerorten um so freudiger aufgenommen werden, als man hier in Einem typographisch auf das eleganteste ausgestatteten Bande alle seine Dichtungen vereinigt findet, welche in dieser Auflage durch die Wanderungen des Ahasverus bedeutend vermehrt sind. Stuttgart und Tübingen, October 1839. J. G. Cotta'sche Buchhandlung.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Deutsches Textarchiv: Bereitstellung der Texttranskription. (2016-06-28T11:37:15Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Matthias Boenig: Bearbeitung der digitalen Edition. (2016-06-28T11:37:15Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: gekennzeichnet; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: Lautwert transkribiert; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: gekennzeichnet; Kustoden: gekennzeichnet; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: Lautwert transkribiert; Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert; Vollständigkeit: teilweise erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_014_18400114
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_014_18400114/13
Zitationshilfe: Allgemeine Zeitung. Nr. 14. Augsburg, 14. Januar 1840, S. 0110. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/augsburgerallgemeine_014_18400114/13>, abgerufen am 20.09.2020.