Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arndt, Johann: Vom wahren Christenthumb. Bd. 2. Magdeburg, 1610.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
brunnen Christo Jesu schepffet/
lebendige Früchte bringen muß/
So seind dieselbe in den drey fol-
genden Capitteln beschrieben. Sol-
len aber die Früchte der Gerechtig-
keit vnd Geistes in vns wachsen/
so müssen die Früchte des Fleisches
vntergehen/ vnd das ist die tägli-
che/ ware wirckliche rechtschaffene
Busse/ darin ein Christ stets leben
vnd sich vben muß/ sol anders das
Fleisch getödtet werden/ vnd der
Geist in vns herrschen. Darzu ist
von nöten ein klarer Bericht vom
vnterscheid des Fleisches vnd G[e]i-
stes/ vnd von den Eigenschafften
der täglichen Busse. Darauff ge-
hen die vier folgenden Capittel.
Weil aber aus solcher täglichen
Busse/ vnnd tödtung des alten

Men-

Vorꝛede.
brunnen Chriſto Jeſu ſchepffet/
lebendige Fruͤchte bringen muß/
So ſeind dieſelbe in den drey fol-
genden Capitteln beſchrieben. Sol-
len aber die Fruͤchte der Gerechtig-
keit vnd Geiſtes in vns wachſen/
ſo muͤſſen die Fruͤchte des Fleiſches
vntergehen/ vnd das iſt die taͤgli-
che/ ware wirckliche rechtſchaffene
Buſſe/ darin ein Chriſt ſtets leben
vnd ſich vben muß/ ſol anders das
Fleiſch getoͤdtet werden/ vnd der
Geiſt in vns herꝛſchen. Darzu iſt
von noͤten ein klarer Bericht vom
vnterſcheid des Fleiſches vnd G[e]i-
ſtes/ vnd von den Eigenſchafften
der taͤglichen Buſſe. Darauff ge-
hen die vier folgenden Capittel.
Weil aber aus ſolcher taͤglichen
Buſſe/ vnnd toͤdtung des alten

Men-
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0012"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vor&#xA75B;ede.</hi></fw><lb/>
brunnen Chri&#x017F;to Je&#x017F;u &#x017F;chepffet/<lb/>
lebendige Fru&#x0364;chte bringen muß/<lb/>
So &#x017F;eind die&#x017F;elbe in den drey fol-<lb/>
genden Capitteln be&#x017F;chrieben. Sol-<lb/>
len aber die Fru&#x0364;chte der Gerechtig-<lb/>
keit vnd Gei&#x017F;tes in vns wach&#x017F;en/<lb/>
&#x017F;o mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en die Fru&#x0364;chte des Flei&#x017F;ches<lb/>
vntergehen/ vnd das i&#x017F;t die ta&#x0364;gli-<lb/>
che/ ware wirckliche recht&#x017F;chaffene<lb/>
Bu&#x017F;&#x017F;e/ darin ein Chri&#x017F;t &#x017F;tets leben<lb/>
vnd &#x017F;ich vben muß/ &#x017F;ol anders das<lb/>
Flei&#x017F;ch geto&#x0364;dtet werden/ vnd der<lb/>
Gei&#x017F;t in vns her&#xA75B;&#x017F;chen. Darzu i&#x017F;t<lb/>
von no&#x0364;ten ein klarer Bericht vom<lb/>
vnter&#x017F;cheid des Flei&#x017F;ches vnd G<supplied>e</supplied>i-<lb/>
&#x017F;tes/ vnd von den Eigen&#x017F;chafften<lb/>
der ta&#x0364;glichen Bu&#x017F;&#x017F;e. Darauff ge-<lb/>
hen die vier folgenden Capittel.<lb/>
Weil aber aus &#x017F;olcher ta&#x0364;glichen<lb/>
Bu&#x017F;&#x017F;e/ vnnd to&#x0364;dtung des alten<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Men-</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0012] Vorꝛede. brunnen Chriſto Jeſu ſchepffet/ lebendige Fruͤchte bringen muß/ So ſeind dieſelbe in den drey fol- genden Capitteln beſchrieben. Sol- len aber die Fruͤchte der Gerechtig- keit vnd Geiſtes in vns wachſen/ ſo muͤſſen die Fruͤchte des Fleiſches vntergehen/ vnd das iſt die taͤgli- che/ ware wirckliche rechtſchaffene Buſſe/ darin ein Chriſt ſtets leben vnd ſich vben muß/ ſol anders das Fleiſch getoͤdtet werden/ vnd der Geiſt in vns herꝛſchen. Darzu iſt von noͤten ein klarer Bericht vom vnterſcheid des Fleiſches vnd Gei- ſtes/ vnd von den Eigenſchafften der taͤglichen Buſſe. Darauff ge- hen die vier folgenden Capittel. Weil aber aus ſolcher taͤglichen Buſſe/ vnnd toͤdtung des alten Men-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610/12
Zitationshilfe: Arndt, Johann: Vom wahren Christenthumb. Bd. 2. Magdeburg, 1610, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610/12>, abgerufen am 17.08.2019.