Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arndt, Johann: Vom wahren Christenthumb. Bd. 2. Magdeburg, 1610.

Bild:
<< vorherige Seite
Nohtwendiger Vnterscheidt
wir hinfort der Sünde nicht
mehr dienen.

EIn jeder Christ ist zweyfach/ vnd
befinden sich in jhm zweyerley
wiederwertige Menschen mit jh-
ren Früchten/ wie aus folgender Tabel-
la zuersehen.

Adam/Christus.
Alte Mensch/Newe Mensch.
Eusserlicher Mensch/innerlicher Mensch.
Alte Geburt/Newe Geburt.
Fleisch/Geist.
Natur/Gnade.
Vernunfft/Glaube.
Finsternuß/Liecht.
Baum des Todes/Baum des Lebens.
Böse Früchte/Gute Früchte.
Sünde/Gerechtigkeit.
Verdamnuß/Seligkeit.
Todt/Leben.
Alte Jerusalem/Newe Jerusalem.
Reich des Teuffels/Reich GOttes.
Schlan-
Nohtwendiger Vnterſcheidt
wir hinfort der Suͤnde nicht
mehr dienen.

EIn jeder Chriſt iſt zweyfach/ vnd
befinden ſich in jhm zweyerley
wiederwertige Menſchen mit jh-
ren Fruͤchten/ wie aus folgender Tabel-
la zuerſehen.

Adam/Chriſtus.
Alte Menſch/Newe Menſch.
Euſſerlicher Menſch/innerlicher Mẽſch.
Alte Geburt/Newe Geburt.
Fleiſch/Geiſt.
Natur/Gnade.
Vernunfft/Glaube.
Finſternuß/Liecht.
Baum des Todes/Baum des Lebens.
Boͤſe Fruͤchte/Gute Fruͤchte.
Suͤnde/Gerechtigkeit.
Verdamnuß/Seligkeit.
Todt/Leben.
Alte Jeruſalem/Newe Jeruſalem.
Reich des Teuffels/Reich GOttes.
Schlan-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <cit>
            <quote>
              <pb facs="#f0108" n="84"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Nohtwendiger Vnter&#x017F;cheidt</hi> </fw><lb/> <hi rendition="#b">wir hinfort der Su&#x0364;nde nicht<lb/>
mehr dienen.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit><lb/>
          <p><hi rendition="#in">E</hi>In jeder Chri&#x017F;t i&#x017F;t zweyfach/ vnd<lb/>
befinden &#x017F;ich in jhm zweyerley<lb/>
wiederwertige Men&#x017F;chen mit jh-<lb/>
ren Fru&#x0364;chten/ wie aus folgender Tabel-<lb/>
la zuer&#x017F;ehen.</p><lb/>
          <table>
            <row>
              <cell>Adam/</cell>
              <cell>Chri&#x017F;tus.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Alte Men&#x017F;ch/</cell>
              <cell>Newe Men&#x017F;ch.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Eu&#x017F;&#x017F;erlicher Men&#x017F;ch/</cell>
              <cell>innerlicher Me&#x0303;&#x017F;ch.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Alte Geburt/</cell>
              <cell>Newe Geburt.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Flei&#x017F;ch/</cell>
              <cell>Gei&#x017F;t.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Natur/</cell>
              <cell>Gnade.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Vernunfft/</cell>
              <cell>Glaube.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Fin&#x017F;ternuß/</cell>
              <cell>Liecht.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Baum des Todes/</cell>
              <cell>Baum des Lebens.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Bo&#x0364;&#x017F;e Fru&#x0364;chte/</cell>
              <cell>Gute Fru&#x0364;chte.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Su&#x0364;nde/</cell>
              <cell>Gerechtigkeit.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Verdamnuß/</cell>
              <cell>Seligkeit.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Todt/</cell>
              <cell>Leben.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Alte Jeru&#x017F;alem/</cell>
              <cell>Newe Jeru&#x017F;alem.</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Reich des Teuffels/</cell>
              <cell>Reich GOttes.</cell>
            </row><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Schlan-</fw><lb/>
          </table>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[84/0108] Nohtwendiger Vnterſcheidt wir hinfort der Suͤnde nicht mehr dienen. EIn jeder Chriſt iſt zweyfach/ vnd befinden ſich in jhm zweyerley wiederwertige Menſchen mit jh- ren Fruͤchten/ wie aus folgender Tabel- la zuerſehen. Adam/ Chriſtus. Alte Menſch/ Newe Menſch. Euſſerlicher Menſch/ innerlicher Mẽſch. Alte Geburt/ Newe Geburt. Fleiſch/ Geiſt. Natur/ Gnade. Vernunfft/ Glaube. Finſternuß/ Liecht. Baum des Todes/ Baum des Lebens. Boͤſe Fruͤchte/ Gute Fruͤchte. Suͤnde/ Gerechtigkeit. Verdamnuß/ Seligkeit. Todt/ Leben. Alte Jeruſalem/ Newe Jeruſalem. Reich des Teuffels/ Reich GOttes.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610/108
Zitationshilfe: Arndt, Johann: Vom wahren Christenthumb. Bd. 2. Magdeburg, 1610, S. 84. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610/108>, abgerufen am 03.08.2020.